Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 8. Dezember 2015, 20:20

Mai?

1. April!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Dienstag, 8. Dezember 2015, 20:27

Matze, vielleicht wars Voodoo? ;) ... Bin gespannt, ob das wirklich Blüten werden.

23

Dienstag, 8. Dezember 2015, 20:36

......ist wohl doch nur ne schlafende Raubmilbe! :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

24

Dienstag, 8. Dezember 2015, 21:15

Raubmilbe kann ich ausschließen und bei Voodoo bin ich mir nicht so ganz sicher.
Aber was lernen wir daraus? Man muss Hardy nur nette Artikel für die KuaS schicken, dann klappt´s auch mit den Blüten! 8o

So ganz kann ich´s immer noch nicht glauben. Zumal ich nie bereits im Dezember mit einem sichtbaren Knospenansatz gerechnet hätte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


25

Dienstag, 8. Dezember 2015, 21:20

Naja, wenn ich mich erinnere, was schon schwer genug ist, blüht sie doch recht früh im Jahr.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Dienstag, 8. Dezember 2015, 21:33

Ich hab hier viele, die recht früh im Jahr blühen - aber da sieht man die Knospen auch frühestens, wenn der Winter schon so langsam am Gehen ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


27

Dienstag, 8. Dezember 2015, 21:34

Ich hab hier viele

....Mammillaria senilis? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

28

Dienstag, 8. Dezember 2015, 22:02

ich hatte jahrelang Geduld an den Tag gelegt.
Also ich weiß nicht so recht - jahrelang? Wirklich? Mir ist so, als ob Du sie erst ein bis zwei Jahre hast, oder?

29

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 07:48

Also ich weiß nicht so recht - jahrelang? Wirklich? Mir ist so, als ob Du sie erst ein bis zwei Jahre hast, oder?
Hochverehrte Urs,

über 3,5 Jahre Kakteenbörsen und ein Mordanschlag auf ein unschuldiges Vogelkind. Da darf man doch wohl meckern, oder?

@ Tom: Wenn man die Kindel zählt, dann ja. ;) Man beachte den Größenunterschied vom verlinkten Bild zu dem Foto in der KuaS... Mittlerweile ist sie ja noch größer geworden. Und man kann eigentlich nicht sagen, dass sie sonderlich großzügig versorgt wurde. So ein Wachstum in ein bis zwei Jahren laut Urs? Mammillaria senilis cv. turboformis.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


30

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 09:30

Und man kann eigentlich nicht sagen, dass sie sonderlich großzügig versorgt wurde.

.....aha! Da würde ich auch nicht blühen wollen!! :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

31

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 11:04

Hochveehrter Matthias, 3,5 Jahre sind aber nicht sehr viel, um die Geduld zu verlieren! In meinem Besitz befinden sich Kakteen seit ca. 8-10 Jahren, die auch nicht blühen. Ganz normale Pflanzen, die eigentlich blühen müßten....

32

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 11:41

In meinem Besitz befinden sich Kakteen seit ca. 8-10 Jahren, die auch nicht blühen. Ganz normale Pflanzen, die eigentlich blühen müßten....
Bei dir vielleicht, aber ich bin sowas nicht gewohnt... ;) :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


33

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:31

Ich glaub, es hat bestimmt fast jeder das ein oder andere Exemplar, was noch nie geblüht hat. Bei mir haben z.B. alle Notos nie geblüht, bis der Gewächshausbau kam. Dafür blüht eine Mammillaria guelzowiana seit dem konsequent nicht mehr. Hab sie umgetopft, gedüngt, alles Mögliche - nix. Also mach Dir nichts draus, liebe Urs :)

34

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:35

alle Notos nie geblüht

.....huuuch! Die blühen, Ausnahmen bestätigen die Regel, doch alle kinderleicht. 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

35

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:44

Nee, die blühen nur dann kinderleicht, wenn der entscheidende Blühinduktionsfaktor stimmt. Manchmal dauerts halt eine Weile, bis man den heraus findet. In meinem Fall half erst die Kombi aus sehr kühler und sehr heller Überwinterung im Gewächshaus. Alle blühten nach dem ersten Gewächshauswinter. Warm/dunkel und kalt/dunkel hat zuvor beides nicht geklappt.

36

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:50

Ich hab meine ja ab Frühjahr immer auf dem Carportdach in Frühbeeten und Winters dunkel(ja es gibt ein Fenster, aber hell ist anders) und bei 3-5 Grad. Ich denke, die Blühinduktion geschieht rein durch die Temperatur. Das bestätigt sich auch bei den anderen Gattungen.
Mein Problem derzeit ist das weniger werdende Sonnenlicht,durch zu stark gewachsene Eichen am Carport.
Btw, kommen wir aber jetzt mächtig vom Thema ab. 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

37

Dienstag, 15. Dezember 2015, 20:26

So langsam frage ich mich, ob es normal ist, dass man soviel Resonanz auf einen Artikel in der KuaS bekommt... Vielleicht kann ja Hardy mehr dazu sagen? Dabei stand meine E-Mail-Adresse nicht beim Artikel - deshalb haben sich Leute extra die Mühe gemacht und die Telefonnummer im Internet gesucht oder mittlerweile eben sogar einen klassischen Brief geschrieben... Die "Hemmschwelle" für eine Mail ist wohl erheblich geringer, dann wäre wahrscheinlich/vielleicht noch mehr Rückmeldung gekommen. Ich find´s aber auch so toll!
Jetzt mal der Reihe nach:

Gestern gab´s einen netten Anruf aus der Schweiz von einer sehr sympathischen, älteren Dame. Wir haben sicherlich eine Stunde telefoniert... Natürlich nicht nur über die Mammillaria senilis und Vögel mit Koordinationsschwierigkeiten. Kurzfazit zur Mammillaria senilis war ihr Tipp, ab August extra Blütendünger zu geben. Hat bei ihr offenbar Wunder bewirkt. Merke ich mir doch gleich mal für´s nächste Jahr (hab noch nie in meinem Leben Blütendünger gekauft...).

Heute fand ich dann dies hier in der Post:


Hoffentlich kann man´s lesen. Ist es nämlich wert gelesen zu werden! 8o Insbesondere die Erlebnisse des englischen Kakteenfreundes. Da ich weder die Backeberg-Monographie noch den Pilbeam zuhause hab, fand ich´s schon sehr klasse! Gibt einen netten Antwortbrief - versprochen!

Aber bisher wollte immer noch niemand eine Arrojadoa für die Mammillaria senilis anbieten. Im Gegenteil: Alle raten von irgendwelchen Tauschgeschäften ab. Soll mir das zu denken geben?

Nett finde ich auch, dass offenbar der etwas humoristischere Schreibstil so gut ankam. Die Dame aus der Schweiz hat mehrfach betont, dass sie es sehr erheiternd fand zu lesen und der Herr Prof. Dr. von heute benutzt ja auch mehrfach das Wort "fröhlich". 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


38

Dienstag, 15. Dezember 2015, 20:41

die Backeberg-Monographie

.......da ist schon der Herr Reppenhagen gemeint!!
Der Brief ist Klasse!! Du siehst aber auch, mit Humor erreicht man doch so manchen mehr!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

39

Dienstag, 15. Dezember 2015, 20:45

Matthias - das ist so dermaßen nett....rührend eigentlich...... ^^ Offensichtlich kommt dein Schreibstil an - und die Tatsache, dass du die Dinge mit Humor nimmst mindestens ebenso.
Ist ja auch viel angenehmer und schöner zu lesen als relaiv trockene Forschungsergebnisse.......ganz ehrlich (womit ich andere Artikel in keinster Weise schmälern möchte)
Es ist auf alle Fälle toll und ich gönne dir diese rege Resonanz von Herzen!
Die mögen ihre Mammillaria senilis wohl alle......und raten dir sicher deshalb von Tauschgeschäften ab. Nach der Lektüre dieses Briefes (den man übrigens glücklicherweise prima lesen kann) denke ich wirklich, dass sie der vielen ungewöhnlichen Novembersonne wegen die ersten Knospen ihres Lebens hat. Womit aber andererseits die Blühfreudigkeit wahrscheinlich wirklich nur in einem Gewächshäuschen garantiert ist - oder wenn der Klimawandel weiter fortschreitet :S (was er hoffentlich nicht tut!)

40

Dienstag, 15. Dezember 2015, 21:09

Find ich echt toll Matze, dass Dein amüsanter Artikel soviel Resonanz hervorgerufen hat :) . Da hast Du offensichtlich einen Nerv der Leserschaft getroffen, denn der Normalfall ist das - zumindest meiner Erfahrung nach - nicht. Schön, dass sich heutzutage noch jemand die Mühe macht, einen richtigen Brief zu schreiben und postalisch zu versenden.

Ähnliche Themen