Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 6. Juli 2013, 21:42

Wo bleibt das Update? Ich bin sehr gespannt.
Ich auch... Geöffnet war sie heute aber als ich heimkam, war es schon zu spät. Der Stempel macht einen neonsehrhellgrünenbisgelben Eindruck. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich hoffe nun, dass die Blüte morgen früh genug aufgeht, damit ich sie erwische oder dass sie noch einen dritten Tag anhängt, was bei dem aktuellen Wetter etwas schwierig werden KÖNNTE.

@ Josef: Sehr schön! Was steht denn da auf dem Schildchen? P. tuberosus vermute ich mal schwer. Die Knolle würde ich persönlich bei der nächsten Gelegenheit mal unter dem Substrat versenken. Sind ja schließlich eher Geophyten als Caudexpflanzen... ;) Und sei großzügig mit dem Topf! Diese Rüben sind wirklich nicht ohne!
Glückwunsch zu deinem Neuerwerb!
Schick mir mal bei Gelegenheit eine PN mit deiner Adresse, dann bekommst du ein kleines Triebstück vom P. gonjanii - auf drei Beinen steht man besser.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


22

Samstag, 6. Juli 2013, 21:44

Hallo Matthias,
den P. gonjanii habe ich doch schon.
Es grüßt Josef

23

Samstag, 6. Juli 2013, 21:48

Uuups, stimmt. Ich nehme alles zurück wenn kein Bedarf besteht und denke an dich, wenn mal bei einem anderen Ptero was abfällt. Aber meine Auswahl ist da dann leider auch nicht so groß.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Sonntag, 7. Juli 2013, 22:11

Ich hoffe nun, dass die Blüte morgen früh genug aufgeht, damit ich sie erwische oder dass sie noch einen dritten Tag anhängt, was bei dem aktuellen Wetter etwas schwierig werden KÖNNTE.
Ich befürchte mal das war nix:


Aber auch ohne die Blüte wirklich gesehen zu haben, kann ich wohl das "Pterocactus kuntzei v. megliolii HPT 302" in "Pterocactus tuberosus" ändern. Die Triebe sind deutlich dünner als beim ersten Gezeigten, was aber mit Sicherheit bei Pterocactus kein Artmerkmal sein kann. Dafür haben beim ersten P. tuberosus die Blüten eine Woche lang durchgehalten - lag wohl am Wetter. Mir persönlich ist trotzdem das sommerliche Sommerwetter deutlich lieber auch wenn der Blütenspaß deutlich verkürzt wird.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


25

Dienstag, 23. Juli 2013, 20:46

Haben neulich geblüht
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pterocactus fischeri HPT795 2013 Juli02-6.jpg
  • Pterocactus fischeri HPT795 2013 Juli02-11.jpg
  • Pterocactus valentinii HPT780 2013 Juli20-7.jpg
  • Pterocactus valentinii HPT780 2013 Juli20-2.jpg

26

Dienstag, 23. Juli 2013, 20:51

Genial! Und auch geniale Fotos!
Da sieht man mal, welch farbliches Potential in dieser kleinen Gattung noch so vorhanden ist. Hast du eigentlich von den "kugeligen" Pteros auch etwas? Bestimmt, oder?

Schön, dass du doch noch den Weg in diesen Thread hier gefunden hast! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


27

Mittwoch, 24. Juli 2013, 08:46

Hallo,

ich hatte ja versprochen mitzulesen. Schöne Bilder, die uns Jens da zeigt.
Bei der Pflanze HPT 780 bin ich mir aber fast sicher, dass es sich auch um Pterocactus fischeri handelt (u.a. wegen des langen Mitteldorns in der Blühzone, der deutlich zu sehen ist).
Ich glaube sogar, dass ich den Fundort dieser Pflanze kenne und in diesem Jahr besucht habe.

Hier mal - auf Wunsch - eine Aufnahme von einem "kugligen" Pterocactus:



Es ist ein Pterocactus hickenii aus der Gegend von Bajo Caracoles.

Herzliche Grüße
Nobby

28

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:03

Hallo Nobby,

laut deinem/euerem Buch würde ja sowohl die Blütenfarbe wie auch die eher etwas lichterere Bedornung für P. fischeri sprechen. Diese tief-rubinrote Blütenfarbe inkl. rotem Stempel ist jedenfalls gigantisch!

Danke auch für das "kugelige" P. hickenii-Foto!

Freut mich sehr, dass du dein Versprechen gehalten hast.

Viele Grüße,

Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


29

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:26

Kann mich nur anschließen!! Bin ja dafür bekannt, dass ich "opuntial" nicht so engagiert bin, aber diese Tephros gefallen mir schon sehr!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

30

Mittwoch, 24. Juli 2013, 10:44

Jawoll, Herr Curchill! Ich erinnere gerne mal daran: Gelöst: Pterocactus tuberosus, Knospenrätsel
Und auf die Tephro-Anmerkung muss man wohl erst gar nicht weiter eingehen. Kann dir übrigens gerne ein paar Triebchen schicken, die da ständig so abfallen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


31

Mittwoch, 24. Juli 2013, 11:09

Ich erinnere gerne mal daran

........lang, lang ist' s her. Hab mich bekehren lassen, wie Du merkst!! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

32

Mittwoch, 24. Juli 2013, 22:08

Hallo zusammen, ja die HPT780 habe ich nach Gefühl als valentinii eingestuft, da er keine abgeflachten Mitteldornen aufweist und ziemlich dünne Dornen hat.


Ein anderer P. valentinii



Ein blühender hickenii ist auch nicht alltäglich, oder ist die Art nur bei mir etwas blühfaul? Danke für den Kommentar nobby.

Und noch ein reticulatus um mit dem Überblick über die Gattung weiterzukommen

33

Mittwoch, 24. Juli 2013, 23:10

Hallo,

Jens hat Recht - die Pflanze ist wirklich nicht einfach zu bestimmen, aber wunderschön (und das Foto auch).
Die zweite Pflanze ist eindeutig ein P. valentinii - ein "P. pumilus" aus der Atlantik-Region (Peninsula Valdez oder Puerto Madryn).

Sehr schöne Aufnahme von einem blühenden P.reticulatus. Die Pflanzen machen bei mir im Hochsommer immer den Eindruck als wollten sie sterben - tun sie zum Glück aber nicht.

P. hickenii ist eigentlich nicht so problematisch. Allerdings benötigt er eine gut entwickelte Knolle und entsprechend viel Platz - also ein gewisses Alter - bevor er blüht.
Hier mal ein anderes Beispiel aus diesem Jahr:



Die Pflanze P. hickenii SAR 2631 kommt aus der Region von Rio Mayo - da wo die jährlichen Meisterschaften der weltbesten Schafscherer stattfinden.

Herzliche Grüße
Nobby

34

Donnerstag, 25. Juli 2013, 20:16

Und noch ein reticulatus um mit dem Überblick über die Gattung weiterzukommen
Sehr vorbildliches Vorhaben! Wenn ich jetzt nichts verpasst habe, sind wir ja da auch schon richtig weit gekommen und hatten bisher
P. fischeri
P. gonjianii
P. hickenii
P. tuberosus
P. valentinii und
P. reticulatus
im Angebot. Demnach fehlen also nur noch
P. araucanus
P. australis und
P. megliolii

Trifft diese "Knollen-Alter"-Aussage eigentlich auf alle kugeligen Pterocacteen zu? Nur so rein interessehalber. Sobald sich mal die Gelegenheit ergibt, würde ich gerne meinen Ptero-Bestand um die eine oder andere Kugelform erweitern.

Ach ja, nächste Aufzählung. Zu den eher kugeligen Pteros zählt man doch
P. araucanus
P. australis und
P. hickenii

Allerdings schreibt Anderson in seinem Kakteenlexikon auch bei P. reticulatus "Triebe unverzweigt, kugelig bis birnenförmig". Aber weder das Foto in Anderson´s Werk noch das Foto von Jens lassen da irgendetwas kugeliges erkennen. ?( Bin verwirrt!

Vielen Dank an euch Beide für die nun gut in Fahrt gekommene Pterocactus-Diskussion! :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


35

Dienstag, 30. Juli 2013, 12:37

Hallo,
mein neuerworbener Pterocactus wird heute wohl erblühen. Die Knospe um 7.30 Uhr:



und um 12.00 Uhr:



Der zweite Trieb verzweigt sich am Ende:



Es grüßt Josef

36

Dienstag, 30. Juli 2013, 13:13

Die allesentscheidende, spannende Frage: Welche Farbe wird denn die Narbe wohl haben? Noch können Wetten angenommen werden... Nur Josef dürfte es bereits jetzt wissen (wenn er einen Blick in die Knospe riskiert hat). Wir freuen uns auf heute Abend! ;)

P. tuberosus ist übrigens ein Meister im Verzweigen. Da kann mal ratzfatz ein Busch daraus werden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


37

Dienstag, 30. Juli 2013, 14:41

Interessant! Da bin ich auch mal gespannt.
Übrigens, Matze, ich komme gern auf Dein Ableger Angebot zurück, langsam greift der Infekt doch auf den gesamten "Geist" über.......... :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

38

Dienstag, 30. Juli 2013, 15:45

Die allesentscheidende, spannende Frage: Welche Farbe wird denn die Narbe wohl haben? Noch können Wetten angenommen werden... Nur Josef dürfte es bereits jetzt wissen (wenn er einen Blick in die Knospe riskiert hat). Wir freuen uns auf heute Abend!

Hallo,
leider habe ich noch nicht nachgeschaut. Was wären denn die möglichen Optionen und deren Wertigkeit?
Es grüßt Josef

39

Dienstag, 30. Juli 2013, 19:53

Na ja, mögliche Alternativen wären Rot, Grün und Gelb.
Ich tippe aber mal auf eine rote Narbe.

Anderson hat sich da wohl auf den Schlüssel von Roberto Kiesling bezogen. Er ist immer noch das Mass der Dinge, aber mir persönlich fehlen ein paar wichtige Vergleiche - aber ob es dann übersichtlicher oder besser oder verständlicher wird, habe ich auch noch nicht versucht. Eigentlich müsste die gesamte Gattung einer gründlichen Revision unterzogen werden - aber wer will es machen?

Schönen Abend noch
Nobby

40

Dienstag, 30. Juli 2013, 20:22

und deren Wertigkeit?
Wertigkeit ist immer relativ und erlaubt ist was gefällt. Rot mag vielleicht auch das Gängigste bei P. tuberosus sein aber meiner Meinung nach ist es auch die schönste Variante. Vor allem im Kontrast von Blütenfarbe zu Stempel.


Eigentlich müsste die gesamte Gattung einer gründlichen Revision unterzogen werden - aber wer will es machen?
Du und Elisabeth? :whistling:
Solange muss ich mich halt mit Anderson arrangieren. Leider gibt es halt aber auch noch etliche andere Gattungen, welche dringend nach einer Komplett-Revision schreien.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen