Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. April 2015, 10:50

Gymnocalycium bruchii

Hallo,
hier eine kleine Auswahl meiner G. bruchii, die lichtbedingt bei mir erst jetzt anfangen, schöne Knospen zu bekommen. Auffällig sind die ausgeprägten Mittelstacheln bei BKS 101, einem Eigenfund in der Sierra Chica, eigentlich nicht sehr häufig anzutreffen, meist sind alle Stacheln bei G. bruchii anliegend ausgeprägt. Hans Till wollte aus diesem Neufund von uns schon mal eine neue Varietät machen, habe ich aber abgelehnt. Ich werde demnächst bei drei Bildern hier noch die Feldnummern oder Herkunft angeben.

G. bruchii subsp. susannae Neuhuber:

G. bruchii subspec. pawlovskyi Neuhuber, HRG 05-28:

G. bruchii BKS 99:


2

Donnerstag, 16. April 2015, 18:23

Die gefallen mir, dürften aber doch gerade genug Licht bekommen da sie nicht in die Länge wachsen. Danke fürs zeigen. :thumbup:
L.G. Robert

3

Donnerstag, 16. April 2015, 18:39

Hallo,
da mein Gewächshaus nur so etwa 5-6 Stunden maximal Sonne abbekommt, stehen die kälterverträglichen Hochlandgymnos bereits meist ab Februar im Frühbeet, das ein wenig mehr Sonne abbekommt, natürlich dann noch trocken bis etwa Anfang April.

VG
Gymnofan

4

Donnerstag, 16. April 2015, 18:49

Die Feldnummer BKS 101 findet man häufig unter der Bezeichnung -> Gymnocalycium amerhauseri aff. Auch in der aktuellen Samenliste von Kakteen-Piltz ist die Feldnummer BKS 101 als Gymnocalycium amerhauseri aff. gelistet.

5

Donnerstag, 16. April 2015, 19:02

Hallo Markus,
da hast Du recht, doch es gibt bei unserer BKS 101 noch eine Unternummer und das sind die besagten G. bruchii vom gleichen Standort, ist in den offiziellen Samenlisten wohl untergegangen.
Die BKS 101 G. amerhauseri sind vom Typstandort.
Vg
GYmnofan

6

Freitag, 17. April 2015, 09:57

Hallo,
hier die genaueren Angaben zu den ersten 3 G. bruchii Bildern im Eintrag 1:

1. Bild: G. bruchii subsp. susannae Neuhuber
2.Bild: Gymnocalycium bruchii subspec. pawlovskyi Neuhuber, HRG 05-28
3.Bild: G. bruchii BKS 99

VG
Gymnofan

(kann man eigentlich nachträgliche eigene Einträge noch bearbeiten ??), denn dann könnte ich es direkt noch zu den Bildern setzen??

7

Freitag, 17. April 2015, 10:22

(kann man eigentlich nachträgliche eigene Einträge noch bearbeiten ??), denn dann könnte ich es direkt noch zu den Bildern setzen??
"Man" nach einer gewissen Zeit nicht mehr aber wir Mods schon. Ich hab´s jetzt mal geändert und hoffe, es passt so. Beim vierten Bild spricht ja bereits der Bildname für sich. :)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Montag, 27. April 2015, 08:49

Hallo

hier noch einmal der bereits angesprochene Blütengrößenvergleich bei G. bruchii Formen
G. bruchii subsp. susannae mit großen weißen Blüten
G. bruchii var. brigittae mit kleinen rosa Blüten

VG
Utahfan
»gymnofan« hat folgendes Bild angehängt:
  • G.bruchii-susannae-G.Bruchi.gif

10

Montag, 27. April 2015, 10:19

Wahrlich extreme Unterschiede...!
Der Vollständigkeit halber sollte man aber auch noch den Link zum Start der Thematik von hier platzieren: Kakteenbörsen :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Montag, 27. April 2015, 10:45

Hallo Markus,
oder evtl. die anderen Beiträge hier rüberziehen ??

Vg
Gymnofan

12

Montag, 27. April 2015, 11:06

Heiße zwar Matthias aber den Gedanken hatte ich auch schon... Dennoch glaub ich jetzt mal, dass das schon so passt. Wer wirkliches Interesse am G. bruchii-Komplex hat, der sieht den Link und folgt ihm zum Nachlesen und -gucken. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Freitag, 1. Mai 2015, 17:57

und noch zwei Formen...
»Robby« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gymnocalycium bruchii f.albispinum.jpg
  • Gymnocalycium bruchii niveum WR727.jpg

14

Freitag, 1. Mai 2015, 18:32

Hallo Robby,
die zweite dürfte in die Nähe der Form spinosissimum gehören, von denen es bei Haage direkt nach der Wende extrem große Exemplare gab.Die erste Gruppe hat extrem lange und spitze Blütenblätter.

VG
GYmnofan

15

Freitag, 1. Mai 2015, 20:50

Auch sehr schön!
Was ist denn das dünne, säulige Etwas auf dem ersten Foto ganz unten rechts im Nachbartopf? G. bruchii cv. cereusopsis? Sieht interessant aus!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Freitag, 1. Mai 2015, 20:54

Habe mich auch schon gewundert und wollte gerade auch nachfragen.

VG
GYmnofan

17

Freitag, 1. Mai 2015, 21:25

Was ist denn das dünne, säulige Etwas

.....wenn man mal eine Sprossgruppe trennen muß, aus welchem Grunde auch immer, so verbleiben oft solch "säulenhafte Erscheinungen", welche dann später wieder durch eigenes Sprossen, im großen entstehenden Ganzen einwachsen. 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

18

Freitag, 1. Mai 2015, 22:01

Würde ja auch den braunen Hals erklären.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


19

Freitag, 1. Mai 2015, 22:13

Eben, hier wird kein Chlorophyll gebraucht, weil ja der nachbarliche Sprosskörper das Licht abhält! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

20

Samstag, 2. Mai 2015, 11:07

Naja - da war schon mal etwas Chlorophyll :whistling: - es handelt sich um Seitensprosse eines Gymnocalycium andreae fechseri, nach überstandener Spinnmilbeninvasion :evil:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen