Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:15

Pachyphytum oviferum

Hab mich total in die "Mondsteine" verknallt und konnte ein kleines Exemplar ergattern. :love:
Sie sieht nun recht mitgenommen aus. Wurde verschickt. War im Dunklen und kalten einige Tage unterwegs. Hab sie erstmal ne weile kühl stehen lassen bevor ich sie ausgepackt habe und lasse sie nun auch im kühlsten Raum. Substrat nicht so toll, Topf vermutlich zu klein?!
Wie geh ich weiter vor um auch alles richtig zu machen? Bis zum Frühjahr vollkommen in Ruhe lassen? Doch schon umtopfen?
Zwei Blätter sind rötlich verfärbt. Sind sie hinüber? ;(
Im Netz hab ich bisher zum Thema Substrat immer von "Erde-Mineralisches Substrat" Mischungen gelesen. Ist nur mineralisches trotzdem besser?
»Nyaah« hat folgende Bilder angehängt:
  • oviferum.jpg
  • oviferum2.jpg

2

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:20

Achso, hab auch noch zwei Blättchen (scheinbar anderen Pachyphytum Art?) dazu bekommen. Noch unbewurzelt. Einfach auf Substrat legen?
»Nyaah« hat folgendes Bild angehängt:
  • pachys.jpg

3

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:20

Schönes Teil! Lass sie mal erst ein paar Tage akklimatisieren. Mal schauen, was dann aus dem Rot geworden ist.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Sonntag, 23. Dezember 2012, 12:22

Ja, die beiden Blättchen kannst du einfach auf das Substrat legen, bzw. zum besseren Kontakt mit ganz wenig Substrat bedecken, so dass die Blättchen noch gut sichtbar sind.

5

Sonntag, 23. Dezember 2012, 13:29

Und deine Mondsteine kannst du theoretisch in den nächsten Wochen mal umtopfen. Die mögen auch im Winter mal ein kleines Schlückchen Wasser und dann wird das Substrat einfach viel schneller wieder trocken, wenn es mineralisch ist. Zumal sie ja auch kühl stehen sollten, was das Trocknen auch nicht unbedingt so gut fördert.
Wobei ich mit diesen Pflanzen nicht wirklich Erfahrung habe um etwas Fundiertes dazu sagen zu können. Vielleicht kommen ja noch hilfreichere Antworten dazu?

Blättchen bestimmen ist etwas für die richtigen aS-Fachleute, da halte ich mich auch lieber zurück.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Sonntag, 23. Dezember 2012, 16:17

Hallo,
diese sind ganz pflegeleicht. Letztes Jahr habe ich eine Schale im Herbst auf dem Balkon stehenlassen, nach einigen Tagen Dauerfrost habe ich sie doch noch reingeholt und das hat ihnen nichts geschadet. Im Winter kannst du sie ruhig ganz trocken und kühl halten. Die Blättchen fallen bei Berührung leicht ab, bewurzeln aber auch problemlos.
Es grüßt Josef

7

Sonntag, 23. Dezember 2012, 20:55

Ich danke euch schon mal.
Hatte ja schon Sorge, dass da nur ein Stengel umringt von losen Blättchen ankommt (Von wegen oviferum=rohes Ei), aber die sind doch verblüffend fest, nicht wie beim Sedum burrito. Die braucht man ja nur schief anzugucken da purzeln die Blätter scharenweise runter.
Rötlich sind die beiden Blätter immer noch. Und knautschig sehen sie aus :S

8

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:02

Hmmm P.oviferum und Graptopetalum amethystinum sehen sich zum verwechseln ähnlich. Jetzt bin ich misstrauisch geworden.. :wacko:

Edit: Pachyveria 'Blue Pearl' sieht ja auch so aus! Sind es nur wieder mehrere Namen für die gleiche Pflanze? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nyaah« (23. Dezember 2012, 23:27)


9

Dienstag, 8. Januar 2013, 20:24

Eins der Blätter wird langsam "wachsig", also weich und leicht durchsichtig! Was ist da los? ?(

10

Dienstag, 8. Januar 2013, 20:31

Hallo,
es ist normal, daß von Zeit zu Zeit Blätter abgestossen werden, vor allem nach Änderung der Kulturbedingungen.
Hier mal einige in meiner Kinderstube:



Es grüßt Josef

11

Dienstag, 8. Januar 2013, 20:44

@ Josef: Tolles Schälchen!

@ Nyaah: Wenn du willst kannst du hin und wieder mal leicht daran zupfen - bis es irgendwann mal abfällt. Solange es nur bei dem einen Blatt bleibt ist es auch optisch vertretbar.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


12

Dienstag, 8. Januar 2013, 21:08

Wie Josef schon schreibt, alles im normalem Rahmen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:23

Hallo zusammen,
da ich das Thema hier gerade sehe ...
Ich hab da auch so einen "Mondstein", jedenfalls vermute ich daß es Pachyphytum oviferum ist!?
Hab die Pflanze schon einige Jahre und sie wird jetzt leider etwas unschön! Im oberen Bereich sind an den Trieben inzwischen fast alle Blätter abgefallen (das Foto ist schon etwas älter). Hab sie sicher schon 10 Jahre, eher länger!
Aus den Blättern hab ich mir auch schon Ableger gezogen. Meine Frage ist jetzt aber ob man die Triebe (ca. 1,5cm Durchmesser) bis knapp über's Substrat kürzen kann und sie dort wieder neu austreiben? Irgendwie entsorge ich ungern Pflanzen die ich schon so lange hab!



Gruß
Jürgen

14

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:44

Hallo Jürgen, bist du sicher, daß es ein oviferum ist? Meins hatte etwas rundlichere/dickere Blätter, so flache Blätter wie Deine habe ich jetzt gerade bei P. bracteosum in Netz gesehen. Aber offenbar gibts hier auch viele Kreuzungen.
Wie dem auch sei, bei mir haben schon alle Blätter, die abfielen, Wurzeln gebildet, ganz zu schweigen von ganzen Stecklingen. Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, das klappt jedenfalls.
Alles Liebe
Sabel

15

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:49

Danke sabel,
nein sicher bin ich mir nicht und mit P. bracteosum könntest du recht haben.
Mit den Blättern klappt es auf jeden Fall, hab schon mehrere Bewurzelte.
Werd einfach mal einen von den drei Trieben radikal zurückschneiden!

Gruß
Jürgen

16

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:55

Wow tolle Pflanzen habt ihr :love: auch die "unschöne" gefällt mir. Das Blatt was wachsig wird hatte ich als "Ableger" bekommen und wollte es bewurzeln ;(

17

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:57

Josef, was ist denn in der schönen Kinderstube noch so drin? Zum Beispiel unten mittig? 8o

18

Dienstag, 8. Januar 2013, 23:05

Josef, was ist denn in der schönen Kinderstube noch so drin? Zum Beispiel unten mittig? 8o
Huernia kenniensis. Hab ich recht, Josef?
Alles Liebe
Sabel

19

Mittwoch, 9. Januar 2013, 02:20

Hallo,
unten mittig steht Piaranthus geminatus. In die Schale kommen allerlei abgebrochene Stückchen, z.B. auch von Tradescantia navicularis, Echinopsis chamaecereus und eben dem Pachyphytum.
Es grüßt Josef

20

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:13

Josef, die gefallen mir sehr! Die Piaranthus geminatus!
Woran liegt es denn nun, das meine Ablegerblätter zu Wachs werden? ;( Hab ich beim Bewurzelungsversuch was falsch gemacht?