Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. April 2009, 21:45

Lösung = Blossfeldia liliputana

Hallo,

ich hoffe ihr habt noch lange nicht genug vom Rätseln, denn eins hab' ich noch.
Was könnte es denn sein?

Viel Grüße.
Jens

index.php?page=Attachment&attachmentID=1011

2

Donnerstag, 23. April 2009, 22:20

Hallo Jens,

ich finde es klasse, dass wir nach langer Pause wieder die Rätsel entdeckt haben. :thumbup:

Wird zwar völlig daneben sein, aber beim betrachten des Bildes viel mir spontan die Gattung Rebutia ein. :S

3

Donnerstag, 23. April 2009, 23:30

8) Moin Jens,

wie wär´s mit Blossfeldia liliputana?

ciao,Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Freitag, 24. April 2009, 09:15

8) wie wär´s mit Blossfeldia liliputana?
Ja, doch ... das ist mir auch gleich eingefallen ...


Gruß,
Ingrid

5

Freitag, 24. April 2009, 20:13

Glückwunsch an Thomas und Ingrid. Ihr habt voll ins Schwarze getroffen.
Ich dachte das der Klumpen Blossfeldia nicht so schnell erkannt wird, aber wurde eines besseren belehrt. Dasvollständige Foto der gepfropften Pflanze stelle ich morgen ins Forum ein, da ich dies auf einem anderen Rechner habe.

Viele Grüße.

6

Samstag, 25. April 2009, 22:04

Hier noch das Foto mit der Gesamtansicht der Pflanze. Sie wird dieses Jahr zum ersten Mal blühen. Nur Schade, dass es so ein Klumpen geworden ist.
Einerseits bin ich froh, dass ich den Sämling seiner Zeit gepfropft habe, da die restlichen Sämlinge leider eingegangen sind, aber den Klumpen kann ich ja kaum weiter vermehren. Auch Schade, dass ich keine Blossfeldia liliputana mehr zum Bestäuben der Blüten habe.
Auf alle Fälle freue ich mich schon auf das Blütenmeer, auch wenn man dies vielleicht nur mit Lupe erkennt.

Viele Grüße.
Jens

index.php?page=Attachment&attachmentID=1017

7

Sonntag, 26. April 2009, 11:26

8) Moin Jens,

keine Bange, die Blüten wirst Du schon erkennen!

Ich weiß leider nicht,ob B. liliputana selbstfertil ist oder nicht. VIelleicht kann hier im Forum ja Jemand Auskunft erteilen.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Freitag, 1. Mai 2009, 15:35

Ich weiß leider nicht,ob B. liliputana selbstfertil ist oder nicht. VIelleicht kann hier im Forum ja Jemand Auskunft erteilen.




Hallo Thomas,

soweit ich das weiß und auch selbst beobachten konnte, sind einige Blossfeldia-Arten selbstfertil.

Einige darum, da es wohl wenige Spec. gibt, die einen Partner benötigen http://www.tephroweb.ch/kuas/bloss.htm.

Grüße Jan

9

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:47

Nachtrag

Zitat

...soweit ich das weiß und auch selbst beobachten konnte, sind einige Blossfeldia-Arten selbstfertil.
Jan du hast recht gehabt. Meine Pflanze scheint selbstfertil zu sein. Bei so vielen Fruchtkörpern möchte ich eine Reizbestäubung mit anderen Pollen ausschließen. Jetzt muss ich nur noch herausfinden, ob der Samen, wenn welcher in den Fruchtkörpern ist, auch keimfähig ist.

Viele Grüße.
Jens
»Jens« hat folgende Datei angehängt:

10

Donnerstag, 4. Juni 2009, 13:50

Hallo Jens,

dann wünsche ich viel Erfolg bei der Aussaat.
Die Keimung dürfte recht unkompliziert ablaufen. Die wurzelechte Aufzucht ist aber eine echte Herausforderung.

Grüße Jan