Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 361

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 14:43

Na das werden wohl Eichhörnchen gewesen sein :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

2 362

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 15:01

Ach komm, Benni - das wäre wohl etwas arg einfach gewesen, oder? Eichhörnchen reißen eher dran rum um an den Samen zu kommen. So sauber arbeiten die dann also normalerweise nicht. :P
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 363

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 12:00

Bei den frühlingshaften Temperaturen wundert es mich nicht, dass im Wald etwas kreucht................
Eichhörnchenbuffet? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 364

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 17:15

Tom, nicht aufgepasst? Eichhörnchen wurde doch schon verneint. Wäre ja auch viel zu einfach gewesen - wobei es aber auch so nicht schwer ist.

Giraffe, Känguruh oder Elefant?
Aber die sind mir hier im Wald nicht bekannt.
Fichtenkreuzschnabel, Eichelhäher oder Specht?
Ich weiß nicht so recht...

Na kommt, da wird doch jemand drauf kommen... Oder einfach mal ins Blaue raten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 365

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 17:57

Hoppala, die beiden vorherigen Antworten hab ich gar nicht gelesen, da ich auf Seite 118 schon in die Antwort gegangen bin..............
Tja, wer war dies nun?
Vielleicht doch die Schnecken, weil der Kürbis zu alt war? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 366

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 20:43

Ach, erzähl mir keine Geschicht -
Schnecken waren´s sicher nicht!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 367

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 22:35

8o Der Raul war's...............er hat es satt, dauernd nur Süßigkeiten..............................genau! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 368

Freitag, 27. Dezember 2013, 11:27

Auch er ist ausnahmsweise mal unschuldig. Muss ich jetzt echt noch einen Tipp geben, wer den Zapfen so fein säuberlich abnagt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 369

Freitag, 27. Dezember 2013, 13:46

.............. 8o die Maus, die Maus, die hat es raus! 8o
........... :D oder der Biber, der wär mir viel lieber! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 370

Freitag, 27. Dezember 2013, 19:35

Es war die Maus, Tom hat es raus!

Glückwunsch! Obwohl, über Biberspuren hätte ich mich mehr gefreut.
So blitzsauber abgenagte Zapfen bis zur Spitze - das ist das Werk von Mäusen. Da kommt nichts anderes in Frage. Man kann also durchaus auch an den abgekauten Zapfen erkennen, wer da Hunger hatte.

Morgen gibt´s übrigens höchstwahrscheinlich neue Fotos. Heute bin ich zu faul. Außerdem will der Nachwuchs beim Foto-Sichten unbedingt dabei sein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 371

Samstag, 28. Dezember 2013, 15:33

Heute bin ich zu faul.

Kennt man gar nicht! Aber nach den Feiertagen............................................ok! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 372

Samstag, 28. Dezember 2013, 21:10

Hätte ich eh nicht lauthals ankündigen sollen. Die Fotos sind leider irgendwie alle mehr oder weniger schlecht geworden. Aber nun muss ich halt durch. Ein kleine winterliche Pilzserie macht den Anfang.
Irgendein Korallenpilz:


Ein Zunderschwamm (ratet mal woher der seinen Namen hat...):


Hier fehlt leider der Größenvergleich aber dieser Zunderschwamm war echt riesig!


Irgendein feuchter Klebepilz? Hat zufällig irgendjemand eine Idee? Der Nachwuchs wollte es unbedingt wissen:


Wuchs auf Totholz, hat helle Lamellen und der Stiel ist etwas dunkler.

Während der Nachwuchs mit diesem Pilz beschäftigt war, widmete ich mich irgendwelchen Flechten. Aber auch dieses Foto wurde mißerabel:


Allgemein muss man aber auch festhalten, dass es in den heimischen Wäldern immer unsicherer wird:


Klar, war natürlich ein Wildpark. Alte Weihnachtstradition... Gestern aber ausnahmsweise mal nicht als Alleinunterhalter im Nieselregen sondern bei Sonnenschein sogar halbwegs gut besucht.

Während ich den Zunderschwamm von vorhin fotografiert habe, wurde der Nachwuchs von einem Schaf attackiert. Mittlerweile kann er auch wieder drüber lachen aber gestern fand er das erstmal gar nicht witzig. Dabei handelt es sich doch beim Coburger Fuchsschaf um ein echtes oberfränkisches Eigengewächs:


Dann noch ein junger Steinbock bei waghalsigen Kletteraktionen:


Und eine gierige Ziege. Wenn sie mal nicht gefüttert wurde, hat sie alles angekaut, was sie sonst so abstauben konnte. Offenbar hat ihr die Jacke sogar geschmeckt. Als wir dann am Gehen waren, konnten wir auch noch sehen, wie sie gerade eine Zeitung aufgefuttert hat.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 373

