Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 31. August 2015, 19:56

Wetten, dass...?" - wobei, das gibt´s ja gar nicht mehr.

..........ist auch gut so................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

42

Samstag, 26. September 2015, 21:03

Wenn so eine wärmeliebende Gattung wie Pilosocereus eine Blüte kurz vor Oktober versucht, dann kann das natürlich keine runde Sache mehr werden:


Aber süß, wie der sonst so gestreckte Stempel hier nur ganz vorsichtig und schüchtern aus der verbeulten Blüte herauslinst:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


43

Samstag, 26. September 2015, 21:11

Glückwunsch zum Spätblütli! Meiner zeigt dies Jahr keinerlei Blühwillen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

44

Sonntag, 27. September 2015, 09:07

Also für einen Piloso müssen die aktuellen Temperaturen sich ja fast winterlich anfühlen - toll, dass er seine Blüte noch geöffnet hat. Auch leicht verbeult hat sie noch sehr viel Charme..... :love:

45

Sonntag, 27. September 2015, 20:38

Ein Kämpfer vor dem Herrn! Gestern Nacht hat er nämlich fleißig nachjustiert und im Morgengrauen sah´s dann so aus:


Bei der nachmittäglichen Rückkehr war die Sonne in seinem Eck auch schon wieder weg - genauso wie der größte Teil vom Blütenduft. Dafür aber jede Menge Nektar, welcher unverantwortlicherweise schon wieder nicht abgeholt wurde:

Der Stempel liegt jetzt etwas unkommod auf der anderen Seite und sogar dem Nachwuchs ist aufgefallen, dass man so nicht unbedingt eine Selbstbestäubung ausschließen kann.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


46

Sonntag, 27. September 2015, 20:42

Sehr schön in Szene gesetzt! :thumbup:
Vielleicht solltest Du bei den Nektarsammlern in Deiner Umgegend mal die Trommel rühren! :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

47

Sonntag, 27. September 2015, 21:47

Hat er toll hinbekommen, der Kämpfer :) . Wie groß ist der eigentlich?

48

Sonntag, 27. September 2015, 22:59

Ich geh morgen mal messen und ein Ganzkörperfoto machen. Bis dahin gibt´s das als Lektüre: Lösung = Pilosocereus palmeri Da sind zumindest alte Fotos mit dabei. Auch Links zu den Umtopffotos damals... ;)

@ Tom: Dann nasch ich den Nektar doch lieber selber weg. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


49

Sonntag, 27. September 2015, 23:17

.......aber Vorsicht, Narbe im Anmarsch! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

50

Montag, 28. September 2015, 21:10

Wie groß ist der eigentlich?
Nachdem er ja zwischenzeitlich auch schon größer war, mittlerweile recht genau 1,50 Meter. Bekommen hab ich ihn damals als Kopfsteckling eines noch nicht blühfähigen Exemplars. Was mittlerweile aus dem Unterteil geworden ist, entzieht sich meinem Wissen. So sieht der Pilosocereus nun aus:


Durch die abgebrochene Spitze vielleicht keine Schönheit mehr aber ich find´s sehr praktisch, dass er da bisher nicht nochmal ausgetrieben hat. Somit krieg ich ihn wenigstens problemlos im Winterquartier unter.
Dieses Jahr hat ja erstmals einer seiner basalen Ableger geblüht. Dieser ist bald einen Meter hoch:


Alles in allem geht er also langsam auf seine Beschreibung zu: "...baumförmig mit einem kurzen, deutlich ausgeprägten Stamm, von unten verzweigten, aufrechten oder aufsteigend grünen bis blaugrünen Trieben..."

Abschließend noch ein letzter Gruß der letzten Blüte dieses Jahres:


Die verblühten Knospen werden dann recht flott komplett schwarz und fallen auch schnell ab. Sind richtig wuchtige, schwere Teile für so verblühte Knospen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


51

Montag, 28. September 2015, 21:38

Tolles Teil :thumbup: . Hat sich auch gemacht seit dem Bild von 2009. Dem geht es sichtbar gut!

52

Montag, 28. September 2015, 21:46

Das hochgradig fällige Umtopfen damals hat auch wahre Wunder bewirkt. Jetzt steht er aber in einem Topf, in welchem ich eigentlich keine Umtopfaktion mehr eingeplant hab. Danke für das Lob!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


53

Montag, 28. September 2015, 22:21

Dem Lob schließe ich mich bedenkenlos an!!
Meiner darf gerne noch einen größeren Topf bekommen und messen werde ich ihn auch wieder müssen................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

54

Montag, 28. September 2015, 22:32

Meiner darf gerne noch einen größeren Topf bekommen und messen werde ich ihn auch wieder müssen
Mach mal! Bin auch neugierig wie groß dein haariger Cereus ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


55

Freitag, 2. Oktober 2015, 21:34

Dein Piloso, Matze, ist eine echte Augenweide! Bedornung, Bewollung, Epidermis, absolut makellos. Die abgebrochene Spitze fällt da gar nicht auf. Mein palmeri hat immer noch keine Erstblüte, aber er ist auch noch nicht ganz so groß wie Dein blühender Ableger. ... Ahh, hab gerade vorn nachgelesen, Du sagtest, ich solle noch 5 Jahre warten. Okay, also nun noch 4 Jahre :)

56

Freitag, 2. Oktober 2015, 21:38

Du sagtest, ich solle noch 5 Jahre warten. Okay, also nun noch 4 Jahre
Zum Glück hat unsereins gelernt geduldig zu sein...! :)
Vielen, lieben Dank für das Lob! Werde ich doch sehr gerne an den Pilosocereus weiterleiten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


57

Samstag, 4. Juni 2016, 21:10

Heute erst rausgeschleppt, aber der Pilo war heuer etwas arg ungeduldig. Seit September keinen Schluck Wasser und beim Treppenschleppen dies hier plötzlich vor meiner Nase:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


58

Samstag, 4. Juni 2016, 21:15

.....huuuch! Überraschung! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

59

Freitag, 10. Juni 2016, 21:48

Immer wieder erstaunlich, wie flott hier die Knospen sind. Nichtmal eine Woche seit dem letzten Foto und gestern Nacht ist sie aufgegangen. Das war doch heute früh ein netter "Guten-Morgen-Gruß":


Ob die hier jetzt Pollen oder Nektar naschen war, weiß ich auch nicht:


Auf jeden Fall scheint sie Schnupfen zu haben, wenn sie sich mit dem Geruch so gut arrangieren kann.

An anderer Stelle waren die Knospen der Uebelmannia schon deutlich ausgebildet, als sie aus dem Winterquartier geschleppt wurde. Die werkelt aber bis jetzt noch an ihren Mini-Blüten. Monate für so kleine Kleckse und der Pilosocereus braucht für so eine große Blüte rund zwei Wochen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


60

Freitag, 10. Juni 2016, 22:58

Und er hat ja auch noch Nachschub im Gepäck!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Ähnliche Themen