Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Juni 2015, 15:56

Gymnocalycium mostii ( + G.bicolor-G.prochazkianum + ??)

Hallo

auch bei G.mostii hat sich beschreibungsmäßig in den letzten Jahren etliches getan und so gehören heute Namen wie G.kurtzianum - G.valnicekianum - G-prochazkianum -G.immemoratum-G.tobuschianum nahezu alle inzwischen zu G.mostii subspec. valnicekianum
Mir sind vor vielen JAhren Pflanzen mit der Bezeichnung Uhlig 627 und Uhlig 807 in die Finger gekommen und ich konnte sie dann immerhin in die Nähe von Jörg Piltz P 380 lakalisieren und so hatten sie immer den Beinam "scharfrippige Sauce Punco Form", sehr ähnlich auch zu den afnags irrtümlich unter B 44 gehalteten Pflanzen, die dann eigentlich 2 Nummern bekommen hätte sollen, nämlich B 44 (= G. bicolor) und B 44 a, die Wilhelm Andreae eigentlich als G.genseri beschreibenw ollte, leider aber vorher verstarb
so ist hier auch ein nettes Durcheinander von Arten-Subspecies und Varietäten dann entstanden, so wurde auch G. prochazkianum als Subsp. zu G. valnicekianum gestellt;
hier nun die beiden Pflanzen mit den Uhlignummern, die vermutlich in den 70-er JAhren dorthin gelangten
»gymnofan« hat folgendes Bild angehängt:
  • Uhlig 627 und 807 (G.mostii var.valnicekianum schmalrippig)_klein.jpg

2

Samstag, 22. August 2015, 19:42

Auch hier lohnt es sich, ein wenig was zur Geschichte der Pflanzen zu erzählen:
Diese Art wurde schon öfters hier gezeigt, verdient aber m. M. mehr als nur Bilder.

Beschrieben wurde diese Art 1906 in der Monatsschrift für Kakteenkunde durch Prof. Max Gürke als Echinocactus mostii. Von Britton & Rose wurde sie 1922 zur Gattung Gymnocalycium gestellt.
1907 zeigte Prof. Karl Schumann in seinen Blühenden Kakteen ein gutes Bild der Art, gemalt von der Ehefrau von Max Gürke, Frau Prof. Toni Gürke.


Die Pflanzen aus der Samengruppe Scabrosemineum werden für Gymno's ein wenig üppig: Rund 10 cm hoch und ca. 13 cm im Durchmesser sind keine Seltenheit. Sie sind in der argentinischen Provinz Córdoba in den Sierras de Córdoba in Höhenlagen von 500 bis 1500 Metern verbreitet. Sie werden als "Stammvater" einer ganzen Reihe von Gymnocalycien betrachtet, z. B. G. valnicekianum und das G. bicolor inkl. deren Unterarten.
Mein Vertreter aus der Nähe von Villa Carlos Paz, Córdoba:
Gruß
Stefan

3

Samstag, 22. August 2015, 21:10

Stefan, das ist wirklich eine makellose Pflanze!!
Mein Aussaatplan für 2016 wird immer umfangreicher.................. 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Montag, 14. September 2015, 19:57

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium bicolor var. simplex Tom 06-026/1, Tulumba, San Pedro
Norte- Los Algabarrobos, Cordoba, 920m Argentinien, (Samengruppe
-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_2244.jpg
  • DSC_2245.jpg
  • DSC_2246.jpg

5

Montag, 14. September 2015, 20:11

Stefan und Robert, ihr zeigt hier wirklich tolle Pflanzen auf super Fotos. Hier stimmt einfach alles.

6

Montag, 14. September 2015, 23:21

Mensch Robert,ein wunderschönes Exemplar!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Donnerstag, 7. Juli 2016, 18:03

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium prochazkianum WP 241/760, Quilino, Cordoba, 385m, Argentinien, (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0157.jpg
  • DSC_0158.jpg
  • DSC_0159.jpg

8

Donnerstag, 7. Juli 2016, 19:10

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium mostii JPR 95-194/591 Ongamira, östlich Cordoba, 800m, Argentinien (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0071.jpg
  • DSC_0072.jpg
  • DSC_0073.jpg

9

Donnerstag, 7. Juli 2016, 20:10

Hallo Mercelinda,
sehr schöne Pflanze, erinnert mich ein wenig an die P 380, die als scharfrippige Sauce Punco Form genannt wurde und an die Uhligpflanzen aus den 1970ern, die unter den Nummern 627 und 807 in den Handel kamen und im post 1 zu sehen sind.

10

Freitag, 22. Juli 2016, 17:45

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium mostii subsp.valnicekianum VG-532, Capilla del Monte, Cordoba, 928m, Argentinien (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0459.jpg
  • DSC_0460.jpg
  • DSC_0461.jpg

11

Freitag, 22. Juli 2016, 22:34

Auch sehr wehrhaft ausgestattet!
Schnell auf meine Liste schreiben............ :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Montag, 25. Juli 2016, 17:41

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium prochazkianum STO 1581, südlich von Quilino, Cordoba, 700m, Argentinien, (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0456.jpg
  • DSC_0457.jpg
  • DSC_0458.jpg

13

Montag, 1. August 2016, 21:10

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium prochazkianum subsp. simile/simplex Tom 07-265a/1, Cerro Harquerta, Orcosuni, Cordoba, Argentinien
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0298.jpg
  • DSC_0299.jpg
  • DSC_0303.jpg

14

Dienstag, 2. August 2016, 18:16

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium mostii STO 87-2/3, Santa Catalina, Sierra Ischilin, Cordoba, 850m, Argentinien (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0174.jpg
  • DSC_0175.jpg
  • DSC_0176.jpg

15

Donnerstag, 4. August 2016, 18:27

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium bicolor KL 281, Pintos Vijo, Cordoba, Argentinien, (mostii subsp. valnicekianum) (Samengruppe -Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0643.jpg
  • DSC_0645.jpg
  • DSC_0646.jpg

16

Donnerstag, 4. August 2016, 22:26

Robert, langsam habe ich den Verdacht, dass Du uns ein riesiges GWH vorenthältst!! Wo bringst Du diese wunderbaren Pflanzen bloß alle unter!?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Donnerstag, 4. August 2016, 22:41

Stimmt, ich frag mich auch, wie die alle auf Deinen Balkon passen. :) ... Aber nicht nur Deine Pflanzen, auch Deine Fotos find ich qualitativ hervorragend!

18

Freitag, 5. August 2016, 13:18

Hallo liebe Kakteenfreunde alle Pflanzen die hier gezeigt wurden stehen auf unserem Balkon. GWH ist mir zu umständlich. Ich gehe durch eine Tür und bin bei den Pflanzen. Ich erfahre dadurch viel mehr vom Wachstum, Blütenbildung, Krankheiten, Selektieren. Ich kann dadurch viel mehr Zeit für dieses Hobby verwenden, als wenn ich zu einem GWH gehen müsste. Auserdem ist mir lieber die Pflanzen spüren den Wind und die eine oder andere Regenböe, auch den größeren Temperaturunterschied und natürlich auch der Tau in den Herbstmorgenstunden ist besonders wichtig, alles nur meine Meinung L.G. Robert
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0265.jpg
  • DSC_0273.jpg

19

Freitag, 5. August 2016, 13:38

alles nur meine Meinung

...da bin ich voll bei Dir!
Habe zwar keinen Balkon, aber ein Carportdach. Dort stehen sie auch immer der Witterung ausgesetzt.
Was mir im Vergleich zu den GWH-Pflegern hier in der Nähe auffällt, ist der enorme Unterschied in der Bedornung.
Meine Pflanzen haben eine wesentlich stärker ausgebildete, als die Pflanzen in den GWH.
Nachteil; die Blüte hinkt teilweise einen bis sogar zwei Monate hinterher und ist auch weniger üppig.
Der Wahnsinn ist ja Deine Unterbringung!!
Kommst Du ohne Verrenkung an die hinteren Pflanzen heran?
Ist das eine durchgängige Stellplatte?
Sogar Pflanzenbilder haben Platz, sehr nett!
Tja, bin begeistert!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

20

Freitag, 5. August 2016, 14:42

Na, so einen riesigen Balkon hätte ich auch gern...Urs

Ähnliche Themen