Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. August 2018, 09:43

Ein Leben geht zu Ende.....

Hallo liebe Forumfreunde,
ich weiß, ich habe mich sehr rar gemacht.
Ich habe in meiner Sammlung sehr starke Verluste erlitten.
Der größte Verlust steht mir aber erst bevor.
Meine Frau ist schwer an Krebs erkrankt und wird bald nicht mehr bei uns sein.
Ich weiß nicht ob wir noch die Chance auf ein gemeinsames Weihnachtsfest haben werden.
Ich bin so traurig.........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

2

Donnerstag, 2. August 2018, 10:49

Tom, mir fehlen die Worte! ;(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Donnerstag, 2. August 2018, 17:48

Ich weiß auch gar nicht, was ich sagen soll, bin erst mal geschockt.

Ich wünsche euch für die kommende Zeit viel Kraft und hoffentlich auch noch schöne Momente.

LG
Frauke

4

Donnerstag, 2. August 2018, 19:10

Tom, ich bin ebenfalls tief erschüttert über diese Nachricht und kann mich den Worten von Frauke nur anschließen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es dich enorm Kraft gekostet hat, diese Mitteilung zu machen.

5

Donnerstag, 2. August 2018, 21:47

Selbst einen halben Tag später fehlen mir die Worte - wahrscheinlich, weil´s da keine gibt. Nichtmal obligatorische Durchhalteparolen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Donnerstag, 2. August 2018, 21:47

Oh, Gott, Tom! Ja, da fehlen einem ja wirklich die Worte, aber nicht die Anteilnahme!

7

Donnerstag, 2. August 2018, 23:51

Ach Tom, am liebsten würde ich dich jetzt mal ganz tolle drücken.
Bei einem alten Menschen, wo absehbar ist, dass er sicher irgendwann gehen muss, versucht man sich da schon irgendwie darauf einzustellen. Allerdings kommt es dann doch unverhofft.

Ich stell es mir aber schrecklich vor, wenn man gesagt bekommt, so und so lange ungefähr und nichts kann dagegen unternommen werden.
Wie nehmen es denn eure Mädels auf? Ganz stolz hast du immer von deinen vier Mädels gesprochen.

Ich kann es immer noch nicht fassen. Das Leben ist manchmal wirklich unfair.

LG
Frauke

8

Samstag, 4. August 2018, 10:11

Lieber Tom,

es ist sehr schwer, in solchen Situationen die richtigen Worte zu finden. Ihr tut mir unendlich leid. Es bedarf sehr viel Kraft, diese Zeiten zu überstehen, in dem Wissen, dass nichts mehr so sein wird wie es war.

Es ist schon eine verrückte Welt. Da steht man wohlgelaunt an einem sonnigen Samstag auf, schaut ins Forum nur um zu erkennen, dass anderswo die Welt am zusammenbrechen ist. Gerne würde ich Dir an dieser Stelle einige aufmunternden Worte mitgeben - aber es fallen mir keine Passenden ein. Meine Gedanken sind bei euch.

Herzliche Grüße
Robby

9

Samstag, 4. August 2018, 12:34

Auch wenn die Ärzte ihre Zweifel hegen, haben wir unsere Silvia dazu überreden können, es doch mit einer Chemotherapie zu versuchen.
Hach, sie ist so dünn........ ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

10

Samstag, 4. August 2018, 12:45

Allein Chemo ist hart genug... Aber ihr habt recht: Eine kleine Chance auf ein Wunder gibt es immer und bis dahin darf man auch hoffen! Möget ihr die Ärzte Lügen strafen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Montag, 3. September 2018, 23:57

Tom, gibt´s eigentlich Neuigkeiten (man traut sich ja bei sowas fast nicht zu fragen...)?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


12

Dienstag, 4. September 2018, 07:50

Naja, die 2. Chemo ist gerade gelaufen.
Wer damit schon einmal zu tun hatte, der kann sich sicher vorstellen, was das bedeutet.
Die Stimmungsschwankungen sind täglich enorm.
Aber das Ganze hat nur den Zweck des Aufschubes, das unvermeidliche Ungewollte wird sicher kommen.
Ich möchte darauf aber nicht weiter eingehen.....
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Dienstag, 4. September 2018, 14:11

Verständlich! Und klar, Chemo ist kein Spaß! ;(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Samstag, 8. September 2018, 23:40

Hallo Ihr Lieben,

meine Silvia hat heute morgen ihren schweren Kampf verloren und ist von ihren Leiden erlöst.
Ich bin tief traurig...... ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Sonntag, 9. September 2018, 00:10

Mir fehlen die Worte - ich bin in Gedanken bei euch!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Sonntag, 9. September 2018, 09:53

Mein herzlichstes Beileid lieber Tom! Deinen Kindern und Dir wünsche ich viel Kraft in diesen schweren Tagen...

Grüßle
Robby

17

Sonntag, 9. September 2018, 10:33

Herzliches Beileid Tom. Von einem geliebten Menschen auf diese Weise Abschied nehmen zu müssen, ist nur sehr schwer zu verkraften. Ich wünsche dir und deinen Kindern, dass ihr den tiefen Schmerz und die Trauer mit der Zeit verarbeiten könnt und wieder nach vorne sehen könnt.

18

Sonntag, 9. September 2018, 10:59

Lieber Tom, auch von mir mein tiefempfundenes Beileid und Anteilnahme! Ja, auch mir fehlen die Worte. Urs

19

Sonntag, 9. September 2018, 13:46

Lieber Tom,
der Verlust eines geliebten Menschen ist wohl die schmerzlichste Erfahrung, die das Leben für einen bereithält und es kann wohl kein noch so gut gemeintes Wort hinwegtrösten, aber mein aufrichtiges Mitgefühl sei euch gewiss. Für die kommende Zeit wünsche ich euch viel Kraft und dass ihr trotz der überwältigenden Trauer niemals die Hoffnung verliert.

LG
Frauke

20

Sonntag, 9. September 2018, 19:28

Auch von mir aufrichtiges Beileid Tom.

Ähnliche Themen