Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. September 2015, 01:51

Unbekanntes Pflanzenobjekt

Hallo,
ich versuche einfach mal mein Glück und hänge zwei Bilder meiner Sukkulente an, die ich gerne bestimmt hätte. Ich hoffe, die Bilder sind gut genug und Ihr könnt erkennen, um welche Sukkulente es sich handelt.:)
Selbige Sukkulente blueht uebrigens auch (die Bluete koennt Ihr auf meinem Avatar sehen, falls das irgendwie weiterhilft und falls die Blüte überhaupt Blüte heisst).
Vielen Dank schonmal im voraus.
LG,
Lainie
»Lainie« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1964.JPG
  • IMG_1967.JPG

2

Samstag, 12. September 2015, 09:12

Wenn mich nicht alles täuscht, hast Du da eine Echeveria semivestita. Und die Blütenrispe setzt sich aus vielen Einzelblüten zusammen! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Samstag, 12. September 2015, 10:17

Hallo Thomas,
Wenn mich nicht alles täuscht, hast Du da eine Echeveria semivestita. Und die Blütenrispe setzt sich aus vielen Einzelblüten zusammen! :thumbsup:
Vielen lieben Dank! :thumbsup:
Bis zur *Echeveria* bin ich tatsächlich auch schon vorgedrungen, und dann verliessen mich sämtliche guten Sukkulenten-Geister. ;)
Hab grad mal Tante Google befragt … irgendwie sieht die da auf den Bildern so -Verzeihung! - *unplüschig* aus (gibt es für plüschig/flaumig einen Fachbegriff?), aber sonst kommt das schon hin. :)
Meine nächste Frage wäre, wie *vermehre* ich das gute Stück? Durch Blattableger? Asche auf mein Haupt, dass ich wirklich so überhaupt nichts weiss und vermutlich auch noch *wilde Begrifflichkeiten* in die Runde werfe. :wacko: Gebt mir ein paar Wochen … dann bin ich besser gewappnet mit all den Terminologien.

LG,

Lainie

4

Samstag, 12. September 2015, 10:46

*wilde Begrifflichkeiten*

........das geht überhaupt nicht................müssen wir dringend dran arbeiten.....................
Blattableger klappt eigentlich immer, einfach ins Substrat stecken und warten! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5

Samstag, 12. September 2015, 18:58

........das geht überhaupt nicht................müssen wir dringend dran arbeiten..................…
Ja, seh ich auch so! Gut, dass ich jetzt hier bin, Ihr werdet das schon richten. :)
Blattableger klappt eigentlich immer, einfach ins Substrat stecken und warten!
Gibt’s da ne bestimmte Faustregel, welche Sukkulenten sich durch Blattableger vermehren lassen? Oder gilt das für alle, bis auf das Sempervivum?

6

Samstag, 12. September 2015, 20:09

Faustregel? Schwierig... Nicht alle aber die allermeisten kann man über Blattableger vermehren. Übrigens klappt das wohl auch bei Sempervivum (wobei ich persönlich noch nie den Bedarf hatte dies zu testen). Über Bewurzelung an sich hatten wir erst kürzlich eine kleine Diskussion hier: kreative Vermehrung?
Im Zweifelsfall ist aber trotzdem immer die Vermehrung über Bienchen und Blümchen samt Aussaat vorzuziehen. Genpoolerweiterung und so. Klappt aber halt auch nur, wenn man einen Bestäubungspartner zur Hand hat.
Zwischenzeitlich überleg ich mir mal ein anderes Wort für "plüschig".
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Samstag, 12. September 2015, 21:14

Bei Blattsukkulenten klappt das meistens, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Bei den Semps sorgt die Mutterpflanze ständig über das Kindeln für Nachwuchs.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Sonntag, 13. September 2015, 01:06

In die Diskussion ueber kreative Vermehrung schaue ich in jedem Fall gleich mal rein. Danke für den Link, Shamrock. Alles andere was Du schreibst macht total Sinn.
Ich weiss überhaupt nicht was Du gegen das Wort *plüschig* hast, das ist doch ein nettes Wort. :D
Danke, Thomas! Genau, bei der Sempervivum scheint das alles recht einfach vonstatten zugehen, das kapiert sogar Laie Lainie. :D
Bis jetzt hat das mit der restlichen Bewurzelung auch ohne Substrat ganz gut geklappt - allerdings eher aus Versehen. Einer meiner Hunde ist da sehr freigiebig mit seinem Schwanzgewedel und knockt schon mal Blätter von den Sukkulenten, die, bis jetzt immer, Wurzeln bekommen haben (in meiner Box drinnen). Werde aber dennoch Substrat demnächst anschaffen und dann mal ganz überlegt die Sache beginnen!
Und jetzt hör ich auch auf zu sabbeln, schliesslich ist das hier der Bestimmungsthread. ^^

9

Sonntag, 13. September 2015, 02:15

unplüschig

..........nun, unter Umständen hast Du gar eine Hybride von semivestita und setosa, dann erklärt sich auch die flaumig "plüschige" Epidermis. 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

10

Montag, 14. September 2015, 00:51

Ich glaube, Du liegst ganz genau richtig mit Deiner Einschätzung. Hab gerade nochmal *Echeveria semivestita* und Frost nachgeschlagen, die vertragen nicht mehr als -3 bis -5 Grad Celsius. Also wohnt sie dann bald, mit den anderen *Pottbewohnern* im Haus!


Nochmal ganz lieben Dank! Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen (und den Sukkulenten auch ;) )

11

Montag, 14. September 2015, 08:32

Aber gerne doch!
Manchmal sind wir ja richtig lieb, da kommen wir schon richtig in Fahrt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Dienstag, 15. September 2015, 01:47

Ach, eigentlich bestimmt immer. Ihr bellt nur offensichtlich gerne. :D :D

13

Mittwoch, 16. September 2015, 13:10

Ihr bellt nur offensichtlich gerne
und laut!

Die ganze Ablenkung mit den wildwachsenden Kakteen in Idaho soll dich übrigens nicht von deinen Bestimmungsanfragen abhalten. Kann zwar bei den aS eh nicht mitreden, aber rein aus Prinzip wäre schon langsam mal wieder eine Fortsetzung fällig. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Mittwoch, 16. September 2015, 17:42

Ja, hast ja recht. Wenn ich es spaeter schaffe, setze ich noch Fotos rein. Nun nimmt mich aber erst wieder der ganz normale Alltag gefangen und ich muss solangsam mal in die Füße kommen. ;) Aber es gibt bald wieder Fotos.

Danke fuer die Erinnerung. :D

15

Mittwoch, 16. September 2015, 21:18

Danke fuer die Erinnerung.
Hochmotiviert wie wir hier sind... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Mittwoch, 16. September 2015, 23:22

Hochmotiviert wie wir hier sind.

...........bestimmungsgeil könnte man auch sagen............................................. ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Ähnliche Themen