Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 18. Mai 2013, 14:20

demnächst wohl empfehlen müssen, alle Pflanzen auszusortieren, die Gelb blühen.
Nichts da! Bei Rot ist es doch nicht anders. Soll ich alle meine Kakteen aussortieren?!? In 10Jahren vielleicht....Wenn die Sonne nicht scheint, klappt es meist besser bei diesen intensiven Farben...Urs

42

Sonntag, 19. Mai 2013, 08:55

so, jetzt noch ein aktuelles Foto - was so ein bisschen Sonne gestern alles bewegt :rolleyes:
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gymnocalycium andreae fechseri.jpg

43

Sonntag, 19. Mai 2013, 08:58

Klasse Robby, diese Blütenpracht ist einfach umwerfend. :thumbup:

44

Sonntag, 19. Mai 2013, 10:15

Ganz große Klasse finde ich bei Robby's fechseri's die spitzen Blütenblätter. Sagenhaft... :love:
Hüstel....sollte da mal ein Kindel zufällig "abfallen"....hüstel
Gruß
Stefan

45

Sonntag, 19. Mai 2013, 16:23

Ja, Spitze, der Bruchii nebenan weiss aber auch zu überzeugen (ist doch einer?)!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

46

Montag, 20. Mai 2013, 09:01

Hüstel....sollte da mal ein Kindel zufällig "abfallen"....hüstel

wenn diese Ecke mit Topfen dran ist, kein Problem - aber erst mal geht's an die Haworthien ;(

Ja, Spitze, der Bruchii nebenan weiss aber auch zu überzeugen (ist doch einer?)!

gut erkannt :thumbup: - steht hier als Gymnocalycium bruchii f.albispinum

47

Montag, 20. Mai 2013, 09:32

...wenn diese Ecke mit Topfen dran ist, kein Problem...

Habe mir grade zur Erinnerung 'ne Kerbe in den Schreibtisch gerammt und werde dich, lieber Robby, zu gegebener Zeit immer wieder mal anbetteln und -heulen. ;)
Gruß
Stefan

48

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:23

Ab welchem Alter blüht G. andreae

Hallo!
Besitze G. andreae von verschiedenen Standorten, und auch Variationen matzneterii, fechserii, stehen am Balkon überdacht, halbschattig, leider noch keine Blüten.
Esperanzae gepfropft hat schon Knospen und viele meiner kleinen Gymnosammlung blühen schon, nur nicht andreae, kein Plan warum nicht. ?(

49

Montag, 1. Juli 2013, 18:56

G. andreae blühen eigentlich schon als Jungpflanzen. Sie sind als "Frühblüher" bekannt, das heißt, sie zeigen ihre Knospen bei mir ab März/April. Spätestens ab Juni ist der Zauber dann wieder vorbei.
Man sollte sie nur sehr kühl und trocken über den Winter halten.

BTW: "matznetteri" ist keine Varietät von G. andreae, sondern eine Subspezies von G. bruchii. Guggst du.

Doch bei meinem Glück löse ich jetzt bei unseren Profis eine heftige Diskussion aus, zu wem denn nun ssp. matznetteri gehört...
Gruß
Stefan

50

Mittwoch, 3. Juli 2013, 19:14

Gymno andreae ssp matznetteri

Gymnocalycium andreae ssp. matznetteri wird von Haage angeboten, WR567A

51

Mittwoch, 3. Juli 2013, 20:48

...........nicht alles glauben, was bei Haage drauf steht!! :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

52

Donnerstag, 4. Juli 2013, 18:50

G. andreae ssp. maznetteri

Habe mich kurz mit meinem Freund Franz Kuehhas getroffen, der bestätigt auch diese ssp. maznetteri, wurde von seinem Freund Walter Rausch beschrieben.
L.G. Robert

53

Donnerstag, 4. Juli 2013, 19:02

Stimmt. G. andreae ssp. matznetteri wurde im Jahr 2000 von Walter Rausch beschrieben.
Aber dann 2009 von Gert Neuhuber zu G. bruchii gestellt. Wolfgang Papsch wiederum meinte 2012, "ssp. matznetteri" ist lediglich eine Neubeschreibung von G. bruchii var. brigittae. ;)
So wie du es schreibst, hat Franz Kühhas nur bestätigt, dass die Subspezies von W. Rausch beschrieben wurde und nicht umbedingt nun zu G. andreae gehört. Frag' 3 "Gelehrte" und du hast 4 Meinungen...
Gruß
Stefan

54

Donnerstag, 4. Juli 2013, 19:04

nicht alles glauben, was bei Haage drauf steht
Genau! Neue Namen könnten nämlich gut für's Geschäft sein! :rolleyes:
Gruß
Stefan

55

Donnerstag, 4. Juli 2013, 20:07

Ich habe die ssp. matznetteri von Wessner, habe aber auch eine bruchii brigittae, die sehen sehr verschieden aus. Gegenüber meiner anderen andreaes, hat sie feinere Stacheln und 10 Rippen, meine anderen haben 9 Rippen. Bei Wikipedia wird sie auch angeführt. Also mir ist es wurscht ich führe sie weiter als ssp. matznetteri.
Franz Kuehhas trifft sich in nächster Zeit mit Rausch, möglich, dass man da noch etwas aufklären kann. :D
L.G. Robert

56

Donnerstag, 4. Juli 2013, 20:47

Robert, ich hab da ein kleines Problem:
Du haust uns diese deine Bestandsliste vor den Latz mit fast allen Gymnos, die je beschrieben wurden (oder auch nicht) und bekommst deine G. andreae nicht zum blühen? Dies verwundert mich sehr.
Ausserdem finde ich, kann man schon antworten, ob man die Pflegetips nun brauchen kann oder nicht.
Die gleiche Frage hast du ja auch schon vor ein paar Tagen hier gestellt, wo dir auch sehr nett und ausführlich geantwortet wurde. Einem Kenner und Besitzer von so vielen Gymnos wie dir mit einem Experten wie Franz Kühhas als Freund sollte doch klar sein, dass Überwinterungstemperaturen von ca. 17°zu warm für ordentliche Blüten zumindest bei G. andreae sind.
Gruß
Stefan

57

Freitag, 5. Juli 2013, 00:16

Ja sorry du hast recht, ich muss mich erst im Forum zurecht finden. Leider hat Franz Kühhas nichts am Hut mit Gymnos, wie ich schon bei der Vorstellung geschrieben habe und ehrlich gesagt mag ich ihn auch nicht nerven mit meinen Fragen. Unsere Freundschaft beruht ja nicht unbedingt in Verbindung mit Kakteen, sonder mehr der Musik wegen, Jazz ist unsere gemeinsame Leidenschaft. Ruft man den Franz an und er ist im Glashaus, wird man im Hintergrund Miles Davis oder joe Zawinul usw. hören. Ahnte schon, dass meine Überwinterung nicht ideal ist, leider sind da meine Möglichkeiten eingeschränkt.(Keller kaum Licht, Wohnung zu warm) Werde es in diesem Winter mit dem Stiegenhaus versuchen. Ich habe Gymnos erst seit 2,5 Jahren, bin Anfänger, mit dem Glück Franz als Freund zu haben, der naturgemäss sehr viele Kontakte hat und ich diese für das Sammeln mitnütze. Nochmals sorry
L.G. Robert

58

Freitag, 5. Juli 2013, 00:28

Keller kaum Licht

Für die Überwinterung brauchst Du kein Licht, sondern niedrige Temperaturen!
In der Winterruhe ist der Stoffwechsel eingestellt, somit auch die Photosynthese.
Die kühlen Temperaturen sorgen, in Verbindung mit einer gesunden Phosphordüngung, für die Blühinduktion.
Deshalb wird "Muttis" Kaktus, dauerhaft am Wohnzimmerfenster stehend, auch nur kurz nach dem Kauf blühen und danach nicht mehr.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

59

Freitag, 5. Juli 2013, 08:17

bin Anfänger
Na das ist doch mal 'ne Aussage! Bin ich auch noch. Nix für ungut, Robert; ich wollte dich nur mal aus der Reserve locken. Doch jetzt können wir hier im Forum gemeinsam deine Haltungsmethoden optimieren, wenn du willst.
Ansonsten hat Tom die Überwinterung sehr gut erklärt; genauso mache ich es auch und habe (für meine Verhältnisse) sehr viele Knospen dieses Jahr.
Gruß
Stefan

60

Freitag, 5. Juli 2013, 09:52

Treppenhaus kann eine wunderbare Überwinterungsmöglichkeit sein! Funktioniert bei mir seit Jahren wunderbar. Allerdings gibt es halt zwischen Treppenhaus und Treppenhaus enorme Unterschiede. Manche Treppenhäuser sind im Winter fast genauso aufgeheizt wie die Wohnräume (was für eine sinnlose Energieverschwendung...). Kannst du spontan sagen wieviel Grad du dort im Winter etwa erreichst? Ist natürlich auch von der Außentemperatur abhängig.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen