Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Juli 2014, 22:14

Was hilft den Bestimmern?

Ich habe mich ja schon länger gefragt, was den Fachbestimmern bei der Bestimmung helfen könnte.

Einiges habe ich gelernt in den letzten vielen Monaten.

  • Nicht zu viele Bilder auf einmal. Ich habe mal 5 auf einmal eingestellt; das war schon grenzwertig. Wenn alles gut durchläuft und bestimmt werden kann, ist es ja kein Problem. Aber wenn eine oder sogar zwei übrig bleiben, wie es bei mir der Fall war, kann das/der Präfix nicht richtig gesetzt werden und ich verliere den Überblick. Im Übrigen habe ich auch gelernt, längere Zeit ohne den Namen zu leben. Alles kommt zu seiner Zeit. Die Pflanzen sind ja auch ohne Bestimmung schön. Meistens jedenfalls :love:
  • Blüten scheinen doch einen gewissen Einfluss auf die Bestimmfähigkeit zu haben. Sukkis blühen ja oft genug im Geheimen, aber die Kakteenbestimmung scheint eminent davon abzuhängen. Und es sollten gute Bilder sein. Wenn bei meiner Lobivia auf die Petalen geachtet wird, sollte das Bild auch entsprechend scharf sein (was bei meinem Bild nicht soooo der Fall war :love:; aber sie war ja auch noch zu klein )
  • Die Größe der Datei hilft offenbar auch. 121 komma irgendwas sind ja erlaubt. Und die sollte man auch ausnutzen. Die MOBs werden hier bestimmt den Link zum Thread einfügen, wo das erklärt wird.
  • Lichtverhältnisse und Schärfe sind auch nicht ohne. Ich glaube, es hülfe, wenn es nicht die konkreten Gegenlichtaufnahmen sind. Oder verwackelt.
  • Die Dornen haben offensichtlich auch manchmal Gewicht. Ob es 4, 6 oder 7,5 sind kann offenbar manchmal entscheidend sein. Und wie sie angeordnet sind. Ich bin noch nicht der Fachmann mit den richtigen Begrifflichkeiten...
So, das waren jetzt mal meine Einlassungen zu dem Thema. Kommen sicherlich noch Ergänzungen.

Wobei, und das will ich auch noch mal deutlich sagen, es nicht darum gehen soll, die Schwelle zum Einstellen der Bilder auf ein Maximum hochzusetzen. Jeder soll es so machen, wie er/sie es kann. Ich kann mich an keine Anfrage erinnern, die nicht beantwortet wurde.

Ich möchte mich mal ganz herzlich bei den Wissenden und Bücherwälzenden Fachleuten bedanken. Es ist einfach schön, wenn man dann irgendwann ein Schildchen zurecht machen kann und bei Laien angeben kann: meine Dingsbums blüht zur Zeit total heftig / seit langem / schon das ganze Jahr unablässig!!

Liebe Grüße

Manni

2

Freitag, 18. Juli 2014, 22:36

Bücher hab ich nie gelesen, Pflanzen hab ich auch nicht, folglich ist` s ein munteres Drauflosraten! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Freitag, 18. Juli 2014, 22:37

meine Dingsbums blüht zur Zeit total heftig / seit langem / schon das ganze Jahr unablässig!!
und ununterbrochen hast du vergessen.

Oft hilft schon eine schöne Aufnahme von oben und eine von der Seite. Nur mal so als Grundlage...

Manchmal geht es wirklich um´s Dornenzählen und so Kleinkram - allerdings stellt sich dann die Frage, ob sowas wirklich seinen Artrang berechtigt hat... Oftmals sind solche Kleinigkeiten auch im Rahmen einer natürlichen Variabilität.
Wenn es dann bei Mammmillarien beispielsweise darum geht, ob nun Axillenwolle vorhanden ist oder nicht, dann sind vernünftige, scharfe Aufnahmen schon wichtig. Was man nicht sieht, kann man auch nicht beurteilen. Wenn man auf dem Foto nicht erkennen kann ob ein Dorn nun zweifarbig ist oder nicht, dann fehlt diese Information schlichtweg.

Früher wurden von den Taxonomen viele neue Arten anhand der Blüten festgelegt. Deshalb kann so ein Blütenfoto natürlich entscheidend sein. Pauschalisieren kann man diese aber sicher nicht - und ich persönlich sehe die Wichtigkeit der Blüten im taxonomischen Sinne ja sowieso ein bissl anders. Aber die Thematik hatten wir ja auch schon öfter hier. Evolution und so weiter. Ändert sich der Bestand der potentiellen Bestäuber, dann muss sich die Blüte entsprechend schnell anpassen - das ist überlebenswichtig für jede Pflanze! Deshalb kann bei den Blüten relativ flott eine Änderung passieren. Nur mal so in Kurzform.

Zum Thema Bilder einstellen willst du einen Link in diesem Thread? Kannst du gerne haben: http://www.sukkulentenforum.de/index.php…oard&boardID=29 - Hier kann jeder nach Herzenslust stöbern und findet eigentlich alle relevanten (und auch völlig irrelevanten) Informationen. Vom Verkleinern bis zum Wasweißichwas.

Ansonsten sind manche Kakteen halt Charakterköpfe. Da reicht ein verschwommenes Schwarz-Weiß-Foto um sofort zu erkennen, um was ich sich handelt. Manchmal braucht man aber halt auch deutlich mehr Feinheiten.

Zum ersten Punkt muss man nichts weiter sagen. Es wird für alle Beteiligten unübersichtlich, sobald viele Fotos auf einmal zum Bestimmen eingereicht werden. Desto mehr Fotos, desto unübersichtlicher.

Sonst noch Fragen? Immer gerne!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Freitag, 18. Juli 2014, 22:40

......oder so! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5

Sonntag, 27. Juli 2014, 18:52

Hallo Manni,

ich halte dieses von dir gestartete Thema für durchaus sinnvoll und habe es daher oben unter Ankündigungen und wichtige Themen angeheftet.

Ich möchte die Liste um einen weiteren Punkt ergänzen
  • Bitte für jede Bestimmungsanfrage ein eigenes Thema eröffnen. Es kommt nämlich immer wieder vor, dass in einem bereits abgeschlossenen Thema, bei dem bereits der Präfix "Bestimmt" gesetzt wurde, nach einiger Zeit weitere Pflanzen zur Bestimmung vorgestellt werden.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen