Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. März 2013, 15:04

Pflanzenfarben-Atlas

Durch einen Beitrag von CABAC bin ich wieder auf den den 1957 erschienenen Pflanzenfarben-Atlas von von Prof. Dr. Ernst Biesalski aufmerksam geworden. Obgleich mich diese Lektüre interessiert, hat mich bisher immer der Preis von ca. 100 € vom Kauf abgehalten.

Besitzt eventuell jemand (CABAC?) diesen Atlas und falls ja, hat sich der Kauf gelohnt?

2

Sonntag, 10. März 2013, 19:36

Ohne jetzt groß nachschlagen zu wollen hat sich Friedrich Ritter (dem wohl die korrekte Farbbenennung auch sehr wichtig war) immer auf irgendwelche DIN-Tafeln berufen. Die müsste es doch auch irgendwo deutlich günstiger geben? Bei Interesse kann ich ja gelegentlich doch mal die entsprechenden Bücher wälzen.
Momentan kann ich mir kaum vorstellen, dass man sich für diese Thematik wirklich einen Fachatlas zu € 100,00 zulegen muss. Allerdings lasse ich mich gerne auch eines Besseren belehren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Montag, 11. März 2013, 10:48

Mann kann sich ja im Baumarkt von allen Streifen einen nehmen und dann zusammenheften :) Ein richtiger RAL "Katalog" kostet eher noch mehr.
http://www.amazon.de/RAL-K-5-Farbf%C3%A4…62995336&sr=8-1 So was wäre jetzt nur ein Teil.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

4

Montag, 11. März 2013, 11:28

..............hätte da noch einen Farbenfächer von Brillux, aber der interessiert wohl keinen..........................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5

Montag, 11. März 2013, 19:09

Ich kann mir kaum vorstellen, dass RAL-Farben mit der Farbpalette des Pflanzenfarben-Atlas übereinstimmen.

6

Mittwoch, 13. März 2013, 08:08

Hallo Markus und hallo zusammen,

was habe ich da bloß wieder angerichtet?

Ja 100 € sind schon ein happiger Betrag für ein paar Blätter in einem grünen Hefter. Dieser Gedanke ging mir auch durch den Kopf als ich mal für einen Pflanzenautor ein wenig Zuarbeit gemacht habe und der mir riet, mir doch für die Beurteilung der Blütenfarben Biesalskis Werk zu zulegen.

Sah es aber praktisch, denn wenn ich mir für 100 € Tabacwaren gekauft hätte wären diese über kurz oder lang in Rauch aufgegangen oder hätte ich mir dafür sechs Flaschen Rotwein von Herrn Knipser gekauft, wäre dieser möglicherweise schon ausgetrunken.

Es stellt sich für mich heute nicht mehr die Frage ob der Kauf ein unnützer gewesen ist, denn es vergehen immer nur wenige Tage, dann habe ich den Pflanzenfarbatlas in der Hand. Es gibt natürlich viele Möglichkeiten womit man Farbenvergleiche anstellen ann . Die RAL ist eine. Die DIN auch. Bei der Klärung um welche Farbe es sich bei Pflanzen handelt gibt, es meiner Meinung nach nur zwei: Pflanzenblütenfarben nach Oswald oder eben Biesalskis 100 € teures und über 50 Jahre altes Werk. Markus, die Druckqualität ist übrigens auch nach so langer Zeit noch hervorragend. Da ist noch nichts verblasst.Würde es mir heute immer wieder kaufen.

LG

CABAC

7

Mittwoch, 13. März 2013, 17:18

Bei der Klärung um welche Farbe es sich bei Pflanzen handelt gibt, es meiner Meinung nach nur zwei: Pflanzenblütenfarben nach Oswald oder eben Biesalskis 100 € teures und über 50 Jahre altes Werk. Markus, die Druckqualität ist übrigens auch nach so langer Zeit noch hervorragend. Da ist noch nichts verblasst. Würde es mir heute immer wieder kaufen.


Besten Dank für deine Rezension. Nun bin ich überzeugt, dass sich der Kauf des Pflanzenfarben-Atlas für mich rentieren wird.

Ich konnte mich letztendlich nun doch nicht zum Kauf entschließen.

Ähnliche Themen