Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Mai 2014, 02:02

Beiselia mexicana

Seit knapp einem Jahr pflege ich eine Beiselia Mexicana, benannt nach dem Kakteen- und Aloegärtner Karl Werner Beisel (Kakteenland Steinfeld), der diese Pflanze in Mexico entdeckt hat. Die Pflanzengattung, die B. mexicana vertritt, gehört zur Familie der Burseraceae.
B. mexicana steht bei mir auf einem Fensterbrett, das nach SO ausgerichtet ist. Anfang Januar hat diese Pflanze alle Blätter innerhalb weniger Tage abgeworfen. Ich habe ihr in der Ruhephase (22-23 Grad) dann und wann ein winziges Schlückchen Wasser gegönnt. Mitte April begannen die ersten Blätter auszutreiben. Seitdem hat sie sich - augenscheinlich - gut entwickelt. Die Fotos sind aktuell.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Beiselia mexicana 1.jpg
  • Beiselia mexicana 2.jpg

2

Sonntag, 25. Mai 2014, 02:29

Och - tolle Pflanze! Ich hab eine - nein zwei Bursera fagaroides, die eben wieder austreiben. Aber die sind noch recht winzig (selbst ausgesät,ich glaub vor 2 oder 3 Jahren, mag grad nicht nachsehen) und wachsen auch nicht sehr schnell. Aber sie sind recht zäh und vertragen pralle Sonne; allerdings haben die beiden ihre Ruhephase schon beim Einräumen begonnen.
Alles Liebe
Sabel

3

Sonntag, 25. Mai 2014, 16:22

Aber sie sind recht zäh und vertragen pralle Sonne

Das habe ich bei B. mexicana auch festgestellt. Mit einem Foto deiner Bursera-Zöglinge könntest du mir eine Freude machen, denn die Pflanzenfamilie gefällt mir sehr. Nach dem Umzug in eine größere Wohnung (mit Balkon, Terrasse) werde ich - wenns klappt - einige der "schönsten" Arten dieser Familie in meine Sammlung aufnehmen.

Gruß,
Norbert

4

Sonntag, 25. Mai 2014, 20:10

Nach dem Umzug in eine größere Wohnung (mit Balkon, Terrasse)
Sehr pflanzenfreundlicher Vorsatz!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Sonntag, 25. Mai 2014, 21:17

.........was wird dann wohl aus der "kleinen" Sammlung? ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Mittwoch, 15. Juli 2015, 14:59

Meine Beiselia mexicana bildet an der Stammbasis zwei neue Triebe aus, und ist ein paar Zentimeter gewachsen. Die Fotos habe ich heute geschossen.



Gruß,
Norbert

7

Mittwoch, 15. Juli 2015, 16:33

Hat sich gut rausgemacht!! Schick! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Mittwoch, 15. Juli 2015, 20:46

Die Beiselia mexicana gefällt mir auch gut.

9

Mittwoch, 15. Juli 2015, 20:55

Nettes Bäumchen......gefällt mir :thumbup: Ich muss das glatt mal nachlesen, das war mir bisher ganz und gar unbekannt. Hält man das als Bonsai? Oder bleibt das klein? Bildungslücke 8o
Danke fürs Zeigen, Norbert!

10

Mittwoch, 15. Juli 2015, 21:03

Interessantes Bäumchen. Mir gefallen deine Übertöpfe auch sehr gut :thumbsup:
Dings, äh, Anna

11

Mittwoch, 15. Juli 2015, 23:15

Hält man das als Bonsai? Oder bleibt das klein?

B. mexicana ist ein Baum, der in Mexico wächst. Sicherlich kann man diese langsam wachsende Pflanze auch als Bonsai halten.
Wenn meine Pflanze später in etwa so aussieht, wie auf diesem Foto, wäre ich sehr glücklich.

Mir gefallen deine Übertöpfe auch sehr gut

Danke fürs Kompliment. :) Meine Übertöpfe sind alt (60-80 Jahre) und handgefertigt.

Gruß,
Norbert

12

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:04

Der Stamm hat schon so einen gewissen Euphorbia-Charme; kein Wunder also, dass dir dieses Pflänzlein auch gefällt. ;)
Wieviele Jahre es wohl dauern wird, bis das Aussehen des Beispielfotos erreicht wird?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Donnerstag, 16. Juli 2015, 22:41

Wieviele Jahre es wohl dauern wird, bis das Aussehen des Beispielfotos erreicht wird?

Ich schätze 12-15 Jahre. Meine Pflanze wächst etwa vier Zentimeter im Jahr.

Gruß,
Norbert

14

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:15

Wobei 4 cm cm Jahr doch schon eine gute Leistung ist. Und gerade für Dich Norbert, genau richtig, da sie nicht zu schnell, zu groß wird.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:47

Eben, vier Centimeter im Jahr klingt sympathisch für ein Bäumchen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Freitag, 17. Juli 2015, 20:59

Wunderschöne Pflanze, Norbert!
Alles Liebe
Sabel

17

Freitag, 30. Oktober 2015, 01:59

Es ist wieder Zeit für ein Update. Meine Beiselia mexicana schmückt sich gegenwärtig mit ihrer entwickelten Belaubung. Die Pflanze ist in diesem Jahr zügig gewachsen, und hat vor kurzem an der Basis den dritten Seitentrieb gebildet. :)

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Beiselia mexicana 1.jpg
  • Beiselia mexicana 2.jpg

18

Freitag, 30. Oktober 2015, 10:11

Wettbewerbsverdaechtiges Foto 1!! Absolut gelungen und schön hat sie sich entwickelt! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Freitag, 30. Oktober 2015, 10:43

Die Pflanze ist in diesem Jahr zügig gewachsen
4,5 cm.?! ;)
Ich mag diese Updates. Sieht echt gut aus, auch wenn sich der kleine Seitentrieb schüchtern hinter dem Stamm versteckt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Samstag, 31. Oktober 2015, 01:12

Wettbewerbsverdaechtiges Foto 1!!
Das habe ich im ersten Moment auch gedacht. Doch die Pflanze stößt oben an den Rand des Fotos, weil dort der schwarze Hintergrund endet. :rolleyes: Mit der Ausleuchtung bin ich hingegen mehr als zufrieden.

4,5 cm.?!
Ich habe nachgemessen. Es sind tatsächlich 4,5 cm. 8o

Gruß,
Norbert

Ähnliche Themen