Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 13. September 2015, 16:00

Update: 13.09.2015

Aktualisierte-> Aussaatstatistik

Inzwischen haben auch VoS 13-1392 und VoS 14-1668 gekeimt. :thumbup:

Ansonsten machen die winzigen Sämlinge einen vitalen Eindruck. Es gibt keinerlei Anzeichen von Pilzen wodurch wiederum meine These bestätigt wurde, dass man Saatgut weder beizen, noch mit Chinosol behandeln muss. Zumindest trifft dies nach meinen Erfahrungen auf die Gattung Gymnocalycium zu.
Gruß Markus

22

Sonntag, 13. September 2015, 16:34

Danke fürs Update, Markus :thumbup:
Ist ja eine beeindruckende Statistik - zum Teil hast du ja eine beachtliche Anzahl an Sämlingen!

23

Sonntag, 13. September 2015, 17:31

Alle Achtung, Markus!!
Jede Menge Masse! Willst Du die alle behalten? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

24

Sonntag, 13. September 2015, 17:44

Da findet ja auch sicherlich noch eine natürliche Auslese statt und sollten es dann von einigen Feldummern immer noch zu viele Sämlinge geben, wird sich sicher eine Lösung finden. ;)
Gruß Markus

25

Sonntag, 13. September 2015, 17:56

Warte mal erst, ich will ja im Frühjahr sehr schwer in Gymnos aussäen, einige Spezies haben da schon reichlich Samenmaterial angepriesen, da bin ich wohl später der Verteiler!! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Sonntag, 13. September 2015, 19:00

Gratuliere zur guten Keimung!

Bei meiner Gymno-Aussaat hat leider die natürliche Auslese gewaltig zugeschlagen, ich hoffe Dir geht es da besser. Ich hatte bei den Gymnos das erste Mal ohne Chinosol ausgesät, das mache ich nie wieder ;(

27

Sonntag, 13. September 2015, 21:40

Es gibt keinerlei Anzeichen von Pilzen wodurch wiederum meine These bestätigt wurde, dass man Saatgut weder beizen, noch mit Chinosol behandeln muss.
Ich hatte bei den Gymnos das erste Mal ohne Chinosol ausgesät, das mache ich nie wieder
Tja, so kann´s gehen...

Mein Beileid an Anton und Glückwünsche an Markus!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

28

Sonntag, 13. September 2015, 23:10

Ich gehe lieber auf Nummer sicher und bleibe bei der Aussaat mit Chinosol! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

29

Sonntag, 20. September 2015, 15:42

Update: 20.09.2015

Aktualisierte-> Aussaatstatistik

Inzwischen kann man den Keimvorgang als abgeschlossen betrachten. Wie man nämlich der verlinkten Statistik entnehmen kann, ist die Anzahl an aufgelaufenen Sämlingen seit 17.09.15 konstant geblieben.

Gestern habe ich die Aussaat mit Flüssigdünger in ganz schwacher Konzentration (0.25%ig) gedüngt und erneut mit Schachtelhalm Extrakt überbraust.
Gruß Markus

30

Montag, 21. September 2015, 19:06

Update: 20.09.2015 [Ergänzung]

Bei einigen Sämlingen zeigen sich die ersten, zarten Dornen.

VoS 14-1533


VoS 14-1761
Gruß Markus

31

Montag, 21. September 2015, 19:40

Tolle Sämlinge hast du da, Markus :thumbup:
Ich finde sie in diesem Stadium am nettesten - da könnte ich mehrfach täglich diese zarten ersten Dörnchen bestaunen ;)

32

Montag, 21. September 2015, 20:10

Die ersten Zeichen der Wehrhaftigkeit!!
Dennoch verwundbar...........aber, sie sehen erstklassig fit aus! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

33

Sonntag, 27. September 2015, 14:22

Update: 08.09.2015

Aktualisierte-> Aussaatstatistik

Obwohl der eigentliche Keimvorgang bereits abgeschlossen ist, erkennt man in der Statistik, dass die Anzahl an Sämlingen der Feldnummern VoS 13-1392 und VoS 14-1559 stark zugenommen hat.

Dabei handelt es sich aber um keine Nachzügler die erst jetzt aufgelaufen sind, sondern liegt daran, dass diese Sämlinge so winzig sind, dass sie erst jetzt zwischen den Steinchen des Substrates sichtbar geworden sind.

Bei VoS 14-1807: Gymnocalycium schickendantzii, sind die Sämlinge ebenfalls winzig


Deutlich größer sind dagegen die rötlich gefärbten Sämlinge von VoS 14-1773: Gymnocalycium castellanosii


Am weitesten entwickelt sind aber die Sämlinge von VoS 14-1533: Gymnocalycium schroederianum var. paucicostatum
Gruß Markus

34

Sonntag, 27. September 2015, 14:25

Super, Danke fürs Update :thumbup:
Die kleinen Schröders sind ja wirklich schon sehr gut entwickelt - und haben schon so eine nette Bedornung ^^ - die sehen schon richtig wie kleine Kakteen aus!

Schönen Sonntag noch!

35

Sonntag, 27. September 2015, 14:38

Kann mich nur anschließen, tolle Entwicklung! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

36

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:08

Update: 13.10.2015

Aktualisierte-> Aussaatstatistik

Zustand
Die Sämlinge machen insgesamt einen vitalen Eindruck. Es fällt auf, dass VoS 14-1559 [Gymnocalycium mihanovichii] und VoS 14-1747 [Gymnocalycium saglionis] verhältnismäßig winzig sind, ansonsten aber gesund aussehen.

Kultur/Pflege
Ich halte die Aussaat inzwischen nur noch leicht feucht und setze sie weiterhin viel frischer Luft und Temperaturschwankungen aus. Auf der Substratoberfläche hatten sich teilweise Algen gebildet, die ich soweit es möglich war entfernt habe. Zugleich habe ich die Oberfläche ganz vorsichtig aufgelockert und ein wenig feinkörnigen Kies aufgebracht.

Fotos - Teil 1
Heute habe sämtliche Arten fotografiert und dabei möglichst eine Perspektive gewählt, bei der man die tatsächliche Größe der Sämlinge anhand der Steinchen im Substrat ganz gut abschätzen kann.
»Markus Spaniol« hat folgende Bilder angehängt:
  • VoS_13-1282.JPG
  • VoS_13-1292.JPG
  • VoS_13-1308.JPG
  • VoS_13-1313.JPG
  • VoS_13-1314.JPG
  • VoS_13-1316.JPG
  • VoS_13-1381.JPG
  • VoS_13-1383.JPG
  • VoS_13-1391.JPG
  • VoS_13-1392.JPG
Gruß Markus

37

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:10

Fotos - Teil 2
»Markus Spaniol« hat folgende Bilder angehängt:
  • VoS_13-1411.JPG
  • VoS_13-1478.JPG
  • VoS_14-1533.JPG
  • VoS_14-1559.JPG
  • VoS_14-1578.JPG
  • VoS_14-1588.JPG
  • VoS_14-1668.JPG
  • VoS_14-1694.JPG
  • VoS_14-1697.JPG
  • VoS_14-1706.JPG
Gruß Markus

38

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:11

Fotos - Teil 3
»Markus Spaniol« hat folgende Bilder angehängt:
  • VoS_14-1731.JPG
  • VoS_14-1744.JPG
  • VoS_14-1747.JPG
  • VoS_14-1750.JPG
  • VoS_14-1761.JPG
  • VoS_14-1766.JPG
  • VoS_14-1773.JPG
  • VoS_13-1282.JPG
Gruß Markus

39

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:45

Gesunder Aussaaterfolg bisher und vor allem auch sehr tolle Fotos! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

40

Dienstag, 13. Oktober 2015, 17:16

Richtig, tolle Fotos von den Kleinen! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher