Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Freitag, 6. Juli 2018, 21:04

Ich weiß jetzt nicht, ob es an der anderen Anzuchterde liegt oder an der frischen Luft oder beidem. Jedenfalls wachsen die Kleinen munter weiter und bilden bereits das zweite Blattpaar aus.

Monilaria pisiforme keimt zum Teil schon. Aber das kann ich mit der Handykamera noch nicht erfassen. Es bleibt spannend :thumbup:

102

Freitag, 6. Juli 2018, 21:32

Hast du sie jetzt schon pikiert? Dann ist es ja genial, wenn es zu keinen Wachstumsstockungen kommt! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


103

Samstag, 7. Juli 2018, 07:42

Ja hab ich, siehe letzte Fotos. Bin selbst sehr begeistert

104

Samstag, 7. Juli 2018, 09:55

Logo, stimmt ja - da hab ich total gepennt... 8|
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


105

Samstag, 7. Juli 2018, 22:14

Ist doch nicht schlimm.
Habe eben meine neuen Adenium ausgesät und mein Mann die Echinopsis. Seine anderen Samen sind noch nicht da.
Hab mir im Gartencenter auch mal wieder was mit genommen. Konnte nicht vorbei. War eigentlich der Überzeugung, dass ich mir eine Crassula Ovata gekauft hab, hab jedoch festgestellt, das passt nicht. Jetzt rätsel ich weiter :D

Anbei Fotos von den gedeihenden adenium, den ersten monilaria Keimlingen (pisiforme und moliforme keimt gerade, bei obconica ist leider noch nichts zu sehen) und meiner neuen Errungenschaft.
»Mikaru« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0815-540x960-486x864-437x777.JPG
  • DSC_0816-960x540-864x486-777x437.JPG
  • DSC_0817-960x540-864x486-777x437.JPG
  • DSC_0819-960x540-864x486.JPG
  • DSC_0820-960x540-864x486.JPG
  • DSC_0818-960x540.JPG
  • DSC_0824-540x960.JPG

106

Samstag, 7. Juli 2018, 22:57

Besten Dank für den neuen Bilderreigen und gleich mal erneut gedrückte Daumen!

Du hast dir übrigens schon eine Crassula ovata zugelegt, wenn auch mit einer etwas ungewöhnlichen Blattform. Kleine bewurzelte Ableger hättest du von mir auch bekommen können. ;) Viel Freude damit!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


107

Sonntag, 8. Juli 2018, 17:50

Ja gerne. Ich hoffe ich kann bald bessere Bilder machen weil die Keimlinge schön wachsen :thumbsup:

Oh doch eine CrassulaOvata?Ich dachte nun bei der anderen blattform, dass es eventuell eine andere Unterart sein könnte. Danke dir

108

Sonntag, 8. Juli 2018, 20:25

dass es eventuell eine andere Unterart sein könnte
Dann wäre es eine Art unter der Art Crassula ovata. ;) Ich denke eher es ist irgendeine Kulturauslese - also Crassula ovata 'Sonstwasschnupfeldischniep'.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


109

Montag, 9. Juli 2018, 10:36

Ah okay, mit den Begrifflichkeiten hapert es bei mir noch ein wenig. Letzte Woche hab ich mich auch nicht wirklich viel auseinander gesetzt, dazu war ich zu schlapp irgendwie.

Naja letzten Endes hat mir das kleine "Geldbäumchen" gefallen, das ist glaube ich auch eher das, was zählt.

Wenn ich meine Arbeit aufgeholt hab, bekommen die kleinen Wüstis aus dem Büro auch ein eigenes Töpfchen für sich. Die verletzte ist gut gewachsen. Ok, die andere ist auch riesig geworden... nur hat noch keine weiteren Blattpaare ausgebildet. Aber ich zeig es euch nachher oder morgen :D

110

Montag, 9. Juli 2018, 10:52

Ah okay, mit den Begrifflichkeiten hapert es bei mir noch ein wenig.
Macht doch nichts, deshalb hab ich´s ja auch kurz angeschnitten. ;)
Familie: Crassulaceae
Gattung: Crassula
Art: Crassula ovata
--> darunter kämen/kommen dann Unterarten (subspecies), Varietäten (var.), Formen, Kulturauslesen, etc. Zumindest soviel mal in Kurzform. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


111

Montag, 9. Juli 2018, 11:03

Ich lerne das aber noch :D Danke für die Aufklärung :rolleyes:

112

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:52

Ich befürchte, dass ich nun doch einen Verlust zu beklagen habe... Gestern habe ich im Büro meine beiden Wüstis pikiert, da es in dem Mini Gewächshaus doch etwas zu eng wurde.
Eine, die, die die Verletzung hatte, ist nun ganz schrumpelig und weich. Übergossen habe ich nicht, das Substrat immer von oben mit der Blumenspritze feucht gehalten...

Ich hoffe, sie fängt sich noch, sie hat doch so viele tolle Blätter bekommen...

Auf dem letzten Foto ist Nr. 2 zu erkennen, die ist noch munter und der Caudex fest.
»Mikaru« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0876-540x960-486x864.JPG
  • DSC_0877-540x960-486x864.JPG
  • DSC_0878-540x960.JPG

113

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:42

Das sieht nach Wurzelschaden aus... Jetzt einfach mal Abwarten und Hoffen. Beim Umtopfen oder Pikieren leiden halt die ganz feinen Saugwurzeln oder gehen dabei erstmal ganz verloren. Da müssen dann erstmal neue gebildet werden, damit wieder Wasser aufgenommen werden kann. Einer der Gründe, warum so frühes Pikieren immer heikel ist... Wenn sie größer sind, dann stehen sie auch länger ohne Wasser durch.
Wenn sie jetzt zu lange für die Saugwurzelbildung braucht, dann war´s das leider. Aber da Pflanzen dabei recht fit sind, kann es sein, dass sie zeitnah plötzlich wieder dasteht wie eine Eins. Ich drück die Daumen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


114

Dienstag, 10. Juli 2018, 11:00

Das kann gut sein, dieses Minigewächshaus hat halt seeeehr kleine Kästchen gehabt, die Wurzeln "klebten" förmlich darin fest. Aufgeben möchte ich sie noch nicht, aber deine Vermutung klingt sehr schlüssig. Dieses Exemplar war auch die erste, die ich raus geholt habe, bei der zweiten war ich gleich etwas vorsichtiger.

Ich hoffe natürlich, dass sie sich noch mal fängt, aufgeben will ich sie noch nicht, aber ich rechne auch besser mal mit dem schlimmsten.

Die neue Aussaat (ich hoffe, sie wird was, stammt von einem anderen Händler) ist dieses Mal so gestaltet, dass gleich jede Pflanze von Beginn an das eigene Töpfchen hat, dann muss ich so früh gar nicht erst dran.

Danke fürs Daumen drücken.

115

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:01

Auch Pflanzen haben einen Selbsterhaltungstrieb, den man nicht unterschätzen sollte... :thumbup:
Und eben, beim zweiten Anlauf wird dir das schon nicht mehr passieren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


116

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:25

Ich würde auch behaupten, dass ich aus dem naiven "mach einfach mal" schon einiges gelernt hab. Nr. 1: Lass die Finger von Samen aus China *lach*

Aber ich hoffe trotzdem, mein Sorgenkind fängt sich. Hab das Substrat mal ein bisschen angehäuft, damit sie weiter sicher steht und befeuchte es regelmäßig von oben. Mehr kann ich da nun ja auch nicht machen. Den Rest muss sie alleine schaffen.

117

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:32

China-Samen kann auch witzig sein! Hab im Winter von einem Bekannten etliches Zeugs aus China bekommen. Vieles ist gar nicht gekeimt und bei anderen Sachen ganz anderes als auf dem Beutel beschriftet. Aber die Tomaten scheinen zu taugen und die Meterbohnen aus China erst recht. Zumindest weiß ich seit heute Früh, warum die Meterbohnen genannt werden...! 8|

Wenn die Faserwurzeln rechtzeitig kommen, dann nimmt dein Sorgenkind wieder Wasser auf und alles wird gut. Wenn, dann... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


118

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:35

Ja ich hab meine beiden Wüstis hier im Büro aus China-Samen gezogen, aber die sind auch die einzigen Pflanzen, bei denen was kam bzw. auch das raus kam, was kommen sollte.

Teilst du mir dein Wissen, warum sie den Namen berechtigt tragen?

Nicht alles aus China ist schlecht, man sollte jedoch nicht immer so hohe Erwartungen haben, finde ich

119

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:56

Googel mal nach Spargel- oder Meterbohne (Bildersuche)... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


120

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:34

Okay, ja, das erklärt einiges *lach*

Leider sieht die kleine heute noch schrumpeliger aus... aber solange sie nicht ganz tot da hängt, geb ich ihr die Chance.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen