Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 27. Mai 2014, 13:41

Zitat

Wann wird Vanda denn "entschnullert"?!
solange sich 4 Zähnchen gleichzeitig ihren Weg bahnen drücke ich noch beide Augen zu.

Zitat

Sonst wird Vanda schnell zu Vanda-Len.
das Thema Vandalismus hatten wir doch bereits... ich sage nur Namenszettel der Agavensämlinge abknibbeln..... Geht also auch MIT Nucki.

Zitat

Das zweite Foto ist genial! :thumbsup:
Kindskopfgroße Blüten!!! lol Wer hat das schon ?? :D
~Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.~

42

Dienstag, 27. Mai 2014, 21:21

Zitat

Also, auf in den nächsten Buchenwald! 8o

Matze, ich werde mal die Augen offen halten. Manchmal findet man eher was, wenn man weiss, dass es da potenziell wachsen könnte. Mit Wald sind wir hier oben aber leider auch nicht sehr verwöhnt. Mit weniger als 10% ist Schleswig-Holstein das waldärmste Land in D. In meinem sächsischen Heimatland, jaaaaaa, da gibts so richtige dichte, urige Wälder...

LG!

43

Dienstag, 27. Mai 2014, 21:43

In meinem sächsischen Heimatland, jaaaaaa, da gibts so richtige dichte, urige Wälder...
Heimaturlaub - auf zum Verwandtschaftsbesuch! ;)
Wichtig sind halt die Buchen, denn nur dort gibt´s wahrscheinlich den entscheidenden Pilz. Aber meine Erfahrung sagt mir ja auch, dass man den Vogel-Nestwurz nur dann findet, wenn man ihn nicht sucht. :wacko:

Ich brauch immer Wald in meiner Nähe, sonst kann ich mich nicht wohlfühlen. Irland ist beispielsweise ein tolles Land mit sympathischen Menschen und wunderschön - aber lange könnte ich dort nicht leben... Selbst beim Urlaub in südlichen Gefilden zieht´s mich immer automatisch in die Macchien. Orchideen kann man dort aber eher weniger finden. Obwohl? Wer weiß...?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

44

Dienstag, 27. Mai 2014, 22:40

Na Buchenwälder hab ich hier reichlich! Aber, was mach ich,wenn ich nicht nach Wurzi suchen soll!?? Pilze sammeln im Mai/Juni?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

45

Dienstag, 27. Mai 2014, 22:44

Aber, was mach ich,wenn ich nicht nach Wurzi suchen soll!?? Pilze sammeln im Mai/Juni?
Bockkäfer suchen, Spazieren gehen, Rehe füttern, Wildschweinen auflauern, Dachsbaue zumauern, Fliegerbomben ausgraben, Blätter zählen, Wäsche aufhängen, Schuhe putzen, heimlich Opuntien anpflanzen, Yogaübungen, Müll entsorgen - was man halt so in Wäldern macht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

46

Dienstag, 27. Mai 2014, 23:03

.....mal was sinnvolles! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

47

Donnerstag, 29. Mai 2014, 08:36

Zitat

heimlich Opuntien anpflanzen
:thumbsup:


Zitat

Müll entsorgen
:thumbdown: tztztz

Du hast Nachwuchs zeugen in deiner Auflistung vergessen......

Mel
~Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.~

48

Dienstag, 27. Januar 2015, 18:30

Besuch beim Dehner lohnt sich gerade.
Haben
Oerstedella centradenia
rein bekommen.
Preislich finde ich sie für den Einzelhandel mit Blick auf die Größe voll Ok.14€ mit kleinem passenden Keramiktopf.
Muss man auch kein Terrarium für haben, einfach nur hell und in normaler Pinienrinde pflanzen. ca 1-2x die Woche Wasser je nach Jahreszeit/Wetter. Umpflanzen wäre jedoch empfehlenswert. So kleine Orchideen stecken immer in Moos welches gerne die Wurzeln faulen lässt bei zuviel Nässe, besonders bei den dickwurzeligen Arten.
»Spielmannsfluch89« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oerstedella c (1) k.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

49

Mittwoch, 28. Januar 2015, 01:50

Das nenne ich mal Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber. Schöne Werbung! Aber sorry, was ich für € 14,00 auf einer Kakteenbörse alles an KuaS bekommen könnte.... Hui! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

50

Mittwoch, 28. Januar 2015, 09:12

Naja weniger Werbung. Wäre es woanders würde ich die Chance genauso teilen.
Hat man nicht oft.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

51

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:51

was ich für € 14,00 auf einer Kakteenbörse alles an KuaS bekommen könnte

...............absolut! Aber, wer es mag und wem sie noch fehlt, immer ran an die Orchy!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

52

Freitag, 30. Januar 2015, 21:29

.. wenn ich doch nur Platz hätte.. ;(
ich find sie nämlich wunderschön und denke doch, daß die nicht so häufig duch die Läden geistert.
Alles Liebe
Sabel

53

Samstag, 31. Januar 2015, 07:11

Wäre das allererste Mal dass ich die im Laden sehe ;)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

54

Samstag, 21. Februar 2015, 20:34

Alle zwei Jahre Orchideenausstellung in Nürnberg. Für´s Auge wirklich nett! Natürlich hab ich euch auch was mitgebracht.
Nett war´s gleich an der Kasse. Ich war noch beim Zahlen da meinte eine der beiden netten, älteren Damen zum Nachwuchs: "Noo, Bursch, moggst du überhaubbt die Blumma schaua?", während aber der Nachwuchs schon weitergeeilt war und rief: "Guck mal Papa, das sind doch die mit dem langen Sporn und dem Falter mit dem genausolangen Rüssel!". Danach herrschte dann erstmal Ruhe an der Kasse...
Wer die Geschichte nicht kennt, ich hab mal hier im Internet gekramt (zu faul zum Tippen): http://www.uni-kiel.de/nickol/Garten/Darwin-Botanik.html
"...Im ersten handelt es sich um eine auf Madagaskar beheimatete Orchidee, Angraecum sesquipedale, mit einem extrem langen Sporn (je nach Kondition der Pflanze zwischen 20 und 35 cm), an dessen Ende der Nektar bereit gehalten wird. Darwin sagte in seinem Orchideenbuch voraus, daß es folglich auf Madagaskar eine Schmetterlingsart geben müsse, die über einen ebenso stark verlängerten Saugrüssel verfüge, und tatsächlich wurde dort über 40 Jahre später, 1903, ein Schwärmer entdeckt, der die – bis dahin vielbespöttelte – Prophezeiung exakt erfüllte! Er wurde als Xanthopan morgani praedicta beschrieben, die Unterart allerdings später wieder eingezogen, weil sich kein Unterschied zu der vom afrikanischen Kontinent bekannten Art ausmachen ließ. „Praedicta“, also „vorhergesagt“, bezog sich auf Darwins evolutionsbiologische Voraussicht.
Dazu dann natürlich auch noch die passenden Blüten mit diesem extrem langen Sporn, wo sich im letzten Ende der begehrenswerte Nektar befindet:


Hier noch ein etwas kürzerer Sporn einer anderen Orchidee, an welche ich am zum Fotografieren etwas näher rankam:

Allein die Farbe Weiß legt ja schon nahe, dass hier vermutlich Nachtschwärmer die Bestäuber sind.

Jedenfalls wurde dadurch auch einer der Veranstalter auf uns aufmerksam, welcher mich mit großem Einsatz von einer DOG-Mitgliedschaft (Deutsche Orchideen-Gesellschaft) überzeugen wollte. Musste ich ihm aber leider absagen... Dennoch wollte er mir unbedingt noch das Programm der DOG-Gruppe Nordbayern in die Hand drücken und was sehe ich da? 10.07. Franz Kühhas aus Österreich in Nürnberg: "Südamerika - Bei der Suche nach Kakteen in über 1.000 Meter Höhe findet man auch viele Orchideen, Beamer-Präsentation". Ob sich da der gute Herr Kühhas etwas von seinen Gymnocalycien ablenken ließ? Interessant!

So, aber jetzt endlich mal rein ins Getümmel - wo ich beim Fotografieren wieder massiv mit dem Licht zu kämpfen hatte. Egal wo und wie man fotografieren wollte: Entweder hatte man viel zu wenig Licht oder überall Gegenlicht! Man beachte nur mal die zahlreichen, wahllos ausgerichteten Lichtquellen:


Und so Fotos mit Gegenlicht sind halt meist keine sonderlich gute Idee:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

55

Samstag, 21. Februar 2015, 20:38

Dennoch habe ich mal versucht ein paar nette Impressionen zu liefern:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

56

Samstag, 21. Februar 2015, 20:41

Und weiter:


Auch so eine Art "Kakteen-Schwarz" der Ochideen-Szene war vertreten. Wer die Auftritte von Herrn Schwarz bei einschlägigen Kakteenbörsen kennt, der zieht hier unweigerlich diverse Parallelen:


Und beim Fotos bearbeiten wollte der Junior unbedingt auch mal wieder sein Bearbeitungsprogramm zum Einsatz bringen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

57

Samstag, 21. Februar 2015, 20:45

Wobei ich ganz ehrlich gestehen muss, dass ich fast mehr Zeit bei den wenigen, dazwischen geschmuggelten, Bromelien verbracht hab. Zumindest hatte ich bisher noch nie so gelbe Tillandsia-Blüten wahrgenommen... Allerdings bewegen wir uns hier meist bei einer Blütengröße, wo dann mit den gegebenen Lichtverhältnissen kaum mehr gute Fotos zu erwarten sind:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

58

Samstag, 21. Februar 2015, 22:27

Vielen Dank für die wunderschönen Orchideenimpressionen! Soviel Farbe sieht man im Winter ja sonst wahrlich nicht so oft....... ;)
Du erzählst deinem Sohnemann eben die passenden Geschichten zu den “Blumma“, dann wird's auch gleich viel spannender :thumbup: und dann noch die Kreativität beim Fotos Bearbeiten so nett ausleben - war sicher ein schöner Nachmittag.
Viel Ahnung von Orchideen habe ich nicht, aber die Frauenschuhblüten finde ich fantastisch, die haben so eine detailgenaue Zeichnung. Und die Bromelien sind eh schick!


Schönen Abend, Sabine

59

Samstag, 21. Februar 2015, 23:23

Masdevallias :love: :love:
Danke Matthias!
Alles Liebe
Sabel

60

Sonntag, 22. Februar 2015, 11:49

Masdevallias? Ach, da gibt´s soviele herrliche Gattungen/Blüten bei den Orchideen - schwierig sich da auf was festzulegen. Höchstens auf das, was sich am einfachsten erfolgreich pflegen lässt... Aber ich muss schon auch gestehen, dass ich ein Faible für Frauenschuh hege (aber nur für die blühfähigen Varianten und nicht für irgendwelche Muffeltreter!). Vielleicht klappt´s ja dieses Jahr auch heimische Frauenschuhe an ihren Standorten zu entdecken? Hab da schon Pläne und Ideen im Hinterstübchen.

Bei der Fotobearbeitung haben wir uns übrigens hier am PC gekringelt! Meine Frau hat sich zwischenzeitlich schon Sorgen gemacht und musste nach dem Rechten sehen.

Zu den Kakteen könnte ich mehr Geschichten erzählen als zu den Orchideen, weshalb die Blumma für den Nachwuchs nach rund 1,5 Stunden auch etwas langweilig wurden. Wer mag´s ihm verdenken? Erschreckend fand ich wieder mal die Preise für Orchideen... Da weiß man wieder, was man an seinen Kakteen hat! Auf der anderen Seite machen die Preise aber auch die Entscheidung einfach, keine Orchidee für zuhause mitzunehmen. Lediglich zu einer argentinischen Gebirgs-Tillandsia hab ich mich hinreißen lassen. Für die investierten € 6,00 hätte ich bei einigen Orchideen höchstens mal kurz an der Blüte schnüffeln dürfen.

Die Schwärmer-Sporn-Geschichte von Darwin gehört übrigens zu meinen Lieblings-Blumma-Geschichten. Und dann gibt´s immer mehr Kreationisten, welche die Evolution nicht nur in Frage stellen sondern als erfundene Lüge ablehnen. Ist das nicht krank!? Wenn jemand gute 40 Jahre vorher eine unbekannte Falterart voraussagt, sollte das doch Beweis genug sein, oder? Man braucht ja eigentlich nur mit offenen Augen durch das Leben gehen, um unzählige Beweise für die ständige weiterlaufende Evolution zu sehen. Oder man ist blind. Oder blöd.

Schönen Sonntag noch!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher