Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 041

Mittwoch, 15. Mai 2013, 20:32

Hallo Matthias,
ich freue mich schon auf deinen Bericht.
Es grüßt Josef

2 042

Mittwoch, 15. Mai 2013, 21:56

..........das muß was großes werden, das Sichten dauert schon länger................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 043

Donnerstag, 16. Mai 2013, 09:32

Keine Sorge, nach großzügigem Aussortieren blieben nun lediglich 25 Fotos übrig.
Mein besonderer Dank an Josef - dein Beitrag war eine große Hilfe und Motivation für das Fotosichten sowie für die nun anstehende Bestimmung. Ich melde mich demnächst wieder mit der Fortsetzung...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 044

Donnerstag, 16. Mai 2013, 11:06

...die da folgt. Also, auf in den Wald! Schließlich mussten ja die Ostereier hier Flora und Fauna wieder abgehängt werden. War aber auch wirklich allerhöchste Eisenbahn:


Gut, die Beiden sind also erstmal beschäftigt. Dann kann ich mich ja mal wunderbar eine Runde umgucken gehen:


Beginnen wir mit den Schmetterlingen, damit Sabina endlich zu ihrem Rauch-Sackträger kommt:


Vielleicht hat ja jemand zu dem hier einen Tipp auf Lager? Leider kein schönes Foto geworden. Wenn dieser Falter seine Flügel etwas mehr öffnet, dann sieht man herrliche, gelbe Augenflecken. Aber offenbar hat er mich nicht als Bedrohung wahrgenommen und hatte somit auch keinen Grund diese zu zeigen. War jedenfalls wirklich sehr zahlreich an Blüten saugend unterwegs. Klein aber Fein würde ich mal sagen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 045

Donnerstag, 16. Mai 2013, 11:17

Dann spinne ich mal eine Runde rum. Das Leben dieser Krabbenspinne hängt nämlich eh schon am seidenen Faden:


Krabbenspinnen sind ja sowieso toll, finde ich zumindest. Na dann sucht sie mal...:


Ganz ehrlich: Wäre da nicht die tote Biene gehangen, hätte ich die Krabbenspinne nie entdeckt! Tarnung ist alles! Hat sich wahrscheinlich auch die Biene gedacht, als sie auf der Butterblume gelandet ist und keine Ahnung hatte, welches Schicksal sie dort ereilen sollte...

Dann noch eine mir völlig unbekannte Spinne:


Und eine Diskuswerferin:


Aber was raschelt denn hier im Gras? Ah, ach so:


Zwei von drei habe ich also erwischt und die Kinder hatten ihre helle Freude!


Klar, für diese tollen Blindschleichen musste natürlich ein behagliches Heim gebaut werden. Mit Schlafzimmer und allem Pipapo, zumindest nachdem was ich da so gehört habe:


Das wirklich Tolle war, dass die Blindschleichen dann tatsächlich darin entschwunden sind! Ich war mir ja sicher, dass die nach der wieder erlangten Freiheit sofort das Weite suchen aber Pustekuchen. Recht zielsicher ins Häuschen und da blieben sie auch bis wir gingen. Tolles Erfolgserlebnis für die Kinder!

Bei der Suche nach Baumaterial für das Häuschen wurde versehentlich noch der hier ausgegraben. "Maaaaaatthiiiiiiiiiiaaaaaaaaasssss, komm ganz schnell!!! Eine riesengroße Schlange oder sowas!!!!"... Letztendlich war´s aber dann doch "nur" ein Kammmolch-Weibchen. Sehr geduldige Tiere, muss man schon sagen. Ohne jeglichen Fluchtinstinkt ließ die gute Dame alles über sich ergehen:


Nur wenn man ihren Bauch sehen wollte, wurde sie etwas hektisch:


Beim Kammmolch handelt es sich übrigens um die größte und seltenste Molchart in Deutschland.

Dann noch kurz so ein Beute-Zwischenstand mit Eidechsen, Käfern, Wanzen, Spinnen und Co.:


Mit den Käfern mache ich dann später irgendwann weiter.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 046

Donnerstag, 16. Mai 2013, 13:23

Herrlich! Die Jungs haben aber ein Glück, mit Dir so etwas erleben zu dürfen!
Wenn man so auf Elternabenden mithört, welches Spiel an welcher Commode oder an welchem PC gerade wieder in ist, graus..........................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 047

Donnerstag, 16. Mai 2013, 14:08

Supi!!
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

2 048

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:28

Das mit den aktuell hippen Computerspielen wird allerdings wahrscheinlich auch noch auf mich zukommen. Oder halt die neuesten Apps usw. - allerdings werde ich da ein sehr inkompetenter Ansprechpartner sein.

Freut mich, wenn es gefällt! Dann reiche ich doch gleich mal die versprochenen Käferchen nach.



Quatsch! Ihr seit doch gar keine Käfer sondern Kohlwanzen! Frechheit aber auch.

Der hier gehört schon eher zu den Coleoptera:


Der bockige Zangenbock. Bockig geht´s dann gleich weiter aber gleich mit einem ganz besonderen Bock:


Der Große Eichenbock. In dem Fall ein Weibchen, was man u.a. an den kurzen Fühlern erkennt. Klar, sieht man doch auf dem ersten Blick, dass die kurz sind. Beim Männchen sind sie ungefähr doppelt so lang.
Leider ein Käfer, der in weiten Teilen Deutschlands bereits komplett ausgestorben ist. Für Bayern (sorry, konnte leider gesonderten Angaben für Franken finden) heißt es, nur noch an wenigen, einzelnen Standorten bekannt, welche besonders geschützt werden. Ob nun dieser gestrige Standort auch bekannt ist, entzieht sich leider meiner Kenntniss.
Einer der größten Käfer in Mitteleuropa, wie die folgenden Fotos beweisen sollen:


Tom lag also vollkommen richtig, als er hier noch vermutete: "Das muss was großes werden" Flora und Fauna
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Jörg H.

unregistriert

2 049

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:43

Der Große Eichenbock......
.. wie er über den Rand der Zigarettenschachtel schaut, auf dem zweiten Bild.... toll! :thumbup:
Sowohl als Doku als auch rein fotografisch.


So ein Tier hab ich noch nie gesehen. Schon beeindruckend.

2 050

Donnerstag, 16. Mai 2013, 21:52

Genial,mein Lieber,einfach nur genial.
Bei Euch muß die Natur wirklich noch fit sein!
Oder ich laufe einfach nur mit Scheuklappen durch die Gegend...................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 051

Freitag, 17. Mai 2013, 20:33

Scheuklappen? Naja, mittlerweile habe ich halt einen trainierten Blick dafür. Ist ähnlich wie mit der Kakteensuche im Habitat (glaube ich zumindest)... Der Rest ist Glück. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort - sonst hilft alles nix. Grundvorraussetzung ist aber sowieso, dass man auch entsprechend viel Zeit draußen verbringt. Wobei, die Fotos aus den Beiträgen 2044, 2045 und 2048 sind innerhalb von 2,5 Stunden entstanden. Es reicht also locker so ein halber Nachmittag. Wenn man das oft genug an den richtigen Orten macht, dann sollte man doch auch seine Erfolgserlebnisse haben. Wundert mich eh, dass Benni da auf seiner Heide nicht mehr entdeckt. Wer weiß was sich dort so alles rumtreibt?

@ Jörg: Danke für das Lob! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 052

Freitag, 17. Mai 2013, 20:35

Wer weiß was sich dort so alles rumtreibt?

Vielleicht die neue Heidi! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2 053

Sonntag, 19. Mai 2013, 21:26

Diesmal ohne Große Eichenböcke, Kammmolche und ähnlichem, hochexklusiven Bildmaterial aber es soll ja schließlich trotzdem weitergehen. Wobei, einen Bock soll´s dennoch geben. Den Gelbbindigen Zangenbock sieht man schließlich auch nicht alle Tage:


Bleiben wir mal bei den Käfern. Ein etwas seltsamer Marienkäfer. Ein bissl blass um die Nase? Hätte ja fast den Augenfleckigen Marienkäfer im Verdacht aber der hat trotzdem immer ein eher schwarzes Vorderteil. Oder sind es einfach soviele Sommersproßen?


Weiter mit den Schmetterlingen. Ich weiß schon warum ich diese Aurorafalter nicht mehr fotografieren mag! Flora und Fauna Da kommt immer nur sowas dabei raus:


Deswegen wurde ich heute mal etwas sauer und hab´ dem Stillhalten etwas nachgeholfen:


Man möge mir diesen kleinen Ausrutscher bitte nachsehen!
Dann ein weiterer Weißling. Vielleicht sogar die Frau vom oben gezeigten Aurorafalter?


Beim nächsten Foto bitte ich die Aufmerksamkeit von den leicht schmutzigen Kinderfingern wegzuleiten und sich stattdessen eher der schwarzen Motte zu widmen:


Noch einer Eichenspinnerraupe


und eine olle Blutzikade, welche neuerdings auch wieder überall im Gras rumsitzen:


Eine Fliederspinne (warum zur Hölle soll Flieder eigentlich auch eine Farbe sein?!):


Und wer hier wohl wohnt?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 054

Sonntag, 19. Mai 2013, 22:27

Sehr aufmerksam und kurzweilig! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Jörg H.

unregistriert

2 055

Montag, 20. Mai 2013, 11:16

Find ich toll, solche Naturstreifzüge in der heutigen Zeit - und dann noch mit dem entscheidenden Blick fürs Detail und das Kleine, Verborgene.

:thumbsup:

2 056

Montag, 20. Mai 2013, 19:44

Danke, Jörg! Hab auch schon wieder Nachschub. Nichts wirklich Besonderes aber ein paar nette Raupen. Mal gucken ob ich heute noch dazu komme...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 057

Montag, 20. Mai 2013, 22:16

...ja, schon. Zumindest wenn ich die zeitaufwendige Raupenbestimmung weglasse. Vielleicht hat ja jemand anders die nötige Motivation?

Bei der hier ging´s noch. Der Große Frostspanner (denke ich zumindest):


Die hier kam freischwebend vom Ast runter. Dann hab ich mal kurz nachgeholfen um sie mal etwas genauer zu betrachten. Im typischen Raupengang (Spannergang) legte sie eine ziemlich beachtliche Geschwindigkeit an den Tag wobei sie aber regelmäßig nach links und rechts geguckt hat:


Diese scheint erst frisch geschlüpft zu sein. Umso schwerer zu bestimmen! Für alle Star Trek-Freunde: Lieutenant Commander Worf als Baby?


Noch eine Raupe:


Rein aus Prinzip, nach soviel Raupen, auch ausgewachsene Schmetterlinge. Irgendein Zünsler im Regen:


Und der altbewährte Heufalter:


Jetzt reicht´s aber auch mit Schmetterlingen. Eine olle Kamelshalsfliege. Auch immer wieder hübsch:


Und da steh ich total auf dem Schlauch. Leider fehlt die Schärfe etwas dort, wo sei am Meisten gebraucht wird. Ich hab sowas schon oft im hohen Gras gesehen aber kann es grad überhaupt nicht zuordnen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 058

Dienstag, 21. Mai 2013, 19:26

Merkt man eigentlich, dass der Kindergarten in der aktuellen Pfingstwoche zu hat? ;) Wenn nicht so mieses Wetter wäre, dann wäre die Fotoausbeute wahrscheinlich sogar noch deutlich größer.

Egal, heute habe ich das kühle Wetter mal anders genutzt. Den Libellen war´s offenbar viel zu kalt zum rumfliegen, somit kam man so nah ran wie sonst kaum. Habe mich, der Einfachheit halber, mal auf die Gebänderte Prachtlibelle konzentriert.
Erstmal das Weibchen:


Und dann das Männchen:


Nach den Köcherfliegenlarven mal eine ausgewachsene Köcherfliege. Welche genau? Keine Ahnung!


Die hier wurde zwischenzeitlich zur Schnecke gemacht:


Und sie hier bettelt auch um Sonne:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


2 059

Dienstag, 21. Mai 2013, 19:40

Ui da hast ja ein fettes trächtiges Mädel erwischt ^^ :love: :love:


:thumbsup:
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

2 060

Dienstag, 21. Mai 2013, 19:45

Ich glaube die Gute hat eher ihren Bauch so auf den dunklen Stein gepresst, um ein Maximum an Wärme aufzunehmen. Hätte ich bei der Kälte am liebsten auch gemacht... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher