Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. Dezember 2013, 15:33

Beaucarnea

Hallöchen,

komme gerade von einem Besuch zurück. Dort stand im Wohnzimmer ein großer Beaucarnea (Elefantenfuß), ist das nicht toll, wie ich hier mit den botanischen Namen um mich werfe- als wäre ich ein absoluter Profi und hätte voll die Ahnung!!! (Spass muß sein, hoffentlich kommt er auch als solcher an) Nun aber zum Ernst des Lebens zurück! Besagter Elefantenfuß hatte an der Wurzel zwei kleine Kindel ausgebildet. Nachdem ich den Beaucarnea - den botanischen Namen habe ich mir ergoogelt- gebührend bewundert habe, konnte ich mir natürlich nicht die Frage nach einem der kleinen Ableger nicht verkneifen. Der Besitzer brach kurzer Hand einen der kleinen Ableger ab und schenkte ihn mir, nun stand ich da mit meiner Neuerwerbung. Ich weiß in keinster Weise, wie ich mit dem abgeschnittenen Ableger umgehen soll. Wird er ebenfalls erst einige Tage an der Luft angetrocknet? Schließlich hat er ja keine Wurzeln, nachdem er so Knall auf Fall von der Mutterpflanze beraubt wurde. Ich weiß lediglich, dass der Elefantenfuß eine Sukkulente ist. Wer kann mir einen guten Rat geben?

LG Theresia ?(
Gib dich dem Zauber der Sukkulenten hin,-und Du spürst und siehst deren Schönheit und Harmonie ! :love:

2

Freitag, 20. Dezember 2013, 23:04

Hallo Theresia,

natürlich kannst Du versuchen den "Ableger" zu bewurzeln, ob es klappt kann ich aber nicht sagen. Ich würd' ihn bis Neujahr liegen lassen, und dann in ein Substrat mit hohem mineralischen Anteil topfen und gelegentlich sprühen. Wenn sich die ersten Wurzelspitzen gebildet haben vorsichtig mit dem Gießen beginnen.

Gut finde ich dass Du Dich mit den botanischen Namen auseinander setzt. Die Trivialnamen sollten m. E. nicht verwendet werden, egal ob Einsteiger oder alter Hase.

Grüße
Alex

3

Samstag, 21. Dezember 2013, 00:08

Tja, Beaucarnea recurvata.(Taucht auch öfters unter Nolina auf)
Sicher mußt Du, wie Alex schon erwähnt hat, erst einmal eine gute Woche warten. Ich habe gute Erfahrungen gemacht, Stecklinge in reinem Bimsgrus zu bewurzeln(Körnung 2-5 mm). Woran erkennst Du nun aber, daß die ersten Wurzeln gebildet wurden, nach dem vorsichtigen Nebeln, jeden Tag?
Am Neuaustrieb!!! Wenn sich also die ersten frischgrünen neuen Blätter zeigen!!
Ab dann aber auch nur einmal in der Woche von unten gießen, die Wurzeln sollen sich ja durch den Topf verteilen und nicht den Weg an die Oberfläche des Substrates finden!
Nimm bitte einen kleinen 5 cm-Topf, der reich erst einmal aus.
Wenn sich alles prima entwickelt hat, kannst Du in Kakteensubstrat mit etwas Humus oder Gartenerde(25%) umpflanzen.
Viel Erfolg! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Samstag, 21. Dezember 2013, 05:40

Beaucarnea

Guten Morgen,

vielen Dank für die guten Ratschläge! Ich muß sagen, immer wieder freue ich mich aufs Neue, dass ich in diesem Forum "gestrandet" bin. Seit meiner "Landung" habe ich schon sehr viele gute Ratschläge bekommen, niemals im Leben, da bin ich mir sicher, hätte ich sonst solch wertvolle Infos bekommen. An all die guten Berater: nochmals herzlichen Dank! Es ist schon frustrierend, wenn man als Greenhorn durch die Weiten der Sukkulentenlandschaft stolpert und nicht so recht den richtigen Weg findet. Dank des Forums ist mir das ja nun erspart geblieben.

Mal schauen, ob mir das mit der Bewurzelung des Beaucarneas gelingt. Werde jedenfalls auf Grund der guten Tipps mein Bestes versuchen.

LG Theresia :rolleyes:
Gib dich dem Zauber der Sukkulenten hin,-und Du spürst und siehst deren Schönheit und Harmonie ! :love:

5

Samstag, 21. Dezember 2013, 21:20

An all die guten Berater: nochmals herzlichen Dank!

Wozu sind wir sonst hier!
Gerne immer wieder! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom