Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. September 2016, 18:26

Euphorbia boiteaui (Neu!), Syn. Euphorbia decaryi

Von der kürzlich vorgenommenen Umbenennung, die ich im Thread "Euphorbia decaryi (Neu!), Syn. Euphorbia francoisii" mitgeteilt habe, ist auch der etablierte Name einer weiteren madegassischen Euphorbie betroffen: Euphorbia decaryi. Diese Pflanze heißt nun Euphorbia boiteaui.
Im folgenden stelle ich die umzubenennenden Varianten dieser Pflanze bildlich vor, als auch Varianten, die aufgrund fehlender Daten noch nicht von der Umbenennung betroffen sind. Da die Benennung der einzelnen, ehemals E. decaryi-Pflanzen fachmännisches Geschick erfordert, welches ich nicht habe, kann es sein, dass die von mir gezeigten Pflanzen teils falsche Namen tragen. Die Pflanzen habe ich in der Vergangenheit bei verschiedenen Verkäufern erworben, die ich bezüglich Namensgebung für vertrauenswürdig, jedoch nicht für unfehlbar halte.

Euphorbia boiteaui, Syn. E. decaryi



Euphorbia boiteaui var. ampanihyensis, Syn. E. deacryi var. ampanihyensis



Euphorbia boiteaui var. spirosticha, Syn. E. decaryi var. spirosticha (meine Pflanze bildet eine verdickte Stammbasis/Wurzel, was nicht gerade typisch ist :rolleyes: )



Von der Umbenennung ist noch nicht betroffen: Euphorbia decaryi var. robinsonii. Meine Pflanze ähnelt E. capsaintemariensis.



Und des weiteren eine noch nicht wissenschaftlich beschriebene Pflanze (Nomen nudum): Euphorbia decaryi var. durispina.



Zur Thematik E. decaryi var. capsaintemariensis äußere ich mich später, falls mir nicht jemand zuvor kommt. ;)
Alle Fotos sind in den letzten Tagen entstanden. Die Pflanzen sind auf den Fotos teils etwas größer als in der Realität.

Gruß,
Norbert

2

Sonntag, 11. September 2016, 19:54

Vielen Dank an Norbert für diese Vorstellung zur genannten Umkombinierung! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Sonntag, 11. September 2016, 20:44

Vielen Dank Norbert!
.. sehr schöne Pflänzchen... :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

4

Sonntag, 11. September 2016, 22:31

Zur Thematik E. decaryi var. capsaintemariensis äußere ich mich später, falls mir nicht jemand zuvor kommt.
...wer das wohl sein mag...?

Danke für den neuesten Vorstellungsthread! Da hab ich nun schon den dritten Thread, wo ich das Mitbringsel aus Zürich reinstellen kann:

Wobei ich mich bei dem Foto immer noch ärgere, dass ich vorher nicht den Makromodus deaktiviert hab...

Übrigens gefällt mir auf den ersten Blick die Variante ohne offizielle Beschreibung am Besten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Sonntag, 11. September 2016, 22:44

ohne offizielle Beschreibung

....ich finde Teissier 240 ja toll...............! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Montag, 12. September 2016, 08:14

Übrigens gefällt mir auf den ersten Blick die Variante ohne offizielle Beschreibung am Besten.
Ja, die sieht so schön flauschig aus :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

7

Samstag, 17. September 2016, 18:13

wer das wohl sein mag...?
... :S Im Jahr 2009 wurde eine Revision der Nomenklatur madegassischer Euphorbien veröffentlicht. Die namhaften Autoren dieser Publikation kamen zu dem Ergebnis, dass der Name Euphorbia capsaintemariensis nicht gültig ist, sondern der Name Euphorbia decaryi var. capsaintemariensis. Interessanterweise wurde diese Änderung - soweit mir bekannt ist - nicht von wissenschaftlichen Autoren in jüngeren Publikationen übernommen. Die Euphorbiendatenbank tolkin.org führt auch noch heute den Namen Euphorbia decaryi var. capsaintemariensis als Synonym für E. capsaintemariensis. Warum sich oben genannte Revision nicht durchsetzen konnte, entzieht sich meiner Kenntnis. Fest steht, dass E. capsaintemariensis Ähnlichkeiten mit E. boiteaui aufweist.
Unabhängig davon ist bezüglich des Namens E. boiteaui noch einiges in der Schwebe. So wird in der Euphorbiendatenbak tolkin.org beispielsweise E. decaryi var. decaryi weiterhin als akzeptierter Name geführt.

8

Samstag, 17. September 2016, 19:55

Taxonomische bzw. nomenklatorische Hintergründe also. Danke für die Erläuterung, zum Chaos selbst werde ich mich sicher nicht äußern. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Montag, 19. September 2016, 11:31

Übrigens gefällt mir auf den ersten Blick die Variante ohne offizielle Beschreibung am Besten.
Norbert, du bist schuld!

Also, äh, nicht dass Madagaskar in meiner Abwesenheit offenbar Heidelberg annektiert hat...


...sondern vielmehr daran:


Denke mal, da werden zu gegebener Zeit noch bessere Fotos folgen. ;)

War eh erstaunt zu sehen, wieviele dieser Euphorbien gestern auf der Börse in (Stöckles)Berg zum Verkauf angeboten wurden. War das zufällig nur heuer so, oder wurden mir hier im Forum evtl. die Augen geöffnet?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


10

Montag, 19. September 2016, 12:55

Heidelberg

....sowas, ein Euphorbia-Etikett auf nem (Noto)cactus? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Montag, 19. September 2016, 13:59

Der roseoluteus hat gleich gesagt, dass er gerne mal kurz fürs Foto das Schild hält.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


12

Montag, 19. September 2016, 14:28

Matthias, die ist wunderschön! :love: Hach... shoppen gehen wäre schon mal toll....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

13

Montag, 19. September 2016, 15:20

Der roseoluteus

...ich hab es geahnt, immer die selben Exhibitionisten!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Freitag, 23. September 2016, 22:25

War eh erstaunt zu sehen, wieviele dieser Euphorbien gestern auf der Börse in (Stöckles)Berg zum Verkauf angeboten wurden. War das zufällig nur heuer so, oder wurden mir hier im Forum evtl. die Augen geöffnet?
Schade, dass ich mir nicht selbst ein Bild auf der Verkaufsbörse machen konnte, deshalb kann ich Deine Frage nicht beantworten. :whistling: Dein Ankündigungs-Teaser hat seine Wirkung nicht verfehlt. Nun bin ich sehr gespannt auf die Vorstellung Deiner Errungenschaften. :love:

Gruß,
Norbert

15

Freitag, 23. September 2016, 23:10

Nun bin ich sehr gespannt auf die Vorstellung Deiner Errungenschaften.
Längst geschehen. Dazu müsstest du aber mal über den Euphorbien-Tellerrand des Forums hinausgucken, die wurden nämlich alle systematisch verteilt. Beispielsweise hier: Senecio :P
Oder anders formuliert: Als bescheidener Mensch hab ich mich natürlich vollkommen mit einer Euphorbia begnügt. Zumal ja auch stets die Gefahr besteht, dass aus Berlin wieder mal herrliche Euphorbien ihren Weg hierher finden. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Samstag, 24. September 2016, 00:38

Zumal ja auch stets die Gefahr besteht, dass aus Berlin wieder mal herrliche Euphorbien ihren Weg hierher finden.

Autsch! Den hab ja sogar ich verstanden! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Samstag, 1. Oktober 2016, 16:54

Als bescheidener Mensch hab ich mich natürlich vollkommen mit einer Euphorbia begnügt. Zumal ja auch stets die Gefahr besteht, dass aus Berlin wieder mal herrliche Euphorbien ihren Weg hierher finden. ;)
Wenn Du bei den nächsten Fotowettbewerben auf dem Siegertreppchen stehst, ist die Gefahr besonders groß. :D
Zuweilen stoße ich in Bereiche des Forums vor, die außerhalb des "Euphorbien-Tellerrands" liegen, so kann ich etwa dazulernen. Da ich jedoch nur gelegentlich im Forum vorbeischauen kann, muss ich eine Entscheidung treffen, ob ich alles lese, was in meiner Abwesenheit geschrieben wurde, was mich "total" auslastet, oder ob ich nur ausgewählte Threads lese, und die restliche Zeit für das Schreiben eigener Beiträge nutze. Im Allgemeinen bevorzuge ich die zweite Variante. :huh: Die Senecio-Pflanze habe ich in Augenschein genommen; herzlichen Glückwunsch zum Erwerb. :thumbup:

Gruß,
Norbert

18

Samstag, 1. Oktober 2016, 17:35

Im Allgemeinen bevorzuge ich die zweite Variante.

Und dies bezüglich sind wir Dir sehr dankbar!
Da diese Threads doch bisher wahre Begeisterung hervor gezaubert haben!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Samstag, 1. Oktober 2016, 19:33

Wenn Du bei den nächsten Fotowettbewerben auf dem Siegertreppchen stehst, ist die Gefahr besonders groß.
Ich werde das Risiko wohl minimieren, da ich nicht vorhabe im nächsten Jahr nach Berlin zu reisen... Nichts gegen Berlin, aber ich warte lieber, bis die DKG-JHV wieder etwas mehr in meiner Nähe ist. ;)

Danke für´s Senecio-Lob! Und wenn ich´s mir so recht überlege, dann ist es wohl wirklich besser, wenn du unter diesen Umständen bei deinen Euphorbien bleibst. Die möchte ich hier keinesfalls mehr missen! Kannst ja bei jedem Forenbesuch Stichprobenkontrollen in anderen Bereichen durchführen. Besser als gar nix. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:46

Ich werde das Risiko wohl minimieren, da ich nicht vorhabe im nächsten Jahr nach Berlin zu reisen...

Dafür brauchst Du nicht zu mir nach Berlin zu kommen. Es reicht, wenn Du im forumseigenen Fotowettbewerb auf dem Siegertreppchen stehst. :D

Ich muss mich nun etwas sputen, deshalb stelle ich die folgenden Pflänzchen in aller Kürze vor. Zwecks besserer Bestimmung der verschiedenen Varianten von E. boiteaui, habe ich zwei weitere Vertreter beschafft. Doch nun bin ich noch "verwirrter" als zuvor.
Die erste Pflanze habe ich unter dem Namen E. boiteaui var. ampanihyensis (decaryi var. ampanihyensis) erworben. Im Gegensatz zu meiner größeren, "clusterförmig" wachsenden E. boiteaui var. ampanihyensis bildet diese Stolonen. Die Blätter beider Pflanzen sehen verschieden aus. Die ersten beiden Bilder zeigen den Neuerwerb, das dritte Bild zeigt mein älteres (möglicherweise falsch benanntes) Exemplar, welches zwischenzeitlich in einen Wandtopf umgesiedelt wurde.



Unter dem Namen E. boiteaui var. spirosticha (decaryi var. spirosticha) erwarb ich die zweite Pflanze. Sie bildet auch Stolonen, und ihre Blätter unterscheiden sich kaum von denen des anderen Neuerwerbs. Meine länger in der Sammlung befindliche E. boiteaui var spirosticha zeigt jedoch die Entwicklung eines Caudex. Die folgenden Fotos zeigen diese neue Pflanze.



Zur Unterscheidung der Arten in der Literatur äußere ich mich nach meiner Wiederkehr aus dem Urlaub.

Gruß,
Norbert