Sie sind nicht angemeldet.

[Nicht näher bestimmt] Aus Marrakesch mitgebracht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. September 2017, 08:14

Aus Marrakesch mitgebracht

Hat jemand eine Ahnung, wie diese Sukkulente heißt? Mich wundert, dass die Triebe unten verholzen. Kann sie vielleicht die nächtlichen 9 Grad nicht vertragen?
»Barbara« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20170917-WA0019-512x288.jpg
  • IMG-20170917-WA0006~02.jpg

2

Montag, 18. September 2017, 09:34

Hallo Barbara,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Früher hat man mal gegrüßt und vielleicht sogar noch "bitte" gesagt, wenn man was wollte. Auch hab ich noch gelernt, dass man sich erstmal kurz vorstellt, wenn man irgendwo neu dazu stößt - aber wahrscheinlich bin ich total old fashioned.

Warum muss Verholzen gleich was Negatives sein? Es könnte ja evtl. auch viele Vorteile für Pflanzen haben, sonst würden nicht soviele botanische Zeitgenossen Holz bilden...
Ohne Blüte ist eine sichere Zuordnung deines Mittagsblumengewächses unmöglich. Aber kram mal etwas in diesem Thread Portugal-Urlaub 2010 und ich bin mir relativ sicher, dass du dort zumindest die passende Gattung zu deiner Pflanze findest.
Im Sommer hochgradig unkompliziert in Kultur, dafür bei der Überwinterung umso heikler.

Und neee, musst dich auch nicht bedanken, dass ich mir die Zeit genommen hab, um dir eine Antwort zu tippen. Ist auch völlig out.

Viel Spaß noch hier im Forum sowie herzliche Grüße

Matthias (aka Shamrock)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

3

Montag, 18. September 2017, 16:05

Sukkulente bestimmen

Hallo Matthias (aka Shamrock),

Dies ist der Versuch einer freundlichen Antwort.
Leider konnte ich mir nicht die Zeit nehmen mich hier im Forum vorzustellen. Was nicht heißt, dass ich das bei Gelegenheit nachholen werde.
Einziges Anliegen waren erst einmal meine Sukkulenten, deren Bestimmung wichtig war , ggf. mit einem 1. Hilfe-Tipp.
Leider habe ich den bisher noch nicht bekommen und werde sie jetzt ins Warme bringen.

Ich verbringe nicht so viel Zeit im Internet und bin halt auch nicht der Schreiberling. Dazu hat es mich bereits viel Zeit gekostet, brauchbare Fotos in diese winzige Auflösung zu bringen.

Ein Dank an die Gründer des Forums gehört leider nicht hierher.
Dazu muss ich mich bei Gelegenheit hier im Forum herumtummeln.

Ansonsten bin ich an weiteren Meinungen zu meinem Thema interessiert.

Freundliche Grüße
Barbara
.

4

Montag, 18. September 2017, 16:38

Hallo,
das erste Bild erinnert mich an Pflanzen auf Gran Canaria, welche die Hotelbesitzer immer als Rasenersatz in der Hotelanlage verwenden. Soll auch ein wenig salzwasserverträglich sein ( ohne Garantie)
VG
Gymnofan

5

Montag, 18. September 2017, 16:46

Hallo Barbara,

zur Bestimmung hat Matthias ja bereits auf ein Thema verlinkt. ;)

Deine Pflanze gehört zur Gattung Carpobrotus, evtl. ist es Carpobrotus edulis

Um die verholzten Stellen würde ich mir keine Gedanken machen, das dürfte ein ganz normaler Vorgang und keine Krankheit sein. Niedrige Temperaturen bis ca. 10° C dürften problemlos vertragen werden.


Um Fotos korrekt zu verkleinern, empfehle ich dir -> diese Tipps. ;)
Gruß Markus

6

Montag, 18. September 2017, 17:06

Leider konnte ich mir nicht die Zeit nehmen mich hier im Forum vorzustellen
Leider konnte sich niemand hier im Forum die Zeit nehmen dir eine Antwort zu schreiben... ...wäre doch auch blöd, oder? Aber darum geht es ja nicht einmal - ein simples und an sich doch obligatorisches "Hallo" kann manchmal wahre Wunder bewirken! Oder hat für die fünf Buchstaben die Zeit auch nicht gereicht?


meine Sukkulenten
Warum Plural? Hast du noch mehr Bestimmungsanfragen?


In dem verlinkten Thread findest du allerlei interessante Infos zu deinem Carpobrotus. Dachte etwas Eigenintiative könne nicht schaden... ;) Arten aus der Gattung Carpobrotus wurden rund um die Welt in Strandregionen zur Sandbefestigung angepflanzt und nun kämpft man an vielen Ort mit massiven Aufwand und Geldeinsatz darum, den invasiven Neophyten wieder loszuwerden. Die Geister, die ich rief...
In Europa findet man Carpobrotus im kompletten Mittelmeerraum bis an die Küsten Englands. Somit dürfte ein Carpobrotus (stammt ursprünglich aus dem südlichen Afrika, wo es ja durchaus auch mal recht frisch werden kann) über Nachttemperaturen von 9 °C nur milde lächeln. Je nach Kulturzustand sollte auch leichter Frost kein Thema sein. Hättest du mehr oder weniger alles so in dem verlinkten Thread finden können, dann hätte ich jetzt nicht so viel Zeit aufwenden müssen.

Bei gelben Blüten höchstwahrscheinlich Carpobrotus edulis und bei mangentafarbenen Blüten höchstwahrscheinlich Carpobrotus acinaciformis. Die anderen Arten waren/sind als Erionshemmer nicht so gängig, wobei man sie aber auch nicht sicher ausschließen kann.
Obwohl sich Carpobrotus-Arten weltweit als Neophyt behaupten können, sind sie in Mitteleuropa bei der Überwinterung recht heikel. Zu warm und feucht ist genauso tödlich wie zu kalt und trocken. Da ist sehr viel Fingerspitzengefühl gefragt. Mehr Tipps kann ich dir zur Überwinterung leider auch nicht geben.
Viel Erfolg!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

7

Dienstag, 19. September 2017, 12:41

Carpobrotus

Herzlichen Dank für Eure schnellen und ausführlichen Antworten.
So habe ich viel über die Carpobrotus erfahren.
Danke auch Markus für den Tipp, dass ich mir zunächst mal um die verholzten Stellen keine Sorgen machen.
Damit sie die anderen Pflanzen nicht erstickt , werde ich sie jetzt einzeln setzen. Ich bin gespannt darauf, ob ich sie über den schwierigen Winter bekomme und vielleicht nächstes Jahr zum blühen.
@Gymnophan
Ich glaube, ein Bodendecker könnte es sein. Als Grasersatz finde ich sie zu groß.

Euch einen schönen Tag
Barbara

8

Dienstag, 19. September 2017, 16:08

vielleicht nächstes Jahr zum blühen
Würde sich durchaus lohnen, die Blüten werden riesig:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

9

Dienstag, 19. September 2017, 17:57

Meine damals aus Portugal mitgebrachten Ableger haben leider nicht überlebt. :(
Gruß Markus

10

Dienstag, 19. September 2017, 20:33

Vielleicht sollte der Vollständigkeit halber an dieser Stelle noch kurz angeschnitten werden, wie heikel Wildentnahmen sind - vor allem wenn man die Pflanzen nicht kennt. ;) In manchen Ländern ahndet man sowas zu Recht mit Schwedischen Gardinen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

11

Mittwoch, 20. September 2017, 12:40

Na, das hat sich ja dann doch alles noch zur Zufriedenheit entwickelt. :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom