Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 10. Mai 2014, 18:50

Mal wieder was von mir hier.

Die Cypripedien auf dem Balkon legen seit einiger Zeit los. Bei mir beginnt es mit Cyp. parviflorum welchen ich nun im 4. Sommer habe. Anfangs waren es nur 2 oder 3 Blüten.
Neu in der Schale ist Cyp. calceolus. Diese Art ist auch bei uns anzutreffen doch wie das so ist, durch die dumme Menschheit immer seltener. Früher gabs um mich herum Massen dieser Orchidee....... Muss ich erwähnen dass ich noch keine mit eigenen Augen gesehen habe? Nur von Leuten und Löchern gehört habe?
Die dritte und späteste Art ist Cyp. reginae.
Nach der Umpflanzaktion ist mehr Platz da der Farn auszog. Mal sehen was da kommt.
»Spielmannsfluch89« hat folgende Bilder angehängt:
  • C. calceolus k.jpg
  • C. parviflorum 2 k.jpg
  • C. parviflorum 3 k.jpg
  • C. parviflorum k.jpg
  • C. reginae k.jpg
  • Schale k.jpg
  • Ecke k.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

22

Samstag, 10. Mai 2014, 21:19

Neu in der Schale ist Cyp. calceolus. Diese Art ist auch bei uns anzutreffen doch wie das so ist, durch die dumme Menschheit immer seltener. Früher gabs um mich herum Massen dieser Orchidee....... Muss ich erwähnen dass ich noch keine mit eigenen Augen gesehen habe? Nur von Leuten und Löchern gehört habe?
Hab´s an anderer Stelle schonmal erwähnt: Früher hat man in manchen Gegenden Deutschlands an Fronleichnam die Altäre mit Blüten vom Gelben Frauenschuh geschmückt... Tja.

Tolle Fotos einer herrlichen Pflanze!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

23

Donnerstag, 15. Mai 2014, 12:18

Auch hier kann ich mich mal wieder mit aktuellen Blütenbildern melden :D

Meine Maxillaria tenuifolia verpestet (im positiven Sinne) die Luft in meiner Küche... Ich glaube sie verausgabt sich gerade völlig mit der Blüten/Duft menge.

Und Meine Vanda, die die letzten 4 Jahre glaube ich nix von sich gezeigt hat, treibt ihre erste Rispe....
Ich weiß nur absolut nicht mehr, welche Farbe sie hatte...... ich schätze dunkel burgundrot, o.ä.
Mit meinen Phalaenopsis verschone ich euch jetzt. :whistling:

Viele Grüße Mel
»Maniasol« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1050492_klein.jpg
  • P1050486_klein.jpg
~Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.~

24

Donnerstag, 15. Mai 2014, 13:34

Phalaenopsis hat doch sowieso (fast) jeder zuhause. Da sind deine gezeigten schon viel interessanter...!
Wenn alles gut geht, dann bin ich heute Nachmittag mal live einheimische Orchideen gucken. Blödes Wetter zwar aber die warten halt nicht auf bessere Tage.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

25

Donnerstag, 15. Mai 2014, 21:24

Positive Luftverpestung kann halt auch nicht Jeder! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Samstag, 24. Mai 2014, 23:18

Nach langer, reiflicher Überlegung in welchen Thread ich denn nun meinen heutigen Orchideenfund zeige, habe ich mich für diesen hier entschieden. Bissl schade, dass unsere einheimischen Orchideen so über diverse Threads im Forum verteilt sind (Bennis Heidethreads, Nicht-Sukkulente Blüten, Flora & Fauna, etc.).
Allerdings hege ich etwas die Hoffnung, dass hier so im Laufe der Zeit noch die eine oder andere einheimische Orchidee auftauchen wird. Mal sehen.

Letztes Jahr und auch dieses Jahr war ich zweimal ausgiebig unterwegs um den Vogel-Nestwurz zu finden. So eine chloropyhllose Orchidee wollte ich unbedingt mal live sehen! Irgendwie konnte ich mir das nicht so recht vorstellen, obwohl ich schon etliche Fotos gesehen hab. Trotz guter Fundort-Beschreibung konnte ich aber leider bei beiden Versuchen diese Orchidee nicht finden.

Da der Vogel-Nestwurz (nach seinen Wurzeln benannt, welche angeblich wie kleine Vogelnester aussehen) über kein Chlorophyll verfügt, ist er auf einen speziellen Pilz angewiesen. Diesen Pilz gibt es offensichtlich primär in alten Mischwäldern mit hohem Buchenbestand. Somit sind beim Standort dieser Orchidee also nicht nur die Bedürfnisse der Orchidee zu berücksichtigen, sondern auch noch die des Pilzes. Interessanterweise sind auch die Spaltöffnungen nur noch rudimentär vorhanden. Der Vogel-Nestwurz wird also wirklich komplett vom Pilz versorgt - allerdings nicht in einer parasitären Lebensweise sondern eben in einer schönen Symbiose. Für´s Futter kriegt nämlich der Pilz auch brav Nährstoffe von den Orchideenwurzeln.

Vogel-Nestwurz, Neottia nidus-avis (L.) L.C.M. RICHARD aus der Gruppe der Moderorchideen, Orchidee des Jahres 2002. Wenn man ihn sucht, dann findet man ihn nicht. Heute aber, ganz zufällig im Wald, da stand er dann. Aus schätzungsweise 30 Metern Entfernung sah ich den braunen Spargel da rumstehen und wusste sofort, was es ist. Obwohl diese grau-braunen Stengel auf dem Buchenwaldboden schon auch recht gut getarnt sind. So sah das dann aus:


Der Biologe Richenbach nannte sie deshalb 1851 "ein braunes Gespenst zwischen den frischgrünen Pflanzen". Die wahre Schönheit dieser Orchidee offenbart sich aber erst bei einem ganz genauen Blick auf die Blüten - dennoch war es unmöglich diese Schönheit auch auf Fotos festzuhalten. Ich hab es aus allen möglichen Richtungen versucht, im Gegenlicht, mit Licht, ohne Blitz, mit Blitz... Somit gibt es also eine ganze Reihe an Fotos:


Übrigens duften die Blüten herrlich intensiv nach würzigem Honig.

Nach und nach haben wir dann dort auch immer mehr von alten Samenständen des Vogel-Nestwurz entdeckt:


Diese können mitunter über Jahre erhalten bleiben. Ein schöner Fund im Wald und ich hab mich darüber sehr gefreut!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

27

Samstag, 24. Mai 2014, 23:27

Da freue ich mich mit Dir!!
Allerdings, die "Schönheit" liegt wohl eher in der Seltenheit, als in der Optik, da habe ich schon andere gesehen, die mich wesentlich mehr begeistert haben!
Nichtsdestotrotz, meinen Glückwunsch!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

28

Sonntag, 25. Mai 2014, 02:48

Oh toll! :thumbsup:
Allerdings hatt ich unter diesem Thread eher die Orchideen aus fernen Ländern erwartet. Bennis Fred für die einheimischen Orchideen fand ich schon gut gewählt/befüllt.
Gut, Deine kommt offenbar nicht auf Heideflächen vor, das machts wohl wieder schwieriger., aber sollten wir dann nicht einen separaten Thread aufmachen?
Alles Liebe
Sabel

29

Sonntag, 25. Mai 2014, 08:51

Wo hat Benni einen Thread für einheimische Orchideen? Er hat seine Heide-Threads - und da geht es ja sicher nicht nur um Orchideen.
Ein eigener Thread für einheimische Orchideen wäre eine feine Sache - allerdings würde hier die Hauptarbeit auch an Benni hängen bleiben: Kurzvorstellung und ein paar ausgewählte Fotos zu jeder Art. Wäre schon was Feines aber will Benni sich wirklich die Mühe machen? Ein oder zwei vom letzten Jahr könnte ich dann vielleicht aus noch beisteuern.

Und was spricht gegen so eine heimische Orchidee aus dem Wald in diesem Thread? Schätzungsweise 85% aller Deutschen denken bei Orchideen an bunte, große Blüten aus exotischen Ländern und nicht an Knabenkraut, Ragwurz oder gar braunen Spargel aus dem Wald...

@ Tom: Geschmackssache! Ich finde diesen Vogel-Nestwurz auch optisch sehr ansprechend.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

30

Sonntag, 25. Mai 2014, 09:52

Ich denke mir das eher so, die Orchideen, egal, welche es nun sind, sind in diesem Forum doch eher nur ein netter Beigeschmack. Niemand würde sich wohl, wenn er eine Frage dazu hat, im Sukkulentenforum anmelden weil dort ein paar Bilder sind, oder ein Thread. Daher ist es eher als schöne Beigabe für die Leute die aktuell und aktiv mitlesen.
Finde schon dass es in diesen Thread und die anderen Florathreads passt :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

31

Sonntag, 25. Mai 2014, 11:37

Geschmackssache!

Absolut! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

32

Sonntag, 25. Mai 2014, 20:06

So ein Thread mit einer kurzen Vorstellung einiger heimischer Orchideen in Wort und Bild wäre schon nett - aber nicht mehr und nicht weniger. Immerhin handelt es sich um ein KuaS-Forum, auch wenn viele Orchideen mehr oder weniger sukkulent sind. Dazu zählen aber die Heimischen sowieso nicht.

Aber Benni, das ist alles was dir zum Vogel-Nestwurz einfällt? Ich bin zutiefst enttäsucht! ;( ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

33

Sonntag, 25. Mai 2014, 20:13

Viel kann ich nicht sagen ;) Ich begegnete selbst erst einem einzigen. ^^
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

34

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:23

Sehr interessant, Deine Vogel-Nestwurz, Matthias. Ich hab noch nie von dieser Art gehört. So langsam beneide ich Euch da unten (südlich der Elbe) sehr um Eure schönen heimischen Orchideen :)

35

Montag, 26. Mai 2014, 10:28

Mandy, ich verneige mich! Endlich mal ein Beitrag, welcher meine Mühen und meine Begeistung für den chlorophyllfreien Vogel-Nestwurz halbwegs würdigt. Danke! ;)

Im übrigen ist der Vogel-Nestwurz, abgesehen vom nördlichsten Skandinavien, in ganz Europa heimisch. Wenn mich jetzt meine Geographie-Kenntnisse nicht ganz täuschen, dann liegt auch das Deutschland nördlich der Elbe immer noch südlich von Skandinavien... ;) Also, auf in den nächsten Buchenwald! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

36

Montag, 26. Mai 2014, 11:12

@ Matthias
Einen tollen Fund hast du da. Ich verfolge diese Berichte immer sehr gerne..... Was bei uns doch an tollen Gewächsen heimisch ist.
Und ich finde, sie hat was..... muss doch nicht immer lila blau mit orangen Punkten sein :D

Mal überlegen.... wo ist hier der nächste Buchenwald...?


Und wenn wir gerade beim Thema lilablau mit Punkten sind..... :whistling: räusper.......

Meine Vanda hat endlich ihre Blüten auf und zeigt Farbe. Ich wusste es echt nicht mehr.
»Maniasol« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060072_klein.jpg
  • P1060093_klein.jpg
~Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.~

37

Montag, 26. Mai 2014, 11:27

Ob man so eine Vanda auch in unseren Wäldern hier findet? Das zweite Foto ist genial! :thumbsup:

Mel, endlich noch jemand mit Verständnis für meine Vogel-Nestwurz-Begeisterung! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

38

Montag, 26. Mai 2014, 18:45

Man beachte die Vandatypischen Blütenstengel!
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

39

Montag, 26. Mai 2014, 23:08

Wann wird Vanda denn "entschnullert"?! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

40

Dienstag, 27. Mai 2014, 11:17

Wann wird Vanda denn "entschnullert"?!
In dem Alter ist das noch erlaubt. Sonst wird Vanda schnell zu Vanda-Len...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher