Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 881

Dienstag, 2. Juni 2015, 23:13

Meinst du ich wachse noch?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 882

Dienstag, 2. Juni 2015, 23:17

.......wachsen? Verformen!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 883

Mittwoch, 3. Juni 2015, 20:06

Schöne Natur habt ihr da unten. Man siehts an der unglaublichen Vielfalt von Fauna und Flora. Ich hab schon ewig keine Fingerhüte mehr wild gesehen. Dafür hab ich sie halt im Garten angesiedelt. Finds immer schön, die dicken Hummeln in der Blütenröhren herumwuseln zu sehen.

3 884

Mittwoch, 3. Juni 2015, 20:21

Siehste, ich denk mir immer, solang die hier überall wachsen (allerdings meist Einzeln), brauch ich die nicht im Garten. Früher auch mal wegen dem Nachwuchs aber aus dem Alter ist er mittlerweile raus.
Klar, in Sachen Biodiversität ist man umso benachteiligter, desto nördlicher man lebt. Aber dafür habt ihr auch ein paar Sachen, die´s bei uns nicht gibt. Wäre ja auch langweilig, wenn überall das Gleiche wachsen und kreuchen würde.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 885

Mittwoch, 3. Juni 2015, 20:40

Ja stimmt. Ist halt nur traurig, dass man hier Vieles im Garten kultivieren muss, was anderswo einfach so noch in der freien Natur vorkommt. Allerdings hab ich hier letztens ganz in der Nähe nach einem Tipp eine hübsche Fettwiese mit Breitblättrigem Knabenkraut entdeckt ^^ :


3 886

Mittwoch, 3. Juni 2015, 21:21

Und jetzt sag bloß nicht, bei euch da oben im Norden ist es nicht auch wunderschön?! Schöne Wiese, schöne Fotos! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 887

Mittwoch, 3. Juni 2015, 21:55

Maikäfer?

Maikäfer? ich fand ihn vorhin in einer Schüssel liegend, aus der er nicht mehr herauskam. Er erschien mir entkräftet zu sein, war aber, kaum dass ich ihn auf's Bild bekam, vom Tisch verschwunden!
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1050172_klein.jpg
  • P1050180_klein.jpg
  • P1050182_klein.jpg

3 888

Mittwoch, 3. Juni 2015, 22:08

Hi Renate,

hier handelt es sich um den klassischen Waldmistkäfer. Die wirken beim Krabbeln immer recht träge, sind aber dafür wirklich gute und flotte Flieger. Ganz aktuell siehe auch Beitrag 3.868. ;) Schöner Kerl, auch wenn er nicht so bunt-metallicblau schillert. Schöne Fotos! :thumbup:
Überall häufig wo auch Pferdeäpfel im Wald rumkullern.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 889

Mittwoch, 3. Juni 2015, 23:59

Mächtig tolle Fettwiese, da gibt es sicher noch das eine oder andere mehr zu entdecken!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 890

Donnerstag, 4. Juni 2015, 00:09

Und kein Waldmistkäfer, ich nehm alles zurück! Da fehlen die Längsriefen auf den Flügeldecken. Die leicht bräunliche Farbe irritiert mich etwas... ?

Bei den Waldmistkäfern am gärenden Baumsaft bin ich heute auch wieder vorbeigetigert. Immer noch mächtig was los! So änhlich stell ich mir Norberts Geburtstagsfeier am Samstag vor... ;)

Würde mich mal schwer interessieren, wer sich da Nachts so alles zum Cocktailgelage trifft. Da ist dann bestimmt auch mächtig was los. Beispielsweise auch eine Einladung für alle Hirschkäfer.

Bei den Blässhühnern schlüpft immer noch niemand:


Der Falter hier war ein Experiment auf Arbeit. Wenn ich auf der Terrasse das Licht anlasse, dann ist da immer mächtig was los. Hoffe aber eigentlich darauf, mal etwas andere nächtliche Herumtreiber damit anlocken zu können:


Für Sabina:


Und gleich noch ein anderer Rüsselkäfer hinterher. Der Weißpunktige Schwertlilienrüssler verbringt sein ganzes Leben in und auf Iris. Klingt eigentlich recht langweilig:


Wanzennachwuchs:


Und die Springspinne hier guckt so grimmig, weil sie ihren Nachwuchs gefährdet sieht. Hab aber natürlich nix angestellt!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 891

Donnerstag, 4. Juni 2015, 00:30

Hab aber natürlich nix angestellt!

........aber dran gedacht hast Du sicher!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 892

Donnerstag, 4. Juni 2015, 01:04

Nicht eine Sekunde!

Morgen ist übrigens ein kleiner Familienwandertag zu neuen Zielen angedacht. Bloß nicht zuviel rechts und links gucken! Mittlerweile ist die allabendliche Fotoflut schon etwas anstrengend... Sollte wieder deutlich kritischer bei der Motivauswahl werden. Mal gucken ob´s gelingt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 893

Donnerstag, 4. Juni 2015, 07:53

Na dann, gutes Gelingen! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 894

Donnerstag, 4. Juni 2015, 14:24

Sollte wieder deutlich kritischer bei der Motivauswahl werden. Mal gucken ob´s gelingt.
Ach - das brauchst du doch nicht! Also zumindest nicht für uns....für dich mag das viele Bearbeiten und Hochladen anstrengender sein - aber ich habe nicht den Eindruck, dass hier irgendjemand deine Fotos langweilig findet ;) !
Bin gespannt, was euer Wandertag so mit sich bringt - hoffentlich keinen Sonnenstich - hier hätte ich heute maximal Lust auf eine Wanderung im Wald!
Fingerhüte wachsen hier bei uns übrigens auch nicht wild - tolle Bilder, Matthias! Schafe sind gar nicht oll, sondern wichtig um diese Wiesen zu pflegen - ob die Fingerhüte überhaupt fressen würden?
Auch Mandy's Knabenkraut ist toll und hat eine schicke Farbe :thumbup: !
Und mein absoluter Favorit ist die Godzilla-Spinne von gestern :thumbsup:

Bin gespannt auf die nächste Bilderflut!
Grüße, Sabine

3 895

Donnerstag, 4. Juni 2015, 21:14

Dem ersten wirklich sonnig-warmen Tag hier seit gefühlten Ewigkeiten möchte ich gern dieses Foto widmen... :)
Es geht aufwärts! :thumbsup:
»Luxarion« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1822-2.JPG

3 896

Donnerstag, 4. Juni 2015, 21:18

..........bischen viel Rot im Grün........... ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 897

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:25

Schöner Mohn! Hatten wir da nicht erst kürzlich eine ganze Ladung Mohnblüten im Forum? ;)


Bin gespannt, was euer Wandertag so mit sich bringt - hoffentlich keinen Sonnenstich - hier hätte ich heute maximal Lust auf eine Wanderung im Wald!
Sonnenstich? Niemals! Gut, die Wärme war etwas plötzlich und ungewohnt aber sonst sehr, sehr angenehm! Waren aber auch viel im schattigen Wald unterwegs (und auch dort gibt´s mitunter Orchideen - aber dazu später an anderer Stelle mehr).

Bin aber trotzdem dafür, den Zeitaufwand mal drastisch zu reduzieren und bei den Motiven etwas kritischer zu werden. Teilweise hat´s heute auch ganz gut geklappt. Beispielsweise den ganzen Waldschaben hab ich tapfer Widerstand geleistet und keine fotografiert.
Lustig waren schon die paar Minuten Autofahrt. In so einem netten, kleinen Dörfchen hab ich eine Vollbremsung hingelegt, weil vor uns ein Maulwurf die Straße gequert hat. Ob bei ihm links-rechts-links Gucken überhaupt geholfen hätte? Jedenfalls war sofort das halbe Dorf versammelt und hat gefragt was los ist und ob wir Hilfe benötigen... War mir auch gar nicht unangenehm... :wacko: Nein, hab den Maulwurf auch nicht erwähnt... :pinch:

Ansonsten ein nettes, potentielles Feuersalamander-Habitat gefunden:


Hab ich schon jemals erwähnt, dass ich kürzlich gelesen habe, dass die Fränkische Alb (Fränkische Schweiz genannt) das größte Biodiversitätszentrum von Schnecken in ganz Mitteleuropa ist? Da gibt´s sogar endemische Arten und solch Späße. Schnecken, welche nur an seltenen Farnen hängen, in Humustaschen von Kalkfelsen (vollsonnig) und solch Späße. Hab schon für einen Moment überlegt, ob ich mich jetzt auch noch mit Schnecken befassen soll, wenn ich hier schon so eine Auswahl vor der Haustür hab - der Gedanke wurde dann aber doch recht flott wieder verworfen. Aber schöne Schnecken haben wir heute schon auch gesehen. Mit richtig, langen, dünnen und spitzen Häusern und solch Sachen. Stellvertretend die hier (flach und rund):


Statt immer nur Insekten geht auch mal ein simpler Schatten als Abwechslung:


Und dann Käfer. Leider sehr unscharf der Kollege, der immer die Haselblätter so seltsam zu Rollen verdreht:

Diese Blattroller haben übrigens auch recht interessante Verhaltensweisen...

Dann wieder mal der Große Trägrüssler, einer der größten, heimischen Rüsselkäfer. Saß da so schön demonstrativ in der Sonne und ich hab das Foto trotzdem versaut:


Und noch eine Runde von meinen geliebten Böcken. Aber nur Bockkäfer, die man nicht unbedingt alltäglich sieht. Wie gesagt, war bei der Motivauswahl durchaus kritisch. ;)
Obwohls eigentlich ein Buchenwald mit schöne Altbaumbestand war, hat sich dort der Eichenwidderbock rumgetrieben:


Abschließend von den kleinen Bockkäfern sicher einer der schönsten - allein diese Fühler... Ich mag ihn einfach! Der Distelbock:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 898

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:46

Besten Dank für die neuen Bilder! Vielleicht solltest du sicherheitshalber auf dein Auto einen Aufkleber mit der Aufschrift: “ich bremse auch für Maulwürfe“ pappen..... 8o
Spaß beiseite, mein Favorit ist auch der Distelbock - die geringelten Fühler sind wirklich toll! Aber auch der Eichenwidderbock gefällt :thumbup: Danke!

3 899

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:47

Distelbock und Blattlaus..........der Haselblattroller hat aber auch was...........sehr kritisch die Auswahl! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 900

Freitag, 5. Juni 2015, 21:46

Wieder zwei Tage rum und immer noch kein Blässhuhnnachwuchs:


Tja, wirklich schade wenn man keinen wildwachsenden Fingerhut vor der Haustür hat:


Wenn man bedenkt, dass früher mal Kinder schulfrei bekommen haben, um diese Kerle hier aufzusammeln:

Und mittlerweile würden sie in einigen Regionen Deutschlands auf der Roten Liste stehen, wenn sie einheimisch wären... Der großflächige und -zügige Einsatz von Insektiziden und Co. hat also seine Wirkung nicht verfehlt! Ein Hoch auf unsere Chemieriesen! Dummerweise können ihre tollen Mittelchen nur immer noch nicht selektieren, was lästiger Kartoffelkäfer, seltener Schmetterling oder sonswas ist... Der Preis ist unsere Biodiversität!
Aber offenbar sind die Burschen zäher als gedacht. Der Kartoffelkäfer war auf einer Waldlichtung, wo bis vor drei Jahren mal ein kleiner Kartoffelacker war. Das einzig mir bekannte Nachtschattengewächs dort ist der Bittersüße Nachtschatten (tolle Blüten übrigens!) am nahegelegenen Weiher.

Tarnung:


Und schon wieder hat jemand im Wald seinen Kopf verloren. Wer´s wohl diesmal war?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher