Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. August 2013, 21:17

Gattung Alluaudia

Da der Bereich noch völlig leer ist und meine ausgesäte Alluaudia procera langsam größer wird (genaugenommen wächst sie gerade recht zügig) mach ich für die Art hier mal ein Thema auf. Mir gefällt sie schon jetzt ganz besonders gut und vielleicht pflegt ja noch jemand so eine!?

Aussaat: Februar 2013, Keimung: Nach 6 Tagen.



Gruß
Jürgen

2

Dienstag, 20. August 2013, 23:31

Juhu! Endlich gibts noch einen Alluaudia-Fan! Laß Dich drücken, Jürgen!

Ich hab mal auf einer Börse eine ergattert, welche genau wie Deine aussieht. Meine ist bloß schon etwas größer, und ich hab ihre Spitze gekappt - geht übrigens gut, sie treibt nun in 3 Richtungen aus. Leider ist mein jüngstes Bild aus dem letzten Jahr, ich mach die Tage mal ein aktuelleres.
Welche Alluaudia ich habe, weiß ich allerdings nicht genau, ich hab schon ewig gegockelt, bis ich nur die Familie hatte..
Alles Liebe
Sabel

3

Mittwoch, 21. August 2013, 22:18

Siehste Jürgen, du bist mit der Alluaudia nicht allein, denn nun oute ich mich auch noch ;)

Ich pflege zwei Arten:
Alluaudia procera hab ich seit 2004



und Alluaudia dumosa seit 2012



Beide Pflanzen stehen in einem 20er Topf und sind derzeit ab Substrat ca. 60 cm hoch. Die A. procera hab ich aber erst die letzten Tage gekürzt, da war der rechte Trieb schon über einen Meter hoch.

Die können ganz schön groß werden, wenn man sich die Pflanzen in den Botanischen Gärten ansieht:



In der Pflege sind sie recht unproblematisch. Lediglich mit den kleinen Plagegeistern (Wolllaus und Spinnmilbe) muss man etwas obacht geben.

LG
FRauke

4

Mittwoch, 21. August 2013, 22:25

Uiiii ... na da hat meine noch einen langen Weg vor sich! Schöne Pflanzen :thumbup:
Zunächst brauch ich mir über den Platz wenigstens noch keine Gedanken zu machen!

Gruß
Jürgen

5

Mittwoch, 21. August 2013, 23:56

Jetzt bin ich überzeugt, ich hab auch eine procera, hier sind meine Bilder von heute (Das Stammbild ist allerdings aus dem Vorjahr, aber das Muster darauf ist genau wie bei Euch.)..

Super Pflanzen, Frauke! Ich hab vor, meine wieder abzuschnipseln, wenn ich einräume. 60 cm kann ich mir platzmäßig nicht leisten.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC11938_120.jpg
  • SDC13079_120.jpg
  • SDC13081_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

6

Donnerstag, 22. August 2013, 20:24

Ich kannte diese Gattung bisher gar nicht. Besten Dank für die Vorstellung.

7

Donnerstag, 22. August 2013, 23:23

Ich auch nicht! Sollten mal irgendwo "Schnipsel" anfallen,ich hab da noch ein wenig Substrat................... :rolleyes:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Freitag, 23. August 2013, 21:42

Und ich kannte diese Gattung bisher auch nur von den riesigen Alluaudia procera-Exemplaren aus botanischen Gärten. Danke für die Vorstellung!

Bekommt man die Pflanzen in Kultur auch mal zur Blüte? Ist dies eine Frage der Größe und des Alters? Falls jemand mehr dazu weiß: Immer her damit! :)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Donnerstag, 10. Juli 2014, 23:19

Matzes Fragen kann ich heute auch nicht beantworten, aber hier ist mal ein Update meiner Pflanze. Ich muß aber bald wieder schnippeln, bevor sie zu sperrig wird.
»sabel« hat folgendes Bild angehängt:
  • alluaudia procera.jpg
Alles Liebe
Sabel

10

Montag, 14. Juli 2014, 17:23

Aufgrund eines bewurzelten Stecklings von A. procera, den ich dankenswerterweise von Sabina erhalten habe, kann ich hier nun ein wenig mitreden. Eine Foto dieses Pflänzchens folgt, wenn es sich bei mir etabliert hat. Die Mutterpflanze von Sabina und die weiteren Nachrichten in diesem Thread wecken große Hoffnungen in mir. :D

Gruß,
Norbert

11

Montag, 14. Juli 2014, 22:34

bewurzelter Stecklings von A. procera . . . von Sabina


Liebe Sabel, da musst du mir mal verraten, wie du diesen bewurzelt hast.
Ich schneide ja auch bald jedes Jahr ein paar Triebe, aber die landeten dann nach einiger Zeit immer im Komposteimer, da sie keine Wurzeln bilden wollten und eher vertrocknet sind.
Hab es schon in Wasser, auf Vogelsand, auf mineralischem Substrat und in Erde versucht. Immer nichts geworden.

LG
Frauke

12

Montag, 14. Juli 2014, 23:54

Ich hab letztes Jahr vor dem Einräumen eingekürzt und hatte drei Steckis. Die hab ich in eine hohe Glasvase gesteckt und unten etwa 4 - 5 cm Substrat eingefüllt (rein mineralisch, Lava, Bims, Kieselgur - ich müßte nachgraben, was genau noch..). Den Winter über hab ich sie vergessen und vielleicht einmal im Monat, wenn von außen zu sehen war, daß alles staubtrocken war, ein paar Tropfen Wasser ´reingekippt. Es tat sich eigentlich nix, bis der Frühling kam, dann war klar, einer war verdorrt und die beiden anderen blieben knackig. Irgendwann hat sich dann oben ein grünes Wipfelchen gezeigt, bei einem mehr - der weilt nun bei Norbert - beim anderen anfangs weniger. Aber der hat nun auch schon ein ein-Zentimeter Würzelchen und treibt Blättchen.
Die Vase hab ich übrigens draußen bei den anderen Pflanzen stehen hinter dem fetten Adenium, wo es keine direkte Sonne gibt.

Und jetzt bin ich noch schnell fotografieren gelaufen.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC14020_120.jpg
  • SDC14022_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

13

Dienstag, 15. Juli 2014, 12:10

Oh weh! Karabiner samt Kette fangen an zu rosten...!

Ob das bissl Wasser ausgereicht hat um gespannte Luft in der Vase zu erzeugen? Diese bewirkt nämlich bei Bewurzelungen manchmal Wunder! Oder es war vielleicht auch "nur" Glück? Bei Eisen und Eisenlegierungen bewirkt allerdings gespannte Luft höchstens Rost. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:26

Oder die vielen Algen im Substrat wirken "anregend"! 8|
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Dienstag, 15. Juli 2014, 22:55

Danke Sabel, für deine Ausführungen. Eigentlich so, wie ich es auch mache. Na ja, ok, den Tropfen Wasser vergesse ich hin und wieder.
Einer von meinen drei Stecklingen steht jetzt noch und ist auch so einigermaßen fest. Die Schnittfläche ist gut verschlossen und hat sich etwas verdickt. Mal sehen, vielleicht klappt es ja doch noch.

Gleich noch ein Update von meinen Pflanzen:



Beide immer noch um die 60 cm hoch, sie treiben in diesem Jahr eher Seitentriebe.

LG
Frauke

16

Dienstag, 15. Juli 2014, 23:17

Oh weh! Karabiner samt Kette fangen an zu rosten...!

Nur oberflächlich, ich prüfe laufend..

Frauke, das sind tolle Pflanzen! Wunderschön! :thumbsup: Hast Du eine Ahnung, wie alt die werden müssen, bis sie blühen? Wobei es bei uns ja wahrscheinlich vom Klima her nicht klappen könnte..

Meine Steckis waren zwischen 10 und 15 cm groß, Norbert korrigiere mich, wenn Deiner größer ist..
Wie groß sind/waren denn Deine, Frauke? Vielleicht liegst daran? Vielleicht müssen die eine bestimmte Größe/bestimmten Grad an Verholzung haben?

Tom, die Algen sind nur außen zwischen Substrat und Glas.. :rolleyes:
Alles Liebe
Sabel

17

Donnerstag, 17. Juli 2014, 18:46

Hallo Sabina,

ich sollte Dich korrigieren, wenn der Steckling größer ist. Ja, er ist größer. :huh: Seine Länge beträgt ungefähr 19 cm. Genaueres kann ich nicht mitteilen, denn ich möchte ihn nicht noch einmal ausbuddeln, um feststellen zu können, wieviel Zentimeter sich im Substrat befinden. Oberhalb des Substrats misst er 17 cm. Das Foto zeigt den schönen Steckling, der bei mir im Topf neue Blätter bildet.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Allauadia procera.jpg

18

Samstag, 19. Juli 2014, 21:53

Oh, der sieht aber schon gut aus, super! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

19

Montag, 18. August 2014, 04:07

Als ich in der Dornenwald-Sektion des Palmengartens, Frankfurt am Main, Alluaudia ascendens sah, war ich sehr beeindruckt. Nun steht ein Exemplar dieser Art auf meinem Fensterbrett und macht mich glücklich. :)

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Alluaudia ascendens 1.jpg
  • Alluaudia ascendens 2.jpg
  • Alluaudia ascendens 3.jpg

20

Montag, 18. August 2014, 21:18

Das glaube ich Dir, :) Ich bewundere die Pflanzen auch immer in unserem Botanischen Garten in Kiel wegen ihrer schönen Symmetrie.

Ähnliche Themen