Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Dienstag, 5. Juli 2011, 15:22

Farbspiele

Weils grad so schön ist hier noch ein paar Tierchen.

Sollten diese Krabbenspinnen eigentlich nicht in Farbe an den Untergrund anpassen können? Vielleicht hab ich hier, trotz der vielen Augen, ein blindes Exemplar erwischt. Besuch zum Kaffeeklatsch hatte sie offensichtlich auch:


Raúl: "Papa, guck mal! Huckepackkäfer!". Offensichtlich war´s ihnen so unangenehm, dass sie vor lauter Scham gleich rot anliefen:


Hummeln, Schwebfliegen, Schmeißfliegen, etc. hatten wir ja hier schon zur Genüge. Marienkäfer ja eigentlich auch. Nur hab ich in den letzten Tagen soviele verschiedene Exemplare aus der Familie der Marienkäfer gesehen, dass sich eine Bildreihe eigentlich gelohnt hätte. Stellvertretend für diese müssen halt die beiden erstmal herhalten. Gelb, rot, braun, schwarz und weiß - in Sachen Farben sind sie auf jeden Fall recht großzügig.


Und weil´s so schön ist noch dieses unbekannte, grüne Exemplar. Treibt sich regelmässig auf Epiphyllum rum und lässt sich dort nie scharf fotografieren. Beim Abstecher auf die Fensterscheibe hat´s dann geklappt:


Wenn wir schon beim Thema Farben sind, passen die zwei eigentlich auch noch recht gut:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


322

Dienstag, 5. Juli 2011, 18:59

Hi Matze.

geniale Fotos, besonders der gelbe Spinnerrich und die Falter.
Gruß Timo

323

Dienstag, 5. Juli 2011, 19:47

8) Moin Matze,

das wäre einen Bildband wert!
Tolle Fotos!
Das grüne Teil nennt sich Florfliege und ernärt sich von Blattläusen.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

324

Dienstag, 5. Juli 2011, 19:52

Das grüne Teil nennt sich Florfliege und ernärt sich von Blattläusen.

Und hinterlässt regelmässig "Eier auf Stielen" auf meinen Kakteen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


325

Dienstag, 5. Juli 2011, 23:27

heute Nachmittag wurde es endlich wieder Licht über Landsberg, da hab ich auch mal einen kleinen Streifzug durch den Garten gemacht ;)

recht fleißige Bienchen



und anderes Getier, die Krabbenspinne gibt es bei mir heute in Grün



meine Lieblings-Models sind allerdings diese hier, die bewegen sich nicht so schnell vor der Kamera



LG
Frauke

326

Dienstag, 5. Juli 2011, 23:43

Leute, das sind tolle Bilder, danke!!! :thumbsup:
ich hab ja eine Schwäche für zarte Spinnen, deshalb find ich auch Matze gelbe und Samsines grüne so schön. Diese grüne hat - glaub ich - die kleine Schwester bei mir vorbeigeschickt, die turnt immer wieder mal auf meinen Blumen herum, leider ist sie kamerascheu (Kann daran liegen, daß ich ihr damit bis auf einen Zentimeter auf die Pelle rücke 8) .)
Und was den Burschen auf Bild Garten_Juli_02 betrifft: Mit dem Gesicht kann er in jedem Horrorfilm gute Kohle verdienen :huh: .
Alles Liebe
Sabel

327

Mittwoch, 6. Juli 2011, 08:49

Kann es sein, dass wir hier im Forum Hummelhinternfetischistinnen haben?
Wow Frauke - echt genial!!! :thumbsup:
Deine grüne Krabbenspinne hat ihre vielen Augen auf jeden Fall besser eingesetzt als meine Gelbe. Scheuch sie mal ein bissl raus auf´s Blütenblatt, dann gibt´s noch lustigere Farben. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


328

Mittwoch, 6. Juli 2011, 12:56

8) Moin Frauke,

geniale Bilder!!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

329

Mittwoch, 6. Juli 2011, 21:29

Da sich Krabbelzeugs aktuell hier großer Beliebtheit erfreut, will ich doch gleich mal einen Nachtrag liefern. Nur ist es heute irgendwie eher Masse statt Klasse geworden... :( Ich gelobe Besserung!

Los ging´s heute Morgen auf Arbeit mit dem hier. Nur wurde er nach dem Licht einschalten extrem hektisch und wollte keinesfalls für ein Foto kurz anhalten:


Und um eine Hummel bin ich nie verlegen (ja, natürlich gerne auch wieder "Insekten auf Sukkulenten"):


Oder "Zebraspinne auf Leuchtenbergia". Ein sommerlicher Stammgast zwischen meinen Kakteen:


Ganz unsukkulent kam noch dieser Zitronenfalter daher. Ich hab ihn wirklich lange beobachtet und er hat keine einzige Zitrone gefaltet! Zudem ist es unmöglich von diesen Tierchen ein scharfes Flugfoto zu bekommen - stets war nur eine gelbe Wolke erkennbar!


Und eigentlich wollte ich mich ja eher auf Krabbelzeugs konzentrieren, was man nicht so alltäglich zu Gesicht bekommt. Den Junikäfer hatten wir zwar erst kürzlich von Frank gezeigt bekommen, aber nachdem er gestern Abend schon vor mir auf der Mammillaria sheldonii gelandet ist, musste er halt auch als Motiv herhalten.
Ist jeden Sommer das gleiche Schauspiel: Ab Anfang/Mitte Juni schwirren sie in der Abenddämmerung zu Hunderten durch den Garten und mit großer Begeisterung auch um den Balkon. Mitunter traut man sich fast nicht mehr raus! Vor allem Schwirren die da extremst unkoordiniert durch die Gegend und klatschen dabei abwechselnd gegen die Dachrinne, die Hauswand, gegen Kakteen oder sonstige Hinternissse. Mittlerweile werden´s wieder von Abend zu Abend weniger - es dürfte mittlerweile halt auch mal jedes Männchen mit jedem Weibchen und umgekehrt... Klar dass man da schonmal eine Verschnaufpause auf einem Kaktus einlegen muss:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


330

Mittwoch, 6. Juli 2011, 21:41

Rot-schwarz und ähnliche Kombinationen scheinen die absoluten Trendfarben derzeit unter den Insekten zu sein.

Den Anfang macht dieses sehr hübsche Exemplar (keinen Schimmer um was es sich hier handelt) mit einem sehr unscharfen Foto (zumindest der hintere Flügel ist gut getroffen).


Dann noch eine Feuerwanze (zugegeben alles andere als selten zu sehen):


Und zu guter letzt dieser mir völlig unbekannte Käfer. Ich sag jetzt zumindest einmal Käfer - vielleicht ist es ja auch gar keiner...? Leider extrem kamerascheu und flatterhaft. Ist mir bisher noch nie weiter aufgefallen und heute wirklich geballt. Gestern hab´ ich schon ein ähnliches Exemplar in gelb-schwarz gesehen (sah eindeutiger schicker aus aber ging halt nicht mit der aktuellen Insektenmode), welches leider umgehend geflüchtet ist. Hallo TOM, hast du zufällig eine Idee wer das ist?

Edit: Der gemeine Bienenkäfer ist´s. http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Bienenk%C3%A4fer Soeben selbst ergoogelt - wobei er auf mich gar keinen sonderlich gemeinen Eindruck gemacht hat.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shamrock« (6. Juli 2011, 22:10)


331

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:11

Hallo Matze, wie kommst Du nur darauf, dass ich das wissen könnte?
>schnipp!< :whistling: (noch immer beleidigt wegen des Touchés beim Widder der ein Falter ist).

332

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:12


Edit: Der gemeine Bienenkäfer ist´s. http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Bienenk%C3%A4fer Soeben selbst ergoogelt - wobei er auf mich gar keinen sonderlich gemeinen Eindruck gemacht hat.


Siehste, geht doch, anders mache ich das auch nicht :D

333

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:14

Klar dass man da schonmal eine Verschnaufpause auf einem Kaktus einlegen muss:

8) von dem ganzen Gegengerassel brummt ihm auch reichlich der Schädel! :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

334

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:16

Klar dass man da schonmal eine Verschnaufpause auf einem Kaktus einlegen muss:

8) von dem ganzen Gegengerassel brummt ihm auch reichlich der Schädel! :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

335

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:16

noch immer beleidigt wegen des Touchés beim Widder der ein Falter ist

`Tschuldigung - aber bei dieser Steilvorlage blieb mir ja gar nichts anderes mehr übrig... ;(

So, und wie findet man jetzt noch raus wie man dieses verschwommene orange-schwarze Flugwesen nennt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


336

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:18


So, und wie findet man jetzt noch raus wie man dieses verschwommene orange-schwarze Flugwesen nennt?
Kein Problem, frag mich: Das nennt man "schickes Ding" 8)
Alles Liebe
Sabel

337

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:19

8) Hää, jetzt seh ich mich schon doppelt, bin ich wo gegengerasselt???
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

338

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:19

Also es erinnert mich wegen des orangefarbenen Segments am Hinterkörper an eine Sandwespe. Aber es gibt ja auch Tiere, die tarnen und täuschen, die Flügen passen nicht so ganz, eher Libelle oder .... wälze grad mein Bestimmungsbuch (mittlerweile die Neuauflage, das aus der Kindheit ist bereits zu zerfleddert und gehörte eh meinem Pa :whistling: )

Nee, Flügel sind nix Libelle aber der Rüssel = Schmetterling!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (7. Juli 2011, 05:17)


339

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:23

Vielleicht ein Weidenglasflügler? "Vorkommen am Waldrand und anderen Gebiten mit Weidenbüschen, eher an feuchten Stellen zu finden."

340

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:25

Und warum hat Tom gleich zweimal geantwortet? Den gleichen Text? Hat das was zu bedeuten? Urs