Samstag, 28. Dezember 2013, 23:24

Zunderschwamm........................wenn der mal nicht brennt wie.....................!
Die Luchse sind prächtig!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 374

Sonntag, 29. Dezember 2013, 13:14

Glaube mal nicht, dass diese feuchten Schwämme brennen. Aber früher hat man aus ihnen eben das entsprechende Material gewonnen. Da hat man dann also sozusagen Pilze in den Himmel geschossen. Naja, heute schießt man ja auch noch Rapssamen in den Himmel.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 375

Montag, 30. Dezember 2013, 10:55

Gestern Abend hatte ich dann eines der Highlights 2013...: Im Sommer freue ich mich regelmäßig über die Fledermäuse, welche da nachts durch den Garten schwirren aber gestern schwirrte da was deutlich Größeres. So groß, dass ich im ersten Moment sogar etwas erschrocken bin. Da trieb sich doch tatsächlich eine Eule rum. Herrlich!
Heute früh gab´s dann noch als erstes ein Eichhörnchen zu sehen, welches wohl den nächtlichen Eulenbesuch schadlos überstanden hat. Über solche Besucher im Garten freut man sich doch mal so richtig! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 376

Montag, 30. Dezember 2013, 20:52

Eule

Klasse! Freu mich mit Dir!
So etwas ist wirklich ermutigend, weist es doch darauf hin, dass wir uns der Natur gegenüber in den letzten Jahren doch etwas besser verhalten haben.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 377

Dienstag, 31. Dezember 2013, 01:03

Zu deinen Pilzphotos:
Dein vermeintlicher Korallenpilz sieht mir auf dem Bild eher wie ein "Klebriger Hörnling" aus. Sie sind viel glibberiger und biegsamer als Korallenpilze und wachsen oft auf morschem Holz.
Von deinem Klebepilz sieht man ja nicht viel. Es könnte zum Beispiel ein Natternstieliger Schleimfuss sein, wenn der Stiel genattert ist :D
Um gerade einen der unzähligen Blätterpilze zu bestimmen braucht man meist mehr Informationen, z.B. Form/ Muster des Stiels und Hutes, Form der Lamellen am Stiel, Geruch und vor allem die besonderen Merkmale, wie Ring, Schuppen, abziehbare Haut, Milchsaft, Verfärbung auf Druck usw..
Wenn du deinen Kids noch eine Freude machen willst, kannst du das nächste Mal auch über Nacht eine Sporenprobe auf Papier machen!!
Das bringt manchmal interessante Farben und Muster hervor :thumbsup:
Liebe Grüße acker

Außerdem sollte man das Thema nun in Flora, Fauna und Funga (?!) umbenennen! Verkauft sich bestimmt gut mit so vielen rhet. Mitteln..

2 378

Dienstag, 31. Dezember 2013, 02:02

Aaaah, ein Pilzkenner! Sehr schön!
Ich bin da eher bei den Röhrlingen! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 379

Dienstag, 31. Dezember 2013, 11:18

Es könnte zum Beispiel ein Natternstieliger Schleimfuss sein
8o :thumbsup: Für mich absolut der Pilz des Jahres 2014 - bei dem Namen; kein Zweifel! Könnte aber sogar hinhauen. Ich war zu bequem unter den Pilz zu klettern um den Stiel zu sehen aber der Nachwuchs bestätigte so ein ähnliches Stielaussehen.

Aber warum Flora, Fauna und Funga? Diese Fungis stehen ja irgendwo zwischen Flora und Fauna (näher an Fauna) und sind somit mittendrin statt nur dabei. Muss aber auch ganz ehrlich gestehen, dass ich bei Pilzen absolut nicht bewandert bin. Ich freue mich über meine Parasol, Krausen Glucken und Maronen und gut iss. Wobei ich aber natürlich auch gerne noch dazu lerne. Irgendwo bei meinen Eltern müssen noch zwei Pilzbücher rumfliegen aber die hab ich schon zweimal erfolglos gesucht. Irgendwann...

Wie macht man denn so eine Sporenprobe am sinnvollsten bevor ich lange rumgoogel? Der Nachwuchs ist bei solchen Späßen nie abgeneigt. Das wäre doch noch eine schöne Beschäftigung bevor der Kindergarten wieder startet. Zumindest könnte ich ihn so auch zu einem ausgedehnten Waldspaziergang motivieren.

Danke auf jeden Fall für deinen interessanten Beitrag hier! Hat mich sehr gefreut.

@ Tom: Ich hab mich gestern Abend schon dabei ertappt, wie ich gezielt nach der Eule Ausschau gehalten habe. Mal gucken ob unser Garten zu ihrem festen Jagdrevier gehört und sie sich nochmals blicken lässt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 380

Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:40

festen Jagdrevier

..........eigentlich verirren die sich selten........... :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher