Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 9. März 2017, 09:57

Lobivien wieder beliebter?


....mag durchaus sein. Es gab ja mal einen Aufschwung in den späten 80ern, da hatte ich auch sehr viele, habe aber, aus welchen Gründen auch immer, kaum welche nachgekauft, wenn mal einige sich verabschiedet haben.... :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Donnerstag, 9. März 2017, 13:59

Also ich weiß persönlich nichts über Trends. Da seid Ihr schuld mit Euren tollen Fotos ;) Wahre Trendsetter..

Update: Nun keimen auch die Lapidaria und L. karasmontana..
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

23

Dienstag, 14. März 2017, 14:33

Update: Die Mammis schlüpfen :rolleyes:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

24

Dienstag, 14. März 2017, 18:07

Die Mammis schlüpfen

:thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

25

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:34

Kleines update..
Da ich heute noch frei und etwas Zeit habe, habe ich endlich alles ausgesät. Inklusive Delosperma bosseranum, deren Samen ich von Matthias' Mitbringselpflanzen geerntet habe. Faszinierend wie viele winzige Samen in so einer kleinen Samenkapsel sind. Das mit dem Wassertropfen (explosionsartiges Öffnen) hat leider nicht funktioniert, habe es aus Neugierde mal ausprobiert :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

26

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:39

Von explosionsartig war ja auch nie die Rede, aber binnen ein bis zwei Minuten sind die Teile nach dem Wassertropfen doch offen. Also ich find das schon sehr schnell für so ein bissl vertrocknetes, organisches Zeugs. ;)
Wie bist du denn ohne Wassertropfen an die Samenkörnchen rangekommen?

Gutes Gelingen mit der Aussaat-Fortsetzung! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

27

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:45

Da hatte ich wohl nicht genug Geduld und eine falsche Verstellung von dem was passieren würde :S
Ich hab sie aufgezupft und die Samen rausgebröselt. Aber auch nicht bei allen, einige Samenkapseln habe ich noch. Kann den Versuch also nochmal starten.
Gutes Gelingen mit der Aussaat-Fortsetzung!
Danke :)
Besonders gespannt bin ich auf die Pachypodien und die Lobivien. Hoffe da ist bald was grünes zu sehen.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

28

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:54

Feucht machen und schon nach ein paar Sekunden sieht man, dass plötzlich Bewegung in die Sache kommt. Lohnt sich wirklich mal komplett zu beobachten. Bisher konnte ich Kinder damit immer schwer beeindrucken und von denen sagt man doch, dass sie wenig Geduld haben. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

29

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:58

Ich hab schon mind. 30 Sek gewartet.. glaub ich
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

30

Sonntag, 7. Mai 2017, 08:40

An dieser Stelle muss ich Euch erzählen, dass ich anscheinend arge Schwierigkeiten mit größeren Samen habe. Jedesmal beginnen sie bei mir zu schimmeln. Pachypodium densiflorum ist damit raus denke ich, da ist nichts mehr zu retten. Ausser jemand hat eine Idee.. ;( Und dabei hatte ich mich doch so auf die Kleinen gefreut..... Gerade densiflorum wären toll gewesen.
Pachypodium saundersii hatte einen leicht beflaumten Samen, den nahm ich raus und hoffe, dass die anderen wenigstens was werden. Vielleicht wäre es schlau gewesen sie in Chinosol vorzubeizen, da die Samen sowieso eine dickere Schale haben..
Es gibt doch hier sicher jemanden, der damit Erfahrungen hat. Ich habe schon im Forum gesucht, soviel anders mache ich es aber auch nicht.
Ich staue mit Schachtelhalmlösung an, und wenn ich skeptisch bin, sprühe ich mit Chinosol nochmal drüber. Ansonsten stehen die Töpfe in Minigewächshäusern, damit hatte ich sonst immer Erfolg (bei Mesembs und Kakteen, bei den Minisamen habe ich bisher nie Schimmel gehabt) Sonst tu ich nix, nur warten.
Ansonten tut sich bisher in keinem meiner Töpfe vom 2. Mai was.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

31

Sonntag, 7. Mai 2017, 14:21

Hallo Babs!
Ich kann dir bei den Pachypodien leider nicht groß helfen, sowas habe ich noch nie ausgesät! Allerdings habe ich Erfahrungen mit Schimmel - bei Kakteen.
Das kam und kommt bei mir dann vor, wenn Fruchtfleischreste dran haften und ich nicht vorher reinige bzw. beize.
Dazu dosiere ich das Chinosol doppelt oder vierfach so hoch (1 Tabl. auf 1/4 oder 1/2 Liter Wasser - in der Dosierung kannst du auch jetzt noch sprühen und hoffen!) und lasse sie ein paar Stunden in diesem Bad liegen. Danach wird ausgesät oder offensichtliche Verschmutzung mit einem Küchentuch abgerieben. Wenn es im Töpfchen mal schimmelt, kannst du nicht mehr viel machen.
Natürlich mit Chinosollösung sprühen (s.o.), früh lüften und gekeimte Samenschalen gleich absammeln - aber bei deinen densiflorum ist da ja noch nichts.
Aber ehrlich gesagt habe ich die Erfahrung gemacht, dass eher Samen schimmeln, die nicht keimfähig gewesen wären. Da hat man manchmal auch einfach Pech!

Der zweite Mai ist noch nicht lange her - außer Gymnos habe ich bislang vom Dienstag auch noch keine Sämlinge. Ich drücke dir die Daumen, dass du bald was sehen darfst :thumbup:

32

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:31

Liebe Sabine, vielen Dank für Deine Tipps!
Ich habe mir gerade die densiflorum Samen mal genauer angeguckt und manche Samen hat das Pilzgespinst tatsächlich links liegen lassen. Die habe ich rausgesammelt und in einer 1/4 Lösung eingelegt. Der Rest wurde besprüht. Bevor ich heute schlafen gehe werden besagte Samen in einen frischen Topf gesät. Mal sehen obs geholfen hat.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

33

Montag, 8. Mai 2017, 21:34

Update..
Heute geguckt, es keimen:
2 x Lobivia
Avonia
Crassula
2-3x Gibbaeum (Da ist mir ein kleiner Unfall passiert, hab in Gedanken ein Samenpäckchen auf einen schon "besetzten" Topf gesät. Deswegen bin ich mir nicht sicher was da keimt :S )

Ach ja bei der ersten Miniaussaat sieht alles gut aus schon seit einer ganzen Weile, nur L. olivacea wurde nix, wie letztes Jahr.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

34

Donnerstag, 11. Mai 2017, 14:49

Wieder ein Update:
Was mich besonders freut, bei beiden Paypodien Arten keimts :love:
Alle Lobivien bis auf die grandiflora sind schon winzige Kügelchen
Bei den Ariocarpus beginnt es gerade
Gibbaeum sieht generell gut aus
Nur die Tylecodon (dacht ich mir) und Mammis lassen auf sich warten
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

35

Samstag, 13. Mai 2017, 13:25


Was mich besonders freut, bei beiden Paypodien Arten keimts[/size]


Super Babs - das freut mich nun auch sehr für dich :thumbsup:
V.a. nach dem vorangegangenen Schimmelproblem......super!!!
Bin gespannt auf die ersten Fotos und drücke weiter die Daumen für deine Aussaat :thumbup:

36

Samstag, 13. Mai 2017, 22:05

Ups da hab ich einen Verschreiber.. es sollte natürlich Pachypodien heißen nicht Paypodien...

Und vielen Dank Sabine! :) Fotos gibts wenn man mehr von den Kleinen sieht.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

37

Sonntag, 14. Mai 2017, 11:02

Fotos gibts wenn man mehr von den Kleinen sieht.
Da freue ich mich schon drauf. :)
Gruß Markus

38

Mittwoch, 17. Mai 2017, 14:23

Nun hab ich ein paar Bilder. :)
Erst mal die frühe Aussaat der Restsamen und den Mammisamen meiner Freundin:
Bei den Fenesteria sieht man auch, was ich an anderer Stelle meinte, sie wachsen immer höher als sie müssten und fallen dann um. Und das egal wieviel Licht sie haben.. ist komisch, säe ich wohl nicht wieder aus. Ich kauf mir mal eine größere Pflanze ist besser..


Mammis (Ich hatte glaube ich um die 10 Samen von beiden, muss ich nochmal nachlesen.


Lapidaria_Lithops



Und dann die jüngste Aussaat:

Links oben Ariocarpus, der Rest Lobivia, grandiflora hat aufgeholt(rechts oben)
Ario: jajoiana:

Links, oben und unten: Delosperma. Die anderen Gibbaeum, wie erwähnt hatte ich da einen kleinen unkonzentrierten Augenblick und wir werden sehen welche Arten da in den Töpfen wachsen..


Links oben 2 Töpfe Tylecodon, wächst nix. Rechts oben Avonia sehen die niedlich aus <3 !) Links unten Crassula, die Mammis sind endlich nachgezogen.


Pachypodium... *freu*


Schade, dass bei 800px und 120kb nix richtig scharf ist von den Winzis. Deswegen mal der Versuch Ausschnitte der Bilder zu zeigen bei Ario und Lobivia..
Man sieht oft erst am Computer wie scharf und gut die Bilder sind. Könnte besser sein, habe leider keine Zeit die Fotoaction zu wiederholen. Aber man sieht, dass was wächst ^^
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

39

Mittwoch, 17. Mai 2017, 16:59

Sieht doch alles ganz prima aus, Babs :thumbsup:
Eine gelungene Aussaat und du bist nächstes Jahr sicher um einige Platzprobleme reicher :thumbsup:
Freut mich v.a. auch, dass die Pachypodien doch noch gut keimten - dann hat sich der Aufwand doch gelohnt.

Danke fürs Zeigen!

40

Mittwoch, 17. Mai 2017, 17:11

Man sieht grüne Punkte - das reicht doch! ;) Danke für das Update und weiterhin gutes Gelingen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher