Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 201

Freitag, 9. August 2013, 13:06

Ein Letterschming..............seine Admiralität?
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • img_0567-1 (Bearbeitet).jpg
  • img_0568-1 (Bearbeitet).jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 202

Freitag, 9. August 2013, 13:43

seine Admiralität?
Ein Fuchs, du Fuchs!

Vergleich den doch mal mit deinem Admiral in Beitrag 2.180 (erstes Bild). Oder mit dem hier: Flora und Fauna (ebenso erstes Foto).
Ist es nun der Große oder der Kleine Fuchs, das sei dahin gestellt aber auch den findet man hierim Forum oft genug. Einer der häufigsten Tagfalter überhaupt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 203

Freitag, 9. August 2013, 20:31

Asche über mein Haupt!
Du weist doch, ich bin suchfaul!
Hatte noch ein Riesenteil von Nachtfalter vor der Linse, der wollte aber partout nicht still halten, so wurden die Bilder nichts.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 204

Freitag, 9. August 2013, 20:46

Vielleicht sogar ein Schwärmer wenn er so groß war. War was Buntes dabei?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 205

Freitag, 9. August 2013, 21:26

Nein,eher nur grau-brau-gemustert.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 206

Samstag, 10. August 2013, 20:09

Ein paar komplett grau-braune Schwärmer gibt es ja auch. Könnte also rein theoretisch schön möglich sein, wenn es wirklich so ein dicker Brummer war wie du sagst. Und manchmal sind diese Schwärmer ja auch tagsüber unterwegs. So wie der hier:


Wobei ich mir da auch nicht sicher bin. Der wollte partout nicht sillhalten. Der Körperbau deutet allerdings schon auf Schwärmer hin.

Momentan gibt´s ja hier im Thread sowieso nur noch Schmetterlinge. Dann kann man auch ruhig etwas weitermachen. Beispielsweise mit dem Ochsenauge, wurde ja nun auch noch nicht sooo oft gezeigt:


Auch die Sommergeneration vom Landkärtchen hatten wir in diesem Jahr noch überhaupt nicht:


So schön, dass man es auch mal schwarz-weiß zeigen kann:


Das überbelichtete Schachbrett ist zudem etwas zerfleddert unterwegs gewesen:


Und ein paar dieser Waldvögel tummeln sich auch noch. Jetzt habe ich endlich mal einen mit geöffneten Flügeln erwischt!


Auch Blutströpfchen wurden eine Weile schon nicht mehr gezeigt. Diesmal richtig interessant... Nein, keine Sorge, ihr seht nicht doppelt. Auch arbeite ich neuerdings nicht mit irgendwelchen Spiegeleffekten - es waren tatsächlich zwei Exemplare auf dieser einen Blüte:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 207

Samstag, 10. August 2013, 20:13

Genug der Schmetterlinge für heute. Entstanden sind die Fotos übrigens alle auf dieser Wiese hier während eines kleinen Picknicks. So mehr oder weniger nebenbei innerhalb weniger Minuten. Bläulinge ohne Ende waren dort auch noch unterwegs und sogar ein Schwalbenschwanz hat mal nach dem Rechten gesehen.


In der Umgebung sah´s dann so aus:


Und auf dieses Foto bestand der Nachwuchs:


Wieder zuhause dann die riesen Schweinerei! Ist ja schon der Name "Peniocereus" recht anzüglich aber deshalb muss man diesen Kaktus ja nicht gleich für solchen Schweinkram missbrauchen:


Pfui und doppelt pfui!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 208

Samstag, 10. August 2013, 21:42

So wie der hier:

Nun weiß ich ja nicht wie groß Deiner war, rein optisch kommt er hiesigem schon recht nahe und flatterig war er eh.
Netter Ausflug, schön! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 209

Sonntag, 11. August 2013, 18:59

Hätte ja mal das Millimeterpapier auspacken können aber ich befürchte, der hätte nicht stillhalten wollen.

Gestern Nacht habe ich versucht den Handyakku mal wieder komplett zu entleeren. Da kam mir der nachtaktive Bursche hier gerade recht:


Nach dem Blitzlicht ist er gleich doppelt so schnell gerannt wie vorher und war ruckzuck zwischen irgendwelchen Töpfen verschwunden. Lichtscheues Gesindel! ;) Sonst hängen sie doch auch tagsüber immer tranig an irgendwelchen Kakteen rum.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 210

Freitag, 16. August 2013, 12:17

hallo,
Vorige Tagen ist mir diese Schmetterling im garten aufgefallen.Wer weiss wie sie heisst.Übrigens habe ich die Niederländische Name von der Schmetteling aus mein Beitrag von 16/7,es ist ein "heispinner" die weibliche,eine nachtschmetterling.
»liesgorter« hat folgendes Bild angehängt:
  • SAM_0728_klein.jpg

2 211

Freitag, 16. August 2013, 13:06

Also, wenn ich mich da nicht vertue, ist es ein Tagfalter, weiblich, Limenitis populi, der Große Eisvogel. 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 212

Donnerstag, 22. August 2013, 16:36

Hallo,
diese Lavendel haben sich selbst ausgesät:



Es grüßt Josef

2 213

Freitag, 23. August 2013, 21:07

Übrigens habe ich die Niederländische Name von der Schmetteling aus mein Beitrag von 16/7,es ist ein "heispinner" die weibliche,eine nachtschmetterling.
Dann hast du aber ein ganz besonders schön gefärbtes Exemplar entdeckt! :thumbup: Der deutsche Name dazu lautet übrigens Kleespinner.

Aber aus dem Großen Eisvogel würde ich lieber ein Landkärtchen der Sommergeneration machen. Sieben Beiträge weiter vorne wäre das Landkärtchen übrigens auch zu finden. Sogar mit einem schwarz-weiß-Foto. ;)

Natürlich habe ich auch aus dem Urlaub eine schöne Sammlung Tierchen mitgebracht. Muss nur irgendwann mal zum Bearbeiten kommen. Aber dies nur am Rande. ^^
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 214

Samstag, 24. August 2013, 00:07

Ist Dein Lavendel denn winterhart, Josef? Wäre ja schade sonst um die schöne Fugendekoration!
Alles Liebe
Sabel

2 215

Montag, 26. August 2013, 22:07

So langsam habe ich den größten Teil der Urlaubsfotos mal erfolgreich sortiert und kann somit auch mit den gesammelten Tierchen starten. Wahrscheinlich ist eine geographische Aufteilung am sinnvollsten und dann geht´s mit den slowenischen Tieren aus den Alpen los. Hab´s eben mal überflogen und es sind rund 100 Fotos insgesamt. :huh: Mal gucken ob dann überhaupt noch wer mitliest und -guckt... Zur Auflockerung bietet es sich auch an das eine oder andere Landschaftsfoto mit einzustreuen - insbesondere bei Slowenien, da vielen dieses Land wohl maximal vom Durchfahren bekannt ist.
Dabei hat Slowenien eigentlich wirklich viel zu bieten für so ein kleines Land! Eben richtige Hochalpen, woher dann auch meine Fotos stammen werden, ebenso gibt´s auch noch richtig schöne Weinbaugegenden oder auch ein Stück Adriaküste.

Bevor ich dann aber richtig anfange noch ein kleines Rätsel. Keine Ahnung was wir hier entdeckt haben! Bewegt hat es sich wie eine Schlange auf dem feuchten Waldboden aber ein Kopf war nicht wirklich zu erkennen (wenn auch das Tierchen eindeutig in eine Richtung vorwärts gekrabbelt ist). Könnte es tatsächlich eine Baby-Schlange sein? Wohl kaum. Oder doch eher ein Fadenwurm? Aber so groß? Wie gesagt: Keine Ahnung! Für Tipps und Hinweise wäre ich also wirklich sehr dankbar:


Soviel also als kleiner Vorgeschmack. Bin schon gespannt ob jemand sachdienliche Hinweise auf Lager hat...
Entstanden sind diese beiden Fotos übrigens im Triglav-Nationalpark, wo auch Bären, Luchse und ähnliches Getier unterwegs ist. Davon haben wir allerdings nichts gesehen. Dafür gab´s am Fundort sowas:


Und mal ein ungewohnter Blick von hinter dem Wasserfall. Hat schließlich auch mal was:


Alpenveilchen sind dort auch in großer Zahl gewachsen. Aber in wirklich großer Zahl! Zumindest dort ist der Bestand ganz sicher nicht gefährdet. Dennoch habe ich keines davon ausgegraben, im Gegensatz zu Anderen hier im Forum. ;)


Schlimm genug, dass ich bei sovielen Alpenveilchen kein scharfes Blütenfoto mitgebracht habe:


Fortsetzung folgt...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 216

Dienstag, 27. August 2013, 00:11

Vielen Dank für den ersten Teil! Ein Fadenwurm? Kein Plan!
Schöner Wasserfall! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 217

Dienstag, 27. August 2013, 21:32

Gut, wieder etwas mehr sortiert und dann kann ich gleich mal mit den slowenischen Käfern weitermachen.

Rauchen tötet!


Wobei dieser Lederlaufkäfer aber wohl doch eher das Opfer einer Vogelattacke wurde, als einem Lungenleiden erlag. Wahrscheinlich wurde er auf der Schneckenjagd überfallen.

Laufkäfer ist ein gutes Stichwort, zu denen gehört auch der Nächste. Für mich ein kleines Highlight! Ihr wisst ja, meine geliebten Sandlaufkäfer... In dem Fall der häufigste Sandlaufkäfer, welchen ich aber bei uns noch nie entdecken konnte:


Allerdings ist dieser Feld-Sandlaufkäfer auch wieder einer von der schnellen Sorte, welche Fotos fast unmöglich machen. Umso erfreulicher, dass sich meine Geduld dann doch noch ausgezahlt hat.

Obligatorisch ist ja auch noch ein Bockkäfer. Diesmal ein richtig gefürchteter... Nach den, aus menschlicher Sicht, sehr nützlichen Laufkäfern ein eher unbeliebter Geselle:


Der Hausbock (leider unscharf). Früher mal richtig häufig ist er heute nur mehr selten zu finden. In den meisten Landesbauordnungen ist für ihn eine Meldepflicht verankert... Wie bei nahezu allen Bockkäfern wachsen auch seine Larven in Holz auf. Nur mag es dieser Käfer wohl besonders trocken für seine Kinderchen und meidet deswegen irgendwelche Bäume im Wald. Seine Larven leben gerne in Dachstühlen, etc., wo sie das Holz von innen komplett auffressen können, bis nur noch eine millimeterdicke Außenhülle übrig bleibt, welche bei der geringsten Berührung zerbröselt - oder eben etwas schneller, wenn es sich um einen tragenden Balken gehandelt hat. Vorher erkennt man den Befall auch nicht unbedingt leicht. Auf das Gewissen dieses Käfers gehen wohl so manche Bauwerke...

So, für heute genug geschrieben. Jetzt gibt´s noch ein paar Impressionen aus den slowenischen Alpen:


Verlaufen sollte man sich dann dort allerdings nicht, sonst...:


Morgen gibt´s dann auch wieder mehr Tierchen, versprochen!

Zwischenzeitlich hege ich noch immer Hoffnung, dass jemand etwas mit dem Schlangenaal von gestern anfangen kann. Das gibt´s doch nicht, dass niemand so ein seltsames Tier kennt! ?(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 218

Dienstag, 27. August 2013, 21:59

Verlaufen sollte man sich dann dort allerdings nicht, sonst

........wird der Bock aufgebockt! ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 219

Dienstag, 27. August 2013, 22:29

Wieder mal ein schöner Bericht, Fotos und Getier :thumbsup:
Könnte dein Schlangenaal was in Richtung Saitenwurm / Nematomorpha sein!? Das einzige, was ich googelnt gefunden hab
?(

Gruß
Jürgen

2 220

Mittwoch, 28. August 2013, 21:45

Ach, Jürgen - ein Saitenwurm. Das freut mich jetzt! Zum einen, weil außer Tom doch noch jemand mitliest und zum anderen, weil du deutlich erfolgreicher gegoogelt hast als ich. Könnte, müsste, dürfte, sollte eigentlich hinhauen. Als Lebensraum sind ja auch feuchte Böden angegeben und somit spricht eigentlich nichts dagegen. Danke dir! :thumbsup:

Dennoch muss ich jetzt mal um Verzeihung bitten und die Urlaubstierchenserie kurz unterbrechen. Dabei war ich heute eigentlich nur kurz mit dem Hund meines Bruders am und im Wald. Wirklich nur eine kleine Runde aber die Fotos ließen sich irgendwie nicht vermeiden... Sorry!

Also, dann mal los:


Für Marco:


Dem Wetter sei´s gedankt, auch mit den Pilzen geht´s wieder kräftig los. Der hier sah echt interessant aus:


Und der hier ergab gleich noch ein extrem leckeres Abendessen:


Dann noch eine Spannerraupe, bevor´s gleich mit einer anderen Raupe weitergeht:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher