Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. April 2009, 21:12

Lösung = Homalocephala texensis

Seit Jahren rede ich auf ihn ein, heute habe ich endlich seine allererste Knospe entdeckt:

index.php?page=Attachment&attachmentID=963


Wer mag, kann ja mal raten was es ist, bevor ich die ganze Pflanze einstelle ... ;-)


Gruß,
Ingrid

2

Sonntag, 19. April 2009, 22:47

RE: endlich ... *freufreufreu* !!!


Wer mag, kann ja mal raten was es ist, bevor ich die ganze Pflanze einstelle ... ;-)


Schön, endlich mal wieder ein Rätsel :P , wobei ich allerdings absolut keine Ahnung habe was es ist. ?(

In diesem Zusammenhang kommt mir die Idee, dass wir die aus dem alten Forum bekannten Rätsel hiermit wieder einführen sollten. :thumbup:

Nähere Infos dazu gibt es gleich unter Mitteilungen und Ankündigungen

3

Montag, 20. April 2009, 18:47

Gibt es denn niemand der eine Vermutung hat, welche Gattung/Art hier gesucht wird?

4

Montag, 20. April 2009, 19:03

Gibt es denn niemand der eine Vermutung hat, welche Gattung/Art hier gesucht wird?
... vielleicht ist es doch zu schwierig ...?
Na - ich lass euch erst noch knobeln ... 8)


Ingrid

5

Montag, 20. April 2009, 19:38

8) Moin,

ok, fang ich einmal an, könnte es sich um eine Säule handeln?

Könnte es ebenso sein, dass es sich um eine CephaliumBlüte handelt?

Davon abgesehen, tolle Macroaufnahme!!



ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Montag, 20. April 2009, 20:07

Klasse, mal wieder ein Rätsel :thumbup:

Aber offensichtlich ne recht harte Nuss :evil:

Zwei Fragen seien gestattet...
1. Es ist keine Säule ?!
2. Der Dorn rechts gehört dazu?

Bitte nicht gleich aufösen, da muss man sich erst mal rantasten :whistling:

Grüßle
Robby

7

Montag, 20. April 2009, 20:23

Blütenknospe und Dornen erinnern mich irgendwie an einen Ferocactus, aber die viele Wolle im Scheitel... ?(
Na ja, ich bin von meinem Tipp selber nicht überzeugt.

Viele Grüße.
Jens

8

Montag, 20. April 2009, 21:17

Bitte nicht gleich aufösen, da muss man sich erst mal rantasten :whistling:
Ooooch - ich kann euch auch raten lassen, bis er verblüht ist ... :D

Also: Auf dem Bild ist nur dieser eine Kaktus, der keine Säule ist.


Gruß, Ingrid

9

Montag, 20. April 2009, 21:22

Blütenknospe und Dornen erinnern mich irgendwie an einen Ferocactus, aber die viele Wolle im Scheitel... ?(
Na ja, ich bin von meinem Tipp selber nicht überzeugt.

Viele Grüße.
Jens


Hi Jens,

Ferocactus war auch mein erster Gedanke - aber eben, die Wolle... Macht keinen Sinn... Und ich kenne ja die Sammlung von Ingrid und wahrscheinlich hat sie auch bereits das eine oder andere mal auf das Exemplar hingewiesen. Umsomehr bin ich am Grübeln! ?(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


10

Montag, 20. April 2009, 21:29

Und ich kenne ja die Sammlung von Ingrid und wahrscheinlich hat sie auch bereits das eine oder andere mal auf das Exemplar hingewiesen. Umsomehr bin ich am Grübeln! ?(
Hihi - und ich habe schon befürchtet, dass Matthias gleich alles auflöst ...
Gesehen hast du ihn sicherlich schon oft ... aber wahrscheinlich meistens von unten, denn der Topf steht gaaaanz oben im GH ...
(bis auf die paarmal, wo ich hochklettere und ihn voller Stolz herzeige ... :thumbsup:


Gruß, Ingrid

11

Montag, 20. April 2009, 22:46

8) Moin,

darf ich nach der Macrolinse fragen?

Es scheint mir doch eine enorme Vergrösserung zu sein. Vielleicht ist sie gar so stark, dass wir die Areolenwolle für überdimensioniert halten, obwohl sie es wohl gar nicht ist.

Was meinst Du, geht´s in Richtung Epithelantha? Lophophora williamsii würde mir auch noch einfallen!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Dienstag, 21. April 2009, 07:45

Also ich sag nix, ausser, daß ich nix sag.

(Also ich muss mich schon wundern, die Bedornung von Epithelantha und Lophophora sieht nicht so aus.)

13

Dienstag, 21. April 2009, 08:22

Also ich sag nix, ausser, daß ich nix sag.

(Also ich muss mich schon wundern, die Bedornung von Epithelantha und Lophophora sieht nicht so aus.)
War mir klar, dass du das weißt, Edmund. Du warst ja auch dabei, wie ich "Nachschub" für die Aufzucht gekauft habe ... (die blühen aber noch nicht).
Nicht nur die Bedornung, sondern auch die Knospen von Epithelantha und Lophophora sehen doch anders aus ...?!

@ Thomas
Ausnahmsweise kein Makro. Normalbrennweite 50 mm.
Keine Bildskalierung, nur ein Bildausschnitt ...


Gruß,
Ingrid

14

Dienstag, 21. April 2009, 10:01

Hi Mathias (Shamrock),

nur unter vier Augen.
Hat Ingrid einen blühfähigen Echinocactus texensis?

Viele Grüße.
Jens

15

Dienstag, 21. April 2009, 13:14

Hi Mathias (Shamrock),

nur unter vier Augen.
Hat Ingrid einen blühfähigen Echinocactus texensis?

Viele Grüße.
Jens


Hmh, nicht das ich wüsste... Zumal "da oben" bei Ingrid eher auch überwiegend kleinere Sachen stehen. An so einen großen Echinocactus texensis kann ich mich da nicht entsinnen. Was hat noch Dornen wie ein Fero und diese Wolle? Wenn es so spannend bleibt, mache ich mich heute Nacht mal auf den Weg und schleich mich ins Gewächshaus... ;) Ingrid hat also Nachschub für die Aufzucht besorgt und ich war nicht dabei. Dann kann ich ja die Kakteenbörse in Forchheim und in Berg letzten Herbst ausschliessen. Grübel. Obwohl in Berg war doch irgendwas und ich hab nur nicht aufgepasst? Hmh...

Vielleicht kommt mir ja noch ein Gedankenblitz - bis dahin viele Grüße!

Matthias
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Dienstag, 21. April 2009, 13:20

Sowas von keine Ahnung hatte ich ja schon lange nicht mehr.

Egal, drei Versuche die meine Ratlosigkeit widerspiegeln, auf die Gefahr hin mich zu blamieren, seien gestattet :S :

Pediocactus (simpsonii)
Coyphantha durangensis, calipensis... (blühen aber eigentlich später)
Islaya spec. (meist gelbblühend)

Falls alles völlig daneben liegt, könnstest Du vielleicht noch die Herkunft (Süd- oder Nordamerika) bekanntgeben. Achja, bezieht sich das "ihn gesehen" auf das Geschlecht der Gattung :whistling: ?

Grüßle
Robby

17

Dienstag, 21. April 2009, 15:18

8) moin Ingrid,

ok, haben wir schon mal für Ausschluß gesorgt.

Wie wär´s mit Gymnocactus subterraneus?

Mammillarien schliesse ich mal aus, die wolltragenden, die ich kenne, zeigen nicht diese Knospen.

Obwohl, M. nejapensis würde hinkommen, die steht meist aber nicht "oben".

Ok, schliesse mich an, woher stammt sie denn?

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

18

Dienstag, 21. April 2009, 16:46

Hallo Rätselrater,



ooooh - da ist ja richtig viel passiert, seit ich das letzte Mal hier war ...!

Schade - jetzt, wo es doch gerade (mir jedenfalls) so viel Spaß macht,
muss ich es leider beenden, da die richtige Lösung bereits -
wenn auch "nur unter vier Augen" - genannt wurde ...

Tja - und ihr habt euch zu sehr auf Matthias' Gedächtnis verlassen. :S
Denn meine große Homalocephala texensis* (ca. 12 cm) habe ich schon sehr lange,
nach jahrelangem "dahindümpeln" auf dem Tisch bekam sie vor ca. drei Jahren
einen großen Topf und steht seitdem ganz oben direkt unter dem Dach
(ja - Matthias: DAS ist der einzige große Kaktus "da oben" :thumbup: )
und wird jedes Jahr im Sommer mehrmals gar gekocht ...

Matthias, dir habe ich sie bestimmt schon mehrmals unter die Nase gehalten ...!

Vor zwei Jahren kaufte ich (nein, nicht in Berg und auch nicht in Forchheim)
zwei weitere ca. faustgroße Exemplare dieser, zu meinen Lieblingen gehörenden Kakteen.


Ich freu mich so sehr, dass nun endlich die erste Blüte kommt!


Hier das Bild, aus dem ich den Ausschnitt gemacht habe:
index.php?page=Attachment&attachmentID=974


Gruß und danke fürs Raten!
Ingrid

* oder eben auch Echinocactus texensis

19

Dienstag, 21. April 2009, 20:37

Somit Glückwunsch an Jens und ich geh jetzt in den Keller um mich zu schämen. Also ein größerer Kaktus lungert halt doch in Ingrids Gewächshaus oben rum... Beim nächsten Besuch muss ich wohl mein fotografisches Gedächtnis aktivieren. :S
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Donnerstag, 23. April 2009, 14:40

Das war reiner Zufall. An diesem Tag hatte ich zufällig meine daumennagelgroßen Sämlinge von E. texensis in der Hand und habe meine Fantasie spielen lassen.
Ich habe aber eine Idee für das nächste Rätsel. Hoffentlich schaffe ich es heute noch ein Foto zu machen.

Viele Grüße.
Jens