Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Juni 2013, 12:35

Fotos an Beitrag anhängen und einfügen

So, jetzt hätte ich einen Vorschlag bzw. eine Bitte: Da der Verlauf dieses Threads ja nichts bzw. kaum mehr etwas mit dem Titel zu tun hat (Vielmehr könnte man ihn umbenennen in "Harold lernt das Bildereinstellen" oder so), denke ich, dass es am sinnvollsten wäre, ihn zu löschen bzw. ihn in irgendeine "Unterhaltungsecke" zu stellen. Ich würde dann einen Thread mit gleichem Thema noch einmal beginnen, denn so hat der Mitlesende bzw. Interessierte mehr davon.


Hallo!

Ich möchte heute beginnen, einen Zweig meiner biologischen Leidenschaft vorzustellen: Zu meinen Lieblingspflanzen gehören winterharte Sukkulenten, und hier wiederum neben Kakteen der Gattung Opuntia ("Ohrwaschelkaktus"; ich zeige sie Euch ein anderes Mal) die Gattung Sedum, deren Arten herkömmlicherweise als "Mauerpfeffer" oder "Fettblatt" oder auch "Fetthenne" bezeichnet werden und gerne zur Begrünung von Gräbern, Steingärten und Gartenmauern verwendet werden. In Gärtnereien findet man sie im Frühjahr und Sommer. Jedoch werden hier vor allem Hybriden und Zuchtformen angeboten. Zu den seltenen Wildformen kommt man schwierig - um so reizvoller ist es, sich auf die Suche nach ihnen zu begeben, Züchter zu kontaktieren, in botanischen Gärten ein sehr aufmerksames Auge zu haben und in Gärtnereien nach vereinzelten Exemplaren Ausschau zu halten. Vereinzelt finden sich bei mir auch nicht winterharte Arten. Im Folgenden möchte ich Euch ein paar meiner Exemplare vorstellen.


Sedum hispanicum var. minus. Eine sehr kleinwüchsige Art, die leider nur zweijährig wächst, weshalb man darauf achten muss, rechtzeitig Stecklinge abzutrennen und anzusetzen.


Sedum oregonense, ein aus den westlichen USA stammendes, bei uns seltenes Fettblatt.


Sedum kamtschaticum "variegatum". Eine bei uns häufig verwendete Farbspielart der in West-Asien, Kamtschatka und Nord-China beheimateten Pflanze.

(Fortsetzung folgt)

2

Freitag, 14. Juni 2013, 13:39

Die Gattung Sedum stellt mit etwa 420 Arten (manche sprechen gar von an die 500) die umfangreichste Gattung innerhalb der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) dar. Die Gattung Sedum ist überwiegend in den subtropischen und gemäßigten Zonen der nördlichen Erdhalbkugel verbreitet. Einige Arten sind jedoch in Zentral- und Ostafrika sowie in Südamerika heimisch. Die größte Artenvielfalt findet man in Nordamerika (etwa 170 Arten), gefolgt von Asien (etwa 130 bis 140 Arten). Die restlichen etwa einhundert Arten verteilen sich auf Europa, den Nahen Osten, Afrika und die atlantischen Inseln. Die Erstbeschreibung erfolgte 1753 durch Carl von LINNE in "Species Plantarum". Nach Henk 'T HART (1944–2000) und Bert BLEIJ wird die Gattung Sedum in zwei Untergattungen, nämlich Sedum und Gormania untergliedert. Generell herrscht jedoch nomenklatorisch ein ziemlicher Wirrwarr und viele Pflanzen mit praktisch gleichem Habitus wurden lediglich nach Analyse der Geninformation in eigene Arten aufgespaltet.


Sedum multiceps ist eine aus Algerien stammende Art und daher nicht winterhart.


Sedum rupestre "yellowgreen" ist eine für den Garten kreierte, sehr hübsche und auffällige Zuchtform.


Sedum sempervivoides hat ihren Namen aufgrund ihrer ungewöhnlichen Wuchsform, die an die Hauswurz
(Sempervivum spp.) erinnert. Sie stammt aus Westasien und dem Kaukasus. Nach zweijähriger Lebenszeit blüht sie und stirbt dann. Vorher ausgebildete Jungpflanzen überleben.

(Fortsetzung folgt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harold Weiss« (14. Juni 2013, 14:37) aus folgendem Grund: Fotos über die foreninterne Dateianhangsfunktion hochgeladen


3

Freitag, 14. Juni 2013, 13:43

Hallo Harold,

allerbesten Dank für dein Start hier! Wow! Was für eine Vorstellungsrunde über die Vielfalt in der Gattung Sedum. Klasse!

Aber würdest du bitte, den Nutzungsbestimmungen entsprechend, die foreninterne Dateianhangsfunktion für Bilder nutzen? Denn nur so wird gewährleistet, dass die Bilder dauerhaft gespeichert bleiben.
Ansonsten kann es sein, dass der externe Bilderhoster die Bilder löscht und der Beitrag somit nutzlos wird. Abgesehen davon ist es für Benutzer mit mobilen Geräten einfacher, die Bilder zu sehen.

Ich werde jetzt gerne deine bisher gezeigten Bilder entsprechend bearbeiten und wieder neu hier einstellen. Aber wenn du mit dem Tempo weiter machst, dann komm ich mit dem Bearbeiten gar nicht mehr hinterher! ;)

Und dann freue ich mich jetzt schon auf die Fortsetzung(en)!

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)


Edit: Sorry, jetzt habe ich natürlich bei deinen Fotos deinen Namen unten mit "überschreiben" aber bei dem Verkleinerungsprogramm mit welchem ich arbeite, lässt sich das nicht vermeiden. Wenn du dich daran störst, so lasse es uns bitte wissen und wir beauftragen jemanden anders mit der entsprechenden Bildbearbeitung, damit die Fotos über die foreneigene Dateianhangsfunktion hochgeladen werden können.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

4

Freitag, 14. Juni 2013, 13:52

Hallo Matthias!

Danke für Deinen Hinweis bezüglich der Bilder (das habe ich sichtlich überlesen) und Deine Hilfe beim Umprogrammieren. Mit der Fortsetzung hätte ich jetzt eh ein bisschen gewartet :) . Ich hoffe ja, dass ich als Computerdummerl die andere Einstellungsmodalität verstehe.

Lieben Gruß

Harold

5

Freitag, 14. Juni 2013, 13:55

Hallo Harold,

kein Problem. Das ist die "Mühe" gerne wert...! Falls dann noch Fragen zum "korrekten" Bilder einstellen auftauchen: Immer her damit! Wir helfen gerne! :thumbup:
Das Sedum multiceps ist übrigens wunderschön!

Viele Grüße, Shamrock
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

6

Freitag, 14. Juni 2013, 14:00

Hallo Harold,
was für ein Anfang! Chapeau! :thumbup:
Gruß
Stefan

7

Freitag, 14. Juni 2013, 14:00

Zitat

Das Sedum multiceps ist übrigens wunderschön!

Ja, das ist eine allerliebste Pflanze. In Kürze wird sie blühen und dann stelle ich noch ein Foto davon ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harold Weiss« (14. Juni 2013, 14:34)


8

Freitag, 14. Juni 2013, 14:02

Ja, das ist eine allerliebste Pflanze. In Kürze wird sie blühen und dann stelle ich noch ein Foto davon ein.
Sehr, sehr gerne! :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

9

Freitag, 14. Juni 2013, 14:11

So, nun habe ich probiert, ein Bild (in diesem Fall Sedum album) hochzuladen. Dies ist mir gelungen, allerdings nur teilweise, denn es zeigt sich nicht im Beitrag, sondern danach ... Was muss ich tun, damit es so aussieht, wie nach Deiner Bearbeitung?

Und: Bezüglich meines Namens - das ist kein Problem.

Das Bild unten zeigt also Sedum album, den Weißen Mauerpfeffer, den ich nicht im Topf, sondern am Dach des Gartenhäuschens kultiviere.
»Harold Weiss« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sedum album Forum 02.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harold Weiss« (14. Juni 2013, 14:33)


10

Freitag, 14. Juni 2013, 18:52

Was muss ich tun, damit es so aussieht, wie nach Deiner Bearbeitung?


Hallo Harold,

du hast das mit dem Bild durchaus richtig gemacht denn standardmäßig werden hochgeladene Bilder unter den Beitrag angehängt.

Es ist aber auch möglich, diese je nach Belieben direkt in den Text einzufügen. Dazu im Modus Beitrag bearbeiten die Dateianhänge auflisten, mit der Maus an die Textstelle klicken, an der das Bild eingefügt werden soll und bei dem entsprechenden Dateianhang ganz rechts auf das Symbol (Blatt Papier) klicken.

Gruß Markus

11

Freitag, 14. Juni 2013, 21:13

Hat doch wunderbar geklappt mit dem Hochladen nur ein bissl arg klein ist es geworden. Hast gut Luft nach oben bis 120 kB.

Zum Dank für deine Sedum-Beiträge habe ich heute am Wegesrand mal spontan ein kleines Foto geschossen:


Steht aktuell wunderbar überall in Blüte hier. Da sieht man mal, dass es gar nicht mal so selten zu finden ist.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

12

Freitag, 14. Juni 2013, 21:16

Hallo Matthias,
das ist Sedum acre, scharfer Mauerpfeffer.
Es grüßt Josef

13

Freitag, 14. Juni 2013, 21:31

Danke, Josef. Obwohl Sedum acre seit drei Jahren auch im heimischen Garten gedeiht war ich mir nicht mehr ganz sicher. Einheimische Sukkulente
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

14

Samstag, 15. Juni 2013, 08:57

Prima Thread, da muß ich mich doch tatsächlich einmal umschauen, wo genau im Garten ich mein S. morganianum aufgehängt habe. Gleich ein Foto machen......
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Samstag, 15. Juni 2013, 12:37

Hallo,
dieses wuchernde Sedum fängt gerade an zu blühen:



Es grüßt Josef

16

Samstag, 15. Juni 2013, 18:17


Sedum album "Coral Carpet", eine Zuchtform für den Garten, die durch ihre rotgefärbten Blätter besticht. Interessanterweise blüht diese Pflanze nicht, wenn sie auf sogenannten "Hungerböden" wächst, sondern nur dann, wenn der Boden genügend Nährstoffe aufweist. Dafür ist auf kargem Boden der Wuchs wesentlich kompakter und die Färbung der Blätter intensiver.

Frage: Ok, ich habe es geschafft, ein Bild in einen Beitrag einzufügen. Aber: Das Bild hat 116 kB. Warum erscheint es beim Anklicken trotzdem kleiner als Eure Bilder?

17

Samstag, 15. Juni 2013, 18:44

kleiner als Eure Bilder?
Hallo Harold,
du hast ganz richtig die Maximal-Größe des Bildes auf unter die erlaubten 120 kb gebracht. Aber leider auch die Pixelanzahl Breite 440 pixel mal Höhe 330 pixel. Das ergibt leider ein sehr kleines Bild. Die gängisten Bildbearbeitungsprogramme erlauben es, die Dateigröße so zu verkleinern, ohne das Seitenverhältnis extrem runter zu schrauben. Sie komprimieren mehr. Mehr dazu findest du bei uns bei Digitale Fotografie.
Gruß
Stefan

18

Montag, 17. Juni 2013, 06:08

Nun wieder ein Test: Die Blüte von Sedum hispanicum var. minus



Edit eine Minute später: Na bitte - geht doch :) .

So, jetzt hätte ich einen Vorschlag bzw. eine Bitte: Da der Verlauf dieses Threads ja nichts bzw. kaum mehr etwas mit dem Titel zu tun hat (Vielmehr könnte man ihn umbenennen in "Harold lernt das Bildereinstellen" oder so), denke ich, dass es am sinnvollsten wäre, ihn zu löschen bzw. ihn in irgendeine "Unterhaltungsecke" zu stellen. Ich würde dann einen Thread mit gleichem Thema noch einmal beginnen, denn so hat der Mitlesende bzw. Interessierte mehr davon.

Liebe Grüße

Harold

19

Montag, 17. Juni 2013, 17:21

Ich habe das Thema hierher verschoben, da die Tipps zum anhängen und einfügen von Fotos sicherlich auch anderen Mitgliedern nützlich sein können.
Gruß Markus

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen