Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 29. Dezember 2009, 17:53

Hallo,

ich hab auch 3 von diesen Bäumen, die bis auf einen, allerdings noch nicht geblüht haben. Der eine, der schon mal geblüht hat, hat allerdings auch nur ein mal geblüht. Ich vermute, daß meine im Sommer nicht genug in der Sonne stehen. Im nächsten Jahr werde ich sie einfach mal auf die Südseite stellen.

LG Christa

42

Dienstag, 29. Dezember 2009, 23:36

Hallo Samsine,
das war heuer die wirklich allererste Blüte. also das Ding muß wohl erst eine gewisse Größe und wohl auch ein entsprechendes Alter haben. Wie alt sind Deine denn?
@Christa: Ich hab sie sommers im Freien und in der prallen Sonne stehen (Ist meine Schattenmaßnahme für die empfindlicheren Pflanzen udn daher entsprechend abgehärtet.), sie säuft dann aber auch ganz schön, mein Fehler war eben beim ´Reinräumen, daß ich zu sparsam gegossen hab.
Deine werden Dich also nächstes Jahr ganz sicher zufriedenstellen. :D
Alles Liebe
Sabel

43

Freitag, 1. Januar 2010, 13:02

Hallo Sabel,

das mit dem wenigen Giessen könnte allerdings bei mir auch der Grund sein. Das werde ich mir mal merken, wenn ich sie dieses Jahr wieder reinhole. Danke für diesen Hinweis.

LG Christa

44

Montag, 4. Januar 2010, 22:03

So mein Geldbäumchen steht jetzt auch schon seit Wochen bei ca. 5 Grad mit einem spärlichen Blütenansatz. Ich übe mich in Geduld, warte auf Wintersonne und bin verwundert, dass dieses Jahr nach sonnigem Freilandaufenthalt Blüten kommen.
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0153.JPG
Viele Grüsse

Christoph

45

Montag, 4. Januar 2010, 22:35

Hallo Christoph,

gratuliere zum Blütenansatz. Meine große C. ovata hat es im letzten Jahr leider nicht nach draussen geschafft . Aber auch die anderen größeren Ableger und die monstruosen Arten wollen, trotz Freilandaufenthalt, einfach nicht blühen. Hatte sie mir dieser Tage mal vorgenommen,aber ausser ein paar frechen Wollläusen war da nichts zu finden, keine Blütenansätze.

Ich werd mich mal wieder ein Jahr lang gedulden müssen,

Frauke

PS: Blütenbilder folgen doch noch, oder?

46

Montag, 4. Januar 2010, 22:47

Ja, in 8 Jahren war das jetzt erst das 2. mal in Blüte. Aber man ist ja genügsam. Blütenbilder sende ich nach wenn ich die Pflanze in Blüte antreffe. Bin jetzt im Winter nur ca. einmal pro Woche da.
Viele Grüsse

Christoph

47

Dienstag, 5. Januar 2010, 14:18

Ich freue mich ohne Ende, dass mein Geldbaum dieses Jahr wohl erstmals blühen wird. Allerdings bin ich etwas irritiert wie langsam die Knospen voran kommen... Die ersten Knospen-Anzeichen konnte ich vor ca. 3 Wochen entdecken und seitdem haben sie sich nur minimal weiterentwickelt.


Es ist vollbracht! Ich hoffe, ich kann ein schärferes Foto zeigen, wenn mehr Blüten geöffnet sind und auch bessere Lichtverhältnisse im Treppenhaus herschen.

@ Christoph: Glückwunsch auch von mir! Über die paar wenigen Blüten, die der Winter hergibt, freut man sich doch immer gleich doppelt, oder? :thumbsup:
»Shamrock« hat folgendes Bild angehängt:
  • Crassula_ovata.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

48

Dienstag, 5. Januar 2010, 18:19

8) Moin,

ja super!
Glückwunsch den Herren. Meiner ist nun bald 25 Jahre alt, hat vor ca. 10 Jahren ein Mal herrlich geblüht, aber seit dem nicht wieder.
Sollte ich mal mit ihm reden..............................

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

49

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:17

Hallo

Ich habe zwei Geldbäume, die sind 26 Jahre alt und blühen seit ca. 5 Jahren regelmäßig. Sie stehen im Sommer draußen - ungeschützt und sehr sonnig vor einer Wand. Sie bilden so Mitte bis Ende Oktober ihre Blüten. In dieser Zeit werden sie aber wie alles andrere in das Winterquartier geräumt - ungeheiztes Treppenhaus. Je nach Temperaturen blühen sie dann reichlich oder ihre Blüten gehen nicht alle auf, wie dieses Jahr. Wenn sie diese Blühzeit in meiner Wohnung verbringen könnten, würden sie wohl immer reichlich blühen - aber irgendwo muß ja meine Family auch wohnen !!!

Ich habe die Erfahrung gemacht, je sonniger sie im Sommer stehen, dest mehr Blüten bringen sie. Dann brauchen sie aber auch ausreichend Wasser und Dünger. Sie behalten dann auch den gedrungenen Wuchs. Leider ist es im Treppenhaus zu dunkel, sonst hätte ich ein Foto eingestellt.

Gruß ferox
lg Uschi :rolleyes:

50

Dienstag, 5. Januar 2010, 19:39

8) Moin ferox,

wie alle meine Pflanzen, steht auch diese(bis auf die Ruhezeit, da steht sie am Terassenfenster-Süd) "vollwetter" draußen. Hat schöne rote Ränder an den Blättern und freut sich wie Bolle, draußen zu sein.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

51

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:58

ok Tom, dann hilft nur reden.....
lg Uschi :rolleyes:

52

Donnerstag, 21. Januar 2010, 20:50

Geschafft! Nur werden halt die Fotos nichts bei der Dunkelheit. Aber ich freu mich dennoch über die winterliche "Blütenpracht". Hat auch lange genug gedauert aber der Geldbaum blüht.
»Shamrock« hat folgendes Bild angehängt:
  • Crassula_ovata_Blüten_klein.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

53

Montag, 15. Februar 2010, 22:47

Bei mir stehen die Crassulas ab Mai draussen, geschützt vor Regen und der heißen Mittagssonne (sonst verbrennen die Blätter). Gegossen wird dann nur alle drei Wochen durchdringend (was im Übertopf ist wird nach ein paar Minuten abgegossen) und einmal im Monat so von April bis September mit Kateendünger (0,1%ig)gedüngt.

Ab September wird bei mir garnicht mehr gegossen. Erst wenn die Blütenansätze kommen, so einmal im Monat schlückchenweise. Hole sie auch ab ende September rein und halte sie hell bei zwischen 5 bis 10 Grad.

Das Substrat besteht bei mir aus einem Gemisch mit Kakteen- und Sukkulentenerde.

Stelle morgen mal ein paar Bilder rein ;)

Viele grüße
Viele Grüße

Jule

54

Dienstag, 16. Februar 2010, 00:41

ja gerne immer her damit
Gruß Timo

55

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:17

Hallöchen,
bekomme irgendwie keine Bilder hochgeladen ausser mein Profilbild :huh:
Viele Grüße
Viele Grüße

Jule

56

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:41

Hallo,

um dir helfen zu können, musst du schon etwas genauere Angaben machen. ;)

Was genau geht denn nicht?
Welche Fehlermeldung erscheint?
Wie bist du vorgegangen?
Gruß Markus

57

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:42

Hi Jule (aka Crassula),

liegts vielleicht an der nötigen Bildverkleinerung? Zum Thema "Bilder einstellen" findest du die Infos in den "Forenregeln". Hast du dort schon mal gestöbert? Bei der Gelegenheit: Es wäre sowieso besser, wenn du deine Bilder im Bilder-Thread zeigst... Wie auch immer: Ich freu mich schon auf deine Fotos! Bei konkreten Fragen zum Bilder zeigen --> immer her damit! Das kriegen wir gemeinsam schon hin! :)

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

58

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:43

Danke für die schnelle Antwort,
habe das Problem eben rausgefunden,
meine Bilder sind zu gross :whistling:
Viele Grüße

Jule

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (16. Februar 2010, 20:45)


59

Dienstag, 16. Februar 2010, 20:50

Gerne doch - dann steht ja dem munteren Bilder gucken nicht mehr viel im Wege! :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

60

Dienstag, 20. Dezember 2011, 18:12

Crassula ovata

Moin :D

Seit einiger Zeit schlummern einige Bilder auf der Karte des Fotoapparates, die ich Euch unbedingt zeigen möchte. Leider waren die letzten Wochen bei mir sehr, sehr ... äääh ... ereignisreich, so dass ich noch nicht einmal häufig zum Spieken kommen konnte. Die nächsten Wochen werden nicht ruhiger, Weihnachten unterwegs, dann arbeiten und gleichzeitig Besuch im Haus und dann wieder unterwegs ...

Aber zurück zum Thema:
Meine Crassula ovata habe ich vor 28 Jahren als Steckling erhalten. Damals wusste ich nicht viel von der Pflege, aber sie sind ja sehr genügsam und robust :whistling:
Mittlerweile steht meine Pflanze im Sommer vollsonnig auf dem Balkon und ist Wind und Wetter (auch dem Regen) ausgesetzt, gegossen wird nur wenn es mal länger nicht geregnet hat, aber dann auch gedüngt. Im Spätsommer bekommt die Pflanze für mindestens vier Wochen kein Wasser, ich stelle sie in die Wohnung ans sonnigste Terrassen-Fenster bzw. belasse sie auf dem Balkon und stelle das Gießen ein (je nach Wetter). Dann kommt sie wieder raus, unter gleichen Bedingungen wie zuvor. Und Anfang Dezember sah sie so aus:



Selbst an einem ganz kleinen Trieb am Stamm erschienen Knospen ^^

Derzeit steht sie im Wohnzimmer, damit ich häufig die Blüten sehen kann (die nur ganz zart duften, längst nicht so stark wie die von C. arborescens). Tagsüber sind es dort ca. 18 Grad, abends etwas mehr - sofern wir denn mal zuhause sind und die Heizung aufdrehen. Sie steht sehr sonnig an einer Terrassentür, bekommt also volles Licht. Nach der Blüte werde ich sie vermutlich ins kühlere Dachgeschoss stellen und weniger gießen. Während der Blüte gieße ich selten aber durchdringend, später nur selten ein bisschen. (Ich finde, dass man es an den Blättern sehen kann ob Bedarf an Wasser da ist, sie wirken stumpf und ggf. an der Oberfläche (!) sogar leicht (!) schrumpelig. Also Augen auf! 8o )

Ich schneide die Pflanze immer wieder mal zurück, wenn dann NACH der Blüte, denn wie man unschwer erkennen kann, blüht sie an einjährigen Trieben, also an denen, die sie im Sommer gebildet hat. Ein Rückschnitt im Sommer wird gut vertragen, aber wenn man nur "die Spitzen schneidet" gibt es keine Blüte. Wenn ein Rückschnitt im Sommer nötig werden sollte, würde ich ausschließlich ganze Triebe herausnehmen.

So viel mal wieder nur in "Kürze". Euch allen eine wunderschöne und harmonische Zeit. Bis nächstes Jahr
der TOM

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher