Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 801

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:16

Öfter mal vorbeischauen wäre die Devise. Schließlich gilt es in der gleichen Ecke noch den Weberbock zu suchen. Bin ja ganz neidisch auf diese Spechtfotos und mit häufigeren Besuchen könnte man die Chance ja erhöhen... Nur, wer weiß, wer denn letztendlich in unserer Spechthöhle wirklich wohnt...? Freistehende Spechtwohnungen sind ja im wäldlichen Wohnungsmarkt extrem gefragt! ;)

Jetzt weck ich schon Erinnerungen an die Uni... So schlimm?
Solange ich das vermittelte Wissen nicht abfrage, dürften alle damit leben können. Hoffe ich mal.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 802

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:23

;)
Jetzt weck ich schon Erinnerungen an die Uni... So schlimm?
Solange ich das vermittelte Wissen nicht abfrage, dürften alle damit leben können. Hoffe ich mal.
Quark, bitte nicht falsch verstehen - das sind schöne Erinnerungen! Die Vorlesung war doch wirklich OK - nein, ich habe mich schon ernsthaft bei dir bedankt. Ich hatte bei den Diptera und den Halteren halt ein deja-vue.... ^^
Das studentische Leben war schon auch nett.....

Du toppst meine Spechtbilder schon noch, bestimmt! :thumbsup:

3 803

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:26

Flora und Fauna

ich lese immer wieder gern hier, sehr informativ und unterhaltend, danke sagt renate

3 804

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:37

Du toppst meine Spechtbilder schon noch, bestimmt!
Genau, ich finde raus, wo der Schwarzspecht seine Bude hat, welchen wir gestern im Wald gesehen haben... Notfalls wird ohne richterlichen Beschluss eine Zwangsöffnung durchgeführt! ;)

Renate, gerne! Solange ich weiß, dass mitgelesen wird, macht es ja auch Spaß. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 805

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:39

Kannst du so gut klettern? Das wäre dabei wohl mein größtes Problem. ... :S
Aber für ambitionierte Vorhaben muss man doch einfach die Daumen drücken und sich schon mal auf die Fotos freuen :thumbsup:

3 806

Sonntag, 24. Mai 2015, 21:47

Kannst du so gut klettern? Das wäre dabei wohl mein größtes Problem
Als Kind/Jugendlicher hatte ich das perfektioniert. Allerdings ausschließlich bei Laubbäumen...
Wobei, wäre ja auch mit vielen anderen Motiven hochzufrieden. Gerade bei den Käfern würde ich da so einiges gegen Spechtfotos tauschen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 807

Montag, 25. Mai 2015, 20:26

Unterhaltsamer Zeitvertreib bei den Hunderunden: Blutzikaden hüpfen lassen! Mit dem Finger kurz rantippen und dann zählen, wer am Ende am meisten hat hüpfen lassen. Wahlweise kann man auch varieren und für die erreichte Hüpfweite Punkte vergeben. Machen Junior und ich schon seit Jahren mit großer Freude! Im Idealfall kontrolliert einer rechts und der andere links am Weg. Wusste zu meinem großen Entsetzen gar nicht, dass Frau Gemahlin dieses Spiel gar nicht kennt. Die ist dafür heute richtig erschrocken, als ihr erstes Opfer knackend weggehüpft ist - Junior und ich haben uns schlapp gelacht!

Sonst ist da aber nicht viel geboten. Aber bevor man gar keine Fotos mitbringt, nimmt man halt was man kriegt.
"Ich hab eine Schwanzflosse, ich bin ein Wal!":


Und weil´s bei Kakteen halt leider keine blauen Blüten gibt. Mittlerweile gibt´s ja sogar blaue Gummibären - also:


Und jetzt gibt´s Käfer -->
Dann mal andere Grünrüssler, auf Klee:


Ein Vertreter der Zipfelkäfer (Malachius). "Ich bring diesen Grashalm schon noch zum Wackeln, ich schaff das!":


Mittlerweile fast so häufig wie die Blutzikaden im hohen Gras neben den Wegen, die sog. Junikäfer. Auch bekannt als Gartenlaubkäfer oder am besten als Phyllopertha horticolo anreden:


Selbst zuhause zwischen den Kakteen tummelte sich noch ein stattlicher Käfer. Hat wohl die weiße Scheitelwolle mit ´ner Blüte verwechselt. Statt zapfenförmiger Beilträgerin nun zapfenförmige Käferträgerin?


Wird Zeit, dass endlich gutes, sonniges Wetter wird! Haben so schöne Pläne für die Pfingstferien und dann sowas...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 808

Montag, 25. Mai 2015, 20:44

Hihi, die froghoppers........ ^^
Aber für: "nicht viel geboten" ist das doch viel, was du uns mitgebracht hast!
Nette Käfer - mein Favorit ist der Malachius. Und als Kind wurde mir der kleinere, milchkaffeefarbene Maikäfer immer als Junikäfer verkauft- der fliegt ja auch später....das muss ich jetzt wohl mal nachlesen. Komme ganz durcheinander im "Käfer-who's-who" :rolleyes:
Die zweite Ferienwoche soll vom Wetter her super werden, müsst ihr eure Pläne eben ein wenig vertagen!

3 809

Montag, 25. Mai 2015, 21:22

mein Favorit ist der Malachius
Bei dem bin ich mir immer noch nicht sicher, ob er nun Höhenangst hat, ein Tänzchen wagt oder eben doch versucht am Grashalm zu rütteln. Oder er guckt einfach nur entsetzt, weil dort oben der Halm zu Ende ist und er somit den ganzen Weg zurückklettern muss? Schwierig! Hätte ihn mal fragen sollen.

Den Begriff "Junikäfer" an sich mag ich schon nicht. Der Volksmund bezeichnet so einige Käfer aus ganz verschiedenen Gattungen... Der Nachteil an diesen Trivialnamen halt.

Kein Wetterbericht dieser Welt kann über fünf Tage hinaus verlässliche Vorhersagen machen! Wenn es dann wirklich schön werden sollte, dann muss ich wahrscheinlich arbeiten und für eine Vormittagstour auf die Schnelle bin ich dann auch nicht zu motivieren. Dann doch lieber ausgedehnte Hunderunden, solange wir dieses müffelnde Fellverteilmonster noch da haben.
Nicht viel heißt auch, dass theoretisch jeder diese Motive von einem kurzen Spaziergang locker mitbringen könnte. Nix Besonderes halt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 810

Montag, 25. Mai 2015, 21:23

Schöner Hundespaziergang, vielen Dank! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 811

Montag, 25. Mai 2015, 21:28

Bei dem bin ich mir immer noch nicht sicher, ob er nun Höhenangst hat, ein Tänzchen wagt oder eben doch versucht am Grashalm zu rütteln. Oder er guckt einfach nur entsetzt, weil dort oben der Halm zu Ende ist und er somit den ganzen Weg zurückklettern muss? Schwierig! Hätte ihn mal fragen sollen.
Ach was. Der guckt so zweifelnd, weil er extra in diese schwindelnden Höhen kletterte und doch keine Frau sieht! 8o

Zitat

dieses müffelnde Fellverteilmonster
Selbiges habe ich gestern nach dem Gassi erst geduscht und dann mit dem Striegel bearbeitet. Jetzt isses wieder besser........aber den Blick hättest du mal sehen sollen ;) ....leidend, sehr leidend. Und dann habe ich ihr noch die Zähne geputzt und sie war fertig mit der Welt. Aber der Geruch hat sich doch wesentlich verbessert :D

3 812

Montag, 25. Mai 2015, 23:38

Kicher, Hunde sind doch unverstandene Seelen!

Matthias, das sind doch wieder super Bilder, meine Favoriten sind die grünen Rüsseltiere, die sind einfach allerliebst! :love:
Und bei uns hießen die kleineren späteren Maikäfer früher auch Juni-Käfer. Hab aber beide seit Jahren nicht mehr in freier Wildbahn gesehen. Irgendwie werden die wohl weniger und weniger. (Klar, daß sie in der Stadt ohnehin nicht so vertreten sind, aber bei meinen Eltern in der Gegend tut sich da auch nicht mehr viel.)
Alles Liebe
Sabel

3 813

Dienstag, 26. Mai 2015, 09:33

Von den Käfern, welche ihr so als Junikäfer bezeichnet, gibt´s hier wirklich momentan Massen. Aber jedes Jahr zu dieser Zeit verlässlich. Wie geschrieben, rund jeder siebte Grashalm... ;)

Den Hund, den wir hier für zwei Wochen haben, den kriegt niemand zu einer leidenden Miene. Zumindest nicht, solange man sich mit ihm beschäftigt. Den könnten wir wahrscheinlich komplett nackt rasieren und er (bzw. eigentlich ja sie) würde dabei immer noch freudig mit dem Schwanz wedeln.

Ja, diese Grünrüssler finde ich auch toll. Keine Ahnung warum aber die sehen stets sehr sympathisch aus.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 814

Dienstag, 26. Mai 2015, 16:13

Man muss halt nur seine Hundetouren etwas verlagern und dann kann man auch trotz des trüben Wetters gute Beute machen. Hund war zwar von der kleinen Autofahrt weniger begeistert aber letztendlich kamen doch alle auf ihre Kosten. Vor allem aber Junior und ich... Bin immer noch hocheuphorisiert... Aber lieber mal gemütlich anfangen. Extra für Sabina mal kurz im Vorbeigehen Grünrüssler bei der Arbeit:


Für Urs und Walther zum Raten: Wer hat hier wohl sein Gelege? Ich weiß es... Dürfte aber auch einfach sein:


Lediglich die Maus dürfte weniger Spaß an unserem kleinen (die Betonung liegt wirklich auf klein, keine 40 Minuten für die Fotos Zeitfenster waren gegeben...!) Ausflug gehabt haben. Wobei, wir haben sie ja nicht auf dem Gewissen. Die lag schon bei unserer Ankunft so unkommod rum:

Sozusagen eine verblühte muscula eben... ;(

Azurjungfern, welche wohl wirklich Jungfern waren... Jedenfalls scheinen sie die Sache mit dem Libellenrad noch nicht so ganz raus zu haben...:


Dann zu den Schmetterlingen. Eine hübsche Raupe, welche ich aber nicht ganz zuordnen kann. Vermute mal irgendeine Eule:


Ein Mauerfuchs, hatte ich auch schon lange nicht mehr im Angebot:


Und ganz exklusiv ein Sackträger, welchen man so wohl wirklich selten sieht. Zum Einen weil die Populationen teils stark rückläufig sind und zum Anderen, weil die Tarnung in Gras und Co. hervorragend funktioniert. Deutlich größer als die allgemein bekannten Rauch-Sackträger von der Hauswand - der Große Sackträger:

Weibchen oder Raupensack - da bin ich mir nicht ganz sicher. Aber 2 cm. hatte das Teil locker. Hab mich sehr gefreut!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 815

Dienstag, 26. Mai 2015, 16:21

Und jetzt kommt´s! Die wiederholten, geduldigen Suchen nach dem extrem seltenen Weberbock haben sich also endlich gelohnt. Lamia textor - nicht ganz so groß wie vor zwei Jahren aber mit knapp über drei cm. doch auch leicht über den Literaturangaben. Aber macht nix, an die Literatur hat sich auch der Kerl nicht gehalten! Sollte eigentlich auf dem Weg oder auf dem unteren Bereich von Bäumen sitzen - und nicht im hohen Gras. Wahrscheinlich kann er nicht lesen... Das sind die Momente - da schlägt das Herz höher...!


Erst saß er ja ganz friedlich da auf meiner Hand und hat sich wunderbar fotografieren lassen. Aber kaum musste ich noch eine Eidechse nebenbei für den Junior fangen, wurde auch der bockige Weber aktiv. Da stand ich dann nun - leicht überfordert mit der Situation. In einer Hand noch das Handy - und sowas kommt dann dabei raus:


So, jetzt aber zum Genießen der Bock. Hab zwar mächtig Fotos aussortiert aber irgendwie sind immer noch genug übrig. Da müsst ihr jetzt durch - ob ihr meine Freude teilen wollt oder nicht. ;)


"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 816

Dienstag, 26. Mai 2015, 17:10

Herzlichen Glückwunsch zu Herrn Weber! Und natürlich haben wir unsere Freude mit Dir!! :thumbsup: ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 817

Dienstag, 26. Mai 2015, 18:42

Congratulations - I take my hat off to you!
Wunderbarer Weberbock, am allerbesten gefällt mir die Portraitaufnahme des urigen Gesellen! :thumbsup: Und immer her mit den Bildern, die sind doch klasse!

Der Mauerfuchs ist auch toll, der Sackträger interessant und die Libellen haben Spaß beim Üben....einzig von den Eiern habe ich (ganz ehrlich) keine Ahnung. Ist also eher was für Urs - wobei: liegen die am Boden? Könnten das dann Enteneier sein? Die Größe kann ich gar nicht einschätzen.
Wäre bestimmt auch nett gewesen, euch euphorisierten Sammlern und "Jägern" zuzusehen..........soviel Ausbeute in 40 min kann auch nicht jede/r.

Wünsche noch mehr von den erfolgreichen Hunderunden! :thumbup:

3 818

Dienstag, 26. Mai 2015, 19:48

Vielen Dank!

Früher war der Weberbock mal recht häufig, aber seit Flussbegradigungen, entfernen der Ufervegetation damit der Acker auch wirklich bis direkt an den Bach kommt, etc. ist er sehr selten geworden. Rote Liste, vom Aussterben bedroht. Benötigt für seine Entwicklung alte Weiden oder Zitterpappeln. Leider wurden aber auch dort am Fundort ein paar der wirklich alten Bäume gefällt. Offenbar reicht´s derzeit noch um die Population aufrecht zu erhalten. Hoffen wir für die Zukunft mal das Beste!
Die größte Weide sieht man im Hintergrund vom "Armfoto".

Welches Foto soll dann das Potraitfoto sein?

Eier am Boden? Na da würde ich aber nochmals ganz genau das Foto betrachten... Oder halt doch auf Urs warten. ;)

Ach ja, bei der uns bekannten Spechthöhle kamen wir dort heute Vormittag natürlich auch noch vorbei. Ein Heidenlärm da drin aber blicken ließ sich leider (noch?) keiner. Hoffe mal, dass ich etwas am Ball bleiben kann.

Huh, und heute soll´s nochmal auf Tour gehen. Der Nachwuchs wünscht sich eine Nachtwanderung in den Ferien... ...während der Hund schon jetzt fix und alle ist (wurde heute Nachmittag auch noch etwas rumgescheucht).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 819

Dienstag, 26. Mai 2015, 21:02

Sieht nach nem Nest am Wasser aus! Sollte doch für Enten passen.................für Schwäne ist` s wohl zu klein.
14 Tage war der (Hauben)Taucher krank, jetzt taucht er wieder, Gott sei dank!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 820

Dienstag, 26. Mai 2015, 21:25

So, jetzt aber zum Genießen der Bock. Hab zwar mächtig Fotos aussortiert aber irgendwie sind immer noch genug übrig. Da müsst ihr jetzt durch - ob ihr meine Freude teilen wollt oder nicht.
ja Matthias! in diesem Forum komme ich zum ersten Mal mit dieser Tierwelt in Berührung und bin immer wieder überrascht von ihrer Farben- und Formenvielfalt, die man ohne Vergrößerung nicht erleben kann. Das sogenannte "Fingerspitzengefühl" ist hierfür unerlässlich und meine Begeisterung gipfelt in der Bewunderung zu einer unermüdlichen Ausdauer und der Bewältigung eines großen Wissensgebietes. ja, gewiss, das erfordert wohl jedes Hobby, aber hier hat es einen besonderen Schwierigkeitsgrad. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Ausdauer! renate

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher