Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:47

Lewisiablüte

Ist ja ein komisches Gefühl, hier den allerersten Thread zu eröffnen......ich mag meine Lewisias aber - sie blühen jährlich sehr zuverlässig und das obwohl sie in einem Ostbeet stehen und nur bis ca. 13 Uhr Sonne haben.
Mein Favorit ist die mit den gestreiften Blüten ;)


2

Mittwoch, 6. Mai 2015, 16:51

Komisch, dass die keine sonderliche große Lobby bei den aS- oder Caudex-Liebhabern haben. Dabei ist Lewisia an sich schon was Schönes und Dankbares - danke für die gelungene Thread-Eröffnung!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Mittwoch, 6. Mai 2015, 19:37

Schicke Teile!
Kenn ich mal so nicht genau................... :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Mittwoch, 6. Mai 2015, 20:35

Kenn ich mal so nicht genau................... :wacko:
Wissenslücke, mein Lieber :P - ne mal im Ernst: die machen sich im Steingarten richtig gut und sind echt zu empfehlen. Es gibt Blüten in vielen verschiedenen Farben und sie blühen in mehreren Schüben über mind. 8 Wochen (zumindest hier). UND (das Wichtigste 8) ): Es sind frostharte Sukkis.

5

Mittwoch, 6. Mai 2015, 20:53

Irgendwie habe ich mit denen kein Glück oder immer das falsche Material erwischt. Meine Baumarktpflanzen standen immer vollsonnig in grobem Substrat oberhalb einer Trockenmauer. Spätestens den 2. Winter haben sie nicht überstanden (matschig geworden). Was mache ich falsch?
Hast du ausser L.cotyledonis auch noch andere Arten? Ich würde gern mal L.pygmaea probieren.
Machen deine Lewisia Samen?

Grüße
Marco

6

Mittwoch, 6. Mai 2015, 21:31

Genau.
Was ist zu beachten?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Donnerstag, 7. Mai 2015, 09:33

Hallo Marco und Tom,

Samen hatte ich bisher keine an den Pflanzen, ich habe aber auch noch nie nachgeholfen. Evtl. könnte ich ja mal mit einem Wattestäbchen ein bisserl helfen....
Soweit ich informiert bin, mag die Lewisia auch eher Halbschatten als volle Sonne und sie ist nicht so sukkulent wie die Hauswurze - im Sommer und jetzt zur Blüte muss ich schon alle paar Tage gießen. An der Garagenwand stehen die Pflanzen kaum regengeschützt, die sind auch im Winter teilweise durchdringend nass. Witzigerweise stand die einzige Lewisia, die mir je über den Winter einging, komplett regengeschützt an der Haustür unter dem Vordach - und ich denke auch, diese ging eher wegen der Wintertrockenheit ein. Seither gieße ich da bei frostfreiem Wetter alle paar Wochen mal und die jetzige Pflanze ist auch schon wieder drei Jahre alt.
Der Boden in dem sie stehen ist sandig - torfig - der Vorgänger hatte mal Torf hingeworfen, den Sand bekamen sie von mir. Darunter ist unser eher lehmiger Boden - allerdings ist der Untergrund sehr durchlässig.
Ich habe die Lewisias auch alle in der "normalen" Gärtnerei unter "Porzellanröschen" gekauft - und natürlich standen sie da im Torf - und außer den cotyledonis gab es da nichts. Die pygmaea gefallen mir auch, allerdings müsste man die sicher bestellen - was ich bisher noch nicht getan habe. Ich könnte es mir aber für mein Südbeetvorhaben gut vorstellen, aber dazu muss ich erstmal sehen, wieviel Platz noch bleibt.
Nachher gehe ich mal nach Tochterrosetten spähen - letztes Jahr gab es keine, aber vielleicht kann ich ja Stecklinge machen :D

Viele Grüße, Sabine

8

Donnerstag, 7. Mai 2015, 18:42

Ich habe sie auf der Online-Seite von Oettingen gefunden......da gibt es außer einigen verschiedenen Blütenfarben von Lewisia cotyledon auch Hybriden davon sowie Lewisia longipetala (auch interessant) - da steht bei ausnahmslos allen: Eher absonnig pflanzen, leicht saures Substrat. Also ist der Torf in meinem Vorgarten, den mein Vorgänger da eingearbeitet hat, zufällig gar nicht so schlecht und vielleicht auch mit dafür verantwortlich, dass sich die Lewisias wohlfühlen.
Ich werde da wohl demnächst mal hinfahren - falls ich was mitbringen soll (Tom?) einfach Bescheid sagen.
Und in der Zwischenzeit habe ich mal ein paar Blattstecklinge geschnitten - die stecken jetzt in einem Sand-Torf-Gemisch zum Bewurzeln - das soll ja angeblich auch gut klappen ;)

9

Freitag, 29. Mai 2015, 13:41

Inzwischen blüht auch die Lewisia an der Haustür wieder. Sie hatte insgesamt 3 Infloreszen, eine davon hat der Sohnemann mit dem Fussball abgeschossen und eine ist noch nicht ganz soweit. Aber die Blütchen sind so schön filigran - ich mag sie.



Grüße! Sabine

10

Freitag, 29. Mai 2015, 13:44

Extrem gelungene Fotos! Insbesondere Nummer drei! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Freitag, 29. Mai 2015, 19:54

Die Blüten sind sehr schön und dazu klasse fotografiert. :thumbup:

12

Freitag, 29. Mai 2015, 22:20

Wunderschön! Vielen Dank für` s zeigen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Samstag, 30. Mai 2015, 07:06

Danke euch, ich freue mich wenn's gefällt.... ^^
Und die beiden verbleibenden Infloreszenzen überleben hoffentlich auch hitzigere Fußball-Duelle - ich werde sie verteidigen - mit den restlichen Blüten der anderen Lewisias bepinselt habe ich schon..... ;)

14

Samstag, 13. Juni 2015, 23:29

Hallo Sabine,

was für schöne Blüten! So tolle Farben. Die scheinen ja alle so zu leuchten. Da ich dank dir jetzt weiß, was da bei mir immer so schön blüht, kann ich hier auch etwas beitragen. Ich finde die Pflanzen auch super (zumindest wenn sie grade blühen), da sie bei mir ebenfalls komplett ohne besondere Pflege im normalen Blumenbeet immer zuverlässig blühen.
»Dings« hat folgende Bilder angehängt:
  • 201405_IMG_3469.jpg
  • 201405_IMG_3501.jpg
  • Lewisia.jpg
  • Lewisia2.jpg
  • Lewisia3.jpg
Dings, äh, Anna

15

Samstag, 13. Juni 2015, 23:33

Von der Blütenfarbe her, gefällt mir am besten das letzte Foto mit der Bezeichnung "Lewesia3"

16

Samstag, 13. Juni 2015, 23:39

Von der Blütenfarbe her, gefällt mir am besten das letzte Foto mit der Bezeichnung "Lewesia3"
Hallo Markus, ja die Farbe ist wirklich schön. Es ist kein richtiges Rot und kein richtiges Pink, sondern irgendetwas dazwischen.
Dings, äh, Anna

17

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:39

Danke Dir, Anna! Wirklich auch tolle Farben - dieser Farbverlauf von Rot nach Pink ist schon einmalig und sieht richtig gut aus...... :thumbup:
Schön, dass in diesen Thread noch etwas mehr Leben einkehrt ;)

18

Freitag, 13. Mai 2016, 21:26

Lewisiablüte 2016

Lewisia, das war ein Zufallskauf, ich hatte von dieser Pflanze schon irgendwann mal gelesen, sie gefiel mir auf den ersten Blick! Nun ja, die hier gezeigten Pflanzen sind farblich attraktiver, aber mich reizt die Vermehrung, und sie passen vorzüglich in mein Winterquartier. Gruss renate
»cool-oma-renate« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1060797_klein.jpg

19

Samstag, 14. Mai 2016, 16:44

Herrlich! Mach mal Ableger und teste die Winterhärte. Vielleicht kannst du dir ja das Winterquartier auch komplett sparen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Dienstag, 28. Juni 2016, 00:29

Ehrlich gesagt, würde mich so eine Gattung auch noch mal interessieren xD