Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 18. Mai 2013, 12:37

Wirklich wunderbar! Danke für´s Nachreichen! Da sieht man mal wieder, dass diese Hybriden gar nicht mal unbedingt einen Namen brauchen um zu gefallen und zu überzeugen. :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


22

Samstag, 18. Mai 2013, 14:15

Es ist unglaublich, was das für schöne Blüten sind....Aber ich komme nicht in Versuchung, für so was habe ich nun wirklich keinen Platz. Und an den Blüten kann man sich ja hier erfreuen. Urs

23

Donnerstag, 23. Mai 2013, 22:05

Bei der momentanen Kälte halte ich mich ja sehr selten im Garten auf aber das könnte wohl ein Fehler sein. Diese "nachtsaufblühenden" Kakteen schrecken offenbar vor gar nichts zurück:


Ein Zufall, dass ich es überhaupt mitbekommen habe.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Donnerstag, 23. Mai 2013, 22:47

Hoppla, hat da Jemand den November im Mai nicht mitbekommen?
Ist das die Steckie-Mama?
Sehr schön!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

25

Donnerstag, 23. Mai 2013, 23:11

Ist das die Steckie-Mama?
Ähem, vielleicht? Ich hab ja zwei so ähnliche No-Name-Hybriden, da bin ich mir dann nie so ganz sicher.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


26

Donnerstag, 23. Mai 2013, 23:38

Egal, auf diese Blüte freue ich mich sehr!
Vielleicht blüht sie ja mit meiner roten, dann gibt´ s orangen Nachwuchs...................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

27

Freitag, 24. Mai 2013, 00:03

Mein Rhipsalidopsis ist zeitgleicht mit der Schlumbergera dran.. :D Aber halt ein bissl üppiger!
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20130513_170317_120.jpg
  • 20130514_140948_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

28

Freitag, 24. Mai 2013, 09:44

Bitte entschuldige meine Ausdrucksweise aber "cooles Teil"! Und gar nicht mal "hybridig", oder?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


29

Samstag, 25. Mai 2013, 01:20

Keine Ahnung, ich hab ihn billig aus einem Blumenladen..
Alles Liebe
Sabel

30

Dienstag, 28. Mai 2013, 23:28

Diese "nachtsaufblühenden" Kakteen schrecken offenbar vor gar nichts zurück . . .


... und halten den Kakteenfreund bei Laune, denn sie sind nicht so wetterfühlig, was das Blühen angeht.
Fast alle epiphytischen Kakteen sind draussen und müssen diesem Schnuddelwetter trotzen, nur die mit dicken Knospen durften noch drinnen bleiben. Und hier die Ergebnisse:
Der Unbenamte von der Parkbörse und 'Clarence Wright' hatten noch ein paar Knospen



nun wieder ein Kuckucksei, sollte 'Sun Flair' werden. Die rosa-pink-farbene Blüte ist mit 24 cm recht groß und auch schön, aber halt nicht, was draufsteht. Danach folgt 'Hildegard J.'



'King Midas', immer wieder toll und eine meiner Lieblingshybriden, noch ein Erstblüher 'Tosca' und eine unbenamte Hybride in dunkelrosa



LG
Frauke

31

Dienstag, 28. Mai 2013, 23:49

Was für eine Pracht, Frauke!

Und da kommen wir zu einem Vorteil dieses grausamen Wetters: Nicht nur, dass die Nachtblühenden weniger wetterfühlig sind und uns auch aktuell mit Blüten erfreuen - nein, diese Blüten halten bei solchen Temperaturen auch eine gefühlte Ewigkeit! Du kommst also noch eine ganze Weile in den Genuss diese Blüten live sehen zu dürfen. Man muss ja immer auch das Positive sehen und erkennen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


32

Mittwoch, 29. Mai 2013, 00:24

Sensationell!! Grandios!! Wir sollten uns mal über Steckies unterhalten........................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

33

Mittwoch, 29. Mai 2013, 10:47

Wirklich toll. Wann hast du die Aufnahmen gemacht? Im Dämmerlicht unter Einsatz von Blitzlicht/Fotolampe?

34

Mittwoch, 29. Mai 2013, 22:54

Ja Jens, das sind tatsächlich alles Aufnahmen bei Dämmerung oder in der Nacht und mit Blitzlicht.
Direkte Fotolampe hab ich nicht, da wird höchstens mal mit der Taschenlampe nachgeholfen. Bei den Epis ist das eh immer ein bisschen schlecht, die ins rechte Licht zu rücken. Bei manchen Pflanzen steh ich auf Zehenspitzen auf dem Zweiertritt, weil ich die Pflanze (groß und schwer) nicht woanders hin bekomme. Bekommt man sie trotzdem mal raus, war es gerade die letzen Tage schwierig, denn der Wind wehte heftig und man konnte auch kein gescheites Bild machen.
Aber ein paar Tageslichtbilder (ohne Blitz) kann ich natürlich noch nachreichen:







Allerdings sieht man bei den Tageslichtaufnahmen auch mal Dinge im Bild, die bei Blitzlichtaufnahmen bzw. bei Dämmerung im dunklen Hintergrund verschwinden oder wenn Sonne da ist, dann sind teilweise auch Schatten auf den Blüten.
An die letzte dunkel-rosa Blüte kam ich gar nicht ran, denn sie schwebt in ca. 3 m Höhe und da reichten auch Zehenspitzen auf der Leiter nix, die musste ich dann abhängen und irgend wo platzieren, was bei einem 30er Hängetopf mit fast einem Meter langen Trieben nicht ganz so einfach ist.

LG
Frauke

35

Donnerstag, 30. Mai 2013, 01:27

Frauke, Du hast eindeutig zu viel davon! Und alle viel zu schön!!
Ich bau hier an, nehm Dir ordentlich was ab, und Du brauchst Dich für´ s Fotografieren nicht mehr abzumühen!!
Ehrlich, ich beneide Dich!! Herrliche Blüten!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

36

Donnerstag, 30. Mai 2013, 16:27

@Frauke

Zitat

Allerdings sieht man bei den Tageslichtaufnahmen auch mal Dinge im Bild,
die bei Blitzlichtaufnahmen bzw. bei Dämmerung im dunklen Hintergrund
verschwinden
Der Grund meiner Frage war die oben zitierte Tatsache. Ich finde die Aufnahmen sehr gut. Nur die Farben von "King Midas" habe ich anders in Erinnerung. Dann möchte ich dir noch ein Kompliment für deine Pflanzen machen. Die Blätter sind makellos, wenn ich da an meine Epi's denke...

37

Freitag, 31. Mai 2013, 00:01

... Nur die Farben von "King Midas" habe ich anders in Erinnerung.


Ich habe drei Klone von diesem 'King Midas`



Alle drei haben denselben Wuchs (Blattform, Länge usw.), aber die Blüten sind bei den Klonen doch verschieden. Auch vom einen zum anderen Jahr kann man da z.T. Unterschiede in der Blüte feststellen.
Die Farben sind mehr oder weniger intensiv und auch die Blütengröße variiert. Allerdings ist der Farbverlauf doch fast immer gleich.

... Dann möchte ich dir noch ein Kompliment für deine Pflanzen machen. Die Blätter sind makellos, wenn ich da an meine Epi's denke...


Da siehst du ausnamsweise mal intakte Blätter. Diese gerade gezeigten Pflanzen durften, weil sie ja dicke Knospen hatten, alle noch drinnen bleiben. Draussen gab es doch schon wieder bei einigen Sonnenbrand und solch geschädigten Blättern hatten die recht kühlen Temperaturen vor ca. 14 Tagen den Rest gegeben. Musste einiges wegschneiden. Auch die Nacktschnecken machen vor meinen Epis nicht halt. So manches Mal ist da über Nacht ein Teil vom Blatt weggeraspelt oder ein Loch drinnen. Auch Viren oder Pilze hinterlassen korkige Stellen, aber da erkannt man mit der Zeit, welche Pflanze besser nicht zugig hängt oder besser vor Regen geschützt werden muss.

LG
Frauke

38

Sonntag, 2. Juni 2013, 20:45

da erkannt man mit der Zeit, welche Pflanze besser nicht zugig hängt oder besser vor Regen geschützt werden muss
Bei mir hängen sie die ganze Zeit schon im sintflutartigen Dauerregen. Ich trau mich gar nicht mehr in den Garten gucken... Wobei die meisten Epis aber schon recht pflegeleicht sind. Bei dem Regen steigen selbst die Schnecken schon auf die höchsten Bäume...

Tolle Fotos, ich geh gleich nochmal eine Runde schmachten! Lieber hier am PC im Warmen als im Garten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


39

Sonntag, 2. Juni 2013, 21:28

Ich hab heut auch mal in den Epi-Baum geschaut. Die, immer noch vom Regen(Drei Tage her...)schweren Töpfe sind noch nicht nachgetrocknet, hoffe da fault nichts......
Tolle Blütenbilder!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

40

Sonntag, 23. Juni 2013, 21:04

Noch eine olle No-Name-Hybride aber dafür mit Käfer:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969