Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 29. Januar 2013, 19:50

...........mein Reden............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Mittwoch, 30. Januar 2013, 07:50

und das seit '48, Thomas !

Sehe ehrlich gesagt schwarz für die Jugend hier!

Robby hat übrigens die Stelle gefunden. Shamrock, ich würde mir an Deiner Stelle echt mal überlegen, ob Du nicht etwas Geld für ein Fotobearbeitungsprogramm in die Hände nimmst.



und übrigens 30 cm rechts davon konnte ich diese Aufnahmen machen:





...macht es gut

Euer

CABAC

23

Mittwoch, 30. Januar 2013, 10:06

Oder Hybride...?
Danke für die Auflösung! Wirklich süß die Beiden. Aber warum Geld für ein Fotobearbeitungsprogramm? Bisher konnte ich auch gut ohne leben und sogar den Fotowettbewerb so gewinnen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Mittwoch, 30. Januar 2013, 16:01

Na, da bin ich ja beruhigt, dass ich noch einigermaßen Sehen kann, trotz Brillenpflicht!
Ja, Bildbearbeitung.......was ist ausreichend, was ist ein "muß", es gibt soooooo viele......................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

25

Mittwoch, 30. Januar 2013, 21:39

CABAC, magst Du zum Thema Fotobearbeitung nicht ein Thema machen? Hast sicher schon das eine und andere ausprobiert, kannst Hilfestellung und Tipps geben. Bin auch noch auf der Suche nach wasPassendem für den Anfang. Ich Armer muss immer mit unbearbeiteten Fotos irgendwas gewinnen oder Leute beeindrucken :thumbsup:
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

26

Mittwoch, 30. Januar 2013, 23:25

CABAC, magst Du zum Thema Fotobearbeitung nicht einThema machen?
Hier wurde die Thematik ja schon ausgiebig diskutiert: http://www.sukkulentenforum.de/index.php…oard&boardID=29 Könnte man also im Bedarfsfall bei den oben angepinnten Themen sicher den richtigen Thread finden.

À propos richtiger Thread: Bisher sind keine Fortschritte an den Cintia-Knsopen zu erkennen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


27

Mittwoch, 30. Januar 2013, 23:30

Bisher sind keine Fortschritte an den Cintia-Knospen zu erkennen.
....lass ihnen Zeit, kommt noch............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

28

Donnerstag, 31. Januar 2013, 07:44

Hallo Shamrock,
vielleicht fehlt der Cintia nur etwas Sonne ? Oder ein wenig bolivianisches Klima (hohe Tagtemperaturen mit ziemlich viel Wind, dafür dann nachts eine Temperaturabsenkung gegen die 0°Grenze) ?
Ich kann es nicht sagen, hatte außer als Aussaat noch nie eine Cintia auf der Fensterbank. Bei mir stehen sie im GWH.
Vielleicht will sie auch nicht Fotowettbewerbgewinnermotiv werden.
Benny, ein Thema Fotobearbeitung würde für mich nur Sinn machen, wenn wir alle hier mit dem gleichen Bildbearbeitungsprogramm arbeiten würden. Aber da Shamrock sich weigert, eine Runde Adobe Photoshop CS6 oder auch nur PSE 10.0 auszugeben, wird das wohl nichts. Stehe aber mit Rat und Tat zur Verfügung.

Mach es gut

CABAC

29

Donnerstag, 31. Januar 2013, 19:54

Genau, ich bin schuld, dass hier nicht vernünftig über Bildbearbeitungsprogramme diskutiert werden kann. Na dann ziehe ich mir diesen Schuh doch glatt gleich mal an.

Sobald die Cintia Wurzeln hat, darf sie gerne das zitierte Klima genießen. Wer bei mir noch ohne Wurzeln rumlungert, der darf noch im Wohnzimmer verweichlicht werden. Wenn es dann im Frühjahr etwas milder und sonniger wird, dann darf sie gerne mal gelegentlich auf den Balkon umziehen. Zumindest den Wind könnte ich ihr momentan zur Genüge bieten aber dann muss sie auch damit rechnen, dass sie (mangels Wurzeln) aus dem Topf geblasen wird. Glaube aber nicht, dass die hiesige Nachbarschaft viel mit einer Cintia knizei anfangen könnte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


30

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20:34

der darf noch im Wohnzimmer verweichlicht werden.

...........und bildet deshalb auch keine Wurzeln, weil, ist ja Winterruhe und zu wenig Licht!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

31

Freitag, 1. Februar 2013, 12:22

und bildet deshalb auch keine Wurzeln, weil, ist ja Winterruhe und zu wenig Licht!
Hat aber dafür extrem viel Zeit für eine Wurzelbildung oder zumindest "Bildungsanregung". Schließlich werden die zu bewurzelnden Pflanzen da monatelang komplett in Ruhe gelassen und stehen (bzw. liegen) einfach nur auf dem Substrat rum.
Anders formuliert: Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit dieser Bewurzelungsmethode im Winter gemacht! Ab März gibt´s dann erste Wassergaben und im Mai kommen sie dann in ihr richtiges Substrat, werden ganz normal behandelt und geben auch sofort Gas. Hat bisher immer funktioniert! Bis zum Herbst geht dann unterirdisch die Post ab und ab dem nächsten Jahr (inkl. normaler Winterruhe) gibt´s auch im Regelfall die ersten Blüten.
Ob der Faktor Licht auf die Bewurzelung Einfluss nimmt sei dahin gestellt. Der Kaktus gibt ja seinen "basalen Zellen" per Hormonen den Auftrag Wurzeln zu bilden. Braucht er dazu Licht?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


32

Freitag, 1. Februar 2013, 12:55

Braucht er dazu Licht?
...jupp, Meldung geht ab:"Wachstumszeit beginnt-Wurzelbildung ankurbeln!"
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

33

Freitag, 1. Februar 2013, 19:03

Robby, ich ziehe den Hut vor dir. Jetzt wo ich den Standort kenne, hatte ich immer noch Schwierigkeiten die Pflanzen zu finden. Da erkennt man gleich den Feldläufer.

Viele Grüße.
Jens

34

Freitag, 1. Februar 2013, 22:07

Braucht er dazu Licht?
...jupp, Meldung geht ab:"Wachstumszeit beginnt-Wurzelbildung ankurbeln!"
Oder doch folgende Meldung: "Jungs, da unten sind keine Wurzeln - macht mal was bevor die Wachstumszeit beginnt!".

@ Jens: Das macht wahrscheinlich schon einen großen Unterschied, wenn man des öfteren bereits im Habitat war. Unsereins würde dort wahrscheinlich erstmal ziellos umherirren und nichts sehen oder finden, wenn wir nicht gerade drauffallen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


35

Donnerstag, 28. Februar 2013, 09:06

Anscheinend war dem wurzellosen Cintia-Ableger diese geballte Aufmerksamkeit hier im Forum wohl viel zu viel. Jedenfalls sind aus den vielversprechenden Knospen eingetrocknete Büschel geworden. Beim nächsten mal wird jeglicher Knospenansatz von mir komplett ignoriert! Wobei ich es aber auch sehr unverantwortlich finde, dass die Cintia auch zu dieser Jahreszeit Knospen angesetzt hat. Da ist ja sonst nicht viel geboten und somit bekommt sie natürlich auch deutlich mehr Aufmerksamkeit als im Sommer.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


36

Donnerstag, 28. Februar 2013, 16:34

Die Kleine soll erst einmal Wurzeln bilden, dann kommen die Blüten von ganz allein.

37

Donnerstag, 28. Februar 2013, 18:32

..........wir haben es aber gewußt...................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

38

Donnerstag, 28. Februar 2013, 18:49

Die Kleine hat aber angefangen mit der Unruhe. Ich hab ihr nie gesagt, dass sie blühen soll ohne Wurzeln. Abgesehen davon hat sie ja vielleicht schon Wurzeln? Wer weiß was da im Sand so alles abgeht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


39

Donnerstag, 28. Februar 2013, 19:55

Die Kleine hat aber angefangen mit der Unruhe.

......ja klar, bei mir sind auch immer die Azubis schuld.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

40

Freitag, 8. März 2013, 20:31

Diese Cintia knizei hat echt ihren eigenen Kopf... Nachdem die Knospen wieder eingetrocknet waren, habe ich ihr die Nichtbeachtung gegeben, die sie anscheinend mag und braucht. Dadurch wurde die Cintia wohl auch motiviert, doch wieder eine Knospe anzusetzen (wer genau guckt, sieht auch noch den Rest einer Eingetrockneten):


Aber ich hab auch meinen Stolz! Somit wurde sie heute, bei der traumhaften Fühlingssonne inkl. 17°C im Schatten, raus gestellt und durfte zwischen Melocactus und Uebelmannia unter der Schattierung Sonne tanken. Zudem wurde da gut gesprüht, da die beiden Nachbarn ja gerne eine etwas höhere Luftfeuchtigkeit mögen. Bin gespannt was die Cintia nun davon hält und wie sie mit ihrer Knospe weiterverfährt. Offenbar will sie ja unbedingt blühen.
Zudem habe ich nun mal nachgeguckt und von Wurzeln gibt´s bisher noch keine Spur (und das nach fast einem halben Jahr absolut trocken im Vogelsand).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969