Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Donnerstag, 15. September 2016, 10:04

Weil das für die Samen soooo unsicher ist benutze ich es auch erst seit 30 Jahren!!
Gibt es in jeder Apotheke!! ;)
Deine Skepsis ist aber nachvollziehbar, meine Frau schaut abends auch noch gerne einmal raus, ob der "Säbelzahntiger" nicht vielleicht doch noch nicht ausgestorben ist. Sicher ist sicher!! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

62

Donnerstag, 15. September 2016, 11:43

Der Apotheker hat ganz schön doof geguckt als ich das bestellt hab. Ich sei altmodisch hat er gesagt. Naja mal sehen ob ichs einsetze aber für den Notfall ist es dann ab morgen da.

Diese Aussaat ist schon was besonderes das sind 8 Samen die vertrauensvoll in meine Hände gelegt wurden ^^ , kein 100er Samen Pack von Uhlig oder so... Ist schon klar, dass ich da vielleicht vorsichtiger an die Sache rangehe.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

63

Donnerstag, 15. September 2016, 11:52

Falls du unter chronischen Käsefüßen leiden solltest, kannst du diese übrigens auch gleich in einer Chinosollösung baden. So altmodisch ist das doch gar nicht. ;)
Und entschuldige bitte, dass ich dich bei dieser hochverantwortungsvollen Euphorbia-Aussaat so unter Druck gesetzt hab. ;)

Gutes Gelingen! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

64

Donnerstag, 15. September 2016, 11:56

Eigentlich hat der Apotheker ja Recht. Das Mittel wird für seinen eigentlichen Zweck, Halsentzündungen mit Gurgeln zu behandeln, kaum noch verwendet, weil es überholt ist.
Aber, dazu benutzt Du es ja nicht.

Ist schon klar, dass ich da vielleicht vorsichtiger an die Sache rangehe.
Das war von mir darauf bezogen, dass Frauen im allgemeinen und von der Evolution her eben viel vorsichtiger sind.
Während die Männer das Mammut jagen und erst in ein paar Tagen wieder in der Höhle sind, muß die Frauengruppe alles sicher halten, damit sie auch noch da sind, wenn des Pack wieder heimkehrt. Da schaut man halt fünfmal nach, auch, wenn drei Frauen schon geschaut haben........... :whistling: Puuuuuh, wo hab ich das jetzt bloß ausgegraben....... 8|
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

65

Donnerstag, 15. September 2016, 20:33

... Der 2. Samen bricht auf... :thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

66

Donnerstag, 15. September 2016, 20:36

Der 2. Samen bricht auf

....wo will er hin? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

67

Donnerstag, 15. September 2016, 20:39

Zum Strand :D
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

68

Samstag, 17. September 2016, 17:28

Der 2. Samen bricht auf
Herzlichen Glückwunsch zum Keimerfolg. :thumbsup: Die ersten Keimlinge sind mit Sicherheit Nachkommen von E. ramena.
Wenn ich so durch die Angebote der Sukkulentenpflegeartikel klicke, bin ich immer mit der Fülle an Mittelchen, die man "braucht" überfordert. Ist halt ein Geschäft wie jedes andere auch.
Du sprichst mir aus dem Herzen, Babs. Irgendwann habe ich jedoch beschlossen, ich mache das nicht mehr mit, da bei mir in verschiedenen Töpfen - ohne jegliches Zutun - kleine Euphorbien wuchsen. Möglicherweise sind einige Samen, die von verschiedenen Euphorbien meiner Sammlung verschossen wurden und "sicher" in Töpfen landeten, nicht gekeimt. Also, wer auf Nummer sicher gehen will, und auf eine größere Nachkommenschaft Wert legt, sollte Buddensiecks Empfehlung folgen. Ich gebe aber zu, dass ich von der Abdeckung nicht so viel halte. Für mich persönlich sind zwei Faktoren bedeutsam: die Temperatur (Keimvorgang) und der Stand/Licht (Aufzucht in den ersten drei Monaten).

Zum Pilzproblem kann ich mich nicht äußern, denn ich war noch nie damit konfrontiert, wahrscheinlich weil ich die erwähnte Abdeckung nicht verwende. Die größte Gefahr für meinen Nachwuchs sind Trauermücken, denen ich mittlerweile bei erstem Erscheinen schonungslos den Garaus mache.

Gruß,
Norbert

69

Sonntag, 18. September 2016, 12:24

Ich werde bei Euphorbiensamen auch keinen Deckel mehr verwenden.... Und was das Pilzproblem betrifft, habe ich heute eine Chinosollösung hergestellt und die pilzigen Töpfe damit besprüht. Ihr habt mir nicht gesagt, dass das Zeug so stinkt :wacko: Und der Geruch bleibt hartnäckig an allem haften mit dem es in Berührung kam... urgs..
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

70

Sonntag, 18. September 2016, 14:43

Ihr habt mir nicht gesagt, dass das Zeug so stinkt

....ich weiß ja nicht, was Du geholt hast, aber meines stinkt nicht! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

71

Sonntag, 18. September 2016, 16:14

Chinosol Tabletten à 1g aus der Apotheke.... gelbe eklige Suppe ;)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

72

Sonntag, 18. September 2016, 16:41

gelbe eklige Suppe

....naja, da klafft die Lücke der weiblichen und männlichen Betrachtungsweise.
Gelbe Flüssigkeit, klar, die Tabletten sind eben gelb.
Ob das jetzt eklig ist?
Wenn ich mit der Nase fast eintauche, dann riecht es ganz leicht, aber stinken ist etwas gaaaanz anderes. Mach mal eine Mischung aus Wasser und Rogor(Bi 58 ) fertig, dann weißt Du, was Gestank ist! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

73

Donnerstag, 22. September 2016, 14:12

Kleines Fotoupdate:

Hier mein Kindergarten




Wie man hier sehen kann, habe ich mir eine Heizmatte organisiert um die Euphorbien etwas zu unterstützen. Und es ist immer gut sowas da zu haben.. :)
hier mal der kräftigere der beiden gekeimten E. ramenas




Meine im April ausgesäten Kakteensämlinge sehen alle mittlerweile in etwa so aus:



Meine Titanopsis sehen toll aus, hier mal ein Bild



Meine Mittagsblümchen sind klein aber wachsen doch irgendwie :) Das Licht ist halt leider auch nicht mehr das beste...
Die Fenesteria haben schon das 2. Lobenpaar. Die Lapidaria arbeiten gerade daran. Lithops werden einfach knubbliger



Die Conos, von denen es heute kein Bild gibt sehen noch genauso aus wie auf dem letzten Bild, haben nur ein wenig an Durchmesser gewonnen.
Zum Schluss mal eine Heizmattenfrage..
Lässt man die nonstop an, oder macht man sie nachts aus? Hab ja immer Bedenken bei Sachen, die man immer "an" und in der Steckdose lässt, auch wenn man selbst z.B. schläft oder unterwegs ist. Wie macht ihr das..? Oder wie wird es empfohlen? Ich habe im Netz fast gar nix darüber entdeckt, muss aber auch zugeben, dass ich gerade nicht die Zeit habe richtig lang danach zu suchen. Dachte Ihr habt sicher Erfahrungen.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

74

Donnerstag, 22. September 2016, 14:17

Schickes Update!
Ich verwende seit Jahren keine Heizmatten mehr, früher war ne Zeitschaltuhr dran, die für einen bestimmten Zeitbereich(9-15 Uhr) die Matte einschaltete, nachts war immer aus.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

75

Donnerstag, 22. September 2016, 14:34

Danke das hilft mir schon. Würde sie auch Nachts ausmachen und wenn man weg ist und so....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

76

Donnerstag, 22. September 2016, 14:41

Je nachdem, wo die Töpfe stehen, kannst Du auch nach Witterung ein/ausschalten. Du brauchst bei langanhaltendem Sonnenschein keine Unterwärme.
Bei kalten Schee/Eistagen dafür aber länger.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

77

Freitag, 23. September 2016, 22:10

Wie man hier sehen kann, habe ich mir eine Heizmatte organisiert um die Euphorbien etwas zu unterstützen.
Du wirst die Anschaffung nicht bereuen, Babs. 8) Falls sich die Töpfe zu sehr erhitzen, ist jedoch die dünnwandige Plastikwanne als Unterlage für die Töpfe nicht geeignet.
Zum Schluss mal eine Heizmattenfrage..
Lässt man die nonstop an, oder macht man sie nachts aus? Hab ja immer Bedenken bei Sachen, die man immer "an" und in der Steckdose lässt, auch wenn man selbst z.B. schläft oder unterwegs ist. Wie macht ihr das..?
Schwankende Temperaturen sind förderlich für die Keimung. Vizentz empfiehlt eine nächtliche Absenkung um 5 Grad. Du kannst also die Matte zeitweise deaktivieren. Für Bewurzlungsaktionen halte ich die Matte ununterbrochen in Betrieb.

Gruß,
Norbert

78

Samstag, 24. September 2016, 00:59

Korrektur: Vizentz ist falsch. Der richtige Name ist: Vincentz. :sleeping:

79

Mittwoch, 8. Februar 2017, 23:54

Unglaublich... Ist man den Winter nicht hier drin, kommt es mit den Nachrichten so vor, als wäre man jahrelang nicht da gewesen^^

Sehr schöne Fotos, Babs. Das macht wieder gute Laune. Herzlichen Glückwunsch.
Die Sonne kann wieder kommen. Darüber freuen wir uns dann alle ^^

80

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:39

Was aus meiner Aussaat von letztem Jahr geworden ist..



mein Liebling aus dem Mix
Was es genau für Kakteen sind, weiß ich nicht. Sieht stark nach 2 verschiednen Arten Mammillaria aus..

Die Titanopsis sehen ganz gut aus


Die Conos sind nach dem Pikieren dieses Jahr gestorben.. es waren sowieso nur noch 2, deswegen habe ich Lithops und Lapidaria noch nicht pikiert, da sie relativ spät ausgesät wurden, sind sie noch nicht ganz 5mm im Durchmesser. Ich warte lieber noch. Die Fenestria leben, sind aber ein Rätsel für mich, da sie immer so komisch hoch wachsen, egal wieviel Licht sie zur Verfügung haben. Ich hab sie ja mittlerweile schon dreimal ausgesät. Ein Beispielbild gibts von den diesjährigen Sämlingen, die fast schon so groß sind wie die vom letzten Jahr.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen