Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 5. März 2016, 17:22

..... sind auch gar keine Fotos nötig, um einen Aussaat-Thread lebendig zu gestalten. 8o

Die kommen schon noch, alles zu seiner Zeit. Bis dahin kann ich ja ab und zu Fotos meiner letztjährigen Aussaataktion einstellen, die zwar kleiner ausfiel aber nichtsdestotrotz interessante Astrophyten entstehen ließ, wie man nun ganz deutlich sieht. Die erste Gießaktion dieser Sämlinge ließ diese enorm anschwellen. Werde die nächsten Tage wieder mal Fotos davon machen und hier einstellen. Ich denke, auch im Hinblick auf meinen Threadtitel ist dies vertretbar, denn lt. dem altbekannten Sprichwort "sagen Bilder mehr als 1000 Worte" :thumbup: .
VG
Max

22

Samstag, 5. März 2016, 17:30

"sagen Bilder mehr als 1000 Worte"

...na prima, dann gehen die Bildersüchtigen doch nicht so ganz leer aus, obwohl, so ein paar hast Du ja schon gezeigt! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

23

Montag, 7. März 2016, 12:08

...na prima, dann gehen die Bildersüchtigen doch nicht so ganz leer aus


Hallo beisammen,
damit hier kein Bildermangel entsteh ;) t, habe ich heute gleich ein paar Bilder meiner Aussaat 2015 geschossen. Demnächst habe ich wahrscheinlich eh nicht mehr so viel Zeit, da dann die "Frühlingsarbeiten" im GWH bzw. Garten anstehen :rolleyes: . Also viel Freude mit den Bildern.
VG
Max
»maxwell« hat folgende Bilder angehängt:
  • Asterias-Hybriden1 - Kopie.jpg
  • Asterias-Hybriden2 - Kopie.jpg
  • Astro_Hybriden2 - Kopie.jpg
  • Astro_Hybriden3 - Kopie.jpg
  • Astro-Hybriden1 - Kopie.jpg
  • Capricorne - Kopie.jpg
  • Capricorne1 - Kopie.jpg
  • Capricorne-Hybriden - Kopie.jpg
  • Onzuka - Kopie.jpg
  • Onzuka1 - Kopie.jpg

24

Montag, 7. März 2016, 12:12

damit hier kein Bildermangel entsteht
Wie geschrieben, ich hätte mich auch ohne Fotos einstweil problemlos arrangiert. ;) Aber so? :thumbsup: !
Die fesche Hybride mit dem gelben Kopf sollte über genug Chlorophyll für ein wurzelechtes Wachstum verfügen. Oder wetzt du hier insgeheim schon das Messer?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

25

Montag, 7. März 2016, 13:09

Sagenhaft!
Ist das alles aus Mischungen entstanden? Da gleicht ja kein Sämling dem anderen! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Montag, 7. März 2016, 13:57

....... Ist das alles aus Mischungen entstanden?

... eigentlich nicht X( . So ist das manchmal mit der Samenreinheit :huh: :huh: . Nein, eigentlich waren seitens des Kakteensamenhändlers weitgehend bestimmte Eigenschaften "versprochen". Aber meistens sind dann tatsächlich ein paar Pflanzen dabei, die die versprochenen Eigenschaften auch zeigen :rolleyes: :rolleyes: . Das ist halt mal so.
Viele GRüße
Max

27

Montag, 7. März 2016, 14:03

..... wetzt du hier insgeheim schon das Messer?

Hallo Matthias,
um Deine Frage zu beantworten: Ich weiß es noch nicht; kommt auf das Wachstum der Pflanze an. Vorläufig darf er auf seinen Wurzeln weiterwachsen - das Cutter-Messer bleibt noch im Werkzeugkasten - da die Pflanze ja aktuell auch nicht kümmert und ich glaube, trotz der geringfüfigen Chlorophyll-Störung kommt sie bis auf weiteres gut voran :thumbsup:
VG
Max.

28

Montag, 7. März 2016, 14:09

So ist das manchmal mit der Samenreinheit

....jupp, da überleg ich grad, meine drei Töchter sehen auch nicht alle gleich aus.............. :wacko: :S 8|
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

29

Montag, 7. März 2016, 16:38

....jupp, da überleg ich grad, meine drei Töchter sehen auch nicht alle gleich aus.............. :wacko: :S 8|

Da dürfte es vermutlich auch noch einen winzigkleinen Unterschied in der Vererbung des Menschen im Vergleich zu den Kakteen geben, Tom 8o

Gut und fit sehen die Sämlinge aus, Max. Und das asterias mit dem gelben Touch hat ja auch so interessant seine Rippenanzahl verringert, das fiel mir eben auch auf. Also wirklich rundum ein besonderer Sämling :thumbup:

30

Montag, 7. März 2016, 17:13

Da dürfte es vermutlich auch noch einen winzigkleinen Unterschied in der Vererbung des Menschen im Vergleich zu den Kakteen geben, Tom

...bist Du sicher? Wir haben alle auch Rippen, einige sogar Warzen und manchmal wachsen mir im Gesicht sogar Glochiden, die beim Kuscheln in der Haut der anderen pieksen..... :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

31

Montag, 7. März 2016, 17:14

Aber meistens sind dann tatsächlich ein paar Pflanzen dabei, die die versprochenen Eigenschaften auch zeigen.

Und meine Kahler-Erfahrungen sind auch, dass die versprochene Eigenschaften vom einem Tütchen dann auch noch bei völlig anderen Samentütchen erscheinen ;) . Ich nehme an, das Ist alles vielfach hybridisiert; die Bezeichnungen auf den Schildchen sagen da nicht so viel mehr aus... Ist mir aber egal, so lange schöne Pflanzen dabei rauskommen.

32

Montag, 7. März 2016, 17:19

Ist mir aber egal, so lange schöne Pflanzen dabei rauskommen.

Die im Sämlingsstadium ja schon mächtig auf interessant machen!! Mir gefällt es sehr! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

33

Montag, 7. März 2016, 18:07

.... Ist mir aber egal, so lange schöne Pflanzen dabei rauskommen.

Hallo beisammen,
... mir auch :thumbsup: :thumbsup: . Es soll Leute geben, die vom Samenhändler Regress bei Nichteinhaltung der versprochenen Eigenschaften (lt. Etikett) verlangen (oder zumindest eine neue Samensendung)! X( X(
VG
Max

34

Montag, 7. März 2016, 18:28

Es soll Leute geben, die vom Samenhändler Regress bei Nichteinhaltung der versprochenen Eigenschaften (lt. Etikett) verlangen
Ist wie bei Toms Töchtern: 100% sicher kann man sich bei der Abstammungslinie immer nur bei der Mutter sein. :whistling:
In manchen verdächtigen Fällen mag ja ein Protest angebracht sein - aber bitte nicht bei Kakteensamen (solange dieser nicht mit Gold aufgewogen wurde).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

35

Montag, 7. März 2016, 18:33

..... wenn die Kleinen im Sämlingsstadium ja schon mächtig auf interessant machen!!


danke schön für Euer Feedback. Freut mich, dass Euch meine Hybriden-Fotos gefallen :) :) . Besonders interessant ist die teilweise gelb beflockte asterias-Pflanze in Bild 1, die im übrigen auch noch gelbe Dörnchen zeigt :thumbsup: :thumbsup: . Wer weiß schon, welche Gene der Fx-Generation da durchschlagen, wie Hobi schon erwähnt hat. So wie's ausschaut, ist möglicherweise anscheinend auch ein gelb beflockter Superkabuto-Großvater beteiligt (wg. der teilw. gelben Beflockung). Scheint ein interessantes Exemplar zu werden. Ich hab ein paar von diesen gelben Superkabutos (aber ohne Dornen - s. a. Foto). Das gelb beflockte A. Superkabuto ist immer etwas schlecht zu fotografieren. Im linken Teil des Bildes ist ein normales weisses A. Superkabuto zu sehen. Beide Pflanzen sind auf Ferocactus glaucescens aufgepfropft.
Sabine, zu Deiner Aussage: Die Frage von Thomas muß ich auch wiederholen. Immerhin gibt's das Mendelsche Vererbungsgesetz mit den entspr. Gesetzmäßigkeiten :S :S !!
VG
Max
»maxwell« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1200090 - Kopie.JPG

36

Montag, 7. März 2016, 20:29

Aber so ganz eins zu eins kann man die Regeln von Herrn Mendel auf den Menschen einfach nicht übertragen!
Bei uns ist das Thema doch deutlich komplexer und es spielt z.B. auch die additive Polygenie ständig mit.......wie bei den Pflanzen ja auch ab und zu. Und wer weiß, wie das bei derartigen Superhybriden ist! Es ist auf alle Fälle wie beim Würfelspielen. .....und manchmal kommen eben ganz besonders tolle Exemplare raus ;)

37

Montag, 7. März 2016, 20:48

und manchmal kommen eben ganz besonders tolle Exemplare raus

...danke! Ich werde es an die drei weiter reichen! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

38

Montag, 7. März 2016, 22:01

.....und manchmal kommen eben ganz besonders tolle Exemplare raus ;)


danke schön Sabine, darauf können wir uns einigen. Da scheint sich ja jemand ganz gut auszukennen:rolleyes: :rolleyes: . Danke auch für den recht interessanten Link. Übrigens, die beiden Superkabutos auf dem letzten Bild waren auch mal Sämlinge, die ich ausgesät habe (Samenlieferant: Eberhard Kahler - bin recht zufrieden mit der Samenqualität, trotz der "Streubreite") -.
VG
Max

39

Dienstag, 8. März 2016, 12:07

die beiden Superkabutos auf dem letzten Bild waren auch mal Sämlinge, die ich ausgesät habe

Die sehen auch klasse aus. Ich mag an Astrophyten, wenn sie toll symmetrisch aussehen und schön dicht beflockt sind :thumbup:
Ganz gut auskennen ist relativ - ich musste mich mal relativ intensiv mit Genetik auseinander setzen. Aber wie das so ist: Vieles habe ich gleich anschließend auch wieder vergessen, weil ich es im Alltag nicht brauche.

40

Dienstag, 8. März 2016, 21:13

.... Vieles habe ich gleich anschließend auch wieder vergessen, weil ich es im Alltag nicht brauche.

So ist's uns doch weitgehend allen gegangen. Man hat ja nicht unbedingt immer für's Leben gelernt, sondern meistens doch nur fürs Halbjahreszeugnis oder für eine sonstige Prüfung, damit man immer wieder einmal weiter kam in der Schule oder im Beruf, oder nicht? Im Beruf war's dann zwar immer wieder mal hilfreich, wenn man sich bei verschiedenen Situationen an gewisse Theorien erinnerte. So nach dem Motto, "da war doch mal was". Wichtig war, dass man dann wußte, wo das stand. UNd das war dann schon die halbe Miete :thumbsup: .
VG
Max

Ähnliche Themen