Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 6. April 2015, 21:59

(St. Moritz klingt irgendwie nach dekadentem Urlaub in der Schweiz)

:D
Warum der hinter Gittern sitzen muss, hängt wohl damit zusammen, daß man (laut dem von Dir verlinkten Artikel) seinen Vorgänger entwendet hat. Weils mich interessiert hat, habe ich ein wenig mehr über die Osterbrunnen-Geschichte gelesen. Bemerkenswert finde ich den kommerziellen Hintergrund des Brauchs und die mutwillige Zerstörung der Eierdeko durch Konkurrenten. 8|

62

Montag, 6. April 2015, 22:23

Das typisch-menschliche "Höher-Schneller-Weiter-Denken" halt... Am besten kann man seinen Osterbrunnen für touristische Zwecke bewerben mit "der größte Osterbrunnen der Welt" inkl. Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Wenn da aber dann nur sonsoviel 1.000 bunter Plastikeier hängen?
Dann doch lieber kleine und dafür liebevoll geschmückte Brunnen inkl. toller, echter und handbemalter Eier und ganz ohne Guinness-Buch.

Möge der heilige Mauritius seinem Dieb die Finger abfaulen lassen!
Ist übrigens ein wunderschöner Ort, dort rund um die Kapelle.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

63

Montag, 6. April 2015, 23:17

Dann doch lieber kleine und dafür liebevoll geschmückte Brunnen inkl. toller, echter und handbemalter Eier und ganz ohne Guinness-Buch.

Das sehe ich genauso wie Du. Plastikeiergeschmückte Brunnen sind für mich keine Sehenswürdigkeit, sondern eine Geschmacklosigkeit. Falls ich in Zukunft zu Ostern einen mit handbemalten Eiern liebevoll geschmückten, kleinen Brunnen sehen sollte, werde ich dort ein wenig verweilen. ^^

64

Dienstag, 7. April 2015, 23:05

Vielleicht breitet sich ja dieser Brauch so nach und nach bis nach Berlin aus?
So im Nachhinein haben wir uns heuer bis jetzt viel zu wenig Zeit für genauere Blicke genommen. Noch nicht einmal beim Osterbrunnen hier in unserem Ort. Zum Glück hat man noch ein bissl Zeit...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

65

Sonntag, 27. März 2016, 11:41

Frohe Ostern!!

Allen Forummitgliedern und Gästen wünschen wir ein paar fröhliche Ostertage und vor allem, ein friedliches Miteinander!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

66

Sonntag, 27. März 2016, 12:49

Diesen Wünschen schließe ich mich gerne an.
Gruß Markus

67

Sonntag, 27. März 2016, 12:51

Ebenso :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

69

Sonntag, 27. März 2016, 22:00

index.php?page=Attachment&attachmentID=49000
wünsche auch ich euch allen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

70

Sonntag, 27. März 2016, 22:07

So im Nachhinein haben wir uns heuer bis jetzt viel zu wenig Zeit für genauere Blicke genommen.
Was ich dann aber heuer unbedingt nachholen wollte - schon allein extra für Norbert, um die Thematik vom letzten Jahr noch etwas zu vertiefen.

Vielleicht mal ein kurzer Ausschweif vorab, wie es denn zu diesem Osterbrunnenbrauch hier kam: Auf den Hochplateaus in der Fränkischen Schweiz ist dank des Karstbodens Wasser absolute Mangelware. Da war jeder Brunnen, jede Quelle lebensspendend! Wo wir es heute gewohnt sind den Wasserhahn aufzudrehen und versorgt zu werden, ist dies wohl überhaupt nicht mehr nachvollziehbar. Entsprechend wurden früher halt auch dieser Wasserquellen verehrt und geschätzt.

Und jetzt mal eine Ladung Impressionen nur von einem der unzähligen Osterbrunnen hier. Der Brunnen eines kleinen NestesKaffes:
index.php?page=Attachment&attachmentID=49001 index.php?page=Attachment&attachmentID=49002 index.php?page=Attachment&attachmentID=49003 index.php?page=Attachment&attachmentID=49004 index.php?page=Attachment&attachmentID=49005 index.php?page=Attachment&attachmentID=49006

Mit etwas Sonnenschein würde es bestimmt auch gleich deutlich besser aussehen... :wacko:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

71

Sonntag, 27. März 2016, 22:13

Dann mal eine kleine Runde durch das Umfeld dieses Brunnens:
index.php?page=Attachment&attachmentID=49007 index.php?page=Attachment&attachmentID=49008 index.php?page=Attachment&attachmentID=49009 index.php?page=Attachment&attachmentID=49010

Dazu hätte man noch viel, viel mehr fotografieren können. Letztendlich ist da in jedem Garten irgendeine themenbezogene Deko zu finden.

Also lieber wieder zu den Eiern. Alle echt, kein Plastik! Und grundsätzlich alle handbemalt und teils auch jedes Jahr neu. Manche Brunnen sind sogar jedes Jahr zu einem neuen Thema gestaltet...
index.php?page=Attachment&attachmentID=49011 index.php?page=Attachment&attachmentID=49012 index.php?page=Attachment&attachmentID=49013 index.php?page=Attachment&attachmentID=49014 index.php?page=Attachment&attachmentID=49015

Sind übrigens lange nicht alle Farben. Die Hälfte oder 2/3. Rosa und dunkelblau hab ich definitiv ausgelassen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

72

Sonntag, 27. März 2016, 22:20

"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

73

Sonntag, 27. März 2016, 22:24

Und abschließend noch der absolute Favorit! Da war wohl ein kleiner Scherzbold am Werke...:
index.php?page=Attachment&attachmentID=49026

Natürlich aber auch noch die amüsanten Ortsnamen:
index.php?page=Attachment&attachmentID=49027

Die Schilder für Burggaillenreuth und Windischgaillenreuth hab ich dann mal weggelassen.

Frohe Ostern!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

74

Sonntag, 27. März 2016, 22:49

Schöne Ostereierrunde!! Vielen Dank!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

75

Dienstag, 29. März 2016, 06:48

Jetzt bin ich peinlicherweise ein wenig spät dran - ich hoffe, ihr hattet alle frohe Ostertage?

Und dann besten Dank an Matthias für die tolle Osterbrunnenrunde! Das sind ja wirklich richtig liebevoll bemalte Eier, jedes einzelne :thumbsup: Ich finde es besonders toll, dass da offensichtlich auch Kinder mit ans Werk durften, bunt und fröhlich - ich kann mir vorstellen, dass die Vorbereitung auch eine tolle Gemeinschaftsaktion ist!
Ich stand gestern auch vor einem Osterbrunnen bei uns in der Gegend, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich leider keine Fotos gemacht habe.........Ich staune immer wieder darüber, dass das alles echte Eier sind und möchte nicht wissen, wieviel an Bruch die jedes Jahr verschmerzen müssen.

76

Dienstag, 29. März 2016, 09:36

wieviel an Bruch die jedes Jahr verschmerzen müssen
Ach komm, so ausgeblasene Eier wiegen doch nicht viel. Da hebt man sich doch keinen Bruch!

Bin gespannt was Norbert dazu sagt, wenn er die Fotorunde entdeckt, die ich primär extra für ihn mitgebracht hab - und wann die fränkische Osterbrunnentradition dann in Berlin ankommt... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

77

Mittwoch, 30. März 2016, 14:45

Hallo Matthias,

vielen Dank für die tollen Ostereierimpressionen. :thumbsup: Es sind viele liebevoll gestaltete Kunstwerke zu sehen. Die Gesamtgestaltung eines solchen Osterbrunnens erfordert mit Sicherheit eine große Portion Erfahrung. Interessant ist, dass einige, oder alle (?) Eier nach dem Abbau nicht entsorgt, und in den folgenden Jahren wiederverwendet werden. Die Einzelportraits haben mir ganz besonders gefallen, und sehr witzig wirkt auf mich die Osterhasenfamilie.
Leider lag ich in der Osterzeit mit hohem Fieber im Bett. Vielleicht werde ich in näherer Zukunft einen solchen Osterbrunnen mit eigenen Augen sehen.

Was ich darüber hinaus bemerkenswert finde, ist die leidenschaftliche Diskussion der Geschichte des Ostereis. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass dieser Brauch heidnische oder vorchristliche Wurzeln hat, denn in der Bibel kommen Ostereier nicht vor. Sehr verfehlt und bedenklich sind meiner Meinung nach solche Beiträge, welche die Ursprungsdiskussion auf das weltanschauliche Gebiet schieben. :thumbdown:

Gruß,
Norbert

78

Mittwoch, 30. März 2016, 17:03

Ein heidnisches Fruchtbarkeitssymbol, welches in den christlichen Glauben integriert wurde, um die Heiden für die Sache zu gewinnen. So zumindest die naheliegenste Erklärung eines Außenstehenden.

Freut mich, dass dir die Fotos gefallen. Jahrelange Erfahrung liegt in diesen traditionellen "Osterbrunnenorten" definitiv vor. Ja, viele Eier werden selbstverständlich wieder verwendet - aber dennoch kommen auch jedes Jahr viele neue dazu. Vielleicht auch je nachdem, wie groß die Malmotivation im Dorf gerade ist? ;)

Viele Grüße und ich hoffe mal, du bist wieder vollständig auf dem Damm!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

79

Freitag, 14. April 2017, 22:05

Nach einem Jahr Pause kann man nun wieder nahtlos an den Osterbrunnen anschließen.
Bei der Kakteenbörse in Schweinfurt hing da im Veranstaltungsort tatsächlich ein Poster mit Werbung für einen Bus-Tagesausflug zu den Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz rum. So verbringen also unterfränkische Rentner ihre Freizeit während der Osterferien.

Selbstverständlich gibt´s auch hier im Ort einen Osterbrunnen. Leider ein recht modern gestylter Brunnen an der Hauptstraße, welcher von Jahr zu Jahr aufwendiger geschmückt wird. Der eigentliche Dorfbrunnen aber ist in Wirklichkeit eine Quelle, welche gut versteckt mitten im Ort zu finden ist. Nur kommt da halt kein ortsfremder Passant vorbei. Diese Quelle wird gelegentlich auch mal geschmückt und dieses Jahr hat sich eine Schulklasse der nahegelegenen Schule damit befasst:
index.php?page=Attachment&attachmentID=58370
Rechts nebenan sieht man übrigens den Eingang zu einen dieser typisch fränkischen Bierkellern, welche hier überall zu finden sind.

Selbstverständlich mussten wir dies dann auch mal begutachten und siehe da, den Hasen unseres Nachwuchses erkennt man wieder auf dem ersten Blick:
index.php?page=Attachment&attachmentID=58371

Vorher wussten wir aber nichts davon...

Nebenan steht übrigens unser Kirchenpatron, der Heilige Wolfgang. Ich muss aber schon sagen, dass St. Wolfgang den Kindern nicht unbedingt als Vorbild dient!
index.php?page=Attachment&attachmentID=58372

Schönes Osterfest euch allen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969