Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. April 2013, 22:55

Epikakteen 2013

Ja, in diesem Jahr sind auch die Epis etwas später dran. Ein paar haben zwischendurch auch schobn wieder die Knospen gelb werden lassen, aber ich habe noch Hoffnung auf ein wenig Frühling.

Die erste Blüte war ein Kuckucksei, was heißt, es war nicht das, was drauf stand. Sollte ein Charlie Paetz werden, wurde dann aber eine Clair P.



Na ja, so einfach umbenennen tut man ja die Epis nicht, aber hier habe ich schon zwei Pflanzen zum Vergleich, Triebform, Blütengröße und -farbe passen auch.

Weiter geht es mit George's Favorite und einer ersten Blüte an Frühlingsgold



LG
Frauke

2

Freitag, 5. April 2013, 08:19

Toller Start ins neue Epi-Jahr! Danke!
Ich muss mich derzeit mit winzigen Knospen zufrieden geben. Aber zum Glück gibt´s ja Unterhaltungsprogramm von Frauke.
C. Paetz oder C. Paetz - schon gut wenn man´s nicht so mit den Hybriden hat. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Freitag, 5. April 2013, 12:57

Oh, wie schön!
Bei meinen tut sich noch nichts.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Freitag, 5. April 2013, 19:36

Das war jetzt witzig. Aufgrund deiner CP_03 hab ich mal gegoogelt und weiß jetzt, was meine Mutter (siehe meine Vorstellung von vor langer Zeit 8) ) für Kakteen auf dem Balkon hatte, nämlich Weihnachtskakteen in etlicher Anzahl und völlig verwurschtelt gewachsen. Das waren die, um die sie sich nie gekümmert hat und die immer wie wild en rouge geblüht haben.
Ein netter Einstieg in den noch jungen Abend.

Liebe Grüße Manni

5

Samstag, 6. April 2013, 21:18

Schön Frauke! Deine Epis sind ja schon ganz schön weit, wo hast Du sie stehen? Bei mir im Gewächshaus blüht bisher nur "Standard"-Epi ackermannii. Alle anderen haben noch minikleine Knospen.

6

Samstag, 6. April 2013, 23:48

Hallo Mandy,

die stehen/hängen alle im GWH, welches ich aber ganz gut in Klima- bzw. Temperaturzonen teilen kann. Ganz unten, an der Erde die Kakteen und kälteverträglichen aS und dann geht es langsam in die wärmeren Gegenden, so in Augenhöhe sind es meist 12-15°C und alles was drüber hängt, hat es dann noch mal 1-2° wärmer.
Vor 14 Tagen, als es noch mal so bitterkalt war, zeigte das Thermometer am Boden -2° und Raumtemperatur 8°, da sind mir schon ein paar Knospen abhanden gekommen. Nur größere Knospen haben es geschafft und die meisten Epi-Hybriden treiben zum Glück erst jetzt richtig Knospen.

So, hier eine von heute, die von den sieben angesetzten, zwei Knospen halten konnte.



LG
Frauke

7

Samstag, 6. April 2013, 23:57

Waaaahnsinn! Sehr schön!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Sonntag, 7. April 2013, 00:00

Ein ausgesprochen schönes Orange, danke für's zeigen.

9

Sonntag, 7. April 2013, 00:54

Danke Frauke! Wunderschön!
Alles Liebe
Sabel

10

Sonntag, 7. April 2013, 11:19

Klasse Farbe!
Der Knospenverlust bei den Epis ist doch leider relativ normal. Jedesmal freut man sich über die Knospenflut und am Ende kommen maximal 1/3 davon auch zur Blüte. Wenn man sich mal daran gewöhnt hat, ist es auch nicht mehr so schlimm.

So ein klimazonen-GWH ist schon eine feine Sache. Ich war diesen Winter auch damit beschäftigt, die verschiedenen Temperaturbereiche im Treppenhaus näher zu erforschen und die nächsten Winter die Pflanzen entsprechend zu sortieren. Auch da geht die Wärme von oben nach unten - letztendlich kommt auch die Kälte eher unten zu den Türen rein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Sonntag, 7. April 2013, 18:10

letztendlich kommt auch die Kälte eher unten zu den Türen rein

...und bekanntermaßen steigt warme Luft auf! ;)
Gruß
Stefan

12

Sonntag, 7. April 2013, 18:59

Klar und logisch - aber lach mich aus: Bisher habe ich bei der Aufstellung im Winterquartier noch nie drauf geachtet. Dabei können da schon ein paar Grad Temperaturunterschiede herrschen. Nächsten Winter wird alles anders! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Sonntag, 7. April 2013, 23:36

bekanntermaßen steigt warme Luft auf!

........und damit auch die Luftfeuchtigkeit.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Samstag, 13. April 2013, 00:20

von der Physik zurück zu den Epis ;)

Vorgestern Abend noch mal Frühlingsgold und Fluid Orange



die Klara wollte da noch nicht so richtig, erst am nächsten Tag



LG
Frauke

15

Samstag, 13. April 2013, 09:15

Klasse Blüten, jetzt muss es einfach Frühling werden.

16

Samstag, 13. April 2013, 10:22

Mensch Frauke, welche Pracht!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Dienstag, 16. April 2013, 20:32

Also die Frühlingsgold und Fluid Orange nebeneinander sind echt der Renner, Frauke! Bei mir tun sich die Epis im GH immer noch schwer.

18

Freitag, 3. Mai 2013, 18:48

Hallo,
vorletztes Jahr habe ich Samen von einer Epiphyllum-Hybride bekommen. Nach dem Pikieren bildet ein Pflänzchen nun das erste "Laubblatt":



Bis zur erswten Blüte wird es wohl noch ein paar Jahre dauern.
Es grüßt Josef

19

Freitag, 17. Mai 2013, 23:19

Josef, für deine Sämlinge drücke ich dir alle Daumen.
Ich säe ja auch in mehr mineralischem Substrat aus, pikiere aber dann in mehr humushaltigere Erde. Da gehen die noch mal so schnell ab. Na ja, schnell ist bei diesen Sämlingen relativ und sie benötigen schon einiges an Futter, aber sie wachsen meines Erachtens doch zügiger.

Hab gerade bemerkt, dass ich noch ein paar Epiblütenbilder schuldig bin:





LG
Frauke

20

Samstag, 18. Mai 2013, 10:09

Ooh Frauke, bist Du wahnsinnig, ich kann gar nicht mehr wegschauen....................muß mehr Epis haben.........................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom