Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. Juli 2013, 17:26

Gymnocalycium ritterianum

Eine schöne Pflanze aus der Provinz La Rioja in Argentinien. Dort kommt sie auf den Sierras Famatina und Sañogasta in einer Höhe von ca. 1800 m vor. Erstbeschrieben wurde sie in der KuaS 23(7) im Jahre 1972 von Walter Rausch. Seltsamerweise schreibt Rausch dort, die Pflanze komme in einer Höhe von 3000 - 3500 m vor. Doch so hoch ist die Sierra Famatina, von der seine Typ-Pflanze stammt, gar nicht.
Die AGG kennt neben der Typpflanze auch eine Unterart mit Namen G. ritterianum ssp. acentracanthum Berger (2005); Metzing und Charles erkennen die Typart an, setzen aber G. jochumii von der Sierra Sañogasta synoym zu. G. ritterianum. Papsch schreibt, die Pflanzen sind zumindest alle sehr eng mit der großen, formenreichen Art G. rhodantherum verwandt. Bei Charles ist zu lesen, dass auch Ludwig Bercht den Artrang von G. ritterianum anzweifelt. Er meine, nur Pflanzen unter der Nummer P 219 - diese stammen auch vom Typ-Standort - zeigen unterschiedliche Blüten zu G. rhodantherum. Ich besitze 3 Sämllinge von P 219, die aber noch zu klein für Blüten sind, deshalb hier "nur" eine Doppelkopf-Pflanze ohne Feldnummer:



Heilfroh bin ich, dass die Staubfäden weiß und die Staubbeutel "bräunlich-pink" sind, wie es in der Erstbeschreibung geschrieben steht. ;)

Schönes Wochenende Euch allen!
Gruß
Stefan

2

Freitag, 19. Juli 2013, 18:38

Hallo Stefan,

besten Dank für die ausführliche Vorstellung.

3

Freitag, 19. Juli 2013, 20:39

Hallo Stefan

Vielen Dank für deine Ausführung über G. ritterianum. Meine beiden haben leider keine Blüten angesetzt, sonst könnte ich nach deinen Angaben kontrollieren, wie echt die sind. Beide stammen von Herrn Wessner, auf dem einen Schild steht Typ Till, Blüte edel porzellanweiß langsam wachsend. bei der anderen G. ritterianum. ?(
L.G. Robert

4

Freitag, 19. Juli 2013, 21:06

Wow, so pinke Staubbeutel machen echt was her! Sieht gut aus.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Freitag, 19. Juli 2013, 21:55

Hat wirklich etwas von Porzellan, mit rosa Schnörkel!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Freitag, 11. Juli 2014, 08:01

Einer meiner lieblings Gymnos weil die Blüte so schön gefüllt ist.
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gymnocalycium ritterianum WR126 2014 Juli08-3.jpg
  • Gymnocalycium ritterianum P219 2012 Juli25-1.jpg

7

Freitag, 11. Juli 2014, 17:07

Speziell die erste Blüte sieht aus wie aus Porzellan, edle Farbe und beides tolle Bilder!
Alles Liebe
Sabel

8

Samstag, 12. Juli 2014, 10:03

Wunderschöne Blüten

9

Samstag, 12. Juli 2014, 11:30

Ich finde auch den WR 126 besonders schön , auch wegen der anliegenden Bedornung.
»scoparius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gymnocalycium ritterianum WR 126 2010 Juni24 025_klein.jpg

10

Samstag, 12. Juli 2014, 17:32

G. ritterianum

Hallo,
ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mir Rausch vor Jahren eine echte G. ritterianum Pflanze zeigte, die er zur Diskussion nach Eugendorf bringen wollte, um, wie er sagte, die "Fachleute" zu verblüffen, wirr abstehende, sehr dünne Dornen, also überhaupt nicht dem Typbild ähnlich;
Übrigens seine Höhenangabe für ritterianum war wirklich geschätzt, er fuhr damals mit den Minenarbeitern der La Maijecana Mine den Berg hinauf und wanderte weiter, er hatte keine genaue Höhenangabe sich machen können; übrigens die ersten G. ritterianum findet man dort bereits ab etwa 1750 m Höhe.

VG
Gymnofan

11

Samstag, 12. Juli 2014, 23:22

Sagenhaft schöne Blüte(und Pflanze)! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Sonntag, 13. Juli 2014, 00:50

Ich finde auch den WR 126 besonders schön , auch wegen der anliegenden Bedornung.
Die Blüten des hier gezeigten G. ritterianum WR 126 gefallen mir ebenfalls sehr gut.


eine echte G. ritterianum Pflanze zeigte, die er zur Diskussion nach Eugendorf bringen wollte, um, wie er sagte, die "Fachleute" zu verblüffen, wirr abstehende, sehr dünne Dornen, also überhaupt nicht dem Typbild ähnlich;
Existieren auch Fotos dieses "echten" G. ritterianum?

13

Sonntag, 13. Juli 2014, 05:47

muß ich suchen gehen

vg
gymnofan

14

Dienstag, 15. Juli 2014, 17:30

Aus meiner Gymno Sammlung

Im heurigen Jahr ist es soweit. Es wird Blüten geben bei G.ritterianum. :D
L.G. Robert
»Mercelinda« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1895.jpg

15

Mittwoch, 16. Juli 2014, 09:32

Daumen sind gedrückt! :thumbup:
Gruß
Stefan

16

Mittwoch, 16. Juli 2014, 11:31

Hallo
das sieht doch gut aus.

vg
gymnofan

17

Dienstag, 18. August 2015, 19:56

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium ritterianum (Pflanze orginal WR)
WR 126 , Ty Till, Prov La Rioja, Argentinien, 2000m (Samengruppe-Scabrosemineum)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1766.jpg
  • DSC_1767.jpg
  • DSC_1769.jpg

18

Dienstag, 18. August 2015, 20:07

Welch Blütenzeichnung!! Ich bin begeistert!
Langsam komme ich dahinter, warum etliche "Notoisten" eben auch reichlich "Gymnoisten" sind. ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Dienstag, 18. August 2015, 20:37

Welch Blütenzeichnung!! Ich bin begeistert!
Da stimme ich Tom zu.......tolle Pflanze, gigantische Blüte..... :thumbup:
Und richtig gut fotografiert! Danke fürs Zeigen, Robert!

20

Dienstag, 18. August 2015, 20:53

Gymnocalycium ritterianum (Pflanze orginal WR)
WR 126 , Ty Till, Prov La Rioja, Argentinien, 2000m (Samengruppe-Scabrosemineum)



Hallo Robert,
womit fotografierst Du eigentlich, einfach toll.

aber:
bisher war WR 126 doch immer der Erstfund in der Sierra Famatima mit der zu hohen Höhenangabe entlang der alten Seilbahn der La Mejecana
("Rausch 126, collected at 3250 m, near Famatina, La Rioja, Argentina. )
daher kann ich diese Angabe mit WR 126 nicht verstehen
Bezogen auf den ersten Beitrag: die Sierra Famatima ist noch bedeutend höher, wie man hier lesen kann über die damailge Seilbahnanlage:
"Mit einer für die damalige Zeit äußerst ungewöhnlichen, 35 km langen und 3500 Höhenmeter überwindenden Materialseilbahn wurde das Erz zu Tal befördert. Reste dieser Seilbahn können heute noch auf 4500 m Höhe besichtigt werden."
VG
Gymnofan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gymnofan« (18. August 2015, 21:16)


Ähnliche Themen