Sie sind nicht angemeldet.

[Bestimmt] Crassula?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. August 2016, 11:37

Crassula?

Hallo zusammen,
ich bin über die Google Suche auf euer Forum gestoßen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich von Sukulenten absolut keine Ahnung habe.
Ich hoffe ihr steinigt mich deshalb nicht wenn ich doofe Fragen stelle.
Letztes Jahr in einem England Urlaub haben wir bei einem Markt eine Pflanze gekauft, die wir unbeschadet im Auto nach Hause
gebracht haben. Im Winter kümmerte sie vor sich hin, die Blätter wurden löchrig und fielen teilweise sogar ab. Als ich sie im Frühjahr nach draußen brachte
dachte ich mir "topf ich sie halt mal um - vielleicht mag sie die Erde nicht". Da war absolut keine Wurzel an der Pflanze und sie verfaulte am unteren Ende schon ein wenig. Ich schnitt ein großes Stück ab und setzte sie in ein Erde-Sandgemisch.
Sie hat sich nun wirklich gut erholt und sogar schon ein paar neue Austriebe (nennt man das so?) bekommen. Nun habe ich allerdings Angst, dass sie mir im Winter wieder eingeht.
Vielleicht könnt ihr anhand des Bildes bestimmen, welche Pflanze das ist und mir Tipps geben, wie ich sie über den Winter bekomme. Dass es eine Crassula sein könnte, habe ich von einer Arbeitskollegin, die einen befreundeten Botaniker gefragt hat - er hat allerdings auch gesagt, dass es davon sehr viele Arten gibt.
Auf dem Einzelfoto ist sie zu sehen wie sie im Moment aussieht. Das zweite Foto ist 2,5 Monate alt - da sah sie noch sehr kümmerlich aus.
Ganz lieben Dank schon einmal für eure Hilfe.

Liebe Grüße
Briana
»Briana« hat folgende Bilder angehängt:
  • b.jpg
  • a.jpg

2

Donnerstag, 18. August 2016, 12:09

Hallo Briana,

herzlich Willkommen hier im Forum!
Was sind denn doofe Fragen? Wir waren doch alle mal Anfänger!

Dafür, dass du von sukkulenten Pflanzen keine Ahnung hast, hast du aber schon mal recht viel richtig gemacht (Rausstellen in die sommerliche Sonne, Umtopfen samt Wurzelkontrolle und Erde/Sandgemisch ist auch nicht so verkehrt - bei Sukkulenten eher mineralisches Substrat statt Humus! Bei deinem Exemplar dürften im dauerfeuchten Humus die Wurzeln schlicht vergammelt sein).

Deine Crassula ist in Wirklichkeit ein Aeonium und gehört somit immerhin noch in die Familie der Crassulaceae (Dickblattgewächse). Die ursprüngliche Heimat sind die Kanarischen Inseln, wo aufgrund der sommerlichen Hitze und Trockenheit primär im Winter gewachsen und im Sommer geruht wird. Dies deckt sich leider nicht so ganz mit unseren mitteleuropäischen Kulturumständen. Die meisten Pflanzen können sich diesbezüglich ja relativ gut umstellen und anpassen - nur leider Aeonium weniger. Daher ist ein winterliche Blattabwurf recht gängig: Wie soll ich Aeonium arboreum var. atropurpureum kultivieren? Jeden Winter tauchen hierzu entsprechende Fragen auf...: Sukkulente verliert untere Blätter Mit der Suchfunktion hier im Forum findest du noch deutlich mehr Treffer zum Schmökern.

Viel Erfolg mit deinem Prachtstück in diesem Winter und liebe Grüße!

Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Donnerstag, 18. August 2016, 14:54

Hallo Matthias,

ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort und deine Ratschläge ^^
Dann werde ich gleich mal nachlesen gehen!

Herzliche Grüße
Briana