Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Montag, 3. August 2015, 18:09

Noch mal ein Update von meinen Vergleichstöpfen aus der Aussaat von Februar, also ein halbes Jahr alt.

In beiden Substraten entwickeln sich die Astrophytchen zur vollen Zufriedenheit. Links ist immer das 100% mineralische Substrat abgebildet, rechts das kaum mineralische Haage-Substrat. Die Samen sind jeweils aus einem Samentütchen verteilt auf beide Substrate. Ich kann immer noch keinen wesentlichen Unterschied feststellen.

Langsam drängelt es sich in den Töpfen, aber vor dem nächsten Frühling wird nicht pikiert. Da müssen sie durch :) .



Dazu noch einige Chilenenbilder (castanea - nigrihorrida - floccosa - odieri - microsperma - senilis). Die Übriggebliebenen entwickeln sich auch prima - von einigen Arten sind aber auch viele in den ersten Monaten nach der Keimung eingegangen :S


82

Montag, 3. August 2015, 19:28

Anton, deine Dokumentation macht richtig Spaß - danke dafür! Sieht ja alles propper aus. In dem Alter gefallen vor allem die gemischten Astrophytum-Töpfe. Da lässt sich jetzt schon sehr gut erkennen, wer mal was wird. :thumbup: Zumindest wenn man mal von Suzuki, Kawasaki und Honda absieht. Die erkenn ich auch nicht ausgewachsen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


83

Montag, 3. August 2015, 19:39

Vielen Dank für das interessante Update mit den Vergleichstöpfen. Ich hatte eigentlich erwartet, dass die Sämlinge in dem rein mineralischen Substrat im Durchschnitt eher etwas kleiner wären, als ihre Geschwister im Haage-Substrat.

84

Montag, 3. August 2015, 20:00

Ja Markus, hätte ich auch eher erwartet. Spannend wird es wohl erst wieder beim Pikieren ob es Unterschiede bei der Wurzelentwicklung gibt.

85

Montag, 3. August 2015, 20:07

Sehe ich ähnlich. Da bin ich mittlerweile auch schon schwer gespannt. Soll aber nicht heißen, dass du bald Pikieren sollst. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


86

Montag, 3. August 2015, 20:14

Zumindest wenn man mal von Suzuki, Kawasaki und Honda absieht. Die erkenn ich auch nicht ausgewachsen.


Da muß ich mich outen, ich glaube ich bin der einzige im Forum, aber die begeistern mich schon :) . Ich habe noch nie so oft und so lang Aussaatschalen angeschaut :D . Ich weiß nur noch nicht was ich nachher mit über 1000 Astro-Sämlingen mache, wenn niemand die mag...

87

Montag, 3. August 2015, 20:18

Danke für das tolle Update, Anton! Diese niedlichen kleinen Mini-Astrophyten sind schon so nett “fertig“ im Kleinstformat - fast ein Grund sie auszusäen! ;)
Sehen alle fit und gesund aus - bleibt die Spannung im Hinblick aufs Pikieren im Frühjahr......Ich nehme an, du dokumentierst die Wurzeln für uns? :thumbup:

88

Montag, 3. August 2015, 21:42

Ich weiß nur noch nicht was ich nachher mit über 1000 Astro-Sämlingen mache,
Och, da wird sich schon jemand finden.... :whistling:
Btw - und was machst Du mit 1000 Chilenen?!?

89

Montag, 3. August 2015, 22:08

und was machst Du mit 1000 Chilenen?

........da sollte sich doch auch Jemand finden!! ;)
Tolles Update!! Gerne mehr davon! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

90

Montag, 3. August 2015, 22:22

Anton, deine Dokumentation macht richtig Spaß...
Dem kann ich mich uneingeschränkt anschliessen! Eine sehr schöne und interessante Aussaatdokumentation! :thumbup: Was das Substrat betrifft, wird dessen Wichtigkeit glaube ich überschätzt. Was muss es für die Pflanzen leisten? Es muss den Wurzeln bzw. der Pflanze Halt geben, Wasser mehr oder weniger lange aufnehmen und binden können und evtl. Nährstoffe liefern. Das leisten fast alle Substrate.
Was den letzten Punkt betrifft bin ich mir da nicht so sicher. Vielleicht können die Pflanzen die Nährstoffe, die sie brauchen (zumindest manche) auch alleine aus Wasser und Photosynthese herstellen. Wenn ich mir so angucke, wieviele Arten in Substraten gut gedeihen, die quasi nur aus "Steinen" bestehen. Aber das ist nur eine Vermutung.
Auf die Wurzelentwicklung in den unterschiedlichen Substraten bin ich auch neugierig. In der Literatur liest man, dass die Wurzelentwicklung in nährstoffarmen, also i.d.R. rein mineralischen Substraten, besser sein soll. Wäre auch logisch. Das widerspricht meiner o. a. Vermutung, aber es ist ja auch nur eine Vermutung.

Da muß ich mich outen, ich glaube ich bin der einzige im Forum, aber die begeistern mich schon
Nein, bist Du nicht! Japanische Motorräder habe ich auch jede Menge ausgesät. :D

Grüsse Jürgen
Es gibt kein Rezept für den Erfolg. Ausser vielleicht das Leben bedingungslos zu akzeptieren mit allem, was es bringt.

91

Dienstag, 25. August 2015, 19:44

Es wird immer enger ;(. Aber ich bleibe standhaft, pikiert wird im Frühjahr!


92

Dienstag, 25. August 2015, 19:50

Das ist ja ein Gedränge, hoffentlich wird keiner rausgeschubst! Urs

93

Dienstag, 25. August 2015, 19:51

.......ach, die mögen das ja grad so................ ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

94

Dienstag, 25. August 2015, 19:52

Die stehen ja in der Tat extrem dicht beieinander.

95

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:51

Nachdem ich gestern schon berichtet hatte in Sabines Aussaatthread ( http://sukkulentenforum.de/index.php?pag…88111#post88111 ), hier noch einige versprochenen Bilder:


Einige Asterias-Formen. Wie man sieht, fangen die an etwas zu vergeilen und stehen deswegen seit 2 Tagen unter Kunstlicht.



Einige Myriostigmaformen - hier gab es die meisten Verluste.



Neochilenia curvispina v. armata und Pyrrhocactus echinus

96

Freitag, 18. Dezember 2015, 18:23

fangen die an etwas zu vergeilen

...in dem Stadium aber zu vernachlässigen, im Frühjahr verwächst sich das. ;)
Ich finde, sie machen durchaus einen fitten Eindruck. :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

97

Freitag, 18. Dezember 2015, 18:46

Klar, was die lästigen Attacken gesund überstanden hat geht nun gestärkt der Zukunft entgegen. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


98

Freitag, 18. Dezember 2015, 19:00

Sieht doch topfit aus, Anton :thumbsup: Danke fürs bildliche Update.......am besten gefallen mir die dichtbeflockten kleinen Astros - die sehen schon top aus :thumbup:
Ich denke auch - das war jetzt eine Art natürliche Auslese und diese tapferen Kerlchen packen den Rest nun spielend!

100

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:20

Kleine Fotorunde von der letztjährigen Aussaat. Nachdem es im Herbst und am Winteranfang massive Ausfälle gab, scheint der Rest sich zum Glück zu stabilisieren.