Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 221

Mittwoch, 28. August 2013, 21:52

Meine große Affinität zu Schwärmern dürfte mittlerweile hier im Forum hinlänglich bekannt sein. Wenn ich schon, abgesehen vom besagten Taubenschwänzchen, keine Schwärmer zu Gesicht bekomme, dann wenigstens mal eine tolle Raupe vom Mittleren Weinschwärmer. Die fand ich wirklich toll:


Sowas Ähnliches gibt´s dann demnächst auch noch aus Slowenien. :) Zumindest wenn keine weiteren einheimischen Unterbrechungen dazwischen kommen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 222

Mittwoch, 28. August 2013, 21:57

Bitte, bitte und keine Sorge, da lesen sicher noch mehr mit! Mich verwundert es jedesmal wieder, was dir "am Wegesrand" so alles auffällt! Entweder fehlt mir das Auge dafür oder du wohnst in einem Naturschutzgebiet ....

Gruß
Jürgen

2 223

Mittwoch, 28. August 2013, 22:00

Es ist das geschulte Auge. Wirklich! Falls mal jemand mit dabei ist, so laufen diese prinzipiell immer daran vorbei während ich sofort stehen bleibe... Wobei, diesen Saitenwurm hat meine Frau aufgestöbert. Darauf ist sie aber auch ganz stolz... Ab und zu entdeckt mal der Nachwuchs was aber meist bin es schon ich. Irgendwann stellt sich der Blick offenbar auf diese Überraschungen am Wegesrand ein. Die Raupe heute allerdings war so fett und groß, die konnte man fast gar nicht übersehen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 224

Mittwoch, 28. August 2013, 22:13

Muß wohl so sein ... trotzdem bist du schon auch von reichlich interessantem Getier umgeben ... allein die Raupe ist ja schon wieder der Hammer. Auch die hätte ich bestimmt nicht bemerkt :S
Wie auch immer, bin gespannt was dir noch so über den Weg gekrochen ist, bzw. in Zukunft kriecht und flattert :thumbsup:

Gruß
Jürgen

2 225

Donnerstag, 29. August 2013, 00:13

Ja, wieder Klasse!! Solch Pirschgang würde ich auch gern einmal mitmachen!!
Am besten gefällt mir der Gedanke an die Jungfer für Marco! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 226

Donnerstag, 29. August 2013, 11:21

@ Tom: Meinst wirklich, dass der Marco auf alte oder junge Jungfern steht? Jedenfalls: Wenn du mal hier in die Ecke kommst, dann nehme ich dich gerne mal mit!

@ Jürgen: Schwarz auf Grün und dazu noch dick und groß - sowas sieht man einfach! Zudem noch eine ganz nette Raupe, welche für die Fotos richtig possiert hat und sich nicht einrollte. Sowas lob ich mir!

Nach dem gestrigen Kurztripp in die heimische Fauna geht´s nun gleich mal mit den nächsten Slowenen weiter. Der gestrige "Ausrutscher" sollte eine

Eintagsfliege bleiben.

Dann haben wir hier noch eine Grenzkreuzspinne. Die krabbelte direkt im Dreiländereck von Slowenien, Italien und Österreich rum. Da sie keine gültigen Papiere mit sich führte, ist es nun sehr schwer zuordenbar, welche Nationalität denn dahinter stecken könnte. Also wahrscheinlich eine echte Europäerin:


Und wer sagt denn, dass Krabbenspinnen immer nur Bienen oder Ähnliches verzehren? Diese hier hatte wohl Lust auf was richtig Exotisches. Keine Ahnung was sie denn da hatte und vor allem auch nicht, ob sie es nun selbst gefangen hat oder einen Lieferdienst dafür konsultierte:


Im Vergleich zur mageren Multikulti-Kreuzspinne hier noch ein etwas wohlgenährteres Exemplar:


Dann ein faszinierender Lindenbaum in Ljubljana. Nur noch Rinde übrig und innen komplett hohl aber die Äste halten und das Laub sprießt:


Zum Schluss dann noch zwei interessante Hüpfer:


Demnächst geht es dann mit der geballten Ladung an slowenischen Schmetterlingen weiter. Da hat sich einiges angesammelt!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 227

Donnerstag, 29. August 2013, 11:43

Sehr schöner Trip!
Jaaaa, ich will mir das mit dem Marco jetzt mal vorstellen!! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 228

Donnerstag, 29. August 2013, 20:02

da lesen sicher noch mehr mit!
Sehr richtig! :thumbsup:
Gruß
Stefan

2 229

Donnerstag, 29. August 2013, 22:26

Sehr schön, dann sind wir ja aktuell bei drei Mitlesern. ;)

Passend zur tollen Weinschwärmer-Raupe von gestern kann ich ja dann gleich mit der nächsten Schwärmer-Raupe weitermachen. Diesmal wieder aus den slowenischen Alpen und dort auch gleich zweimal von uns gesichtet: Die Raupe des Kiefernschwärmers. Da kann der adulte Schwärmer zwar optisch nicht annähernd beim Mittleren Weinschwärmer mithalten https://www.google.de/search?gs_rn=26&gs…9IITdsgapwICQCQ aber dafür die Raupe. Weil sie so toll ist, ist sie mir auch gleich eine ganze Fotoserie wert:


Und dann bleib ich doch gerne auch gleich mal bei meinen geliebten Schwärmern. Die Geschichte mit den fiesen Taubenschwänzchen hatten wir ja schonmal und vielleicht kann sich ja auch jemand an die unscharfen Fotoversuche erinnern. Wir waren noch nicht lange in Slowenien und haben gerade noch die nähere Umgebung erkundet, da sah ich auch schon die ersten Taubenschwänzchen. Gleich drei an einem Balkonkasten! Ich wurde gleich ganz hibbelig aber die drei waren im ersten Stock unterwegs.
Kurz darauf stellte sich heraus, dass ich noch genügend Gelegenheiten haben werde (auch dann später in Kroatien) mich an erneuten Taubenschwänzchen-Fotos zu versuchen. Wie es dann der Zufall so will, hab ich gestern (nach längerer Zeit) auch mal wieder einen bei uns entdeckt. Vielleicht sogar einer der Slowenen? Die legen schließlich locker 3.000 km. in 14 Tagen zurück und fliegen alljährlich munter aus dem Süden (über die Alpen) ein.

Naja, letztendlich musste ich dann nur noch aus ca. 537 Fotoversuchen die besten aussuchen aber so richtig zufrieden bin ich immer noch nicht. Kein Wunder... Ich zitiere mal kurz aus Wikipedia dazu:
Sie gehören zu den wenigen Insekten, die auch rückwärts fliegen können. Sie können sogar kleinste Pflanzenbewegungen, die durch Wind verursacht werden, dank ihrer guten Augen perfekt durch ihren Flug kompensieren, so dass ihre Position zur Blüte immer konstant bleibt. Die Schlagfrequenz der Flügel beträgt ungefähr 70 bis 90 Schläge in der Sekunde, die Fluggeschwindigkeit beträgt bis zu 80 km/h.


Sorry, besser ging´s nicht! Bei bis zu 80 km/h. und 70 bis 90 Flügelschlägen pro Sekunde kann ich einfach nicht mithalten.

Jetzt muss ich nur noch den Nachwuchs überzeugen, dass er mit mir morgen auf die Piste geht. Ich weiß da so einen schönen, sandigen Südhang mit jeder Menge Zypressen-Wolfsmilch-Standorten. Da könnte doch in Sachen Wolfsmilchschwärmerraupen was gehen! Drückt schonmal sicherheitshalber die Daumen! Ansonsten geht´s halt mit den slowenischen Schmetterlingen weiter. Für heute ist erstmal Schluss.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 230

Donnerstag, 29. August 2013, 22:35

kann ich einfach nicht mithalten.

..........natürlich nicht!! Untertreibt mal wieder unser Matz!
Solch ein Foto möchte ich erst einmal zu Stande bringen, klasse!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 231

Donnerstag, 29. August 2013, 22:41

Hier lernt man was !!!! Jetzt weiß ich doch endlich was das flinke Teil für ein Flattermann ist! Wie gesagt, ich les ja immer mit und wollte auch mal irgend etwas "besonderes" mit Bild einstellen und hab ja wohl nicht das Auge dafür was zu entdecken, aber diese Taubenschwänzchen hab ich immer wieder um die Balkonkästen meiner Eltern sausen sehen! Bis dato sind aber alle Fotoversuche fehl geschlagen ... jetzt ist mir auch klar warum ;)

Allesamt wieder spitzen Fotos :thumbup:

Gruß
Jürgen

2 232

Donnerstag, 29. August 2013, 22:54

Jetzt weiß ich doch endlich was das flinke Teil für ein Flattermann ist!
Dazu noch ein kleines, weiteres Zitat aus Wikipedia:
Wegen seines auffälligen Flugverhaltens, das dem eines Kolibris ähnelt, wird es auch Kolibrischwärmer genannt; zahlreiche vermeintliche Kolibrisichtungen in Europa gehen auf diese Schmetterlingsart zurück.
Einer der wenigen Schwärmer, die tagaktiv sind. Die wirklichen Prachtkerle treiben sich ja ausschließlich Nachts rum - und da bin ich sicher nicht mehr auf Fotopirsch.

Danke für das Lob! Dabei kommen meine persönlichen Lieblingsfotos ja erst noch... ;)
Und, schon am Daumen drücken für morgen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 234

Donnerstag, 29. August 2013, 23:02

Und, schon am Daumen drücken für morgen?

.....logisch! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 235

Freitag, 30. August 2013, 10:55

Danke für´s Daumendrücken! Wäre ja auch ein kleiner Sukkulentenbezug für alle unsere Euphorbia-Liebhaber, falls es klappen sollte. Der Nachwuchs ist zumindest schonmal überzeugt. Ein weiterer Sukkulentenbezug bei der Schwärmerthematik ist ja auch, dass viele nachtblühende Kakteen am Standort auf die Schwärmer zur Bestäubung angewiesen sind. Fledermäuse und Schwärmer eben. Allein am Duft kann man die potentiellen Bestäuber schonmal festlegen - aber das hatten wir ja alles schonmal in diesem Thread.
Auch die spannende Tatsache, dass sich Schwärmer ihre festen Routen zusammenbauen, die sie eine Weile lang Nacht für Nacht abfliegen. Diese kleinen Tierchen sind also nicht nur schnell sondern auch ungemein lernfähig. Wie es der Zufall will, hab ich übrigens grad ein Taubenschwänzchen im Garten an unseren Riesen-Sonnenblumen entdeckt... Nicht sukkulente Blüten 2013 Für einen Fotoversuch bin ich aber dann doch eindeutig zu klein. Zudem handelte es sich nur um einen Kurzaufenthalt. Einfach mal testen wieviel Nektar so Sonnenblumen hergeben - offenbar nicht genug.

Zwischenzeitlich eine kleine Zusatzrunde slowenischer Schmetterlinge; diesmal komplett Schwärmerfrei.

Ein (sehr unscharfes) Flechtenbärchen?


Ganz sicher ein Flechtenbär:


Der Herr Admiral:


Und der C-Falter möchte zeigen, warum er seinen Namen trägt:


Hier Herr Admiral und der C-Falter beisammen beim Wasserschlürfen (es muss also nicht immer nur Nektar sein):


Die beiden waren übrigens in netter Umgebung so friedlich beisammen. Diese drei Fotos entstanden nämlich hier:


Wie man sieht, kann ich Slowenien als Urlaubsland gar nicht empfehlen. Nicht schön dort! ;) :P

Dann noch die Raupe der Erlen-Rindeneule, aber ich glaub deren beste Tagen sind bereits vorrüber:


Aus der Nähe sah das Ganze dann so aus:


Abschließend noch ein Blutströpfchen (weil die aber auch so schön sind):


Und jetzt habe ich immer noch eine Ladung Schmetterlingsfotos aus Slowenien... Mal gucken ob es damit dann heute Abend weitergeht oder dann doch eher mit den Raupen vom Wolfsmilchschwärmer.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 236

Freitag, 30. August 2013, 12:41

Herrlich! Immer weiter so................................ :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 237

Freitag, 30. August 2013, 13:03

Hab mal eben zu den Kakteen geschaut, dabei liefen mir folgende Herrschaften über den Weg........


Und wer bitteschön hat sich hier zur Party zusammen gefunden? Mottengesellschaft?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 238

Freitag, 30. August 2013, 22:46

Und wer bitteschön hat sich hier zur Party zusammen gefunden? Mottengesellschaft?
Tagaktiv und so zahlreich - da würde ich mal die Gamma-Eule verdächtigen. Aber man erkennt´s nicht gut genug. Nette Tierchen!

Das Daumendrücken hat aber leider nicht geholfen. Drei Stunden sind wir da zu dritt rumgeirrt und haben keine einzige Raupe vom Wolfsmilchschwärmer entdeckt. Nichtmal irgendeine andere Raupe. Schade, schade!
Auch sonst war nicht viel geboten außer diese Bläulinge beim Kuscheln:


Und dieser Blattkäfer:


Aber sowas gibt´s auch im eigenen Garten. Grund genug die Urlaubstierchen mal wieder für eine kleine Runde zu unterbrechen. Nun folgen lauter Fotos von heute aus dem eigenen Garten.
Gleich mal weiter mit einem anderen Blattkäfer, dem Spargelhähnchen an der Hauswand:


Und einem weiteren Bläuling:


Dann ein Ampferspanner:


Irgendein Feuerfalter schaute auch mal vorbei:


Und was ist das? Ich vermute einen Grashüpfer, der seine Eier etwas unkommod ablegen wollte, steckenblieb und dann vertrocknete. Andere Theorien sind aber auch willkommen.


Und Kohlweißlinge ohne Ende sind da momentan unterwegs. Manchen konnte man sogar bei der Eiablage zugucken. So sehen dann übrigens Kohlweißlingseier aus:


Bei den Kakteen ließ sich auch noch eine Raubfliege blicken:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 239

Freitag, 30. August 2013, 22:58

Ganz interessant war bei der Wolfsmilchschwärmerraupenjagd (was für ein tolles Wort!) noch ein Schwalbenschwanz, welcher sich so wunderschön vor mir auf den Boden setzte und unbedingt fotografiert werden wollte. Als ich gerade auslösen wollte schoss in wenigen Centimetern Entfernung ein Radfahrer vorbei, welcher den Schwalbenschwanz natürlich aufschreckte. Ich vermute mal schwer, dass es sich dabei um Absicht handelte.

Egal, dass ist jetzt eigentlich die beste Überleitung zurück zum Urlaub. Den slowenischen Schwalbenschwanz habe ich vom Auto aus entdeckt und musste sofort anhalten (was bei der restlichen Familie auf pures Unverständnis stieß). Letztendlich konnte ich mit dem Ergebnis aber punkten. Das ist mir glatt noch eine kleine Serie wert:


Man beachte auch die Hummel:


Die ist mir nämlich auch noch zufällig ins Bild geflogen:


"Hey, steck mal deinen Flügel weg - ich will auch mal!":


Es war ja nicht wirklich so, dass ich da eine halbe Stunde fotografierte während die Familie im Auto schmorte. Maximal drei Minuten schätze ich mal aber es war einiges geboten. Sogar noch ein Dickkopffalter ist mir ins Bild geschwirrt:


Und noch ein Bläuling, passend zum heutigen Themenabend. Die gibt´s nämlich auch in der Stadt. Dieser hier war etwas orientierungslos in Ljubljana unterwegs:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 240

Freitag, 30. August 2013, 23:09

Die Hummel ist der Hit, aber dass ein Bläuling auf der Fingerspitze landet ist schon ein Ding!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher