Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Mai 2013, 17:22

Hallo, Fragen über Fragen [Lithops]

Hallo, ich bin Ville ( weiblich) und leide an Lithopsie seit neuestem. Dieses Forum Ist klasse, konnte mir schon viele Tipps holen, habe aber auch schon viel falsch gemacht. Nun habe ich dennoch ein par Fragen.

1) Eine meiner Lithops scheint zu keimen, ich möchte natürlich züchten ( habe auch schon Samen bestellt), aber wenn er keimt , was bzw. dann weiter? Es kommen ja Samenkapseln und darin sind die Samen, richtig? Wie bekomme ich die dann raus? und wie lagere ich sie erst einmal?

2) Meine Thopsies stehen eigentlich immer am selben Platz, wenn jetzt jedoch die Sonne scheint, trage ich sie raus, damit sie soviel wie möglich abbekommen, ist das ok?

3) Ich habe den Fehler gemacht in einer Gärtnerei ohne Ahnung zu kaufen. Ich habe alle umgetopft und bisher scheinen sie es zu verzeihen ( Mischung aus Kakteenerde und Sand 1:1), ein paar musste ich heute gießen ( mit Pipette), da sie schrumpelig wurden ( man soll sie ja erst 14 Tage in Ruhe lassen, oh je), auch habe ich sie natürlich nicht nach Arten gepflanzt ( das ist verdammt schwer, die zu klassifizieren). Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen.

Da kommen noch mehr Fragen, aber ich bin ziemlich überfordert ( lese schon eine Stunde hier)

Eure Ville :)

2

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:26

Hallo Ville,

dann erstmal ein Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum! Immer her mit deinen Fragen...
Wenn du schon seit einer Stunde liest, dann hast du dies hier bestimmt schon längst entdeckt, oder? Lithops 2013 - da stehen wirklich viele wertvolle Tipps und Hinweise.

Dein Samen sollte normalerweise im Tütchen fertig abgepackt ankommen und nicht in der Samenkapsel. Zumindest gehe ich jetzt mal davon aus.

Rausschleppen in die Sonne ist immer gut aber kannst du sie dort nicht dauerhaft belassen? Ein ständiges Hin und Her ist evtl. auch etwas suboptimal. Zumindest draußen in der Sonne lassen, wenn die Eisheiligen vorüber sind?

Zum Lithops-Bestimmen kannst du ja gerne mal, bei Gelegenheit, Fotos zeigen - aber ich befürchte eine korrekte Lithops-Bestimmung wird ein abenteuerliches und waghalsiges Unterfangen...!

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg und Glück mit deinen Aussatplänen! Meine gedrückten Daumen hast du!

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

3

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:43

Dein Samen sollte normalerweise im Tütchen fertig abgepackt ankommen und nicht in der Samenkapsel. Zumindest gehe ich jetzt mal davon aus.

Ich glaube sie meint damit nicht den gekauften Samen, sondern die Samenkapsel an der Pflanze.
Gruß Markus

4

Donnerstag, 9. Mai 2013, 19:01

Ja, genau, ich glaube, wie ich säen muss, weiß ich , dank des Forums, ich versuche in der Galerie mal ein paar hochzuladen, bei einigen bin ich mir sicher , dass es karasmontana C168 sind, ich muss nur die Fotos verkleinern, kann einen Moment dauern :)

5

Donnerstag, 9. Mai 2013, 20:11

Hallo Ville,

herzlich willkommen hier im Forum!
Ich habe keinen Schimmer was Lihops betrifft, aber da werden sich schon einige Spezies hier finden, ansonsten erst einmal den Link von Matze(shamrock) nutzen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Donnerstag, 9. Mai 2013, 22:16

... ich versuche in der Galerie mal ein paar hochzuladen, bei einigen bin ich mir sicher , dass es karasmontana C168 sind ...
Hallo Ville,
die Cole-Nummer läßt sich optisch nicht bestimmen, denn diese bezeichnet nur einen Fundort. Pflanzen mit selber C-Nummer können recht variabel aussehen, und manchmal denkt man Pflanzen vom selben Standort vor sich zu haben, obwohl sie verschiedene C-Nummern haben. Zudem gibt's auch Lithops von Standorten, denen keine Cole-Nummer zugeteilt wurde. Eine Bestimmung der Art ist aber denke ich schon machbar. Stell einfach mal Bilder ein.
Die Samen bekommst Du aus der Kapsel, in dem Du diese mit einem Tropfen Wasser befeuchtest. Dadurch öffnet sich die Kapsel langsam, und Du kannst Das Saatgut entnehmen.

Grüße
Alex

7

Samstag, 11. Mai 2013, 09:28

Hi, ich bekomme die Bilder leider nicht auf die Größe runter, die hier benötigt wird. Ich arbeite daran.
Zu meinen Thopsies:

Von zweien werde ich mich wohl trennen müssen, der eine war schon krank (gekauft), den anderen habe ich vergossen, kann ich den noch retten? Jetzt bin ich mir mit dem Gießen natürlich total unsicher, ich habe viele, die die Lobentrennung hinter sich haben ( hatte der Vergossene auch) und viele schrumpeln, jetzt trau ich mich nicht zu gießen, vielmehr zu pipettieren. Wie sieht ein Lithops aus, der gegossen werden muss?

Ach ja, seit gestern habe ich ein Babybecken :-). Heute ist der erste Tag und ich habe ein gutes Gefühl, ich kann nämlich heute schon im Gegensatz zu gestern die Samen erkennen, ergo, sie sind schon minimal größer geworden...drückt mir die Daumen. :thumbsup:

8

Samstag, 11. Mai 2013, 09:52

Heute ist der erste Tag und ich habe ein gutes Gefühl, ich kann nämlich heute schon im Gegensatz zu gestern die Samen erkennen, ergo, sie sind schon minimal größer geworden...drückt mir die Daumen.
Da ich zur Lithops-Kultur nichts beitragen kann, bleibt mir auch nur das Daumen drücken. Aber das mach ich! Versprochen!

Und Tipps zum Bilderverkleinern kann ich noch beisteuern. Guck mal hier: http://www.sukkulentenforum.de/index.php…oard&boardID=29 Oben angepinnt findest du vier Themen, welche sicher ganz hilfreich sind. Wenn nicht, einfach fragen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

9

Samstag, 11. Mai 2013, 13:18

Hallo,

Wie sieht ein Lithops aus, der gegossen werden muss?


Wenn die Blätter der Saison schrumpeln ( also die aktuellen, nicht die vom letzten Jahr! )

ich kann nämlich heute schon im Gegensatz zu gestern die Samen erkennen, ergo, sie sind schon minimal größer geworden


Irgendwie hab' ich das Gefühl daß Du ganz was anderes meinst. Die Samen befinden sich ja in einer Kapsel die direkt nach dem Verblühen im Herbst sichtbar wird, und dann in den Folgemonaten langsam abtrocknet. Da passt Deine Beschreibung bzw. geschilderte Beobachtung nicht so recht .

Grüße
Alex

10

Samstag, 11. Mai 2013, 17:17

Zur Aufklärung:
Ich habe gestern Samen ausgesät! 200 Stück. Die waren so klein und so der "Erde" farblich angepasst, dass ich die teilweise blind verteilen musste. Heute kann ich ich sie sehen, das meine ich, sie sind größer geworden, ich glaube, dass sie angehen. Ganz klar ist das natürlich nicht zu erkennen, ist ja erst der erste Tag also 24h rum, aber ich kann durch die Schutzfolie die Kügelchen sehen.

Ach ja, habe mir xnview runtergeladen für Mac, aber ich bekomme die Bilder zwar erheblich kleiner, aber nicht komprimiert von der Bitzahl her....heul ;(

11

Samstag, 11. Mai 2013, 17:40

Dann hab' ich Dich falsch verstanden. Weiter oben war ja die Rede von Samen und Samenkapseln an der Pflanze.

Grüße
Alex

12

Samstag, 11. Mai 2013, 17:43

Es sollte doch auch für den Mac ein entsprechendes Bildbearbeitungsprogramm geben, mit dem sich die gewünschte Größe (pixel und kb) einstellen lässt.
Gruß Markus

13

Samstag, 25. Mai 2013, 10:41

Mal Akuelles zu meinen Schätzchen

Hi, melde mich zurück!

1) Von meinen gekauften Lithis sind leider (insgesamt waren es 67 Stück) ca. 20 eingegangen, ein paar habe ich gekillt (zwei - zuviel gegossen), die anderen waren schon krank, entweder Pilzbefall (erkannte man aber erst später, in einem gekauften Topf triefte die Erde vor Nässe und das bei einer Gärtnerei) oder sie waren schon "vergossen"). 3 werde ich wohl noch verlieren, aber der Rest sieht gut aus. Alles behandelt und sie verlieren brav ihre alten Blätter.
Dennoch gieße ich nur noch, wenn die alten Blätter weg sind, allerdings sehen dann erstmal alle verschrumpelt aus, obwohl man erkennt, dass sie noch genug Wasser besitzen, na ja, Übung macht den Meister.
Frage: Wachsen die Lithops eigentlich? Oder haben sie wie beim Menschen eine genetische Größe?

2) Meine Aussaat: Meine Babys sind 14 Tage alt, von 200 Samen sind es ca. 70 Stück geworden ( bis jetzt ), werden wohl noch weniger. Sie haben derzeit eine Größe von 1-2mm ( eher kleiner ), aber gut grün sichtbar. Ich würde sie euch so gerne zeigen, aber ich habe ja dieses Bilderproblem beim Mac.Sie musste ich auch schon mit Chinosol behandeln. Wie lange muss ich die Kleinen eigentlich so "feucht" halten?
Wie geschrieben, ich habe das Problem des Gießens. Verschrumpeln ist für mich zu unsicher, da "Verschrumpelte" teilweise nach 2-3 Tagen wieder anders aussehen, wie macht ihr das? Ich tropfe auch nur mit Pipette und nur den Lithops, den es betrifft.
Noch eine Frage an Lithopsärzte? Welche kann man noch retten? Pilzbefallene? Und wie sieht es mit "Vergossenen" aus? Hat man nicht die Möglichkeit, sie irgendwie wieder trockener zu bekommen oder sind die im Eimer?

Mal wieder Fragen über Fragen :rolleyes:

LG Tati

14

Samstag, 25. Mai 2013, 15:36

Hat man nicht die Möglichkeit, sie irgendwie wieder trockener zu bekommen oder sind die im Eimer?

Also, erst mal allgemein. Ich bin kein Lithopsfan und hab auch keine.
Grundsätzlich kann man, wenn man es rechtzeitig merkt, übergossene Sukkulenten retten. Dies geht allerdings nur auf einem Wege, Austopfen und trocknen lassen! Somit sind sie dem nassen Substrat nicht mehr ausgesetzt und können nicht faulen. Nach dem Trocknen in neues Substrat setzen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Samstag, 25. Mai 2013, 21:13

Hi Tati,

mir geht es bezüglich Lithops wie Tom. Somit bin ich außen vor. Nur kurz zu "wen kann man am ehesten retten": Pilzbefallene sind am heikelsten. Abgesehen von den mit Chinosol behandelten Sämlinge alle mit Pilz aussortieren und vernichten! Da helfen Rettungsversuche nicht viel sondern stellen nur ein stark erhöhte Infektionsgefahr für noch gesunde Pflanzen dar.
Zwangsweise musst du es wohl ein Stück weit als "natürliche" Selektion sehen und die härtesten der 67 Stück werden schon durchkommen.

Viel Erfolg - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

16

Samstag, 25. Mai 2013, 21:18

Hallo Tati,

danke für das Update.

Wie ich selbst feststellen musste ist eine erfolgreiche Aussaat und Kultur von Lithops gar nicht so einfach. Von meiner Aussaat Lithops 2009 sind inzwischen nur noch zwei Pflänzchen übrig. Die übrigen sind ohne erkennbaren Grund nach und nach eingegangen. Im Gegensatz zu Kakteen reagieren Lithopssämlinge zudem äußerst empfindlich auf das Pikieren.

PS: Bezüglich eines geeigneten Bildbearbeitungsprogramm für den Mac höre ich mich mal um...
Gruß Markus

17

Sonntag, 26. Mai 2013, 15:23

Hallo,
ich bin ganz froh, dass ich aus 2009 und 2010 einige durchgebracht habe



Sie stehen in Bims mit etwas anderem Zuschlag. Mir fällt es im Frühjahr immer sehr schwer mich mit dem Gießen zurückzuhalten.
Es grüßt Josef

18

Sonntag, 26. Mai 2013, 15:35

Ääääähm, schiebt der oben links aus Loben neue Loben die neue Loben schieben, welche gerade neue Loben schieben o.o?
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

19

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:30

Hallo Benni,
Sachen gibts, vielleicht hat er ein wenig zu viel Wasser bekommen.
Es grüßt Josef

20

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:40

Ja könnte sein, dass er aufgehört hat zu absorbieren.. Aber so oft hintereinander? xD
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.