Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 22. März 2009, 15:10

8) Moin,

dem von Andreas geschriebenen, ist soweit nur hinzuzufügen, dass es in der DKG bekanntlich auch angeschlossene Gesellschaften und Arbeitsgruppen gibt, die sich ausschliesslich mit Gattungen der anderen Sukkulenten befassen. Ich denke das haben auch diverse Anliegen hier im Forum schon gezeigt. Insbesondere diesen Gesellschaften kann man beitreten, ohne Mitglied der DKG sein zu müssen. Links hierhin hat Markus bereitgestellt.

Aber was schreib ich, Ihr wisst es doch!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Sonntag, 22. März 2009, 20:20

Zumindest in diesem Fall nutzt es aber, sofern man nicht auch DKG-Mitglied ist, nichts in einer dieser angeschlossenen Gesellschaften und Arbeitsgruppen zu sein. Denn selbst über die IG-Ascleps ist es nicht möglich an das Buch Stapelia & Co heranzukommen.

Echinopsis2

unregistriert

23

Sonntag, 29. März 2009, 21:31

Ich bekomme auch bald mein Stapeliaheft, bin schon gespannt.

@alle weiteren Interessenten: Ich habe heute vielleicht einen neuen "Paten" gewinnen können, gibts denn noch welche, die jetzt Interesse haben?

lG,
Echinopsis

24

Montag, 30. März 2009, 09:13

hallo echinopsis,

ja - urs und ich sind theoretisch (wenn mit dem versand alles klappt) versorgt, aber im forum der IG ascleps warten noch mindestens 2 - 3 weitere sammler dringend auf einen paten.
alles weitere per PN?

lg, pit
Gruß, Pit

25

Montag, 30. März 2009, 17:31

Juchhu, ich habe meins heute bekommen, hatte aber noch keine Zeit zum Stöbern! Urs

Echinopsis2

unregistriert

26

Montag, 30. März 2009, 18:16

Das potentielle Heft ist bereits vergeben, vielen Dank!

27

Dienstag, 7. April 2009, 01:20

Hi, dass die DKG die möglicherweise große Verbreitung solcher Veröffentlichungen durch Beitrittsvoraussetzung einschränkt, sehe ich allerdings als grundsätzlichen Konflikt/Widerspruch zu dem DKG-Ziel, die Verbreitung der Sukkulenten und des Interesses daran zu fördern. Ein freier Verkauf würde Geld bringen und dem Interesse, der Werbung und dem Verein wohl mehr dienen. An eine Lockwirkung von "Werde Mitglied wie im Bertelsmann-Club, dann kannst du Literatur kaufen" glaube auch ich nicht. Bei Bertelsamnn wäre zumindest noch die Auswahl größer.

28

Dienstag, 7. April 2009, 02:14

gilbert, du wirst es nicht glauben ...

auf dem hinteren innencover des büchleins steht sogar:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
die interessengemeinschaft asclepiadaceen - kurz IG ascleps - ist eine interessengemeinschaft innerhalb der fachgesellschaft andere sukkulenten (FGaS) und gleichzeitig eine arbeitsgruppe in der deutschen kakteen-gesellschaft e.v., sie beschäftigt sich ausschließlich mit stapelia & co.

und darunter als kontakt die geschäftsstelle der IG ascleps in vorra
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

da könnte man doch glatt auf die idee kommen, dass es das buch für die mitglieder von DKG, FGaS und IG ascleps zu kaufen gibt.

gruß, pit
Gruß, Pit

29

Mittwoch, 8. April 2009, 23:42

Ich schrieb gestern:
"Ein freier Verkauf würde Geld bringen und dem Interesse, der Werbung und dem Verein wohl mehr dienen."

Im DKG-Forum hab ich grade gelesen, warum ein völlig freier Verkauf nicht geht. Weil es dann als Verkauf zur Gewinnerzielung iangesehen werden kann und das Fananzamt dann auf die Idee kommen könnte, die DKG sei kein Verein mehr.
Ist verständlich und einzusehen, finde ich. Somit nehme ich meine gestern anklingende Kritik zurück. Einen Verein kann man eben nicht mit einem Unternehmen vergleichen. Da muss es wohl etwas anders laufen.

30

Donnerstag, 9. April 2009, 00:20


Im DKG-Forum hab ich grade gelesen, warum ein völlig freier Verkauf nicht geht. Weil es dann als Verkauf zur Gewinnerzielung iangesehen werden kann und das Fananzamt dann auf die Idee kommen könnte, die DKG sei kein Verein mehr.


Einerseits kann ich die von der DKG vorgebrachten Argumente die gegen einen freien Verkauf sprechen nachvollziehen. Anderseits frage ich mich jedoch, weshalb dann der KuaS-Kalender oder die Publikation Schumannia frei verkäuflich sein darf. :S

31

Donnerstag, 9. April 2009, 11:23

Ich schließe mich der Anmerkung von Markus an.

Ausserdem hat die DKG die satzungsgemäße Aufgabe das Wissen über die Sukkulenten zu vermehren; andere gemeinnützige Vereine veröffentlichen in ihrem Sachgebiet ebenfalls, eben weil es ihre Aufgabe ist.

Ausserdem sind die Arbeitsgruppen Arbeitsgruppen der DKG und sollten entsprechend zusammen und nicht gegeneinander arbeiten.

Bringen wir es doch auf dem Punkt, die Österreicher und die Schweizer dürfen jetzt das Heft auch anbieten, die eigenen Arbeitsgruppen ihren eigenen Mitgliedern nicht.

Seltsame Zeiten

Frohe Ostern trotzdem

Andreas Lochner