Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 541

Dienstag, 7. April 2015, 23:49

Da kennt sich aber einer gut aus!! :D
Alles Liebe
Sabel

3 542

Dienstag, 7. April 2015, 23:52

........Bubbmgischdfanadiger!! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 543

Mittwoch, 8. April 2015, 00:17

Für alle, die so wie ich noch nie was von Mupfel und Schusch gehört haben: Googelt Urmel aus dem Eis..
Sabina, ich bitte dich! Das kennen doch wohl locker 90% hier im Forum! 8o

@ Tom: Ich seh schon, beim nächsten Mal nehm ich dich mit: Schönheiten der Heideflächen 2014

Da macht man mal einen tiefergehenden Exkurs in die Welt der Insekten - und landet prompt in Augsburg.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 544

Mittwoch, 8. April 2015, 02:22


Sabina, ich bitte dich! Das kennen doch wohl locker 90% hier im Forum! 8o

Nur die Leute mit kleinen Kindern.. ^^
Alles Liebe
Sabel

3 545

Mittwoch, 8. April 2015, 07:19

......meine Eltern kommen nicht mehr mit!! ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 546

Mittwoch, 8. April 2015, 08:25

Hey, aber wir waren doch alle selbst mal jung, oder? Also soooo lang ist das nun auch nicht her...... ;) Auf alle Fälle erinnere ich mich an Inhalte aus dem Urmel als ich Leseanfängerin war.
Danke für den Exkurs, Matthias! Ich werde ab jetzt Mücken wesentlich genauer beäugen............ ^^
Und die Mupfel ist einfach nur putzig - wie hat dein Sohn die denn entdeckt?! Der muss ja Augen wie ein Luchs haben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine1109« (8. April 2015, 08:41)


3 547

Mittwoch, 8. April 2015, 10:34

Nur die Leute mit kleinen Kindern..
Hier muss ich auch widersprechen. Das war genau meine Zeit... Weiß nicht wie´s euch geht, aber ich war auf jeden Fall mal jung. :D


Und die Mupfel ist einfach nur putzig - wie hat dein Sohn die denn entdeckt?! Der muss ja Augen wie ein Luchs haben!
Zufall. Die steckte einfach in einer Hand voll Schlamm...
Eigentlich haben sie dort Wasserschnecken gesammelt, während ich mit der Köcherfliegenlarve beschäftigt war. Wenn man da etwas zu grobmotorisch die Wasserschnecke packt, dann kann halt auch mal eine Mupfel mitgeliefert werden. Ansonsten hat man keine Chancen die zu entdecken. Dunkle Muschel in schwarzem Schlamm = gute Tarnung!
Schätzungsweise 30 Minuten wurden Wasserschnecken in einem flott organisierten Eimer gesammelt. Beim Heimgehen musste die natürlich alle wieder freigelassen werden - aber natürlich nicht ohne Zählen. 132! Im Ernst!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 548

Mittwoch, 8. April 2015, 12:13

Weiß nicht wie´s euch geht, aber ich war auf jeden Fall mal jung
Ich habe den Urmel als Erwachsene geguckt und war begeistert! Dieser See-Elefant z.B. mit seinem traurigen Lied, zu und zu schön! Und hat er nicht Muffel gesagt, der Urmel ?!?
Aber um wieder zum Thema zu kommen und was ich immer schon mal sagen wollte - ich verstehe das nicht! Was Du alles so entdeckst im Garten und an der Hauswand ist enorm. Wir haben ja nun auch Grünes ums Haus, aber außer Eichhörnchen und Vögeln gibt es da nichts, und an der Hauswand sowieso nicht. Ich würde zu und zu gerne mal einen Sackträger auf ihr entdecken, aber nichts. Vielleicht liegt es daran, daß sie nicht weiß ist, oder? Urs

3 549

Mittwoch, 8. April 2015, 12:33

Und hat er nicht Muffel gesagt, der Urmel ?!?

.....Wawa ist der Waran, dieser hat zu seinem Lieblingsplatz "Mupfel" gesagt, weil er kein sch aussprechen kann!!
Ja, ich habe mich auch schon immer gewundert, wo Matze die ganzen Objekte her nimmt.
Wenn man aber einmal ein wenig inne hält und verweilt, erkennt man so einiges in seiner direkten Umgebung, was man in der Eile überhaupt nicht wahr nimmt! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 550

Mittwoch, 8. April 2015, 12:36

Flora und Fauna

@ Matthias, deine Aufnahmen sind wirklich nicht zu überbieten und Helmut (Natur-und Fotofreund) wird dazugeholt, "große Klasse, enorm" usw. seine Meinung!

@ jetzt alle: danke für die gelungenen Beiträge, lehrreich und unterhaltend

@ Tom: du hast die Gabe, einzelne Punkte besonders "auszuschmücken", ich lache doch so gern und hörbar!

3 551

Mittwoch, 8. April 2015, 15:04

Wawa ist der Waran, dieser hat zu seinem Lieblingsplatz "Mupfel" gesagt,
Naja, siehste, so genau kann ich mich doch nicht mehr erinnern..
Und sicher muß man innehalten, um was zu sehen, tue ich ja, aber hier ist nichts...! Urs

3 552

Mittwoch, 8. April 2015, 15:16

Bei uns zuhause heißen Muscheln seit je her generell nur Mupfeln. Da hat Urmel bleibende Schäden hinterlassen! Um wieder etwas fachlich zu werden: Wahrscheinlich müsste es sich um die Kugelmuschel Sphaerium corneums handeln. Aber die entdeckt man wohl wirklich selten an Hauswänden.

Glaube jetzt nicht, dass die Farbe der Hauswand so ausschlaggebend ist. Gelb hätte da sicherlich einen Vorteil aber das ist sie bei uns auch nicht. Irgendwann wird Urs sicher einen Sackträger entdecken! Hab kürzlich sogar im Fußballstadion zwei gesehen - die Armen wurden da schlicht mit Farbe überpinselt... Komisch, dass man bei den Köcherfliegenlarven automatisch sofort auch an Sackträger denken muss. Wo das wohl herkommt?

@ Renate: Besten Dank für diese Worte! Sowas hört man doch immer gerne. Motiviert zum Weitermachen! Wenn nichts schiefgeht, dann sind wir am Freitag eh auf Molchsuche. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 553

Mittwoch, 8. April 2015, 17:18

auf Molchsuche.

...das wird wieder spannend! Freu mich schon auf den Bericht! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 554

Mittwoch, 8. April 2015, 21:55

Und ich mich auf das Wetter am Freitag...! :D

Heute gibt´s nur eine kleine Tarnspinne:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 555

Mittwoch, 8. April 2015, 22:30

Hoffentlich bleibt sie nicht an einem Haken haken! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3 556

Mittwoch, 8. April 2015, 22:58

Glaube eh, die wollte gerade Angeln gehen.
Eigentlich hab ich ja bei der blöden, blühfaulen Mammillaria senilis nach roten Punkten gesucht. Was Rotes hab ich nicht gefunden!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 557

Donnerstag, 9. April 2015, 22:00

Die Molchsuche wurde spontan auf heute verlegt. Aber bleiben wir bei dem herrlichen Frühlingswetter erstmal auf dem Trockenen. Neben den obligatorischen Zauneidechsen...


...mal wieder eine etwas andere Eidechse:

Dürfte auffallen, welche gemeint ist.

Ich bin mir absolut nicht sicher aber ich vermute mal eine Waldeidechse. Hab ich erstmals letztes Jahr im Schwarzwald gesehen und hier bei uns bisher noch nie. Dazu, zumindest laut meinem bescheidenen Wissen, eine seltene Farbvariante bei Alttieren: Schwärzling. Fast ganz schwarz. Falls ich damit daneben liegen sollte, dann lasst es mich bitte wissen. Jedenfalls ein sehr beeindruckendes Tier, welches auch nicht viel davon hielt, sich hier mal eben kurz einfangen zu lassen und sich somit heftig gewehrt hat:

Der arme Nachwuchs wurde also wieder mal von einem wilden Tier gebissen!

Aber schön war sie auf jeden Fall, diese schwarze Eidechs:

Keine Sorge, mit dem Schwanzabwurf haben wir nix zu tun. Ich glaube, mittlerweile reicht unsere Erfahrung locker aus, um solche Schwanzabwürfe bei Eidechsen zu vermeiden.

Und dann noch ein kleines Highlight für den Papa. Ich liebe ja diese wunderschönen Sandlaufkäfer! Von den braunen Arten kenne ich hier ein paar Populationen (unter anderem in der Sandgrube, welche Familie Bussard als Stammlokal dient). Aber von dem herrlichen, grünen Feld-Sandlaufkäfer kenne ich hier nur die eine. Schön versteckt auf einer großen, sandigen Waldlichtung. Ist so ein Feld-Sandlaufkäfer nicht einfach wunderschön?


Und von vorn:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 558

Donnerstag, 9. April 2015, 22:12

Jetzt wird´s feucht! Da bietet sich ja ein Käfer als Überleitung wunderbar an:

Hier muss ich aber erstmal noch forschen gehen, welchen Schwimmkäfer wir diesmal aus dem Wasser gefischt haben. So eine exotische Besonderheit wie der Gaukler kürzlich wird´s schon nicht sein aber der klassische Geldrandkäfer ist es auch nicht.

So, und nun wird´s amphibisch. Der simple Wasserfrosch. In dem Fall Herbert:


Und Sybille, der Springfrosch:


Sowie ein kleiner Überblick:


Genau, wer aufmerksam geguckt hat, hat sich auch die Molche schon gesehen. Allerdings bin ich bei der Molchbestimmung alles andere als fit. Kennt sich zufällig jemand hier besser aus? Würde mal auf drei verschiedene Arten tippen aber bei deren Sexualdimorphismus, insbesondere zur Paarungszeit, bin ich da mal lieber vorsichtig. Zudem würden drei verschiedene Arten auch bedeuten, dass mindestens eine seltene dabei ist... Sachdienliche Hinweise werden gerne angenommen!


Paarungszeit ist sowieso ein gutes Stichwort. Hübsche Bäuche haben sie, oder?


Abschließend noch zwei weitere Molch-Impressionen - weil´s auch einfach klasse Tiere sind!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3 559

Donnerstag, 9. April 2015, 22:29

Wow! Ihr habt wirklich fette Beute gemacht! Eidechsen, verschiedene Frösche und die Molche an einem Tag - das scheint wirklich ein Kleinod zu sein :thumbsup: .
Ich denke bei der dunklen Eidechse auch am ehesten an einen Schwärzling der Waldeidechsen - bei den Zauneidechsen wäre mir diese Farbe unbekannt.
Und über Molche weiß ich zu wenig, muß auch umgehend nachlesen, ob die Bäuche während der Paarungszeit bunter werden......
Herzlichen Dank für diese tollen Bilder Matthias! Dir ist schon klar, dass Du uns hier momentan verwöhnst? Sowas setzt Maßstäbe....... :D

3 560

Donnerstag, 9. April 2015, 22:33

Klasse!!
Was die Jungs wieder alles entdeckt haben, bin begeistert!!
Aber, wer ist Molli und warum hat der Molch sie gemordet? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom