Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 17. März 2009, 16:28

mein "Stinker" wächst rasant, knapp 45 cm hoch! 8o

Die Blütenknospe ist schon zu sehen! :whistling:
»DieterR« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscn907117-03-09.jpg
Grüsse aus dem Frankenland
Dieter
:thumbup:

22

Donnerstag, 20. September 2012, 13:43

Aronstabgewächse

Hallo,
die ersten Knollen für dieses Jahr habe ich bereits geerntet:
Sauromantum venosum:


Die Größe der Knollen hat sich ca. verdreifacht und Satelliten sind auch gewachsen.
Es grüßt Josef

23

Donnerstag, 20. September 2012, 21:27

Was, Deine haben schon eingezogen? Meine haben noch alle Blätter!
Alles Liebe
Sabel

24

Donnerstag, 20. September 2012, 21:36

Hallo Sabina,
in dem Trog (zum Glück weit weg von allen anderen Pflanzen) hatte ich massiven Spinnmilbenbefall. Die haben die Blätter regelrecht ausgesaugt. Die Knollen sind aber schon ausgereift.
Es grüßt Josef

25

Freitag, 21. September 2012, 07:16

Hallo Josef,

eine Verdreifachung ist ein guter Kulturerfolg! Ein Teil meiner Typhonium ( Syn. Sauromatum ) haben derzeit auch massiv Spinnmilben. Andere sind gerade am Einziehen. Ein paar Brutknollen im ersten Jahr haben erst vor zwei Wochen ihr Blatt entfaltet. Die werde ich wohl, sobald es kälter wird, bis Weihnachten als Zimmerpflanzen pflegen müssen ...

Grüße
Alex

26

Mittwoch, 20. Februar 2013, 15:09

Hallo,
vor einigen Wochen habe ich eine Knolle aus dem Keller geholt:



Es grüßt Josef

27

Mittwoch, 20. Februar 2013, 17:35

wow!
Wieso habt ihr immer so schöne Blümchen... ich will sowas auch .... hmpf.
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

28

Mittwoch, 20. Februar 2013, 18:14

Hallo Franzi,
ich habe noch zwei Knollen im Keller plus ein paar Tochterknöllchen.
Es grüßt Josef

29

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20:28

Ja die Amorphophallus sind schon was nettes ;)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

30

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20:45

die Amorphophallus sind schon was nettes
Naja, wenn man den Geruch aushält....Urs

31

Mittwoch, 20. Februar 2013, 21:45

Josef, sooooo viele Knollen und Knöllchen??? Die wuchern doch bestimmt deine ganze Wohnung zu... :rolleyes:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

32

Mittwoch, 20. Februar 2013, 23:49

Darf man die wirklich ungestraft vom Weibe im geschlossenen Raum halten?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

33

Donnerstag, 21. Februar 2013, 08:47

Hallo,
bisher ist sie noch völlig geruchlos.
Es grüßt Josef

34

Donnerstag, 21. Februar 2013, 12:33

bisher ist sie noch völlig geruchlos.


Hallo Josef,

die Blüte ist ja auch noch geschlossen :D

Allerdings haben sich meine Blüten auch nach dem Öffnen was den Geruch betrifft im letzten Jahr eher zurück gehalten. Ich denke die Intensität hängt von der Umgebungstemperatur ab. 2011 blühten meine recht spät - im April - und da standen sie schon ziemlich warm im Gewächshaus. Da war der Geruch schon recht markant ...

2012 blühten meine Knollen im Februar, und standen bei Zimmertemperatur im Wohnraum. Der Geruch war erträglich. Auch heuer steht eine frühe Blüte an. Eine meiner Knollen ist etwa so weit wie Deine auf dem Bild.

Grüße
Alex

35

Donnerstag, 21. Februar 2013, 20:08

Da war der Geruch schon recht markant


.........höfliche Form von bestialisch!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

36

Donnerstag, 21. Februar 2013, 20:39

Bei Ascleps besteht ja ein direkter Zusammenhang mit Sonneneinstrahlung und Geruchsintensität. Wie sich dies aber nun mit Typhonium verhält, entzieht sich meiner Kenntnis. Naheliegend wäre es ja, wobei aber auch die Theorie mit der Wärme einleuchtend klingt. Sehr beeindruckend ist die Knospe jedenfalls!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

37

Donnerstag, 21. Februar 2013, 22:35

Hallo,
es kann nicht mehr lange dauern, bis die Blüte sich öffnet. Da sie in der Küche steht, werde ich die Öffnung sicher nicht verpassen und euch über den Geruch informieren.
Es grüßt Josef

38

Donnerstag, 21. Februar 2013, 23:05

Versau Dir mal nicht den Geschmack, dort in der Küche....................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

39

Freitag, 22. Februar 2013, 07:53

So,
heute morgen ist die Blüte offen. Zunächst konnte man nichts riechen. Während des Frühstücks fing der "Duft" langsam an sich zu entwickeln. Beim Spülen konnte man ihn schon nicht mehr ertragen. Für meine Nase riecht es wie Pferdemist. Nun steht das Pflänzchen im (selten genutzten) Esszimmer.
Ein Foto der offenen Spatha gibt es heute mittag.
Es grüßt Josef

40

Freitag, 22. Februar 2013, 08:11

Pferdemist? Na, das geht ja noch! Urs

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher