Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Montag, 26. September 2016, 22:09

Die Blattränder bekommt meine auch so hin.
Mal schauen, ich stell sie wohl dies Jahr wieder ins WQ, aber diesmal in Fensternähe.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

162

Mittwoch, 2. November 2016, 21:52

Der Geldbaum will wohl wirklich ein Baum werden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


163

Mittwoch, 2. November 2016, 22:00

Jupp! So in etwa stellt sich meiner auch dar.
Im Gegensatz zu den Jahren vorher, steht er jetzt mal bis zu den Frösten im Carport und kommt dann erst rein.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

164

Donnerstag, 3. November 2016, 06:57

Der ist ja prächtig! :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

165

Donnerstag, 3. November 2016, 20:24

Crassula ovata (Geldbaum) Kulturerfahrungen

"Geldbaumschleppen" ist schwer, deshalb habe ich mein zweites Exemplar geköpft und werde ihn nun als "Bonsai" weiterpflegen!

zum Bildeintrag ist zu bemerken, dass ich eine andere Bildbreite und -höhe gewählt habe, mal sehen, ob's klappt :S
»cool-oma-renate« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070411_klein.jpg

166

Donnerstag, 3. November 2016, 20:50

Allerbest!
Hälst Du sie ab jetzt immer so kurz oder darf sie wieder größer werden?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

167

Donnerstag, 3. November 2016, 21:11

Der arme "Baum"...
Sehe ich das richtig und dein Exemplar hat sowohl "normale" wie auch monströse Blätter? Sieht ja witzig aus! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


168

Donnerstag, 3. November 2016, 21:48

Crassula ovata (Geldbaum) Kulturerfahrungen

ja, das mit der unterschiedlichen Blattentwicklung ist evtl. darauf zurückzuführen, dass die Pflanze noch in einem viel zu großen Gefäß steckt, dass werde ich noch verändern, denn Bonsaigewächse haben ja andere Unterlagen, ich habe schon ein kleines "Crassula-Bonsaigewächs" (etwa vierjährig) selbst gezogen, das aber eine völlig andere Entwicklung hat, ich zeig euch morgen mal ein Bild. Bonsaigewächse selbst heranzuziehen ist sehr spannend, ich probiere eben gern immer wieder etwas Neues aus. Schönen Abend noch wünscht renate

169

Donnerstag, 3. November 2016, 22:21

Am Topf dürfte es nicht liegen. Ich denke eher, du hast da eine dieser Geldbaum-Kulturauslesen mit den seltsam "gerollten" Blättern, welche als `Hobbit´, `Gollum´ usw. im Handel sind. Aus irgendwelchen Gründen kamen dann bei deinem Exemplar die "alten" Gene wieder durch und produzierten dann auch die normalen, gewohnten Blätter.

Zu meiner Freude hab ich vorhin im Treppenhaus übrigens gesehen, dass meine Variante derzeit wieder munter an Blüten werkelt. Alle zwei Jahre halt... ^^
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


170

Donnerstag, 3. November 2016, 22:50

Meiner hat letzte Nacht im Carport 0 Grad aushalten müssen. Mal schauen, die nächsten Tage soll es ja wieder "angenehmer" werden.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

171

Freitag, 4. November 2016, 07:33

Liebe Renate, ich finde das Thema "Bonsais selbst heranziehen" sehr spannend und freue mich auf Dein Foto heute. Ich ziehe gerade 3 Blattstecklinge von einer ovata heran und habe beschlossen, ich versuch das auch mit einem von denen :) Ein wenig rumprobieren macht Spaß!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

172

Freitag, 4. November 2016, 13:54

... übrigens kann man auch aus Adenium obesum sehr gute Bonsais ziehen. Daran versuche ich mich zur Zeit. Sie sind zwar deutlich empfindlicher als C. ovata, aber dafür blühen sie auch viel imposanter.

173

Freitag, 4. November 2016, 20:24

Crassula ovata (Geldbaum) Kulturerfahrungen

guten Abend! und hier die zugesagten Bilder (siehe Beitrag 16 ) 8)

Anmerkung: Bild 1 und 2 die aus einem Blattsteckling gezogene Bonsai

Bild 3 ebenfalls aus einem Blattsteckling
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1070425_klein.jpg
  • P1070424_klein.jpg
  • P1070428_klein.jpg

174

Freitag, 4. November 2016, 20:42

Wow Renate, die sind wunderschön! :love:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

175

Freitag, 4. November 2016, 20:44

Crassula ovata (Geldbaum) Kulturerfahrungen

Hallo Babs, genau Blattsteckling und Geduld, mit diesen Vorsätzen klappt das auch, ich wünsche dir "gutes Gelingen"! liebe Grüße renate

176

Freitag, 4. November 2016, 21:07

Das ist so ziemlich das Beste was man mit einer ovata anstellen kann - wunderschön! Haben will!

Ich habe eine ganze Obstkiste mit dreijährigen ovata-Stecklingen. Die werde ich auf dieses Ziel hin trimmen. Wann ist der geeignete Zeitpunkt für (kräftige) Rückschnitte? Eher Frühjahr oder jetzt in der "ruhigen" Zeit?

177

Freitag, 4. November 2016, 22:19

Sieht gut aus, auch wenn ich persönlich so rein gar nichts von Eingriffen in das natürlich Wachstum einer Pflanze halte.
Aus Blattstecklingen ist schon nicht schlecht. Wie alt sind denn die Pflanzen mittlerweile?

Wer so was auch versuchen will, braucht sich übrigens nur bei mir zu melden. Da stehen im Garten derzeit auch unzählige, bereits gut bewurzelte Crassula ovata-Stecklinge rum. Die erscheinen dort generell im Herbst in großer Zahl, wenn Mama Geldbaum ins Treppenhaus umgezogen ist:


Nach den ersten, richtigen Frösten verschwinden sie dann wieder genauso schnell, wie sie plötzlich erschienen sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


178

Freitag, 4. November 2016, 22:29

Mach Dir keinen Kopp, in ein paar Jahren gibt es keine Fröste mehr!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

179

Freitag, 4. November 2016, 23:31

Renate, deine kleinen Bäumchen sehen toll aus.
Bei den ersten beiden Fotos, die Blätter erscheinen mir recht klein für Crassula ovata. Kann es sein, dass dies Portulacaria afra ist?

Wann ist der geeignete Zeitpunkt für (kräftige) Rückschnitte? Eher Frühjahr oder jetzt in der "ruhigen" Zeit?

Ich breche (an der Sollbruchstelle) an meinem großen Bäumchen missratene Triebe bereits beim Einräumen aus. Gezielten Schnitt mache ich erst im Frühjahr.
Wichtig ist ein kleiner Topf, mageres Substrat und Null Dünger. Willst du Zweige in einer bestimmten Position haben, dann hilft nur Draht.

Gruß
Frauke

180

Samstag, 5. November 2016, 00:14

Das ist so ziemlich das Beste was man mit einer ovata anstellen kann - wunderschön! Haben will!


Ein Freund von mir hat eine kapitale Crassula ovata mit einem Stammdurchmesser von geschätzt 20 cm (gefühlt eher 30 cm ... ich muss das mal ausmessen lassen). Solche Biester finde ich eigentlich am beeindruckendsten.


Gruß,

Hardy 8)