Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 31. Mai 2013, 14:24

Chile 2013

Endlich! Die Knospen,10!! an der Zahl, sind schon eine Ewigkeit da, aber die fehlende Sonne.... Heute ist die nun da, und los geht es, aber natürlich haben sich erst mal zwei geöffnet
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neoporteria chilensis.jpg

2

Freitag, 31. Mai 2013, 18:18

Oha! Toll! Ich hatte die N.chilensis zwar immer in gelb, creme oder weiß in Erinnerung, aber dies ist ja auch prächtig!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Freitag, 31. Mai 2013, 18:31

Na, Thomas, vielleicht ist es ja gar keine chilensis?!? Ich habe sie unter dem Namen gekauft, aber das sagt ja gar nichts, wie man immer wieder feststellt. Was also ist es? Du weißt das doch.! Urs

4

Freitag, 31. Mai 2013, 20:40

Hallo Urs Dein blühender Kaktus ist die typische Eriosyce chilensis var. chilensis mit magentafarbenen Blüten.
Die aus der Erinnerung von Thomas ist wahrscheinlich E. chilensis v. albidiflora (weisslichblühend)
Wie diese hier
»scoparius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Eriosyce chilensis v. albidiflora 2013 Mai23-2.jpg

5

Freitag, 31. Mai 2013, 20:45

Danke! Und Deine ist ja auch hübsch, sehr hübsch sogar! Urs

6

Freitag, 31. Mai 2013, 21:01

Wunderschöne Blüten! Welche Farbtupfer in unserem momentanen Grau. Wir haben Temperaturen um die sieben Grad! Schrecklich!
Alles Liebe
Sabel

7

Freitag, 31. Mai 2013, 21:32

Warscheinlich ist der Übergang von der Art zur Varität fliessend.
Diese hier ist aus Standortsamen von Los Molles entstanden


Auch Pyrrhocactus krausii gehört in diese Gruppe.


Typisch für E. chilensis ist auch, dass teils mehrere Blüten aus einer Areole sprießen- ein Merkmal, das E. chilensis mit den Eriosyce der Gruppe Neoporteria verbindet.

8

Freitag, 31. Mai 2013, 21:41

Die aus der Erinnerung von Thomas ist warscheinlich E. chilensis v. albidiflora

Genau!! :thumbsup:
Herrlich Deine Bilder!! Chilenen sind einfach ein MUSS, auch , wenn ich sie nicht Eriosyce nennen will!! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

9

Freitag, 31. Mai 2013, 21:53

Also diese Farben - irgendwie unwirklich...Habe gleich mal im Katalog eines großen Kakteengärtners in Thüringen geblättert und verschiedene Pflanzen angekreuzt. Im August bin ich dort, und dann....Urs

10

Freitag, 31. Mai 2013, 21:58

Ich finde sie auch wundervoll! Diese zarten Blütenblätter, wie Porzellan. Meine Neoporteria recondita treibt zwei Knospen, aber das schon seit Monaten..
Alles Liebe
Sabel

11

Freitag, 31. Mai 2013, 21:59

Im August bin ich dort, und dann...

.........schlägt sie zu!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Freitag, 31. Mai 2013, 22:06

Natürlich, und wie! Aber vorher auf der Börse in Lübeck!

13

Freitag, 31. Mai 2013, 22:08

Auch dort wird es sicher die eine oder andere Neochilenia, Neoporteria oder Pyrrhocactus und Thelocephala geben.
Platz genug hast Du ja auf Deinem Balkon! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Samstag, 1. Juni 2013, 21:07

Ja Gärtnerei H. aus Erfurt hat auch ganz schöne Thelocephala (Bei ihnen unter Neochilenia gelistet.) Allerdings nicht immer absolut zuverlässig bezeichnet . So stehen Nc. nuda FR 1425 und Nc. esmeraldana FR 1425 zum Verkauf- ich habe natürlich beide genommen - vielleicht kann ich dann dieses Jahr noch Blüten vergleichen.
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce aerocarpa FR1425 (Nc. nuda, Carrizal Bajo) 2012 August04-1.jpg
  • Eriosyce aerocarpa FR1425 (Nc. nuda-esmeraldana), NE of Huasco near coast 2012 August14.jpg

15

Sonntag, 2. Juni 2013, 21:16

Pyrrhocactus krausii
aka Eriosyce chilensis (var. chilensis). Anderson: ...Körper meist einzeln, kugelig vis verlängert, selten säulig... Wie alt ist denn etwa dieser gakelige Lulatsch mit den unzähligen Blüten?

Pyrrhocactus - gibt´s was schöneres als diese Blüten? Nicht viel... Was für eine Wohltat an solch grauen, kalten Tagen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Sonntag, 2. Juni 2013, 21:46

aka Eriosyce chilensis

.........dann doch lieber P.krausii!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Montag, 3. Juni 2013, 22:10

Tja Thomas, Pyrrhocactus krausii ist zwar auf dem Buchumschlag von Kakteen in Südamerika III abgebildet - aber leider ohne Standort beschrieben.
Das Alter muss ich selbst schätzen- ca 30 Jahre ?
FK3- Pflanze von Gärtnerei H. aus E.

Auch Eriosyce occulta (ist es noch Horridocactus oder schon eine Thelocephala? ) hat jetzt seine Zeit
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce occulta 2013 Juno03.jpg
  • Eriosyce napina 86exHH 2013 Mai17-3.jpg

18

Montag, 3. Juni 2013, 22:39

Bei mir immer eine Thelocephala!
Schön!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Montag, 3. Juni 2013, 23:44

Das Alter muss ich selbst schätzen- ca 30 Jahre ?
Dacht ich mir doch. Kategorie "Alter Sack".

Tolle occulta, meine braucht wohl noch so ein bis zwei Jahre (oder einen Sommer mit Sonne und Wärme?).
Bei der napina lässt die Stempelfarbe etwas zu wünschen übrig. Man ist ja durchaus verwöhnt bei den Chilenen und stellt halt so seine Ansprüche.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Dienstag, 4. Juni 2013, 12:34

Tja Eriosyce occulta ist so eine Übergangsart zwischen Horridocactus und Thelocephala. Von Ritter den pyrrhocactus und von Kattermann der Subsection Horridocactus zugeordnet hat sie doch einige Ähnlichkeiten mit manchen Thelocephala.
Und die Stempelfarbe von E. napina? (lt. Kattermann übrigens auch subsection Horridocactus , weil wenig bis garnicht beborstet)- mal sehen: ?
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce napina Huasco 2012 Mai28-2.jpg
  • Eriosyce napina (Nc. mitis HH) 2012 Juno11-5.jpg
  • Eriosyce napina v. spinosior HH 2012 Juno01-3.jpg
  • Eriosyce napina AW254 2012 Juno05-4.jpg
  • Eriosyce napina exHH groß 2012 Juno08-4.jpg