Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Echinopsis2

unregistriert

1

Freitag, 13. Februar 2009, 21:51

Brauche Hilfe beim Bewurzeln!

Hallo zusammen,

bin durch Zufall an einen kleinen Ableger von
Trichocaulon cactiforme rangekommen, nun kommt die Frage wie ich den
bewurzeln kann. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Hier mal ein Bild des Ablegers:

lG,
Echinopsis2
»Echinopsis2« hat folgendes Bild angehängt:
  • t. cactiforme.JPG

2

Donnerstag, 19. Februar 2009, 22:07

Hallo Echinopsis2,

um es vorweg zu nehmen, Erfahrungen habe ich mit diesen Pflanzen nicht. So wird es vielleicht den meisten hier gehen, weshalb du auch noch keine Antwort auf deine Frage erhalten hast.
So viel ich weiß, soll diese Pflanzengattung nicht ganz einfach zu pflegen sein. Ich wundere mich, dass du im tiefsten Winter zu einem Kindel gekommen bist. Das ist nun auch die denkbar ungünstigste Zeit.
Ich würde versuchen die Pflanze trocken zu bewurzeln, also nur auf trockenen mineralischen Substrat legen und mit Wärme und Licht auf die Wurzelbildung warten. Da aber gerade von Wärme und Licht nicht viel zu sehen ist, wirst du eine ganze Weile warten müssen.

Viele Grüße.
Jens

3

Donnerstag, 19. Februar 2009, 22:54

8) Moin,

ich gebe Jens Recht. Wenn Du ein Fenster hast, welches zumindest ansatzweise eine südliche Ausrichtung aufweist, so nehme er einen Topf, welcher gerade den Durchmesser des Kindels aufweist, fülle ihn mit sandigem, unbedingt mineralischem Substrat, bis fast zum Topfrand, setze das Kindel locker darauf( nicht andrücken!!) und stelle ihn dort hin. Davon ausgehend, dass hier annähernd Wohnzimmertemperaturen vorherrschen, einmal die Woche leicht!!! nebeln,aber nur soviel, dass kein Wasser den Pflanzenkörper herunterläuft! Bei bedecktem Himmeloder an Tagen, an denen es nicht so recht hell werden will, lieber nicht nebeln,sondern einen sonnigeren Tag abwarten. Wenn im Frühjahr ein Austrieb( frisches Grün) zu erkennen ist, kannst Du davon ausgehen, dass es zur Wurzelbildung gekommen ist. Schau dann vorsichtig nach, welchen Umfang diese schon hat und setze Dein Pflänzchen gegebenenfalls dann in ein gröberes Mineralsubstrat damit Du mit der "normalen" Kultivierung fortfahren kannst.

ciao,Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Echinopsis2

unregistriert

4

Samstag, 21. Februar 2009, 09:08

Vielen Dank euch zwein für die Hilfe!