Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. Januar 2013, 21:28

Aussaat 2013 (caudiciforme/ pachycaule)

Hallo zusammen,

die Aussaatkiste habe ich ja schon vorgestellt (DIY Aussaatkiste (beleuchtet, beheizt, belüftet)) und nun muss sie gefüllt werden.
Nun habe ich heute die ersten beiden ZGH vorbereitet.
Aussaatsubstrat ist eine (rein mineralische) Mischung aus Bims (ca. 40%), Blähtonbruch (ca. 30%) und Lavagrus (ca. 30%). Alles angefeuchtet und portionsweise für je 10 Minuten in die Mikrowelle.
Die Samen habe ich 1-2 Stunden in 3% Wasserstoffperoxid-Lösung gebadet und die teilweise noch vorhandenen Samenhäute dann entfernt. Alles gut abgespült, in/ auf das Substrat und dann mit Schachtelhalm-Lösung angestaut. Nun stehen die ZGH in der Aussaatkiste und harren der Dinge die da werden (oder auch nicht)...
Heute waren dran:

Adenia glauca (Uhlig)
Adenia fruticosa (Uhlig), da scheinen mir alle Samen taub zu sein
Adenia goetzei (private Quelle)
Adenia spinosa (Penrock)

Adenium boehmianum (Penrock)
Adenium arabicum (Köhres, noch von letztem Jahr)

Pachypodium bispinosum (private Quelle)
Pachypodium saundersii (Köhres, letztes Jahr)
Pachypodium saundersii (Penrock)
Pachypodium saundersii, robust form (Penrock)

Brachystelma remotum (Penrock)
Brachystelma spec. aff. coddii (Penrock)

Euphorbia stellata (private Quelle)
Euphorbia ambovombensis (private Quelle)
Euphorbia cap-saintemariensis (private Quelle)

Commpihora edulis
Commiphora mollis
Commiphora africana
Commiphora schimperi
Commiphora pyracanthoides (alle Penrock)

Ich halte euch über die Entwicklung auf dem laufenden.

Gruß
Marco

2

Montag, 21. Januar 2013, 21:38

Da freuen wir uns. Ist ja ne nette Liste!
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

3

Montag, 21. Januar 2013, 21:51

Na, das dürfte aber sehr interessant werden, bin gespannt! Daumen sind gedrückt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Mittwoch, 23. Januar 2013, 15:35

Die ersten Keimlinge sind da!
Pachypodium bispinosum legt einen echten Blitzstart hin. Nach nur 1 Tag bereits die erste Wurzelspitze und nach knapp 2 Tagen bei 8 von 11 Samen sichtbare Keimung.


Auch ein Adenium arabicum Samen scheint loszulegen.


Leider gibt es auch negatives zu berichten, die Pachypodium saundersii Samen von Köhres schimmeln. Ich habe nach einem Tag bereits 2 Samen entfernen müssen und heute die nächsten 2. Die Samen der selben Art von Penrock sind dagegen (noch) schimmelfrei.


Gruß
Marco

5

Mittwoch, 23. Januar 2013, 16:06

Trotz Schachtelhalmlösung? Mist! Aber bist du dir sicher, dass es sich bei den dünnen, weißen Fäden wirklich um einen Pilz handelt? Gegebenfalls erstmal isolieren und beobachten.

Ansonsten Glückwunsch zum beeindruckenden Blitzstart! Wenn du uns weiterhin so verlässlich mit Updates auf dem Laufenden hältst, kann das ein wirklich faszinierender Thread werden. Danke!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Mittwoch, 23. Januar 2013, 18:35

Für mich zählen Aussaatberichte zu den interessantesten Beiträgen, herzlichen Dank dafür.

Pachypodium bispinosum hat ja in der Tat einen Blitzstart hingelegt. Bleibt zu hoffen, dass sich der beim Pachypodium saundersii Samen aufgetretene Schimmel nicht weiter ausbreitet.

7

Mittwoch, 23. Januar 2013, 21:22

Sehr interessant! Sollte sich bei meinen Aussaaten einmal ein Keimpilz zeigen sprühe ich mit Chinosol. Hat bis dato geholfen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Donnerstag, 24. Januar 2013, 07:58

Sehr interessant! Sollte sich bei meinen Aussaaten einmal ein Keimpilz zeigen sprühe ich mit Chinosol. Hat bis dato geholfen.


Hallo Thomas,

Chinosol habe ich zwar da, aber letztes jahr bei der Aussaat von diversen Pachypodium (die als notorisch Schimmel gefährdet gelten) hat es bei bereits sichtbarem Pilz (so wie jetzt wieder bei P.saundersii) keinerlei Wirkung gezeigt. Keine Ahnung, ob Chinosol mit der Zeit die Wirkung verliert, meines ist wohl so um die 10-12 Jahre alt...

Mittlerweile musste ich 6 von 10 Samen von P.saundersii (Köhres) wegen des Schimmels entfernen. Ich habe aber noch einige Samen dieser Art von Penrock da, deswegen lohnt es nicht darum zu kämpfen.

Pachypodium bispinosum sind nach 2 1/2 Tagen 11 von 12 Samen gekeimt :)

Gruß
Marco

9

Donnerstag, 24. Januar 2013, 08:07

Hallo Marco,
ich denke du hast die Samen (Pachypodium, Euphorbia) von Ludwig. Mit denen habe ich die letzten beiden Jahre auch nur gute Erfahrungen gemacht.
Es grüßt Josef

10

Donnerstag, 24. Januar 2013, 09:04

Hallo Josef,

ja, die sind von Ludwig. Bin schon gespannt auf die Euphorbien...
Gruß
Marco

11

Donnerstag, 24. Januar 2013, 12:02

Hallo zusammen,

lese auch mit Begeisterung mit. Interessante Kollektion, bei den aufgezählten Samen wären mir aber wenigsten 50 % zu heikel.

Bei dem Vermerk Penrock ist da die Fa. Penrock seeds aus RSA gemeint? Mit denen habe ich äußerst schlechte Erfahrungen gemacht: Sauteuer, unhöflich, unverschämt, unzuverlässig und verpilzte Samen. Bei denen habe ich bei der ersten Bestellung gleich zweimal gekauft ( nämlich das erste und das letzte Mal ).

Macht es gut

CABAC

12

Donnerstag, 24. Januar 2013, 13:23

Hallo CABAC,

bei den aufgezählten Samen wären mir aber wenigsten 50 % zu heikel.


Aus meiner Erfahrung würde ich nur Adenia goetzei als heikel bezeichnen. Bei den Brachystelma weiss ich nicht, was mich erwartet, aber ansonsten nichts so aufregendes dabei.


Bei dem Vermerk Penrock ist da die Fa. Penrock seeds aus RSA gemeint?

Jupp, genau die. Ich habe (trotz negativer Berichte) dort zum ersten Mal bestellt und kann mich über den Ablauf nicht beklagen. Die Preise waren super günstig, da die ihr Samengeschäft beenden und alles verschleudert haben. Die Qualität und Keimfähigkeit der Samen wird sich erst noch zeigen müssen.

Gruß
Marco

13

Donnerstag, 24. Januar 2013, 22:18

Oh ja, maj. Bitte halte uns auf dem Laufenden, ich bin schon ganz kribbelig vor Vorfreude!
Alles Liebe
Sabel

14

Samstag, 26. Januar 2013, 09:11

Hallo zusammen,

mir geht es wie Sabel. Als Aussaatfreak natürlich immer daran interessiert, wie es andere machen und wie erfolgreich sie dabei sind.

Und da mir als bekennender Asclepianer alle Brachystelma stets zuverlässig über "den Deister gegangen" sind, bin ich natürlich sehr gespannt wie die Ausaaat von diesen Asclepien bei Dir verläuft.

Ja und ob ich Kaktophyl bin oder nicht, kann ich nicht so recht beurteilen. Tatsache ist aber, dass mich seit geraumer Zeit die a.S. mehr interessieren. Kann aber auch sein, dass ich bei den Kakteen alles oder vieles erreicht habe. Beobachte die Szene recht intensiv. Und wenn ich so erfahre, dass die FGaS viele Neumitglieder (ich gehöre seit Ende des letzten Jahres auch dazu) bekommen hat, dann hat das sicherlich seine Gründe.

Macht es gut

CABAC

15

Sonntag, 27. Januar 2013, 14:48

Da will ich doch mal die freudig Anteilnehmenden nicht enttäuschen ;)

Pachy. bispinosum sind weiterhin auf einem guten Weg. Zwei Sämlingen fehlt die Wurzel, die trocknen so langsam ein, aber den anderen scheint es gut zu gehen.


Pachy. saundersii keimt in allen 3 Töpfen (2 Varianten von Penrock und auch die verbliebenen 4 Samen von Köhres). Da ist aber noch nicht viel zu sehen.

Ansonsten geht es jetzt auch bei den Adenium los, 3 arabicum (von 5) und auch einige boehmianum keimen.
Bei den Brachystelma meine ich auch eine Veränderung der Samen zu bemerken, aber das kann täuschen. Ansonsten tut sich nur noch bei Euphorbia stellata was.
Fotos folgen, sobald man etwas mehr erkennen kann.

Grüße
Marco

16

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:46

Heute habe ich den ersten keimenden Adenia glauca Samen entdeckt, auch bei Euphorbia sainte-mariensis und ambovombensis geht es los.
DIe schimmelnden Pachypodium saundersii Samen von Köhres werden wohl nichts mehr, bei einem der Keimlinge sind die Keimblätter noch in der Samenhülle verschimmelt :(
Die Samen der als "robust form" beschrieben Pachy. saundersii von Penrock verhalten sich auch merkwürdig. Fast alle sind deutlich angeschwollen und aufgeplatzt, aber seit 2 Tagen passiert nichts mehr. Da liegen jetzt nur kleine weisse Kügelchen in den aufgeplatzten Samen, aber keine Wurzelspitze zu sehen.

Grüße
Marco

17

Dienstag, 29. Januar 2013, 19:49

Tja, bei manchen klappt es bei anderen eben nicht. Das sind die Erfahrungen, die man macht. Ich hab mir auch schon oft in den Hintern beissen müßen..........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

18

Freitag, 1. Februar 2013, 08:04

Tja, bei manchen klappt es bei anderen eben nicht. Das sind die Erfahrungen, die man macht. Ich hab mir auch schon oft in den Hintern beissen müßen..........

Hallo Thomas,
kleinere Probleme gibt es doch immer, wenn alles glatt ginge, wäre es ja auch langweilig.
Dass Pachy-Samen nach einem Jahr überhaupt noch keimen, ist schon nicht selbstverständlich und dass die ziemlich schimmelanfällig sind, war auch klar.
Also von meiner Seite aus keine Beschwerden.
Ansonsten geht es munter weiter. Die erste Commiphora streckt ihre Keimblätter aus der Erde.
Adenia spinosa und glauca mittlerweile mit je 2 Sämlingen. Auch bei Euphorbia ambovombensis und cap-saintemariensis sieht man, was es mal werden soll.
Fotos gibt es erst heute Abend, denn Einfügen der hochgeladenen Anhänge funktioniert vom Geschäft aus nicht...

Gruß
Marco
»maj« hat folgendes Bild angehängt:
  • Commiphora_mollis01.jpg

19

Freitag, 1. Februar 2013, 09:51

wenn alles glatt ginge, wäre es ja auch langweilig.
..........aber es erspart Zeit, Nerven und ein paar Kosten.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

20

Samstag, 2. Februar 2013, 09:56

Hier noch schnell die fehlenden Fotos.
Die Commiphora mollis hängt ja schon oben mit dran, da schaut heute der 2 Sämling (100% Keimquote) aus der Erde. Bis jetzt kann ich über die Samen von Penrock noch nicht viel schlechtes sagen.

Adenia spinosa


Adenia glauca


Adenium arabicum


Pachypodium saundersii (Penrock)


und zu guter Letzt noch ein Bildchen der aktuellen Lage bei den Frühstartern (Pachypodium bispinosum)


Grüße
Marco